Aktuelles

NVIDIA will Smart Access Memory ebenfalls umsetzen

cunhell

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
165
Ist doch völlig normal mit Benchmarks zu zeigen was geht, oder nicht?
Nein, diesmal nicht. Es steht ja ggf.zu befürchten, dass Nvidia und Intel diesmal nicht den längsten Balken hinbekommen.
Allein diese Möglichkeit, bewiesen ist es ja noch ncht, da es keine unabhängigen Tests gibt, scheint einige doch hart zu treffen.
Anders kann ich die Aussagen mancher hier nicht interpretieren.

Cunhell
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

3-De-Ef-Iks

ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Mitglied seit
19.09.2006
Beiträge
2.439
Ort
Hamburg
Das Gefühl beschleicht mich auch. :fresse:
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.673
Sam und Rage ist nur Bonusmaterial, es wird niemand gezwungen dazu, wichtig ist nur, dass es in der Test Umgebung berücksichtig wird, um eben zu zeigen was möglich ist.
Es wäre schön wenn das endlich begriffen würde,danke.
Tja nur ist das nicht meine Kritik, sondern die Beschränkung auf bestimmte Kombinationen, obwohl es auch mit anderen möglich ist. Siehe dazu die Erwähnungen von GN, wo dies auch u.a. mit einem Z490 gehen soll.
 

3-De-Ef-Iks

ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Mitglied seit
19.09.2006
Beiträge
2.439
Ort
Hamburg
Ist denn schon raus, dass es keinen Support für ältere Plattformen geben wird? Das nicht später doch noch etwas nachgereicht wird?
Ist ne ernstgemeinte Frage.
Und wenn Nvidia und Intel das Feature unterstützen, bis wohin in der Vergangenheit wird es bei denen gehen?
 

Doktor Unblutig

Experte
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
895
Bisher hat sich niemand dazu geäußert, welche Plattformen exakt unterstützt werden. Es gibt wohl ein paar Dinge, die gegeben sein müssen wie ein durchgehender 64-Bit Support des Chipsatzes für PCIe. Trivial ist anders. Wir werden sehen, für welche Chipsätze sich die Firmen die Arbeit machen werden, bei älteren Produkten ist es aus Firmensicht eher kontraproduktiv, zusätzliche Kosten, verringerter Anreiz zum Update.
 

cunhell

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
165
Tja nur ist das nicht meine Kritik, sondern die Beschränkung auf bestimmte Kombinationen, obwohl es auch mit anderen möglich ist. Siehe dazu die Erwähnungen von GN, wo dies auch u.a. mit einem Z490 gehen soll.
Sollte man sich nicht eher Fragen, warum es ausgerechnet AMD bedurfte dieses Feature zu bringen und warum es nicht die langjährigen Platzhirsche Intel und Nvidia waren, die diese Innovation auf den Markt brachten? Immerhin scheint es ja auch, ganz plötzlich, auf deren Hardware zu funktionieren nach dem es AMD für ihre Hardware vorgestellt hat
Das zudem ausgerechnet Nvidia darauf meint hinweisen zu müssen, dass auch ihre Karten auf AMD wohl das Feature nutzen könnten, wenn sie nicht künstlich ausgesperrt würden birgt in meinen Augen schon eine gewisse Ironie. Glashaus, Steine und so.

Cunhell
 

thegian

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
5.845
Ort
Zürich
Sollte man sich nicht eher Fragen, warum es ausgerechnet AMD bedurfte dieses Feature zu bringen und warum es nicht die langjährigen Platzhirsche Intel und Nvidia waren, die diese Innovation auf den Markt brachten? Immerhin scheint es ja auch, ganz plötzlich, auf deren Hardware zu funktionieren nach dem es AMD für ihre Hardware vorgestellt hat
Das zudem ausgerechnet Nvidia darauf meint hinweisen zu müssen, dass auch ihre Karten auf AMD wohl das Feature nutzen könnten, wenn sie nicht künstlich ausgesperrt würden birgt in meinen Augen schon eine gewisse Ironie. Glashaus, Steine und so.

