Aktuelles

[Kaufberatung] Wakü für neuen Rechner - SEHR viele Fragen.

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.229
Ort
München
Ich tippe mal auf 80 Euro rum?
Der Radiator sieht in Kupfer echt nice aus. (y)

Der Aqualis ist natürlich auch ein echtes Schmuckstück. Hab mir den Ultitube eigentlich nur geholt weil ich meinen Aqualis auf D5 umbauen wollte, das aber teurer gewesen wäre als den AGB zu wechseln. :unsure:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Ich tippe mal auf 80 Euro rum?
Der Radiator sieht in Kupfer echt nice aus. (y)
105€, alles neu unbenutzt und nie eingebaut. Finde ich echt einen fairen Preis. Jetzt muss ich noch einen zweiten Airplex Radical finden und einen Magicool 360.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.229
Ort
München
Das ist wirklich sehr fair, der Radi allein kostet normalerweise ja schon deutlich mehr.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Ne, der kostet neu um die 110€.
 

KaerMorhen

Enthusiast
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
1.907
Ort
Hamburg
Hast das weisse Case schon zuhause? Bin gespannt wies bei dir dann wird. Werde hier beim planen mit 2x 420er Radis bald kirre.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.611
Ort
ganz im Westen
Ist das Board eine gute Wahl? Alternativ dachte ich an dieses hier: https://geizhals.de/gigabyte-x570-aorus-elite-a2078208.html, weil es da auch einen Ek Waterblocks Monoblock gibt. Einzig der Chipsatzkühler stört mich. Passt da dieser hier? https://www.caseking.de/ek-water-bl...ipset-aorus-x570-kuehler-acryl-waek-1858.html Mir sind beim Board viele, moderne Anschlüsse wichtig, da ich es sehr lange nutzen werde. 2,5 gbit Lan ist Pflicht, da ich in den nächsten 1-2 Jahren wohl wieder bei Vodafone upgraden werde. Wlan ist nicht wichtig, eher Nice to have. Rechner wird über Lan angeschlossen. Das Board soll wieder 5-6 Jahre halten.
Wozu X570, welchen Mehrwert erhoffst du dir? Außer PCIe4 auf den übrigen PCIe4 Slots (wofür es überhaupt keine sinnvolle Hardware gibt) gibt es keinen Vorteil bei den Anschlüssen.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
So, also noch mal ein kleines Update.

Der Rechner läuft jetzt mit:

  • 5600X
  • Asus ROG Strix B550 Gaming-E
  • 16 gb Corsair Vengeance RGB 3200er Ram
  • Vega 56
  • Gigabyte 650W Netzteil
  • O11 Dynamic

Bestellt ist noch eine NVME 1 TB SSD und es liegt noch eine Vega 56@ 64 mit Wasserkühlung hier rum, die ich zu einem guten Preis bei EKL geschossen habe.


Die Wasserkühlung ist leider wegen Umplanung und einer "kleinen" Eskalation meinerseits noch nicht fertig und es sind noch Teile im Zulauf.


Konkret wird es:

  • Aquacomputer Airplex Radical 2/360 im Deckel
  • Alphacool ST25 360 in der Seite
  • Lüfter 6 mal Noiseblocker Eloop White RGB
  • CPu Kühler Aquacomputer Cuplex Kryos Next Vision RGB Acryl
  • Aquacomputer Kryografik NEXT auf der GPU (GPU Auf Singleslot umgebaut)
  • Aquacomputer Ultitube D5 NEXT AGb/Pumpenkombi
  • Aquacomputer HighFlow NEXT RGb Durchflusssensor
  • 16/10 Mayhems Schlauch
  • 16/10 Byski Anschlüsse in Chrome
  • Kühlmittel Aquacomputer Double Protect in Grün
  • "Bundymania" Drainport




Momentan fehlen noch O-Ringe, der DFM, der Ultitube, die ganzen Anschlüsse, und die Slotblende.


