Seite 5: Impressionen (3)

Nimmt man den Dual-Slot-Kühler von unserem Testmuster herunter, kommt ein Printed Circuit Board zum Vorschein, das mit dem der Referenz nicht mehr allzu viel gemein hat. 

Die Spannungsversorgung wird über insgesamt neun Phasen realisiert, der Grafikprozessor wurde zur besseren Kühlung um 45 Grad gedreht. 

Das PCB der PowerColor Radeon HD 7870 Devil macht insgesamt einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Der Kühler selbst ist mit einigen Kühlrippen und vier 6-mm-Heatpipes ausgestattet, die von drei Axiallüftern unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlich geformten Rotorblättern unterstützt werden.