Aktuelles

Samsung 980 Pro Treiber Frage ( PM9A1 Firmware OEM, Write Performance Fix)

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.097
Ich hab mir eine Samsung 980 Pro für mein neues X570 Mobo gegönnt. Die funktioniert soweit auch einwandfrei. Nur wenn ich versuche, den NVMe Treiber von Samsung zu installieren, kommt die Meldung, es sei keine entsprechende SSD vorhanden. Hab die neueste Version 3.3 auch versucht.
Was läuft da falsch?
 
Lösung

iboxed

Neuling
Mitglied seit
04.08.2021
Beiträge
13
i have read that the MZVL22T0HBLB-00B00 (GXB7301Q) identifier should be for the 2TB version and the designation MZVL2512HCJQ-00B00 for 512GB and MVZL21T0HCLR-00B00 for 1TB version (GXA7301Q).

owners of the 256GB / 512GB and 1TB version should not run the firmware update offered above!

i.e. for the pm9a1 with 256GB / 512GB / 1TB another firmware update is needed.

best regards go out.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
776
Ort
fränkisches Seenland
Es dürfte kein einzige Board mit NVMe Anschluss geben, dass PCIe 2.0 hat :d aber wenn du PCIe 3.0 meinst sollte es betrieben werden können. Nur halt das Tempo leidet dann.
Wie @Spackibert sagt, NVMe ist genauso wie AHCI nur ein Protokoll. Was PCIe2.0 angeht - so gibt es zahlreiche Bretter (wie auch meins mit x370), die nur 1xM.2-Slot bieten, so werden viele User sich einen einfachen 10€-Adapter kaufen um eine weitere M.2 installieren zu können. Um der Graka keine 8xLanes zu klauen betreibt man diesen aber in den untersten PCIe2.0x4 Slot, somit ist die SSD auf max. ca. 1800/1700 Lesen/Schreiben gedeckelt.
kann man die 980pro/pm9a1 eigentlich auch an einem Mainboard mit m2 -> PCIe 2.0 x4 updaten bzw. betreiben?
Klar, PCIe-Schnittstelle ist auf und abwärts vollkommen kompatibel. Auch ein Firmware Update dürfte problemlos funktionieren.
Beim Betreiben sind die sequentiellen Höchstwerte gedeckelt, was für den Alltag nicht unbedingt tragisch ist, die wichtigsten Werte (4K-Lesen und Latenzen) leiden erfahrungsgemäß nur leicht, so 8% bis max. 20%.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
5.007
so gibt es zahlreiche Bretter (wie auch meins mit x370), die nur 1xM.2-Slot bieten, so werden viele User sich einen einfachen 10€-Adapter kaufen um eine weitere M.2 installieren zu können. Um der Graka keine 8xLanes zu klauen betreibt man diesen aber in den untersten PCIe2.0x4 Slo
Auch abgesehen von diesem Fall, gibt es Boards, deren primärer und einziger m.2-Slot mit PCIe 2.0 x2 oder x4 angebunden ist, z.B. das altehrwürdige Gigabyte Z97X-UD3H
 

iboxed

Neuling
Mitglied seit
04.08.2021
Beiträge
13
mein herzlichen dank geht an dieser stelle an mindfactory - auf anfrage bzw. reklamation wurde mir das update für die 256GB/512GB und die 1TB version zugesandt. dies ist also nicht für die 2TB version, sondern nur für die kleineren modelle!

ich übernehme keinerlei haftung oder gewähr für eventuell auftretende schäden!

der download enthält die aktuelle version mit anleitung und tools zum update auf GXA7401Q.
Samsung FW Update for Samsung PM9A1

Affected Samsung OEM SSDs:
WAG PN Capacity model
2190743 256GB MZVL2256HCHQ-00B00
2190744 512GB MZVL2512HCJQ-00B00
2190745 1TB MZVL21T0HCLR-00B00

New version is GXA7401Q

Changes:
1. Fix Pyrite spec violation
Fix the FW flow not to erase the user data when TCG revert operation happened at Locking SP inactive status

2. Improvement of write performance drop when over 70% of SSD capacity is used
Foreground GC in the SSB area is performed to create a free block in the CDM
measurement section, so that the maximum SLC performance can be measured


damit ist das leidige thema für mich durch - beste grüße sind raus.

edit: bitte kurze rückmeldung geben damit andere bescheid wissen was sache ist bzw. ob es probleme gibt - danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

seba84_2005

Neuling
Mitglied seit
03.09.2021
Beiträge
9
1TB (y)
Zrzut-ekranu-2021-10-06-181701.png
 

nxoc

Neuling
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
17
Leute ihr seid die Besten. 1000 Dank! Wer auch immer hier behauptet hat es kommt nix: manchmal braucht man einfach nur ein bisschen Geduld :) @eav86 : du hast dir ein Stück Kuchen verdient.
 

KarstenS80

Neuling
Mitglied seit
23.08.2021
Beiträge
11
Na dann heißt es nun SSD aus PS5 wieder rausholen, mit einer im PC tauschen (ich habe tatsächlich beide M2 Slots belegt) update machen und alles wieder zurück bauen.