Unterm Strich ist vor allem die Kühlung "leicht" eskaliert, aber ich kaufe das Zeug jetzt für viel Jahre und dann ist jetzt einmal Ruhe. :)



Nochmal danke an alle die geholfen haben! :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
So, kleines Update. Der Alphacool passt zumindest mit 13/10 90° Schraubis wie Arsch auf Eimer in die rechte Seitenkammer und sie geht gerade so noch ohne Probleme zu. Wenn das mit den 16/10ern auch klappt, bin ich sehr, sehr zufrieden. Auf die Fensterseite wollte ich den Radi nicht bauen, da mir die Optik durch den ~50mm "Berg" an Lüftern plus radi nicht gefällt. Wenn nur die Lüfter von außen zu sehen sind, sieht es deutlich besser aus.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
JUhu! Es fehlt nur noch der Aquacomputer Highflow NEXT Durchflussmesser, die Singleslotblende und die Anschlüsse. Sonst ist alles da und wartet auf den EInbau.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So, da ist das gute Stück. :)
 

Anhänge

  • Ultitube.jpg
    Ultitube.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 54
Zuletzt bearbeitet:

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Boh, ich könnte kotzen, da überlegt man wochenlang am ganzen System herum und jetzt habe ich doch was SEHR Wichtiges vergessen . Die Pumpe und den AGB habe ich seperat bestellt, da da das fertig konfigurierte Teil ausverkauft ist. So habe ich also Befestigungsmaterial für die Montage einer normalen D5 beim Ultitube und für eine D5 Next bei der Pumpe bekommen. Wenn man beides zusammen bestellt, ist aber noch dieses Blech dabei:


Und genau das verhindert jetzt den Zusammenbau des Systems. Muss nochmal neu was dazu bestellen und ich ärger mich gerade extrem über mich selbst.. :heul::heul::wall:

Sowas merkt man aber immer erst, wenn alles vor einem steht/liegt und man testweise die Teile zusammenbauen will, die auch zusammen ins Gehäuse kommen. :heul::fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.680
Ort
Berlin
Boh, ich könnte kotzen, da überlegt man wochenlang am ganzen System herum und jetzt habe ich doch was SEHR Wichtiges vergessen . Die Pumpe und den AGB habe ich seperat bestellt, da da das fertig konfigurierte Teil ausverkauft ist. So habe ich also Befestigungsmaterial für die Montage einer normalen D5 beim Ultitube und für eine D5 Next bei der Pumpe bekommen. Wenn man beides zusammen bestellt, ist aber noch dieses Blech dabei:


Und genau das verhindert jetzt den Zusammenbau des Systems. Muss nochmal neu was dazu bestellen und ich ärger mich gerade extrem über mich selbst.. :heul::heul::wall:

Sowas merkt man aber immer erst, wenn alles vor einem steht/liegt und man testweise die Teile zusammenbauen will, die auch zusammen ins Gehäuse kommen. :heul::fresse:
Ich habe hier 5 mal nachbestellt, weil ständig etwas fehlte. Du bist nicht allein! :P
Gerade warte ich noch auf 2 Pakete, weil ich so clever war Winkel 45° und 90° zu bestellen, um den Durchflusssensor zu montieren, aber ich Esel habe natürlich nicht bedacht, dass ich da noch weitere Fittings brauche.^^
Die Versandkosten will ich gar nicht mehr in Summe wissen. :d

PS genau das gleiche übrigens mit zu wenigen USB Anschlüssen auf dem MB ^^.
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.680
Ort
Berlin

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Also ohne den Kolink in der Hand gehabt zu haben, aber die AC Platinen sehen deutlich besser aus. Zumindest wenn ich mir die Verarbeitung des Splitty ansehe. Der liegt nämlich hier.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Wie im letzten Beitrag geschrieben: Es liegt alles noch in Einzelteilen hier. :)
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
So, am Basteln. Auf die Konstruktion am Radi bin ich besonders stolz. :)

Die Gewindeeinsätze sind mit Uhu Patafix geklebt.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    935,8 KB · Aufrufe: 50
  • image.jpg
    image.jpg
    890,7 KB · Aufrufe: 51
  • image.jpg
    image.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 42
  • image.jpg
    image.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.749
Kriegst du den dritten Lüfter am Radi noch angeschraubt? Sieht so aus, dass es eng werden könnte mit den Anschlüssen.
Hast du die eLoops im Pull auf dem Radi schon "probegehört"? Gibt viele Stimmen (und auch einige Tests) die sagen, dass die eLopps dann unangenehme Geräusche verursachen, wenn der Abstand im Ansaugbereich zu klein ist. Ich selbst kann dazu nicht sagen, da ich keine eLoops habe.

