Seite 6: Multimedia, Kamera

Multimedia

Weil in beiden aktuellen Surfacetablets ein gutes Full HD-Display verbaut wird, sind sie hervorragend für die Wiedergabe von Full HD-Videomaterial geeignet. Der jeweilige Prozessor stellt dafür auch eine mehr als ausreichende Performance bereit. Allerdings ist zu bedenken, dass beim Surface Pro 2 als Windows 8.1-Gerät die Versorgung mit Playern und Codecs deutlich einfacher ist als beim Windows RT 8.1-Gerät Surface 2. Bei einem kurzen Test mit gängigen Videoformaten gab es zwar keine Probleme, wer exotischere Formate nutzen möchte, wird beim Surface 2 aber unter Umständen auf Probleme stoßen.

Unterschiede gibt es schließlich auch bei der Soundlösung. Beim Surface 2 sitzen seitlich zwei kleine, aber gut sichtbare Lautsprecher. Beim Surface Pro 2 verstecken sich die Lautsprecher wie auch das Kühlsystem hinter dem umlaufenden, seitlichen Spalt. Microsoft gab zur Produkteinführung an, dass neue Lautsprecher die Klangqualität beim Surface Pro 2 noch einmal verbessern sollen. 

Kamera

alles

Die Kamerabestückung ist einer der Punkte, in denen das Surface 2 das Surface 2 Pro deutlich überflügeln kann. Schon die Frontkamera löst mit 3,5 MP und nicht nur mit 720p auf.

alles

Noch größer wird der Abstand bei der rückseitigen Kamera. Microsoft meint offenbar, dass das Pro-Modell nur für den Videochat geeignet sein muss und setzt deshalb auch hier eine 720p-Kamera ein. Das Surface 2 hat dagegen eine 5-MP-Kamera.

alles
alles

Diese 5-MP-Kamera erreicht dann zumindest eine solide Bildqualität. Bei guten Lichtverhältnissen entstehen natürliche, aber nicht knackscharfe Bilder. Bei schwachem Kunstlicht fängt die Kameras noch vergleichsweise viele Details ein und fokussiert auch präzise, der Weißabgleich gelingt aber nicht optimal.

alles
alles

Die Kamera des Surface Pro 2 ist hingegen offensichtlich selbst als Schnappschusskamera hoffnungslos überfordert. Sie sollte wirklich nur als einfache Videochatkamera betrachtet werden.