Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt gehen wir detailliert auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Nexus 7 ein. So sind die verschiedenen Schnittstellen zur Außenwelt durch das uns ständig umgebende Internet deutlich erweitert worden. Auch das Google-Tablet muss sich in den verschiedensten Bereichen beweisen.

alles

Die Bedienelemente, also der An/Aus-Schalter und die Lautstärkewippe, könnten etwas gefälliger gestaltet sein. Sie erfüllen aber ihren Zweck.

alles

An der Unterseite finden sich die regulären Anschlüsse des Nexus 7. Der Micro-USB-Port ist für das kombinierte Daten/Ladekabel vorgesehen. Auch ein Kopfhöreranschluss ist wie gewohnt vorhanden. Ein Micro-HDMI-Ausgang fehlt hingegen.

alles

Ungewohnt ist der Anblick der Docking-Pins auf der linken Seite des Nexus 7. Über diese Pins kann das Tablet Verbindung zum Nexus Dock herstellen. Dieses Dock soll in Zukunft als optionales Zubehör angeboten werden. Über das Dock kann das Tablet an aktive Lautsprecher angebunden werden und über Micro-USB geladen werden. Gleichzeitig hält es das Tablet aufrecht - das ist vor allem praktisch, wenn man Filme ansehen will, ohne das Nexus 7 die ganze Zeit in der Hand halten zu müssen.

Internet & Nachrichtendienste:

Das Nexus 7 ist zum Internetzugriff auf W-LAN angewiesen. Es gibt jedoch zumindest Gerüchte, dass eine 3G-Version des Tablets in Planung sein soll. Das wäre sehr zu begrüßen, denn das kleine 7-Zoll-Tablet drängt sich geradezu als mobiler Begleiter auf. Ohne Internetzugang ist es für diesen Zweck allerdings nur begrenzt geeignet.

Akkulaufzeit:

ASUS gibt an, dass die Akkukapazität für 9,5 Stunden Videowiedergabe ausreichen sollte. Lobenswerterweise werden auch die genauen Rahmenbedingungen für diesen Laufzeittest benannt: Videowiedergabe mit 720p bei einer Helligkeit von 100 cd/m², Nutzung mit externem Mikrofon, bei eingeschaltetem Wi-Fi und eingeloggt bei Gmail. Wir testen die Akkulaufzeit hingegen bei der Wiedergabe eines Videosstreams über W-LAN und bei maximaler Bildschirmhelligkeit, also mit einem deutlich anspruchsvollerem Szenario. Wir kamen auf 4 Stunden und 40 Minuten, ein durchaus respektabler Wert. Bei weniger anspruchsvoller Nutzung steigt die Akku-Laufzeit deutlich an, so dass sich das Tablet durchaus über einen einen ganzen Tag hinweg fernab von Lademöglichkeiten nutzen lässt.