Ansonsten schick :)
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Ja, hab’s vorher getestet.

Notlösung, weil Schrauben zu lang. Der Mist in der Mitte kommt hinterher weg.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 37

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.497
Ort
der 1000 Waküteile
Lochfraß Alarm @Jogginghose :lol: :fresse:

Welche Teile fehlen jetzt noch ?
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
So, nachdem ich mir mit dem die komplette Nacht von Freitag auf Samstag um die Ohren geschlagen habe, gibt es jetzt einen Baubericht. Viele werden sich sicher wundern, wieso man für sowas eine ganze Nacht braucht. Nun, Übung macht den Meister und meine Fähigkeiten in dem Bereich sind trotz massig Erfahrung eingeschlafen, genau wie meine Feinmotorik, im Alltag muss ich nicht mit Kleinteilen hantieren und es fehlt eben die Übung. Dies ist nämlich seit Jahren mein erster Rechner mit Wakü und vor allem seit sehr vielen Jahren mein erster neuer Rechner.
Auch hatte ich zuerst überlegt den Alphacool ST25 doch noch gegen einen XT 45 zu tauschen, habe es aber aus finanziellen und Zeitgründen gelassen. Im Nachhinein nicht die beste ENtscheidung. Dazu aber später mehr.

Angefangen habe ich damit den Airplex Radical zu vorzubereiten. Dies hat mich richtig viel Zeit gekostet, da die Gewindeeinsätze alle mit Uhu Patafix (eine ablösbare Klebeknete) eingeklebt werden müssen, sonst verrutschen sie. Außerdem musste ich leider feststellen, dass die beigelegten Schrauben für eine Lüftermontage unter dem Radiator zu lang sind, ohne Gehäusedeckel oder (wie früher) Einbaublende dazwischen. Hätte ich nicht die Gummipuffer der Noiseblocker ELoop liegen gehabt, wäre hier schon Ende gewesen. Außerdem haben die Schrauben keinen definierten Endanschlag, so dass man fröhlich weiterdrehen kann., egal ob der Radiator dabei beschädigt wird oder nicht. Wie ich beim ST25 erleben durfte, macht es Alphacool es hier wesentlich besser und legt je zwölf mal M3*30 und M3*35 Schrauben bei, deren Gewinde auch nur so kurz sind, dass man sie in den Radiator, aber nicht einen Millimeter weiter drehen kann. Eine Beschädigung ist so ausgeschlossen.


IMG_4358[1].JPGimage.jpg


Bei diesen Vorbereitungsarbeiten musste ich auch mehrmals die Lüfter neu montieren, den Radiator ins Gehäuse halten, weil immer irgendwas mit der Positionierung der Lüfterkabel nicht so passte, wie ich wollte.

Als die Lüfter endlich auf dem Radiator waren, ging es an den Einbau des Seitenradiators. MIt Hilfe meines Bruders (er hielt fest, ich schraubte) eine schnelle Sache. Alleine wäre diese vermutlich sehr fummelig gewesen. Kniffeliger war dann schon wieder die Findung der korrekten Anschlüsse, um den Lüfter zu überbrücken und die Schlauch in die Seitenkammer zu führen. Das hat mich auch einige Versuche gekostet, da die Anschlüsse zwar die Lüfter überwinden, aber wegen der Breite des Airplex Radical nicht ZU weit ins Gehäuse ragen durften. Anschlüsse montieren,Radiator ins Gehäuse halten, demontieren, wieder reinhalten usw..
Hier zahlte sich zum ersten Mal aus, dass ich diese Woche noch für knapp 200€ bei https://bykski.de Anschlüsse bestellt hatte. Somit blieben mir mit drehbaren 45° und 90° WInkel in großer Anzahl genug Möglichkeiten.
Den Schlauch von der CPU, durch die Seitenwand zum Radiator musste ich an dem Punkt auch schon verlegen, sobald der Radical im Gehäuse ist, kann man das vergessen.