Cunhell
Intel ist CPU und Nvidia ist GPU Hersteller (ok Intel hat auch igpu usw.). AMD macht beides. Damit Nvidia überhaupt in die Richtung wie AMD gehen kann, müssen die erst Mal bei Intel und AMD anklopfen. Da ist es doch selbsterklärend warum, wenn überhaupt, eher AMD ihre GPU und CPU stärken verknüpft und daraus 1 Feature macht um ihre Produkte noch besser zu vermarkten.
Keine Ahnung warum man es nun Intel oder Nvidia vorwirft, sowas nicht auch schon gemacht zu haben.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Das "krasse" an der Geschichte ist ja eigentlich nur das AMD für das Ding gefeiert wird aber bei Nvidia und Intel schon wieder der mega Shitstorm ausgelöst worden wäre. Da hätte dieser Beitrag hier schon bestimmt 500 Seiten wie kacke Nvidia und Intel sind. Schau einfach mal wie krass die Leute auf Nvidia los sind als die News gekommen ist das RT auch bei AMD geht in Cyperpunk. Das war natürlich was anderes...
Ich nehme an, da fehlt ein "nicht", oder? Denn CDPR Ankündigung sagte, dass RT erst einmal *nur* auf Nvidia Karten geht.

Den Shitstorm kann ich dir erklären:
Es gibt derzeit zwei RT-Methoden. Eine offen verfügbare, die auf AMD, Nvidia und Intel läuft und eine geschlossene, die nur auf Nvidia läuft. Die Ankündigung, dass es nur auf Nvidia läuft, lässt nur den logischen Schluss zu, dass Nvidias Methode implementiert worden ist und die andere nicht. (Denn ansonsten hätte es die Aussage "Geht nur auf Nvidia" nicht gegeben) Da Cyberpunk sowohl DX12 als auch Vulkan unterstützen muss (wegen Googles Stadia) wäre es halt intelligent gewesen, die offene Methode zu implementieren. CDPR hat sich aber dazu entschieden, nur Nvidias Lösung einzupflegen und jetzt, wo es ihnen wegen den Konsolen auf die Füße fällt, müssen sie halt doch noch die offene Methode reinbasteln. Deswegen die Verzögerungen.

Nun kann man sich natürlich fragen, warum CDPR nur Nvidias Lösung implementiert hat, obwohl CDPR wusste, dass Cyberpunk auch auf den Konsolen, Stadia und auch auf den RDNA2 Karten laufen muss. Welchen Anreiz könnte CDPR gehabt haben?

War es eventuell, möglicherweise, vielleicht und rein theoretisch, dass Nvidia Cyperunk massiv sponsort und ein paar Scheine hat rüberwachsen lassen, damit nur deren proprietärer Mist läuft und sonst nix und irgendein Volldepp im Management das für ne gute Idee gehalten hat?

Der Shitstorm ist gerechtfertigt - sowohl gegen Nvidia, die mal wieder künstlich was zu beschränken wollten (das gehört abgestraft und nicht belohnt) als auch gegen CDPR, die genau wussten, auf welchen Geräten Cyberpunk zu laufen hat. Und ich mache mir hier keine Illusionen, dass die Performance beim Vergleich mit anderen Spielen auf dem gleichen Niveau wie Final Fantasy XV liegen wird - mit den entsprechenden "Hurra!"-Rufen.
 

Schn!tzel

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
1.208
Ort
Sachsen das reicht ^^
Ich nehme an, da fehlt ein "nicht", oder? Denn CDPR Ankündigung sagte, dass RT erst einmal *nur* auf Nvidia Karten geht.

Den Shitstorm kann ich dir erklären:
Es gibt derzeit zwei RT-Methoden. Eine offen verfügbare, die auf AMD, Nvidia und Intel läuft und eine geschlossene, die nur auf Nvidia läuft. Die Ankündigung, dass es nur auf Nvidia läuft, lässt nur den logischen Schluss zu, dass Nvidias Methode implementiert worden ist und die andere nicht. (Denn ansonsten hätte es die Aussage "Geht nur auf Nvidia" nicht gegeben) Da Cyberpunk sowohl DX12 als auch Vulkan unterstützen muss (wegen Googles Stadia) wäre es halt intelligent gewesen, die offene Methode zu implementieren. CDPR hat sich aber dazu entschieden, nur Nvidias Lösung einzupflegen und jetzt, wo es ihnen wegen den Konsolen auf die Füße fällt, müssen sie halt doch noch die offene Methode reinbasteln. Deswegen die Verzögerungen.

