Aktuelles

Samsung 980 Pro Treiber Frage ( PM9A1 Firmware OEM, Write Performance Fix)

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.810
Ich hab mir eine Samsung 980 Pro für mein neues X570 Mobo gegönnt. Die funktioniert soweit auch einwandfrei. Nur wenn ich versuche, den NVMe Treiber von Samsung zu installieren, kommt die Meldung, es sei keine entsprechende SSD vorhanden. Hab die neueste Version 3.3 auch versucht.
Was läuft da falsch?
 
Lösung

4eversr

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
238
Ort
Osnabrück & Haselünne
Ich habe in meinem PC zwei PM9A1 2TB (Modell ......-00B00) mit der alten Problemfirmware verbaut.
Ich habe den Idle-Stromverbrauch meines PCs einmal im Normalzustand gemessen, und einmal im Modus wo ich bei den SSDs mit dem "powercfg" Befehl die Energiesparzeiten auf 1ms runtergeregelt habe, sprich ich hab das Energiesparen der SSDs damit nun unterbunden, wodurch man ja laut Forum hier auch den Firmware-Bug umgehen kann (...aber angeblich den Energieverbauch pro SSD auf dauerhaft 8,3W hochtreibt). - Ich konnte keinen Mehrverbrauch am Messgerät feststellen, dieser hätte ja etwa 16W ausmachen sollen.

stromverbrauch.png screenshot.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Wer hat denn vermutet, dass eine M.2 SSD schon im Idle ohne Energiesparmaßnahmen volle 8,3W nehmen würde? Das ist ungefähr das Limit dessen, was sie dauerhaft überhaupt vom M.2 Slot beziehen darf, deshalb haben ähnliche Formfaktoren für Enterprise SSDs wie M.3 ja auch eine 12V Spannungsversorgung, statt der 3,3V die M.2 hat. Im Review der Samsung 980 Pro bei Anandtech waren es 737mW im Idle für die 1TB (734mW für die 256GB) ohne Energiespareinstellungen und 32mW (29mW für 256GB) mit. Demnach wäre also mit so 0,7W mehr pro SSD zu rechnen, aber 8,3W sind natürlich totaler Quatsch, was jedem klar sein müsste, der ein wenig Ahnung von dem Thema hat. So viel nehmen einige Enterprise SSDs im Idle, aber die gibt es dann nicht im M.2 Formfaktor und die haben dann auch gleich gar keine Energiesparmaßnahmen, denn die gehen immer auch auf die Performance, da das Aufwachen aus Energiesparzuständen immer etwas Zeit kostet und außerdem sind solche SSDs eigentlich nie Idle.
 

4eversr

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
238
Ort
Osnabrück & Haselünne
Wer hat denn vermutet, dass eine M.2 SSD schon im Idle ohne Energiesparmaßnahmen volle 8,3W nehmen würde? Das ist ungefähr das Limit dessen, was sie dauerhaft überhaupt vom M.2 Slot beziehen darf, deshalb haben ähnliche Formfaktoren für Enterprise SSDs wie M.3 ja auch eine 12V Spannungsversorgung, statt der 3,3V die M.2 hat. Im Review der Samsung 980 Pro bei Anandtech waren es 737mW im Idle für die 1TB (734mW für die 256GB) ohne Energiespareinstellungen und 32mW (29mW für 256GB) mit. Demnach wäre also mit so 0,7W mehr pro SSD zu rechnen, aber 8,3W sind natürlich totaler Quatsch, was jedem klar sein müsste, der ein wenig Ahnung von dem Thema hat. So viel nehmen einige Enterprise SSDs im Idle, aber die gibt es dann nicht im M.2 Formfaktor und die haben dann auch gleich gar keine Energiesparmaßnahmen, denn die gehen immer auch auf die Performance, da das Aufwachen aus Energiesparzuständen immer etwas Zeit kostet und außerdem sind solche SSDs eigentlich nie Idle.

Das hatte ich fälschlicherweise aus den Smart-Werten missintepretiert, dort war für die Energiesparlevel PS0 - PS2 -> 8,37W MAX angegeben :) So dass ich angenommen hatte, wenn ich die Energiesparlevel 3 und 4 wegschalte ich bei zwei verbauten SSDs schon einen Mehrverbrauch am Messgerät sehen müsste. Aber dem ist erstmal nicht so, das habe ich nun verstanden.