Radieinbau Seitenradi Anschlüsse.jpg IMG_4360.JPG IMG_4361.JPG

Richtig einfach und vorbildlich ging die Montage des perfekt verarbeiteten Cuplex Kryos Vision NEXT Rgb von sich. Aquacomputer legt eine Portion Thermal Grizzly Wärmeleitpaste bei, die gerade so mit letztem Druck für einen Ryzen 5600X reicht. Dann noch die vier Federn in die Vertiefungen der Halteklammern legen, die beiliegenden Schrauben mit einer viertel Umdrehungen anziehen und abwechselnd, über Kreuz bis zum Anschlag anziehen.
Glücklicherweise gibt Aquacomputer in der Anleitung ausdrücklich vor, "bis zum Anschlag eindrehen", weil man am Ende doch mit Kraft drehen muss. Ohne diese Vorgabe hätte ich deutlich früher aufgehört. Zerstören kann man damit nichts, da der Anschlag definiert ist. Diesen CPU Kühler würde ich in allen Punkten weiterempfehlen, auch an Einsteiger, da er so leicht zu montieren ist und die Verarbeitung über jeden zweifel erhaben ist. Deutsche Premiumqualität eben.
Die Optik ist auch klasse und das Vision Display bietet beim Benchen einen Mehrwert, da man während des 3 D Marks immer die Temperaturen im Augen hat.

IMG_4359[1].JPG



Wo wir auch schon zum nächsten Punkt kommen, der endgültigen Montage des Radical. Das hat mich echt die Haare raufen lassen. Die Gewindeeineinsätze blieben dank Patafix an Ort und Stelle, nun waren aber die Schrauben des O11 deutlich zu lang, um Bündigkeit herzustellen. Dem Radiator kann dank definiertem Anschlag nichts passieren, aber es war (und ist auch immer noch) zuviel Luft zwischen Gehäuse und Radiator.
Im ersten Schritt zahlt sich aus, dass ich ungerne Dinge wegwerfe, die ich evtl. noch gebrauchen kann und gerade bei PC Zeug über die Jahre eine große Ikea Kiste angelegt habe, in der mehr oder weniger sortiert und geordnet vom Kabel bis zum Lüfterdämpfer alles enthalten ist.
Genau diese Dämpfer haben den ersten Schritt gerettet, indem ich drei Stück zuschneiden und als Abstandshalter nutzen konnte.

IMG_4350.JPG


Manchmal echt gut, wenn man nichts wegwirft. :) Falls jemand der Mitlesenden noch Unterlegscheiben hat: Bitte melden! Ich brauche 12 Stk, weil sich immer noch etwas Luft zwischen Radiator und Gehäuse befindet.

Ein weiterer Punkt war dann die Vorbereitung der Pumpenmontage. Zuerst musste natürlich eine Entscheidung her, wo diese ihre Platz finden sollte. Als Option stand nur der Boden vor dem Radiator oder die jetzige Position am Lüfter zur Auswahl. Aus optischen Gründen fiel die Wahl auf zweiteres.. Zudem ist im Boden so genug Platz, um evtl. einen weiteren Radiator einzubinden.

IMG_4355.JPG

Der Zusammenbau der Lüfterhaltung und Montage der Pumpe darauf ging leider nicht so leicht von der Hand, wie es eigentlich sein sollte.
Zuerst muss man die Kabel der Geräte an der Pumpe auf jeden Fall vorab montieren, da man diese durch das Montageblech nach hinten herausführt. Sobald dieses montiert ist, kommt man nicht mehr an die ANschlüsse heran. Deshalb muss man beim Verlegen der Kabel auch aufpassen, nicht versehentlich eines der Kabel herauszuziehen.




Als Fallstrick stellten sich dann zwei Dinge heraus:

1. Waren von den vier beigelegten Gummientkopplern bei zweien die Gewinde zu kurz für die vorgesehen Schrauben. Dumm gelaufen, aber ich gebe Aquacomputer keine Schuld, da diese ein zugekauftes Zubehörteil ist, welches nicht von AC gefertigt wird.
2. Keine der Schrauben die ich beim Ultitube, bei der Pumpe oder der Lüfterhalterung dabei hatte passte in die Gewinde unter der Pumpe. Da musste ich mit mit Rändelschrauben aushelfen, die aber jetzt zu lang sind und eine Montage eines dicken Radiators unter der Pumpe verhindern.
3. die Montage der Teile ist in den Anleitungen mehr schlecht, als recht erklärt. Eine Explosionszeichnung wäre sehr, sehr hilfreich, gerade bei soviel kleinen Schrauben. Für einen Anfänger könnte. zu einer unlösbaren Aufgabe werden bzw. es erzeugt zumindest starkes Kopfzerbrechen.

