Seite 2: Das Testsample im Detail

Der GPUz-Screenshot bestätigt noch einmal die Eckdaten der PowerColor Radeon HD 7870 Devil. Diese bringt mit 1100 respektive 1250 MHz rund 100 bzw. 50 MHz mehr für Chip und Speicher mit sich. Dazu gibt es ein eigenes Kühlsystem, das deutlich leiser und effektiver als das der Referenzversion agieren soll, sowie ein aufgemöbeltes Platinenlayout. Letzteres soll unserem heutigen Testkandidaten zu einem ordentlichen Overclocking-Potential verhelfen. Wie das in der Praxis ausfallen wird, klären wir nur wenige Seiten weiter.

powercolor-hd7870-devil13-gpuz

Dank der höheren Taktraten bereits ab Werk fallen Speicherbandbreite und Pixelfüllrate höher aus als bei der Referenz. Konkret schaufelt der 2048 MB große GDDR5-Videospeicher, welcher zudem auf einen 256 Bit breiten Datenbus zurückgreifen kann, pro Sekunde bis zu 160 GB pro Sekunde an Daten heran. Die Pixelfüllrate der PowerColor Radeon HD 7870 Devil beläuft sich hingegen auf 35,2 GB/Sek.

Vergleich mit der Referenz

PowerColor Radeon HD 7870 Devil gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon HD 7870 PowerColor Radeon HD 7870 Devil
Straßenpreis Noch nicht erhältlich
Homepage www.amd.com www.powercolor.com
Technische Daten
GPU Pitcairn XT Pitcairn XT
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 2,8 Milliarden 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1000 MHz 1100 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1000 MHz 1100 MHz
Speichertakt 1200 MHz 1250 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 153,6 GB/Sek. 160,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1
Shadereinheiten 1280 (1D) 1280 (1D)
Texture Units 80 80
ROPs 32 32

Im Vergleich zur AMD-Vorlage kann die PowerColor Radeon HD 7870 Devil mit einem 100 MHz schnelleren Chiptakt auf sich aufmerksam machen und erfreut sich auch über einen 50 MHz schnelleren Speichertakt

Das Sample im Detail

Mit einer Länge von 29,1 cm fällt die PowerColor Radeon HD 7870 Devil deutlich länger aus als die Vorlage der US-amerikanischen Grafikschmiede. Der Kühler ragt knapp drei Zentimeter über die Platine hinaus. Trotzdem verlangt auch sie nach nur zwei Slots in der Höhe an Platz. Bei der Spannungsversorgung hat PowerColor einen oben drauf gelegt und seinem jüngsten Zuwachs unter den Radeon-HD-7870-Vertretern die ein oder andere Phase mehr spendiert. Unser heutiger Testkandidaten kann mit insgesamt 7+1+1-Phasen auf sich aufmerksam machen. 

Das Testsample im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 300 MHz/ 1100 MHz
Speicher 300 MHz / 1250 MHz
Turbo -
Speicherausstattung Größe 2048 MB
Hersteller, Typ Elpida, GDDR5
Speicherinterface 256 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 26,6 cm
Länge (inkl. Kühler) 29,1 cm
Breite (inkl. Kühler) 13,0 cm
Höhe (inkl. Kühler) 3,9 cm
  Stromversorgung 2x 6 Pin
Spannungsversorgung 7+1+1 Phasen
Kühler Größe Dual-Slot
Kühlkörper 4x Kupfer-Heatpipes
vernickelte Aluminiumfinnen
Lüfter keiner, passiv
Anschlüsse 2x DL-DVI
1x HDMI
2x mini-DisplayPort
Lieferumfang 1xAdapter miniHDMI-HDMIv1x Mousepad

1x QuickStart-Guide
1x Treiber-CD
1x Adapter VGA/DVI

So weit so gut, nun schauen wir unseren Testkandidaten näher an.