Code:
Supported Power States

St Op     Max   Active     Idle   RL RT WL WT  Ent_Lat  Ex_Lat

 0 +     8.37W       -        -    0  0  0  0        0       0

 1 +     8.37W       -        -    1  1  1  1        0     200

 2 +     8.37W       -        -    2  2  2  2        0     200

 3 -   0.0500W       -        -    3  3  3  3     2000    1200

 4 -   0.0050W       -        -    4  4  4  4      500    9500


Dieser Workaround hat sich inzwischen als unwirksam erwiesen.

Tatsächlich ? Das hatte ich nach Studium dieses Threads noch nicht realisiert, ich nahm an das der powercfg-Workaround hilft, wenn man es nur schnell genug aktiviert. :(
 

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.529
Tatsächlich ? Das hatte ich nach Studium dieses Threads noch nicht realisiert, ich nahm an das der powercfg-Workaround hilft, wenn man es nur schnell genug aktiviert. :(

Hast den Thread wohl nicht richtig studiert:

Tja, heute mal wieder getestet und wieder die 2G/s gesehen. Bei 49T Total Writes. Also nach 10T Writes.

Naja, SystemImage und dann ein SystemRestore mit Formatierung über den MediaCreation USB Stick und es ist wieder gut.

BTW: Meine Total Writes steigen nicht mehr so schnell, weil ich die TEMP ENV's auf eine RamDisk gesetzt habe.

Man muss den "Workaround" wiederholen, da er nicht dauerhaft ist.
 

p2mmao

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
24
和。
如果它保持在 3 个月,我可以忍受它。

我通过谷歌在 MindFactory 支持论坛上看到一个帖子,你可以抱怨硬件。那么也许有一个带有新固件的新 PM9A1。

一开始不想做,因为在用PM9A1。

如果有人有新的 PM9A1,可以使用 linux nvme cli 下载固件并在此处提供。
anyone can dump GXA740Q1 out?
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.901
Ort
HH
Bei SimonX200 ist die Schreibleistung eingebrochen, trotzdem die Low Power States ausgeschlossen wurden. Also ist der Workaround unwirksam, auch wenn man diesen wiederholt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

anyone can dump GXA740Q1 out?

There is no appropriate method to dump the firmware from Samsung PCIe-SSD. Succsessful upgrades of generic Samsung-OEM-SSD were done with firmwares for systembuliders versions https://www.win-raid.com/t2441f34-F...g-M-PCIe-SSDs-where-to-get-and-how-to-do.html
 
Zuletzt bearbeitet:

4eversr

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
238
Ort
Osnabrück & Haselünne
Wirklich Schade. - OK, dann ziehe ich für mich die Konsequenz meine beiden PM9A1 bei Mindfactory zu retournieren (Sind ja keine Woche alt), wenn es keinerlei echte Lösung für den Bug gibt. - Ich werde mal eine Kombination aus einer ähnlich schnellen Corsair MP600 PRO 2TB als Main, und einer langsameren Corsair MP600 Core 2TB als Secondary testen, da der zweite M.2 Slot meines Asus Z590-I eh nicht so performant angebunden ist. Ist preislich nochmal ein Ticken mehr als zwei PM9A1, aber hauptsache keine OEM-Ware mehr ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
593
Ort
fränkisches Seenland
... Corsair MP600 PRO 2TB als Main, und einer langsameren Corsair MP600 Core 2TB als Secondary testen, da der zweite M.2 Slot meines Asus Z590-I eh nicht so performant angebunden ist....
Du wills ernsthaft statt einer PM9A1 für den zweiten PCIe-Slot, also PCIe3.0x4, eine PCIe4.0-SSD mit QLC holen? Die MP600 Core, bricht (sobald sie eine ernsthafte Belegung hat, also >50%) sofort auf 200MB/s und tendenziell weniger ein, das ist Dir hoffentlich bewusst. Eine günstigere PCIe3.0-SSD, wie 2TB 970Evo Plus, wäre da deutlich bessere Wahl, sogar wenn man eine neue "verschlimmbesserte" Version erwischt - sogar dann. Und wenn Du aus irgendeinem Grund Corsair-only fahren willst - dann leg doch paar Euro drauf und hol Dir lieber den Vorgänger MP510.
 