Keine Ahnung ob Punkt zwei daran liegt, dass ich Ultitube, Pumpe und Halterung wegen der schlechten Liefersituation separat kaufen musste, ärgerlich ist es trotzdem. @Shoggy, ich hab dir eine PN dazu geschrieben. :)

Die Verschlauchung und MOntage des Drainports nahm dann ernut mit einigen "Try and Error" Anläufen in Bezug auf die exakte Schlauchlänge Zeit in Anspruch. Es sollte für mich perfekt sein und da habe ich lieber nicht nur einmal ein neues Stück wegen 2-5 m zugeschnitten. Hier war ich erneut froh über die umfangreiche Byksi Bestellung.

IMG_4367.JPGIMG_4368.JPG

Richtig viel Zeit kostet abschließend noch das Kabelmanagement. Sechs RGB Lüfter, macht zwei Kabel, dazu Stromkabel der Pumpe, Lüfterkabel vom Lüftersteuerungsport der Pumpe zum Aquacomputer Splitty9 Active. Da dann die ganzen Lüfter dran.
Das Splitty ist für 13€ eine sehr, sehr gute Anschaffung, die die VErkabelung der Lüfter aufräumt und die Anschlüsse am Board bzw. bei mir der Pumpe entlastet. Trotzdem sind alle Lüfter durch das Tachosignal des Masterlüfters über die Pumpe steuerbar.


Die Pumpe, den Cuplex und den Durchflussmesser wollte ich eigentlich über das Splitty 7 betreiben, aber es fehlte beim Kauf über EKL Leider das Kabel vom Splitty zum interne USB Port. Damit spart man erst einmal einen USB Port und kann die Kabel leichter verlegen.


Das Befüllen gestaltete sich mit der Spritzflasche und der großen Öffnung des Ultitube super einfach und ich war erstaunt nur ca. 1 Liter DOuble protect zu brauchen.

Fazit:


Unterm Strich bin ich mit dem Aufbau echt zufrieden. Das Hauptziel, nämlich einen leisen, optisch sehr schicken, nahezu unhörbaren Rechner zu erhalten ist erreicht. Besonders der Tausch meiner Gigabyte Vega 56 gegen die Vega 56@ 64 Bios@Aquacomputer Kryographics von Ebay Kleinanzeigen hat da sehr, sehr viel ausgemacht, da die Vega mit Luftkühler und PC eine richtige Turbine war.
Allerdings muss ich einschränken, dass dies nur unter Idle/Teillast so ist, wenn ich spiele, müssen die Lüfter hörbar aufdrehen, um die bis zu ~300w Verlustleistung und den Ryzen 5600 zu bändigen. Mit maximal ~1200-1300 /min ist das immer noch wesentlich besser als bei vielen Luftkühlern, aber hier zeigt sich, dass mein Gedanke, den Radiator in der Seite nochmals gegen einen dickeren einzutauschen wohl sinnvoll gewesen wäre. 45m dicke bieten halt gegen 25mm wesentlich mehr Kühlfläche.
Deswegen sind die Wassertemperaturen auch kein Traum. 28-30° Unter Idle ergeben meistens ein Delta T° von 8-10° zur Raumtemperatur. Unter last lande ich momentan bei ca. 36-38° Wassertemperatur. Allerdings bleibt die GPu beim zocken und mit OC mit 45° schön kühl und auch die CPU kommt nicht über 75-80° hinaus, dabei boostet sie gut auf allen Kernen bis 4,65 ghz.
Da ich die Lüfter gerne dauerhaft runterdrehen möchte, bin ich stark versucht den Radiator doch noch auszutauschen und gegen ein 45mm dickes Modell zu ersetzen. Eventuell fliegt der ST25 dann ganz raus oder wandert als platzsparende Variante unter die Grafikkarte. Da ich aufgrund der im Kühler deutlich sichtbaren roten LED keine vertikale Montage plane, bleibt dies definitiv eine Option.

