Seite 8: Fazit

Mit den günstigen Windows Phones kann man im Anfängersegment nicht viel falsch machen. Dennoch gibt es einige Stolpersteine und Hürden, die man vor dem Kauf beachten sollte. Schon jetzt ist aber eines sicher: Keines der beiden Geräte konnte sich in dem Maße hervortun, als dass es zum klaren Gewinner gekürt werden könnte.

Nokia bringt mit dem Lumia 520 sein günstigstes Windows-Phone-8-Gerät auf den Markt. Dabei muss man aber auch einige Abstriche machen: die Kamera hat keinen LED-Blitz, der Akku ist etwas unterdimensioniert und auch dem Display merkt man den günstigen Preis an. Besonders verwirrend: die bei Lumia 620, 820 und 920 mitgelieferte weltweite Navigation ist beim 520 nicht mit an Bord. Auf Nokia Music und die Camera-Lenses muss man jedoch nicht verzichten. Dafür hat man die aus den großen Modellen bekannte SuperSenstive Touch Technologie, die die Bedienung mit Handschuhen ermöglicht, auch in das kleinste Modell gebracht.

P1010045BorderMaker

Dennoch: Man merkt genau, an welchen Stellen Nokia sparen musste. Als positiv anzusehen sind dafür die abnehmbare Schale, der microSD-Slot sowie der entnehmbare Akku. Konkurrent HTC 8S bietet jedoch auch einen microSD-Slot, schwächelt aber bei einem selbst austauschbaren Akku. Dafür ist dieser mit 1700 mAh deutlich größer bemessen als beim Lumia 520. Die Kamera hat eine LED und das Display fällt deutlich hochwertiger aus als beim Konkurrenten aus dem Hause Nokia.

P1010065BorderMaker

Ist das schon der klare Sieg für das HTC 8S? Mitnichten. Denn die nur 4 GB interner Speicher können zwar durch die microSD erweitert werden, Apps lassen sich jedoch nur im internen Speicher sichern - Liebhaber eben dieser werden hier wohl schnell an die Grenze stoßen, während man beim Lumia 520 mit dem doppelten Speicher arbeiten kann. Unserer Meinung nach handelt es sich hier um einen Punkt, der den Gesamteindruck des 8S stark trübt.

Welches Gerät letzten Endes im Einkaufswagen landet, hängt in diesem Fall wohl mehr von den optischen Aspekten als der Hardware ab - es sei denn, man möchte eine bestimmte Exklusiv-Funktion auf jeden Fall haben (bspw. SuperSensitive Touch oder Beats Audio).

Positive Aspekte des Nokia Lumia 520:

  • SuperSensitive Touch
  • Entnehmbarer Akku, microSD-Slot
  • ordentliche Kameraergebnisse (bei Tageslicht)
  • ausreichend interner Speicher

Negative Aspekte des Nokia Lumia 520:

  • durchschnittliches Display
  • fehlende Kamera LED
  • teilw. fehlende Nokia-Apps

 

Positive Aspekte des HTC Windows Phone 8S:

  • gutes Display
  • sehr gute Haptik / Verarbeitung
  • microSD-Slot, größerer Akku
  • Beats Audio

Negative Aspekte des HTC Windows Phone 8S:

  • wenig interner Speicher
  • Akku nicht entnehmbar

 

Persönliche Meinung

Beide Geräte liefern für ihren Preis gut ab - einen klaren Gewinner konnte ich im Test aber nicht erkennen. Nokia gibt einige seiner Software-Alleinstellungsmerkmale für den günstigen Preis auf, HTC verpasst es, den internen Speicher groß genug zu dimensionieren. Beide Geräte werden sicherlich ihre Käufer finden, keines davon konnte mich jedoch vollends überzeugen.

Wer auf der Suche nach einem neuen, aktuellen Smartphone ist - und sich dabei nicht auf Windows Phone 8 festgelegt hat, kann im Android-Segment sicherlich mehr Rohleistung fürs Geld bekommen - wie sich das dann in tatsächlicher Leistung (Ruckelfreiheit, Geschwindigkeit der Bedienung) niederschlägt, ist bei den Android-Geräten stark geräteabhängig.(Marc-Georg Pater)