4eversr

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
238
Ort
Osnabrück & Haselünne
Du wills ernsthaft statt einer PM9A1 für den zweiten PCIe-Slot, also PCIe3.0x4, eine PCIe4.0-SSD mit QLC holen? Die MP600 Core, bricht (sobald sie eine ernsthafte Belegung hat, also >50%) sofort auf 200MB/s und tendenziell weniger ein, das ist Dir hoffentlich bewusst. Eine günstigere PCIe3.0-SSD, wie 2TB 970Evo Plus, wäre da deutlich bessere Wahl, sogar wenn man eine neue "verschlimmbesserte" Version erwischt - sogar dann. Und wenn Du aus irgendeinem Grund Corsair-only fahren willst - dann leg doch paar Euro drauf und hol Dir lieber den Vorgänger MP510.
Danke für die Info. - Ich hatte bei Geizhals nur schnell die Lese-/Schreibraten verglichen, für den primären M.2 Slot eine Schnelle, und für den sekundären Slot eine langsamere, die den Slot auslastet. - Auf "QLC" habe ich da nicht geachtet. Danke, werde deine Empfehlung befolgen. - Die Samsung 2TB 970Evo Plus ist ja kaum noch bei seriösen Händlern verfügbar, außerdem würde ich Samsung nach dem PM9A1 Debakel gerne boykottieren ;) - Ich denke dann wird es die Corsair MP510 im zweiten Slot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
außerdem würde ich Samsung nach dem PM9A1 Debakel gerne boykottieren
Das musst Du wissen, aber es sollte schon vorher klar gewesen sein, dass es für OEM SSDs wie eben die PM9A1 keinen Support von Samsung für Endkunden gibt. Die kommen von einer anderen Tochterfirma als die Consumer Produkte und für die 980 Pro gibt es ja ein FW Update. Von daher wäre es sinnvoller einfach nur die Finger von den OEM SSDs als von allen Samsung SSDs zu lassen, denn die PM9A1 hätte sowieso nie einzeln im Handel landen sollen, sondern nur innerhalb eines Gerätes und dann ist dessen Hersteller Dein Ansprechpartner, deshalb sind die Dinger ja auch billiger, da der Support eben vom OEM geleistet wird und nicht von Samsung selbst.
 

mad_gustav

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
11
Moin Moin,
so hab meine Samsung mit der neuen Firmware GXA7401Q über 2 Wochen am laufen. Und bis jetzt sehen die Schreibraten ganz gut aus. Müsste ich jetzt eigentlich nicht schon den Bug haben? Ich werde mal weiter testen.
Gruß
 

Anhänge

  • Screenshot (16).png
    Screenshot (16).png
    273,3 KB · Aufrufe: 111

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
164
Moin Moin,
so hab meine Samsung mit der neuen Firmware GXA7401Q über 2 Wochen am laufen. Und bis jetzt sehen die Schreibraten ganz gut aus. Müsste ich jetzt eigentlich nicht schon den Bug haben? Ich werde mal weiter testen.
Gruß

Na, 2 Wochen sind nichts. Wenn dein Total Write auf der SSD um so 10-20T grösser ist kannst du nochmal checken.
 

Egbert

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.054
Ort
Ruhrpott
Gibt es andere bekannte Fehler bei der PM9A1?
Das mit dem langsameren Schreiben ist zwar "blöd", es ist aber durch die hohe Leseleistung immer noch eine sehr schnelle SSD.
Oder muss man mit "Datenverlust" oder anderen "schwereren" Fehlern rechnen? Ist da etwas bekannt?
 

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.529

mcmrc1

Experte
Mitglied seit
05.05.2013
Beiträge
9
So kleines Update...Ich wurde erstmal wieder weitergerreicht....Das kam als Antwort

"Hello....

Thank you for your inquiry to Samsung Semiconductor Thank you for your interest in Samsung.
Please refer to our Sales Rep Directory (http://www.samsung.com/semiconductor/support/global-network/) to find the rep firm in your area.
They can help you with your sales question/technical inquiry.