Was die sonstige Komponentenwahl angeht, habe ich alles richtig gemacht. Trotz der durch eine nicht ganz so tolle Anleitung holprigen Montage der Pumpe, wo ich mir von Aquacomputer sehr wünsche, dass sie Explosionszeichnungen der Montagematerialanordnung und vor allem beim DFM eine Grafik mit der Anschlussbelegung beilegen. Einsteigern würde dies die Montage sehr erleichtern.
Qualitativ und von der Verarbeitung sind die Produkte über jeden Zweifel erhaben und eine absolute Empfehlung. Sehr gefallen mir auch auch die Displays auf der Pumpe, dem CPU Kühler. Auf dem DFM konnte ich es wegen des fehlenden Kabels von Ebay Kleinanzeigen noch nicht testen. Besonders beeindruckendund Alleinstellungsmerkmal ist die Integration der Aquacomputerkomponenten zu einem durch die hauseigene Aquasuite zu einem eigenen Ökosystem aus Pumpe, Durchflussmesser, Kühler, Lüftersteuerung und RGB STeuerung. DIe Software hat sich sowohl optisch, als auch von der Bedienung seit den Zeiten meines letzten Aquaero 4 extrem weiterentwickelt und ist die Lizenzgebühr von 10€/Jahr für Updates (auch ohne Updates nutzbar) absolut wert. Durch Kauf meiner Komponenten bin ich aber die nächsten 18 Monate versorgt.
So kann ich die Displays der Komponenten komplett individuell konfigurieren und die Wassertemperatur auf dem CPU Kühler und die Drehzahl der Lüfter sind auf der Pumpe anlesen zu können, sind zwei sehr praktische Beispiele wenn man eine Benchsession startet.

Jetzt fehlt noch ein RGB,Kabel für den Led Ring auf der Pumpe, ein RGBSplitter für die genannen Teile und die nächsten Tage denke ich darüber nach, ob ich den riesen Umbaue mit dem Seitenradiator noch wagen will.


@bundymania

Was meinst du dazu? Radi austauschen oder lassen und dann gegen welchen?
 

Anhänge

  • IMG_4347.JPG
    IMG_4347.JPG
    966,8 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_4348.JPG
    IMG_4348.JPG
    1.010 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_4349.JPG
    IMG_4349.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 15
  • IMG_4351.JPG
    IMG_4351.JPG
    935,3 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_4352.JPG
    IMG_4352.JPG
    1 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_4353.JPG
    IMG_4353.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_4354.JPG
    IMG_4354.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 17
  • IMG_4356.JPG
    IMG_4356.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 17
  • IMG_4357.JPG
    IMG_4357.JPG
    991 KB · Aufrufe: 15
  • Radieinbau Seitenradi Anschlüsse.jpg
    Radieinbau Seitenradi Anschlüsse.jpg
    890,7 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.497
Ort
der 1000 Waküteile
@bundymania

Was meinst du dazu? Radi austauschen oder lassen und dann gegen welchen?
mit den 2 Radis für deine HW bist du kühltechnisch gut aufgestellt.
Wenn dennoch eine Verbesserung angestrebt wird, würde ich zu der gestern angesprochenen P+P Maßnahme mit den Arctics + ggfls. selfmade Shrouds tendieren
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Welche Noiseblocker ohne RGB sind von den Werten (Anlaufspannung Drehzahlbereich) vergleichbar mit den RGb Lüftern?
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
Nun ja, die normalen eLoops eben. Da gibt es einige Varianten, aber Gegenstücke zu den RGB-Varianten sind dabei.
Die 120er sind aber nicht so toll, da macht der Griff zu was anderem als Noiseblocker schon Sinn.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Hmm, was spricht denn ggn. die Noiseblocker?
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.474
Gegen die eloops vor allem dass sie zickig sind bzgl ansauggeräusche. An sich sind die halt nicht mehr State of the Art wie damals, sondern von den günstigen arctics, oder den genialen x25 von noctua überholt.
Alle anderen noiseblocker finde ich bzgl Lagergeräusche grausam.

 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.072
Danke für die Info! Bisher kann ich dies allerdings nicht bestätigen, da die 6 Eloops hier super funktionieren.
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
9.474
WENN man in seinem Arbeitsumfeld eloops problemlos betreiben kann, spricht nichts gegen die und austauschen sollte man die guten Lüfter dann auch nicht
 
Oben Unten