Nun kann man sich natürlich fragen, warum CDPR nur Nvidias Lösung implementiert hat, obwohl CDPR wusste, dass Cyberpunk auch auf den Konsolen, Stadia und auch auf den RDNA2 Karten laufen muss. Welchen Anreiz könnte CDPR gehabt haben?

War es eventuell, möglicherweise, vielleicht und rein theoretisch, dass Nvidia Cyperunk massiv sponsort und ein paar Scheine hat rüberwachsen lassen, damit nur deren proprietärer Mist läuft und sonst nix und irgendein Volldepp im Management das für ne gute Idee gehalten hat?

Der Shitstorm ist gerechtfertigt - sowohl gegen Nvidia, die mal wieder künstlich was zu beschränken wollten (das gehört abgestraft und nicht belohnt) als auch gegen CDPR, die genau wussten, auf welchen Geräten Cyberpunk zu laufen hat. Und ich mache mir hier keine Illusionen, dass die Performance beim Vergleich mit anderen Spielen auf dem gleichen Niveau wie Final Fantasy XV liegen wird - mit den entsprechenden "Hurra!"-Rufen.

Hast du eine Quelle dafür das die Verzögerung von Cyberpunk durt die RT Implementierung kommt?
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Klar, ich arbeite ja auch bei CDPR. -.-*

Warum sollten sie es sonst verschieben, obwohl die schon "gold-Status" hatten?

PS: Bevor hier jemand wieder schreit "Alles Spekulation", bitte ich um eine bessere Begründung. Denn in Cyperpunkts Tweet selbst wurde schon geschrieben, dass sie weiter an den Konsolenversionen (und PC - warum nur?) arbeiten müssen. War doch schon gold?

 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.279
@sch4kal Ein Unternehmen benutzt auch keine Gaming-Kernel und ich bezweifle auch stark, dass in einem Unternehmen jeder Mitarbeiter den Desktop-Manager seiner Wahl betreiben kann. Du verwechselst hier "Ich kann compute auf der Nvidia Karte machen" vs "Ich kann mir mein Linux so zusammenbauen wie ich es gerne hätte und es läuft dann auch alles mit Nvidia"

@Tech Enthusiast Aha - die Standards wie Direct X, OpenGL,, OpenCL, Vulkan, Freesync, PCIe usw sind also alle von Nvidia. Und die Unterstellung da drunter kannste dir stecken. Allein an Freesync sieht man, das Nvidia von Anfang an hätte zugreifen können, hat diesen VESA-Standard aber erstmals abgelehnt und wollte was eigenes machen. Und jetzt kommst du und willst mir was von "AMD schließt andere aus" erzählen, obwohl sie auf offene Standards setzen. Ich denke wir sind an diesem Punkt in einem Punkt einig: Das war auch meine letzte Antwort zu deiner Vendor-Lock-In-Lobhudelei.
Was ist denn bitte ein Gaming-Kernel ? Und doch, den Desktop-Manager konnte sich dort jeder selbst aussuchen, solange er im RHEL oder EPEL-Repo vorhanden war. Ich kann mir auch mein Linux so bauen, das es läuft, und zwar mit NVIDIA. Ich schreib hier von einem 8 Jahre alten Thinkpad unter Linux mit diskreter NVIDIA GPU. Das klappt sogar wunderbar in Kombination mit der iGPU von Intel (Optimus/Bumblebee).
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Was ist denn bitte ein Gaming-Kernel ? Und doch, den Desktop-Manager konnte sich dort jeder selbst aussuchen, solange er im RHEL oder EPEL-Repo vorhanden war. Ich kann mir auch mein Linux so bauen, das es läuft, und zwar mit NVIDIA. Ich schreib hier von einem 8 Jahre alten Thinkpad unter Linux mit diskreter NVIDIA GPU. Das klappt sogar wunderbar in Kombination mit der iGPU von Intel (Optimus/Bumblebee).
https://liquorix.net/

(btw - es gibt schon so einige "Gaming"-Optimierte Versionen von Linux - zum Bleistift ne Ubuntu Version mit einigen Tweaks)

Und zum Thema "Problemchen" hat das mal wer für mich zusammengefasst:
https://www.reddit.com/r/linuxquest...hy_cant_existing_nvidia_drivers_be_used_with/
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno63

