Seite 1: Test: Crucial Ballistix Tactical LP - Minimalismus in Perfektion

crucial ball teaser kleinErst vor kurzem berichteten wir über die neuen Ballistix Tactical LP von Crucial, da erreichte uns auch schon das erste Testmuster. Die neuen Ableger der Tactical-Reihe sollen gleich durch mehrere Besonderheiten punkten und sich so von der Konkurrenz abheben. So wurde zunächst die benötigte Betriebsspannung auf 1,35 V gesetzt, um den Verbrauch zu drücken. Des Weiteren legte man besonderen Wert auf die Gesamtgröße und verwendet sowohl bei PCB als auch Heatspreader sehr kompakte Bauweisen. Dass dies ohne Einschnitte bei Leistung und Qualität gegenüber den "großen Brüdern" der Reihe geschehen soll, versteht sich da von selbst. 

Das Speicherkit mit der kryptischen Bezeichnung BLT2C8G3D1608ET3LX0 bietet einen effektiven Speichertakt von 1600 MHz, wobei Latenzen von CL 8-8-8-24 zum Einsatz kommen. Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass dies sehr nah an der "magischen" Grenze für Ivy-Bridge-Prozessoren liegt, deren Leistung unterhalb dieser Latenz wieder abzusinken beginnt. Auf Seiten der Spannungsversorgung begnügt sich das Kit, welches aus zwei Riegeln mit je acht Gigabyte Kapazität besteht, mit 1,35 V. Das somit offiziell mit "Low-Voltage" angepriesene Kit wechselt laut Geizhals ab 99 Euro den Besitzer, lieferbar ist es aber erst ab 132 Euro. Welcher Preis sich am Markt durchsetzt muss sich erst zeigen, auf Grund der erst kurzen Verfügbarkeit müssen sich die Preise noch einpendeln.

Crucial Ballistix Tactical LP
Bezeichnung BLT2K8G3D1608ET3LX0
Kapazität 2 x 8 GB
Effektive Frequenz 1600 MHz
Latenzen CL 8-8-8-24 2T
Betriebsspannung 1,35 V
Preis ab 99 Euro gelistet
Herstellerlink Produktseite bei Crucial

Verglichen mit dem kürzlich getesteten Low-Voltage-Speicher von ADATA hat der Speicher von Crucial schon rein von den Daten her sowohl beim Preis als auch bei der Leistung die Nase vorn. Im Gegensatz zur Konkurrenz in Normalgröße, welche wir vor nicht allzu langer Zeit in einem 1600 MHz Roundup verglichen haben, ist er zwar etwas teurer, sollte sich aber zumindest von der Performance her keine Patzer erlauben.