Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Auspacken fällt zuerst auf, was für ein Leichtgewicht das PC-TU200 ist. Mit 3,15 kg ist es zwar geringfügig schwerer als das PC-Q08, aber doch ein Gehäuse, das man problemlos transportieren kann. Dabei hilft der auffällige Tragegriff, mit dem sich das Gehäuse wie ein kleiner, aber etwas bauchiger Koffer tragen lässt. Neben dem Griff erinnern auch die Eckbeschläge an einen klassischen Aluminiumkoffer. Noch auffälliger wird das bei der zweiten, silbernen Farbvariante. Anders als das Gehäuse selbst, bestehen Griff und Beschläge nicht aus Aluminium, sondern aus Kunststoff.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Abgesehen von den Eckbeschlägen erinnert die Front des PC-TU200 an die des PC-Q08. Auch hier ist oben Platz für ein 5,25-Zoll-Laufwerk, während darunter ein 140-mm-Lüfter seinen Platz gefunden hat. Das I/O-Panel wurde an der Frontunterseite angeordnet, wo es unter Umständen etwas schwer zu erreichen ist. Dafür ist die Anschlussausstattung mit zweimal USB 3.0, eSATA und Audiobuchsen überzeugend.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lian Li liefert das Gehäuse mit vormontierter Stealth-Blende aus, sodass ein verbautes optisches Laufwerk das Erscheinungsbild der Front nicht beeinträchtigt. Unterhalb des Laufwerkseinschubs gibt es Taster zum An- und Ausschalten bzw. Neustarten des Rechners.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Lian Li-typisch ist das hochwertige, gebürstete Aluminium. Obwohl Griff und Eckbeschläge davon abweichend aus Kunststoff gefertigt wurden, fügen sie sich harmonisch in das Erscheinungsbild des Cubes ein.