Seite 2: Impressionen (1)

Nun wollen wir uns die Hardware als solches einmal etwas genauer anschauen. Neben der Karte gehören auch noch ein Poster und Sticker zum Lieferumfang. Weitaus wichtiger aber sind uns die beiden gesleevten 2x-6-Pin auf 8-Pin Adapter sowie der DVI-auf-VGA-Adapter.

EVGA GeForce GTX 680 Classified
EVGA GeForce GTX 680 Classified - Gesamtüberblick vorne

Ohne den direkten Vergleich kaum zu erkennen, aber dennoch etwas, dass einem direkt auffällt sind die Ausmaße der EVGA GeForce GTX 680 Classified. Dies ist direkt an der Überhöhung des Kühlers gegenüber der Slotblende zu erkennen. Die Karte misst 26,7 cm, während die Referenzversion der GeForce GTX 680 auf 25,5 cm kommt. Auch die Höhe des PCBs ist auffällig. Es ist rund 2,5 cm höher als üblicherweise und misst nun 15 cm.

EVGA GeForce GTX 680 Classified
EVGA GeForce GTX 680 Classified - Gesamtüberblick hinten

Die Änderungen am Layout des PCBs werden besonders mit einem Blick auf die Rückseite deutlich. Hier sind acht Speicherchips zu erkennen, welche die Hälfte des 4 GB fassenden Grafikspeichers stellen.

EVGA GeForce GTX 680 Classified
EVGA GeForce GTX 680 Classified - Radiallüfter

Anstatt eines 65-mm-Radiallüfters setzt EVGA auf einen 80-mm-Lüfter. Dieser arbeitet mit einer maximalen Leistungsaufnahme von bis zu 24 Watt, was einen Eindruck über dessen Leistungsfähigkeit verschafft. Diese Maximalleistung wird er in der Praxis aber nicht abrufen können, da NVIDIA Vorschriften für die maximale Lautstärke einer GeForce GTX 680 macht. Dies führt dazu, dass EVGA die maximale Drehzahl bei 55 Prozent beschränkt. Aber auch damit dürfte der Lüfter keinerlei Probleme haben für ausreichend Frischluft zu sorgen.

EVGA GeForce GTX 680 Classified
EVGA GeForce GTX 680 Classified - PCI-Express-Stromanschlüsse

Über zwei 8-Pin-Stromanschlüsse wird die EVGA GeForce GTX 680 Classified direkt vom Netzteil versorgt. Somit kann die Karte zusätzlich zu den 75 Watt des PCI-Express-Steckplatzes bis zu 375 Watt aufnehmen. NVIDIA sieht eine maximale Leistungsaufnahme von 225 Watt vor - typischerweise soll die Karte aber nur 195 Watt aufnehmen. Das Default-Power-Target von EVGA liegt bei 250 Watt. Nutzt man die 132 Prozent Power-Target maximal aus, kommen wir auf 330 Watt.