Seite 3: Crucial Ballistix Tactical - Leistungscheck

 Die Überprüfung der Leistung und der Übertaktbarkeit wurde auf unserem üblichen Testsystem vorgenommen:

  • Intel Core i7-3770K
  • Asus Maximus V Formula ( Z77; Bios 0804 )
  • Gigabyte Geforce GTX 670 OC
  • Crucial m4 128 GB SSD
  • SilverStone Strider 1000 W
  • Windows 7 Professionell 64-Bit

Wie immer gilt: Die Installation ist sauber ohne zusätzlichen Ballast wie Virenscanner oder ähnlichem. Windows, Treiber und Testprogramme sind auf dem zum Testzeitpunkt aktuellen Stand was Updates anbelangt. 

Den Beginn macht der Test, wie gut unser Sample zu übertakten ist. Für die bessere Übersicht erst einmal die Ergebnisse im Überblick:

Übertaktungswerte
TaktfrequenzLatenzen
1600 MHz 1,30 V CL 8-8-8-21 1T
1866 MHz 1,35 V CL 9-9-9-27 1T
2133 MHz 1,50 V CL 9-11-10-30 1T

Fangen wir mit der Obergrenze an. Diese liegt bei 2133 MHz, wobei der Speicher hierbei eine Spannung von 1,5 V benötigt und die Latenzen müssen ein gutes Stück angehoben werden. Das entspricht einer Steigerung von 33%, was auch in Betrachtung der Kits aus dem Vergleichstest ein durchaus brauchbarer Wert ist. Höhere Taktfrequenzen waren leider auch mit einer weiteren Verschlechterung der Latenzen und einer Erhöhung der Spannung auf 1,65 V nicht stabil zu erreichen. Betrachtet man den Zwischenschritt 1866 so liefert das Kit dort gute Latenzen bei Low-Voltage-Einstellungen, was ein erfreuliches Ergebnis ist. Bei 1600 MHz haben wir nur wenig Feintuning angewendet, die vom Hersteller Crucial vorgegebenen Werte von CL 8-8-8-24 2T sind sehr nah am Optimum für Ivy-Bridge-Prozessoren von CL 8-8-8-21 1T dran, so dass diese Einstellungen im Test dann auch keine Probleme bereiteten. Es war uns zudem möglich, für diese Einstellungen die Spannung noch einmal abzusenken auf einen Wert von 1,30 V. Die 1,28 V Spannung wie im SPD für 1333 MHz eingetragen konnten wir leider für 1600 MHz nicht stabil bekommen. 

Nun muss das Speicherkit noch in unserem Benchmark zeigen, ob es hält, was die Werte auf dem Papier versprechen:

Speicherdurchsatz in SiSoft Sandra

Dank der guten Latenzen, welche schon der Hersteller garantiert, schafft der Crucial-Speicher eine sehr gute Leistung auf dem Standardtakt. Vergleicht man hier mit unseren bisherigen Tests von 1600 MHz Kits, insbesondere auch dem ADATA-Speicher, so kann sich das Ballistix-Tactical-Kit mit an der Spitze positionieren. Der Test mit den leicht verbesserten Werten brachte wie erwartet kaum Veränderung, zu nah liegen die Einstellungen hier am Ausgangswert. Die Werte für 1866 MHz und 2133 MHz sind ausreichend für einen Platz in der Spitzengruppe, besonders in Anbetracht der benötigten Spannung bei 1866 MHz eine beachtliche Leistung. Die Vorteile bei Raum und Spannung wurden demnach nicht durch Einschnitte bei der Leistung erkauft, ein erfreuliches, wenn auch erwartetes Ergebnis.