Aktuelles

Windows 10: Update sorgt für Darstellungsfehler

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.267
Microsoft und seine Windows-10-Updates scheinen sich langsam aber sicher zur nicht enden wollenden Leidensgeschichte zu entwickeln. Das Update KB4512941 sorgte bereits für eine erhöhte CPU-Last und ein Hotfix ist aktuell in Arbeit. Jetzt sind allerdings weitere Probleme durch besagtes Update bekannt geworden. Auf der Webseite
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Bin ständig am überlegen ob ich doch langsam mal auf Win 10 Updaten sollte.
Diese Meldungen verunsichern mich aber doch ziemlich, ob der Stress die Vorteile von DX 12 aufwiegt.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.317
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Es liegt eben auch viel an der Hardware und den Einstellungen/Treibern.

Ich persönlich nutze Windows 10 auf diversen Rechnern, meine 2 privaten Rechner sind seit der 1. Insider Preview damit versorgt, ohne Problem.

Kann also alles, muss aber nix sein.
 

Morrich

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.390
Bin ständig am überlegen ob ich doch langsam mal auf Win 10 Updaten sollte.
Diese Meldungen verunsichern mich aber doch ziemlich, ob der Stress die Vorteile von DX 12 aufwiegt.
Man darf nur nicht den Fehler machen, Updates direkt automatisch zu installieren. Ich habs bei mir so eingestellt, dass Updates erst 3 Monate nach Release installiert werden.
Bei gröberen Fehlern hat MS also genug Zeit für einen Fix.
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Ist ja auch logisch, hab die automatischen Updates bei meinem jetzt auch deaktiviert :rolleyes:.
Vielleicht teste ich es dann doch bald mal, mir graut aber auch noch davor die ganzen Einstellungen vorzunehmen, um das Ausspähen etwas zu unterbinden.
Dafür gibt es aber genug Infos und Tutorials.
Danke :).
 
Zuletzt bearbeitet:

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
4.856
Ort
Hadamar
Mit der Einstellung "Semi-Annual Channel" OHNE "Targeted", 2-3 Tagen Verzögerung für Sicherheitsupdates und 90 Tagen Verzögerung für Funktionsupdates fährt man m.E. ganz gut.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
905
Ort
Köln
Man darf nur nicht den Fehler machen, Updates direkt automatisch zu installieren. Ich habs bei mir so eingestellt, dass Updates erst 3 Monate nach Release installiert werden.
Bei gröberen Fehlern hat MS also genug Zeit für einen Fix.
Oder man macht ein Backup, forciert manuell und lebt aktuell und problemfrei seit der Steinzeit.

@DARK ALIEN Windows 10 ist eigentlich ziemlich stressfrei, kann dir ein update nur ans Herz legen. DX12 ist nicht nur ein Vorteil den Windows 10 bietet. Wenn du komplett Paranoid bist wegen der NSA noch W10Privacy drauf und go. Weil sollte selbst ein schwerwiegender Fehler mal auftreten kommt man dank schnellen Backups auch mit der internen Software relativ sicher zurück.
 
Oben Unten