Seite 1: Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

corsair icue nexus logoMit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann. 

Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display. Doch ein wirklicher Mehrwert wird selten geboten. Beim iCUE Nexus geht Corsair einen eigenen Weg. Dieses Display wird separat angeboten und ist damit unabhängig von der genutzten Tastatur. Es lässt sich zwar mit einer mitgelieferten Halterung an Corsairs K95 RGB Platinum- und K70 RGB MK.2-Tastaturen montieren, kann aber auch separat verwendet werden. Dank der Touch-Unterstützung ist das iCUE Nexus zudem nicht einfach nur eine Anzeige, sondern auch ein Eingabegerät. Dazu kann Corsair mit iCUE auch eine leistungsstarke Software nutzen und das Zusatzdisplay zum Teil des iCUE-Ökosystems machen.

Das Touch-Display kommt auf eine Diagonale von 5 Zoll. Die Auflösung wird mit 640 x 48 Pixeln angegeben. Das führt zu einem Seitenverhältnis von 40:3. Corsair bringt das iCUE Nexus zu einer UVP von 99,99 Euro auf den Markt. 

Unsere Tabelle fasst die wichtigsten Daten zusammen:


Displaygröße5 Zoll
Auflösung640 x 48 Pixel
Seitenverhältnis40:3
Framerate24 Bilder pro Sekunde
FarbenRGB, 262.000 Farben
Hintergrundbeleuchtungja, anpassbar
Touchkapazitiv, Single-Point
programmierbare Tasten
bis zu sechs virtuelle Tasten
Maße15,4 x 3,5 x 1,6 cm (L x B x H) 
GehäusematerialKunststoff
AnbindungUSB 2.0 Typ-A, Kabellänge 1,82 m (an der stehenden Halterung)
benötigte SoftwareWindows 10, Corsair iCUE
programmierbare Tastenbis zu sechs virtuelle Tasten
programmierbare Tastenbis zu sechs virtuelle Tasten

Im Video zeigen wir das iCUE Nexus in Aktion: