Seite 4: XFX Radeon HD 7790 Black Edition - Technische Daten und Impressionen

Dritter und letzter Kandidat ist die XFX Radeon HD 7790 Black Edition.

xfx-7790-gpuz

Das Sample im Detail

Die technischen Daten kennen wir nun alle, folglich können wir uns den Details der Karte widmen.

Das Testsample im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 300 MHz/1075 MHz
Speicher 150 MHz / 1600 MHz
Turbo 1075 MHz
Speicherausstattung Größe 1024 MB
Hersteller, Typ Hynix, GDDR5
Speicherinterface 128 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 20 cm
Länge (inkl. Kühler) 20 cm
Breite (inkl. Kühler) 11 cm
Höhe (inkl. Kühler) 3,6 cm (Dual-Slot)
  Stromversorgung 1x 6 Pin
Spannungsversorgung 4+1 Phasen
Kühler Größe Dual-Slot
Kühlkörper Aluminium-Heatsink
2x Heatpipe
Lüfter 2x 75-mm-Axiallüfter
Anschlüsse 2x DL-DVI
1x DisplayPort
1x HDMI
Lieferumfang

1x Treiber-CD
1x Handbuch
1x Case-Sticker

Soweit so gut, kommen wir nun zur äußeren Betrachtung der Karte.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Wie auch bei den vorherigen Karten gilt auch beim Modell von XFX: Zwei Axiallüfter dominieren das Bild in der Frontansicht. Darunter sind bereits der Heatsink und die Heatpipes zu erkennen. Auf die Details der Kühlung gehen wir aber später noch ein. Die XFX Radeon HD 7790 Black Edition folgt den Vorgaben einer neuen Design-Linie von XFX, bei der ein Kühler-Gehäuse aus Aluminium zum Einsatz kommt.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

XFX setzt ein kürzeres PCB ein als Sapphire ein und im Unterschied zum ebenfalls kurzen Design von ASUS hat sich XFX aber dazu entschieden zumindest die Hälfte der Speicherchips auf der Rückseite unterzubringen.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Die beiden Lüfter haben einen Durchmesser von 75 mm verfügen ebenfalls über 11 Lüfterschaufeln. Die Achse des Lüfters ist mit einer verchromten Metallplatte versehen worden, was die Hochwertigkeit der Kühlung unterstreichen soll.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Wie auch schon die bisherigen beiden Karten und wie jede andere AMD Radeon HD 7790 auch, lässt sich das Modell von XFX mittels des CrossFire-Anschlusses mit einer weiteren Karte zusammen betreiben.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Noch einmal ein genauer Blick auf die Rückseite des PCBs, auf der vier Speicherchips aus dem Hause Hynix untergebracht sind, die mit 1500 MHz spezifiziert sind, auf der Radeon HD 7790 von XFX aber mit 1600 MHz arbeiten und somit übertaktet sind.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Den zusätzlichen PCI-Express-Stromanschluss mit sechs Pins hat XFX wie auch ASUS zum hinteren Ende der Karte hin gerichtet, was die Kabelführung bei einem derart kurzen PCB vereinfacht. Die  zusätzlich zum PCI-Express-Steckplatz herangeführten 75 Watt (insgesamt kann die Karte theoretisch 150 Watt aufnehmen) reichen für die mit 85 Watt spezifizierte Radeon HD 7790 mehr als aus.

XFX Radeon HD 7790 Black Edition

Bei einem seitlichen Blick unter den Kühler zeigen sich die beiden Kupfer-Heatpipes sowie die massive Bodenplatte aus Aluminium. Zusammen mit den Finnen des Heatsinks soll die Abwärme so bestmöglich abgeführt werden können.