Banned
Mitglied seit
22.05.2019
Beiträge
1.160
Ort
Germany
also manche Menschen hier kann ich einfach nicht ernst nehmen. Tut mir echt leid. Wahnsinn was hier manche von sich geben.
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.279
Aha, also nothing special...andere Scheduler und HighRes Kernel konnte man schon vor Jahrzehnten bauen, was die meisten Gameserverhoster auch getan haben, um die Clientel der drölftausend FPS CS-Zocker Gemeinde zu befriedigen. Ich weiß zwar immer noch nicht was das mit dem eigentlichen Problem zu tun haben soll, aber gut...
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
2.817
Ort
Eppstein
Dann kosten halt irgendwann die Treiber von Nvidia Geld. Oder nur einmalig, wenn man ein special feature ergänzen möchte. Von da an gibt es dann zwei getrennte Update-Wege. Für die einen das normale kostenlose Update und für die anderen dann das kostenpflichtige Update mit special feature.... like Smart Access Memory. Und für mich spricht auch nichts dagegen das auch für die nächste Hardwareversion wieder zusammenzuführen. Aber erstmal kann man ja was mit verdienen.
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.673
PS: Bevor hier jemand wieder schreit "Alles Spekulation", bitte ich um eine bessere Begründung. Denn in Cyperpunkts Tweet selbst wurde schon geschrieben, dass sie weiter an den Konsolenversionen (und PC - warum nur?) arbeiten müssen.
Doch, alles nur Spekulation und dein typisches Nvidia Gebashe: https://wccftech.com/nvidia-interview-discussing-ray-tracing-support-and-proprietary-extensions/

Auch wurde der spezifische Nvidia Kram nur bei Vulkan Games genutzt, da ein Raytracing Standard erst später in Vulkan implementiert wurde. Unter Windows gibt es kein spezifisches Nvidia RTX. Hör doch auf so einen Schwachsinn zu behaupten...

Lass mich raten. Fakenews, weil von Nvidia :rolleyes:
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Vulkan läuft auch unter Windows. (Und Cyberpunk 2077 muss Vulkan unterstützen wegen Stadia)

Hier mal das Zitat von AMD:
Games making of use of proprietary raytracing APIs and extensions will not be supported.

Warum hat CDPR also gesagt, dass nur Nvidia unterstützt wird? Ich nehme gerne eine Gegendarstellung, sofern sie logisch ist.

PS:
Nvidias Antwort darauf war:
Cyberpunk 2077 uses the industry standard DirectX Ray Tracing API. It will work on any DXR-compatible GPU. Nothing related to Cyberpunk 2077 ray tracing is proprietary to NVIDIA.

So - und nun?
Wenn DX12 RT, dann läuft auch AMD. AMD soll laut CDPR aber nicht zu Beginn laufen. AMD sagt, dass alle DX12 RT Titel laufen sollten und Nvidia sagt, das Cyberpunk die offene Methode verwendet.
Einer von den dreien sagt hier nicht die Wahrheit.

a) AMD lügt und sie unterstützen kein DX12 RT
b) CDPR lügt und AMD wird trotzdem unterstützt
c) Nvidia lügt und es ist kein DX12 RT sondern die inkompatible Nvidia-Erweiterung unter Vulkan

Kannste dir aussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tonmann

Enthusiast
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
3.343
Ort
Schleswig in Schleswig Holstein!
@Shevchen
Auch wenn mich das Spiel nur am Rande interessiert, es gab mal eine Aussage, imho bei einem Gamestar Stream, das CDPR keine Aussagen zu RT auf den Konsolen und Big Navi machen wollte, weil man (angeblich) nicht wusste in wie fern AMD Raytracing umsetzt.
Was dann auch wieder die Frage aufwirft wie die darauf kommen, weil es ja nun schon länger bekannt war wie DX12 Ultimate aussehen soll und das AMD, wie Nvidia, volle Unterstützung dafür liefern wird 🤷‍♂️

Ich tippe mal einfach darauf das CDPR seinen Entwicklungspartnern nicht vor den Kopf stoßen wollte oder so 🤷‍♂️

Aber Hey, das Cyberpunk GTA wird schon auf allen Systemen laufen, wenn es denn mal kommt...
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Klar wird es auf allen System laufen. Aber CDPR hat Zugriff auf die Dev-Konsolen - da ist RDNA2 drauf. Das paßt alles nicht zusammen. Und so kurz vor dem Release alle Kunden vor den Kopf zu stoßen und dann mit "die Performance auf den Konsolen ist zu schlecht, wir brauchen mehr Zeit" zu kommen... ähm. Ja woran könnte das wohl liegen?
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.673
Vulkan läuft auch unter Windows.
Tschuldigung ich meine Dx12 und dort läuft Raytracing standardisiert per DXR. Es gibt kein proprietäres Nvidia RTX.

