Seite 1: Klein, aber oho: Pebble v3 von Creative im Test

pebble 100

Mit dem neuen Pebble 2.0-Lautsprechersystem präsentiert der Hersteller Creative seine vom japanischen Zen-Steingarten inspirierten USB-C-Speaker in der mittlerweile dritten Generation. Neben der USB-Konnektivität verfügt das System in der aktuellen Version zudem über eine Ansteuerung via Bluetooth 5.0 und einen AUX-In-Anschluss. Gerade aufgrund der Corona-Pandemie und dem Einsatz von zahlreichen Notebooks im Homeoffice sind Nutzer auf der Suche nach kleinen Boxen, die nicht all zu viel Platz auf dem heimischen Schreibtisch einnehmen. Aus diesem Grund hat sich Hardwareluxx den neuen Creative-Lautsprecher mal etwas genauer angesehen und einem Test unterzogen. 

Dank der multiplen Verbindungsarten lassen sich die Pebble v3 nicht nur in Kombination mit einem USB-Gerät nutzen, sondern auch mit einem Smartphone oder einem MP3-Player. Die Stromversorgung erfolgt allerdings ausschließlich über das 1,2 m lange USB-C-Kabel. Creative empfiehlt hier eine USB-Schnittstelle mit 10 W. Die Lautsprecher können mit einem Abstand von bis zu 1,35 m im Raum platziert werden. Dank des mitgelieferten Adapters sind Nutzer ebenfalls in der Lage, die Pebble v3 mit USB-A-Geräten zu betreiben. Auf der Unterseite befindet sich zusätzlich ein High-Gain- / Low-Gain-Schalter. Neben dem bereits genannten USB-C zu USB-A-Konverter sind im Lieferumfang noch die Lautsprecher selbst sowie eine Anleitung enthalten.

Technische Daten

Lautsprechersystem:2.0
Bluetooth:5.0
Bluetooth-Profil: A2DP
Betriebsfrequenzband:2402 - 2480 MHz
Max. Radiofrequenzleistung:< 4 dBm
Frequenzgang:100 - 17.000 Hz
Größe der einzelnen Boxen:123 mm x 120 mm x 118 mm
Länge der Speakerkabel:1,35 m
Länge Powerkabel:1,2 m
Treiber:Verbesserte 2,25 Zoll Full-Range-Speaker
Total System Power:Bis zu 8W RMS
Peak Power:Bis zu 16W
Accessories:USB-C zu USB-A-Konverter
Betriebstemperatur:0 - 45 °C