Ich hätte nicht daran geglaubt, dass das noch was wird.

Danke
 

ZomBy7

Enthusiast
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
224
Großen Dank an

@eav86

 

Anhänge

  • pm9a1_before_update.PNG
    pm9a1_before_update.PNG
    9,1 KB · Aufrufe: 94
  • pm9a1_after_update.PNG
    pm9a1_after_update.PNG
    11,6 KB · Aufrufe: 86

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.628
die verantwortung für fehler sollte trotzdem jemand anderes als der käufer übernehmen - zumindest dann, wenn es sich um bekannte und nachhaltige fehler handelt die ab werk vorhaden sind sollte der hersteller dafür gerade stehen, denn der händler kann es logischerweise nicht. der händler sollte aber wenigstens so korrekt sein und solche fehlerhaften produkte nicht weiter unbeirrt verkaufen.
Wenn der Fehler ab Werk vorhanden ist, dann ist dies klar ein Fall für die Gewährleistung des Händlers, der sich dann mit dem Hersteller auseinandersetzen muss, ggf. eben über die Kette der Zwischenhändler über die er diese SSD vom Hersteller bekommen hat. Wenn das jeder so macht, werden die Händler auch schnell aufhören ein Produkt mit einem Fehler ab Werk zu verkaufen.

Wie man sieht, scheint das ja auch zu funktionieren, denn:
So meine Lieben, ich kann mit Freude mitteilen, dass ich von Mindfactory eine neue Firmware für die PM9A1 - 00B00 zur Verfügung gestellt bekommen habe
Na wunderbar, so läuft es bei OEM Produkten eben, die

need I do data backup?
You should always hav a backup of all data you don`t wand to lose. A FW Update is always a risky situation, like for example, a power drop during the process often makes the SSD useless.

Es dürfte kein einzige Board mit NVMe Anschluss geben, dass PCIe 2.0 hat
Es gibt keine NVMe Anschlüsse, NVMe ist ein Softwareprotokoll für SSDs mit PCIe Anbindung, so wie AHCI eines ist, welches SATA (und einige, frühe PCIe SSDs wie die XP941 oder Plextor M6e) nutzen und da sagt man ja auch SATA und nicht AHCI Anschluss. Zumal es für PCIe SSDs die das NVMe Protokoll vielen Formfaktoren gibt, wie M.2 (für Consumer SSD am weitesten verbreitet), Add-In-Card, U.2 (2.5"), EDSFF (aka Intel Ruler), etc.
 

eav86

Experte
Mitglied seit
25.01.2014
Beiträge
19
Leute ihr seid die Besten. 1000 Dank! Wer auch immer hier behauptet hat es kommt nix: manchmal braucht man einfach nur ein bisschen Geduld :) @eav86 : du hast dir ein Stück Kuchen verdient.
Das Stück Kuchen nehm ich.

Es freut mich aber das es der Zufall gewollt hat :) Das Sie mir die Firmware anbieten konnten und wir damit nun alle Versionen der neuen Firmware haben.
Und schön das ich damit soviele von euch Glück machen konnte, statt es für mich zu behalten ^^
 

CKone

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2004
Beiträge
51
Na dann heißt es nun SSD aus PS5 wieder rausholen, mit einer im PC tauschen (ich habe tatsächlich beide M2 Slots belegt) update machen und alles wieder zurück bauen.

Ich hätte nicht daran geglaubt, dass das noch was wird.

Danke

berichte mal bitte ob sich der read speed in der ps5 verbessert hat und jetzt >6000mb ist =)
 

4eversr

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
238
Ort
Osnabrück & Haselünne
Ärgerlich. - Ich hatte meine beiden 2TB SSDs ja noch am 13. September an Mindfactory zurückgesandt, im Reklamationsantrag habe ich Mindfactory im September auch über das Problem, das fehlende Firmwareupdate und diesen Forenlink hier hingewiesen. - Im September hat Mindfactory meinen Antrag dann aber einfach abgewickelt, ohne tätig zu werden. - Aber vermutlich war Mindfactory jetzt in Zugzwang da immer mehr Leute ihre SSDs reklamiert haben.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.628
Im September hat Mindfactory meinen Antrag dann aber einfach abgewickelt, ohne tätig zu werden. - Aber vermutlich war Mindfactory jetzt in Zugzwang da immer mehr Leute ihre SSDs reklamiert haben.
Wer sagt denn, dass sie damals nicht tätig geworden sind? Aber sie müssen eben über die Kette des Großhändlers, Importeurs etc. laufen und nur derjenige der die SSD direkt von Samsung Semicondutor (während die Retail SSDs eben von Samsung Electronics verkauft werden) gekauft hat, kann von denen Support wie eben so ein FW Update bekommen. Dies dauert natürlich eine Weile und vielleicht warst Du auch der Auslöser um den Prozess in Gang zu setzen, denn natürlich weiß ein Händler von solchen Problemen natürlich nichts, wenn die Kunden ihn nicht darauf hinweisen. Aber richtig ist, dass er sich bei einer Reklamation vielleicht noch nicht genötigt sieht, aktiv zu werden und lieber einfach das Geschäft rückabwickelt und der Druck natürlich höher wird, je mehr Kunden reklamieren.
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.717
Hauptsache es ist mit der neuen Firmware auch eine Dauerlösung. Wir werden sehen :-)
 

ZomBy7

Enthusiast
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
224

nxoc

Neuling
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
17
Lösung

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
171
@nxoc Vielen Dank (y)

Gerade den Update auf meinen PM9A1 2T ausgeführt.