Hier mal das Zitat von AMD:
Die beziehen sich auf die Games für Vulkan..

Warum hat CDPR also gesagt, dass nur Nvidia unterstützt wird? Ich nehme gerne eine Gegendarstellung, sofern sie logisch ist.
Keine Ahnung, ich kenne den genauen Wortlaut von CDPR nicht und auch nicht, wann das Interview stattgefunden hat. Vielleicht hatten die einfach noch keine Karte von AMD zum Testen gehabt oder AMDs Treiber sind noch nicht bereit für DXR. Letzteres könnte auch erklären, warum noch keine Raytracing Benchmarks gezeigt wurden...
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Tschuldigung ich meine Dx12 und dort läuft Raytracing standardisiert per DXR. Es gibt kein proprietäres Nvidia RTX.
Okay - wäre das geklärt. ;)

Keine Ahnung, ich kenne den genauen Wortlaut von CDPR nicht und auch nicht, wann das Interview stattgefunden hat. Vielleicht hatten die einfach noch keine Karte von AMD zum Testen gehabt oder AMDs Treiber sind noch nicht bereit für DXR. Letzteres könnte auch erklären, warum noch keine Raytracing Benchmarks gezeigt wurden...
Wenns per API richtig implementiert worden ist, hätten sie genau das sagen sollen, was auch Nvidia gesagt hat - aka: "Raytracing wurde per DX12 implementiert und wenn AMDs Treiber die API konform benutzen, sollte auch auf AMD Karten Raytracing laufen. Da wir noch keine Evaluations-Karten haben, können wir zur Performance aber noch keine Aussagen treffen."

Aber gut - deine Sichtweise ergibt zu mindest Sinn, dann hat aber CDPR so ziemlich ins Klo gegriffen, was deren "Außenwirkung" angeht.
 

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.673
Wenns per API richtig implementiert worden ist, hätten sie genau das sagen sollen, was auch Nvidia gesagt hat - aka: "Raytracing wurde per DX12 implementiert und wenn AMDs Treiber die API konform benutzen, sollte auch auf AMD Karten Raytracing laufen. Da wir noch keine Evaluations-Karten haben, können wir zur Performance aber noch keine Aussagen treffen."
Das ist ja genau die Sache. Wir kennen den genauen Wortlaut von CDPR nicht, sondern nur was die eine Seite da sinngemäß wiedergibt. Es kann sein, dass die genau solche Sachen ausgelassen haben. Bringt mehr Klicks ;)
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.746
Nein, diesmal nicht. Es steht ja ggf.zu befürchten, dass Nvidia und Intel diesmal nicht den längsten Balken hinbekommen.
Allein diese Möglichkeit, bewiesen ist es ja noch ncht, da es keine unabhängigen Tests gibt, scheint einige doch hart zu treffen.
Anders kann ich die Aussagen mancher hier nicht interpretieren.

Cunhell
Das sind doch wunderbare Nachrichten! Es wird Zeit die grüne Brille abzunehmen. Die letzten Jahre schluckte ich gern das grüne Gift, aber seit das Topmodell jenseits der 1000 € kostet sind die Zeiten für mich vorbei. Irgendwann ist auch mal Schluss.
Vulkan läuft auch unter Windows. (Und Cyberpunk 2077 muss Vulkan unterstützen wegen Stadia)

Hier mal das Zitat von AMD:


Warum hat CDPR also gesagt, dass nur Nvidia unterstützt wird? Ich nehme gerne eine Gegendarstellung, sofern sie logisch ist.