Sincerely,
Device Solutions Division
Samsung Electronics Co,.Ltd

This is an automated response. Please do not respond to this message.
If you want to make any comments or ask another question, please use the link provided in this mail.
"
Ich forsche mal weiter. :)
 

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.529
Ich bewundere deinen effort, aber im Endeffekt, sollte dir je ein Mensch persönlich antworten und nicht immer nur automatisierte Nachrichten zurückkommen, wird es darauf hinauslaufen, dass es ein OEM-Produkt ist und es dafür keinen Support gibt.
 

tolga9009

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2010
Beiträge
638
Ich weiß nicht, ob das schon im Thread angesprochen wurde, ich bin aber in die Falle getappt. Die 256GB, 512GB und 1TB Versionen der PM9A1 von Dell sind PCIe Gen3 x4, statt Gen4. Erst die 2TB Version ist Gen4. Ich dachte ich hätte mich erst verlesen beim Firmwareupdate (https://www.dell.com/support/home/d...6&oscode=wt64a&productcode=xps-13-9310-laptop), es scheint aber tatsächlich so zu sein, da Gen3 auch auf dem Produkt aufgedruckt ist (s. angehängtes Bild).

Damit hat sich dann meine Fehlersuche erledigt, warum Gen4 nicht funktioniert...

Außerdem: diese Version der PM9A1 hat kein TCG Opal und unterstützt somit auch kein Crypto Erase. Totaler Fail diese SSD; entspricht also nicht mal der 980 non-Pro, die wenigstens noch TCG Opal beherrscht (und schnelles Crypto Erase). Dell hat aber auch eine SED Version und bietet auch Firmwares dafür an. Ich habe die SED Firmware aus der Updatedatei extrahiert und mit den üblichen Tools (nvme-cli über Linux bzw. Samsung DC Toolkit über Windows) versucht auf die non-SED zu flashen - der Controller akzeptiert diese allerdings nicht. Lenovo Firmware usw. lassen sich ebenfalls nicht flashen. Ich kann es nicht beweisen, bin mir aber sehr sicher, dass der Switch zwischen Opal an / aus bzw. Gen3 / Gen4 nur irgendwelche internen Firmware-Toggles sind, die Dell warum auch immer rausgenommen hat. Vermutlich, um die PM9A1 mit aktiviertem Gen4 und SED noch teurer verkaufen zu können.

Letzte Hoffnung wäre JTAG bzw. über den Safe Mode (müsste meines Wissens Firmware Verification deaktivieren), dafür habe ich jedoch aktuell keine Ressourcen, so tief einzusteigen. Haltet die Augen offen beim Kauf und am besten meidet ihr die PM9A1 von Dell komplett.
 

Anhänge

  • Dell PM9A1.jpg
    Dell PM9A1.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
29.585
Was hat Dell denn da gebaut :confused:

Ist da vll anderer Speicher verbaut?
 

tolga9009

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2010
Beiträge
638
Vom PCB her entspricht das definitiv der PM9A1 bzw. 980 Pro, und nicht der normalen 980. Ich kann leider den Aufkleber nicht abnehmen, da ich ihn zurückgeben werde. Ich vermute aber, dass da schon der exakt gleiche Speicher der "normalen" PM9A1 drauf sein wird, da sowohl beim Read / Write mit ca. 3.5GB/s ganz klar die Gen3 Anbindung limitiert. In meinen Augen ganz klar künstlich per Firmware beschnitten (macht Dell sehr häufig), Hardware dürfte exakt die gleiche sein.

Von Lenovo scheint es auch PM9A1 Versionen zu geben, die Opal nicht können, sondern Pyrite (wie die Dell). Bspw. MZVL21T0HCLR-00BL2. Die kann aber anscheinend Gen4. Extrem verwirrend und undurchsichtig das Ganze.
 

iboxed

Neuling
Mitglied seit
04.08.2021
Beiträge
13
Meine Lösung bestand darin, das Laufwerk von PM9A1 auf 980 Pro zu ändern.

das war mittlerweile auch meine lösung - leider - und dank angebot auf amazonien auch nicht teurer als die pm9a1.

die 512GB-version kostete mich somit grade mal 77 taler inklusive versand und somit habe ich bezüglich samsung oem-produkte und vermeitliche angebote meine lehre daraus gezogen: never again.

grüße gehen raus.
 
Oben Unten