Update von D: ging ohne Problem und war sofort aktiv.
Im Windows zeigte LIST die C NVME nicht an.
Da bin ich über den MediaCreation USB Stick in den CMD Prompt gegangen. Da war sie dann da und konnte aktualisiert werden.

Den Effekt von 401Q auf C: kann ich noch nicht sehen, da ich erst letzte Woche ein ReImage gemacht hatte.

Den Effekt auf D: kann ich aber direkt sehen, da die schon länger bei bei 2G/s Write war. Ist wieder bei 5G/s.

Nur die Namespace Utilization von D ist immer noch zu gross.

Namespace 1 Size/Capacity: 2,048,408,248,320 [2.04 TB]
Namespace 1 Utilization: 1,945,309,454,336 [1.94 TB]
Filesystem 1K-blocks Used Available Use% Mounted on
D: 2000395608 1597592980 402802628 80% /d

Hat aber keinen negativen Effekt.
Werde demnächst aber mal ein Disk Backup machen und zurückspielen.
Die 400G will ich doch zurückbekommen.

Bei C passt die Utilization weiterhin:

Namespace 1 Size/Capacity: 2,048,408,248,320 [2.04 TB]
Namespace 1 Utilization: 697,621,336,064 [697 GB]
Filesystem 1K-blocks Used Available Use% Mounted on
C: 1999769408 732589140 1267180268 37% /c
 

Jopafa

Profi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
191
Erstmal danke vielmals.

Ich habe die 2x2 TB im Raid 0 mit Windows da drauf laufen. Wenn ich wie in der Anleitung "LIST" in CMD eingebe, wird nix erkannt. Ich schätze mal dass es nicht klappt mit Raid 0 + Betiebssystem da drauf?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

cmd_6qUi6LH3u5.png

Das nervt etwas. SIeht so aus als müsste ich mein Raid 0 erstmal auflösen.
Oder mache ich was falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
171
Erstmal danke vielmals.

Ich habe die 2x2 TB im Raid 0 mit Windows da drauf laufen. Wenn ich wie in der Anleitung "LIST" in CMD eingebe, wird nix erkannt. Ich schätze mal dass es nicht klappt mit Raid 0 + Betiebssystem da drauf?


Das nervt etwas. SIeht so aus als müsste ich mein Raid 0 erstmal auflösen.
Oder mache ich was falsch?

Einfach das Update-Packet auf dem MediaCreation USB Stick ausgepackt speichern und über den Stick booten Repair->Troubleshooting->CMD Prompt.

Dort hatte ich dann mit LIST meine primäre NVMe gefunden und konnte sie updaten.

Grund wird sicher ein Lock von Windows auf dem Device sein.
 

Jopafa

Profi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
191
Einfach das Update-Packet auf dem MediaCreation USB Stick ausgepackt speichern und über den Stick booten Repair->Troubleshooting->CMD Prompt.

Dort hatte ich dann mit LIST meine primäre NVMe gefunden und konnte sie updaten.

Grund wird sicher ein Lock von Windows auf dem Device sein.
Probiere ich gleich mal aus!
Also so wie ich verstanden habe soll ich einen Windows USB-Stick vorbereiten mit dem Media Creation Tool und auf diesen Stick noch das Firmware update speichern.

Und vom gebooteten Windows Stick kann ich CMD öffnen ? Mal gucken! Wär cool wen das funktioniert.
 

NanoBot

Enthusiast
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
6
Ich habe eben meine 1TB PM9A1 unter laufendem Windows geupdatet, und es hat problemlos geklappt. Lediglich den "Disk Path" mußte ich vorher anpassen, da meine SSD als "1" aufgelistet wurde.

Vielen Dank für das Bereitstellen der neuen Firmware..
 

Jopafa

Profi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
191
Einfach das Update-Packet auf dem MediaCreation USB Stick ausgepackt speichern und über den Stick booten Repair->Troubleshooting->CMD Prompt.

Dort hatte ich dann mit LIST meine primäre NVMe gefunden und konnte sie updaten.

Grund wird sicher ein Lock von Windows auf dem Device sein.
Wenn ichs mir nochmal so durchlese...
Windows auf der SSD ist nicht das Problem. Sondern mein Raid 0.

Im Raid 0 werden die ssds weder von samsung magician, crystal diskinfo noch sonstigen programmen erkannt
 
Oben Unten