PS:
Nvidias Antwort darauf war:


So - und nun?
Wenn DX12 RT, dann läuft auch AMD. AMD soll laut CDPR aber nicht zu Beginn laufen. AMD sagt, dass alle DX12 RT Titel laufen sollten und Nvidia sagt, das Cyberpunk die offene Methode verwendet.
Einer von den dreien sagt hier nicht die Wahrheit.

a) AMD lügt und sie unterstützen kein DX12 RT
b) CDPR lügt und AMD wird trotzdem unterstützt
c) Nvidia lügt und es ist kein DX12 RT sondern die inkompatible Nvidia-Erweiterung unter Vulkan

Kannste dir aussuchen.
Das wäre dann aber schon arg dreist. Ich kann mir kaum vorstellen dass AMD es hinnehmen würde bei dem Titel, selbst wenn NVIDIA am Ende die bessere RT-Performance haben sollte. Das Problem bei RT ist, es läuft wirklich schlecht, was bringen einem die beworbenen 50 % Leistungssteigerung wenn es einen Sprung von 24 auf 36 FPS bedeutet? Keiner der eine Karte jenseits der 1000 € kauft würde so spielen wollen. Auf "Mittel" geht es besser, bedeutet aber immer noch Drops und ich wette selbst eine 3090 wird bei manchen Szenen ihre Probleme haben.
 

Doktor Unblutig

Experte
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
895

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Was nutzt denn Control für das Raytracing? Läuft mit nVidia und soll nicht mit RX 6x00 funktionieren.
Vulkan RTX (Was ohnehin der Treppenwitz schlechthin ist, denn Vulkan steht ja angeblich für "eine API für alle" - aber es nutzt halt die Nvidia spezifische RT-Erweiterung und Erweiterungen müssen nicht konform sein)

edit: Kommando zurück - die Vulkan RTX Titel sind: Quake II RTX, Wolfenstein: Youngblood, and JX3 - Control sollte wenns DXR benutzt auch unter BN laufen. (Danke Paddy, ich dachte bisher Control läuft auf dem Vulkan RTX Ding - wieder was gelernt)

Was man bei Control aber (leider) sieht, ist dass die DX12 Performance schlechter ist als DX11 - das sollte nicht passieren und deutet auf einen Wrapper hin. Entsprechend kann man wohl auch davon ausgehen, dass die DXR Performance (bei beiden Teams) deutlich unter dem Optimum liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paddy92

Enthusiast
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
1.673

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Das wäre dann aber schon arg dreist. Ich kann mir kaum vorstellen dass AMD es hinnehmen würde bei dem Titel, selbst wenn NVIDIA am Ende die bessere RT-Performance haben sollte. Das Problem bei RT ist, es läuft wirklich schlecht, was bringen einem die beworbenen 50 % Leistungssteigerung wenn es einen Sprung von 24 auf 36 FPS bedeutet? Keiner der eine Karte jenseits der 1000 € kauft würde so spielen wollen. Auf "Mittel" geht es besser, bedeutet aber immer noch Drops und ich wette selbst eine 3090 wird bei manchen Szenen ihre Probleme haben.
Das hängt ehrlich gesagt von der Implementierung ab. Je nachdem wie viele Raycasts du machst und wo in der Pipeline der Befehl losgelassen wird, hast du unterschiedliche Ergebnisse. CDPR sollte schlau genug sein nen Profiler einzusetzen und die RT-Effekte entsprechend optimieren. (Anzahl, Detailgrad, Fokus auf wichtige Objekte etc)

Ich hoffe nur, es kommt nicht wie bei Watch Dogs Spiegelstraßen und Plastikmenschen bei raus
 

Doktor Unblutig

Experte
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
895
@Paddy92
Ich finde es leider nicht. Es war eine Diskussion, dass Control ein Update brauchen würde und das der Aufwand groß wäre. Ich müsste es mir noch einmal durchlesen.
 

Schn!tzel

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
1.208
Ort
Sachsen das reicht ^^
Klar, ich arbeite ja auch bei CDPR. -.-*

Warum sollten sie es sonst verschieben, obwohl die schon "gold-Status" hatten?

PS: Bevor hier jemand wieder schreit "Alles Spekulation", bitte ich um eine bessere Begründung. Denn in Cyperpunkts Tweet selbst wurde schon geschrieben, dass sie weiter an den Konsolenversionen (und PC - warum nur?) arbeiten müssen. War doch schon gold?
Bist ja ein richtiger Querdenker, diese querverweise und Enthüllungen sind ja beispiellos.
 
Oben Unten