Seite 21: Overclocking

Die von ASUS vorgegebenen 889 MHz konnten wir aufgrund der guten Kühlung deutlich nach oben drehen. Auf 1047 MHz haben wir es geschafft, was einem Overclocking von 17,7 Prozent (im Vergleich zum Basis-Takt) entspricht. Per GPU-Boost erreichte die Karte einen Takt von 1111 MHz. Den Speicher konnten wir auf 1753 MHz übertakten.

Um dies zu erreichen, setzten wir die GPU-Spannung auf 1,2 Volt und wählten zusätzlich ein Power-Target von +106 Prozent. Das Temperatur-Target konnten wir bei 80 °C belassen, da die Karte selbst jetzt nicht wärmer als 77 °C wurde.

Welche Auswirkungen die Taktsteigerung auf die Performance hat, sehen wir in folgenden Benchmarks:

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

Ein Overclocking hat auch immer Folgen für die Leistungsaufnahme, Temperatur und Lautstärke:

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking

ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II OC: Overclocking