Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Nochmal aufrüsten oder (teils) neu aufbauen?

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Mein Rechner ist mittlerweile doch sehr betagt (Oktober 2012) und stößt so langsam an seine Grenzen.

Cooler Master HAF Advanced 932 black
660 Watt Seasonic X Series Modular 80+ Gold
(ASRock Z77Pro3 Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail ) dann Asus P8Z77-V LX
Intel Core i7-3770K Box, LGA1155
Scythe Mugen 3 Rev.B SCMG-3100
8GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
ASUS GTX660 Ti-DC2OG-2GD5 Borderlands2 Bundle, GeForce GTX 660 Ti, 2048MB DDR5
2000GB Western Digital Caviar Green WD20EARX 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/
256GB Samsung 830 Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC Toggle (MZ-7PC256B/WW)
500GB Crucial MX500


Es läuft nichts mehr so richtig flüssig und meine ersten Versuche im Videoschnitt wurden durch die alte Hardware zäh ausgebremst.
Mein erster Gedanke war erstmal notfallmäßig eine günstige Graka (150-200€) und etwas mehr RAM zu besorgen. Bei der Recherche fiel mir allerdings direkt auf, dass ich für 8GB des alten DDR3 schon fast 16GB aktuellen DDR4 bekommen würde.... Also nach neuer CPU und Board geschaut und dann auch das GraKa Budget erweitert. Immer weiter recherchiert und weiss jetzt gar nicht mehr so genau was ich machen soll...
Und so bin ich hier gelandet und suche nach Hilfe:


1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Ja.
Dota (bis auf nervige Freezes auch so noch gut spielbar) und evtll kommende MMOs. Das alles auf 1080p.
Dazu noch Simracing (Iracing). Da ich jetzt auch über 3 Monitore verfüge würde ich gerne Triplescreen spielen also im Prinzip 5760x1080.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Schneiden nur ein wenig Hobbymässig mit DaVinci Resolve. Die Zeit fürs rendern ist mir dabei egal, nur möchte ich flüssig in der Timeline und der Vorschau arbeiten können.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Kein RGB benötigt und auch die Lautstärke ist relativ egal, Beim zocken hab ich eh Headset auf und Stream/Serien gucke ich am TV.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
3 recht einfache 1080p Monitore 60hz ( SAMSUNG C27F390FHU)

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
siehe oben. Ich möchte soviel wie möglich noch vom alten Rechner verwenden und nur das nötigste austauschen.

6. Wie viel Geld möchtest du auszugeben?
So grob 600€
Meine bisherigen Recherchen ergaben:
AMD Ryzen 5 3600 (gerade Mindstar 160€)
MSI B450M Pro-VDH Max AMD B450 (gerade Mindstar 65€)
16GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit (gerade Mindstar 52€)
Prozesserlüfter?? (Für den Mugen4 hätte es ein Umrüstkit gegeben für AM4, für den Mugen 3 leider nicht. Der lief bei mir einwandfrei)
Netzteil: Bin mit meinem ja noch super zufrieden, allerdings lese ich überall, das es riskant mit alten Netzteilen wäre.
Der Rest sollte dann in die Grafikkarte gehen, also so ca 300€. Es zieht mich schon wegen den 8GB VRam zu der RX5700. Allerdings ist das mit dem Budget etwas knapp. Da gehen die Preise ja auch je nach Customdesign extrem auseinander. Wie schon gesagt, ich benötige da keinen besonders leisen Rechner. Ausserdem ist der Airflow in dem HAF eigentlich super. Wenn man von den Katastrophen der TUF (ohne EVO) absieht macht ASUS es einem mit den 30€ Cashback schmackhaft die ASUS Dual Radeon RX 5700 OC Evo zu kaufen, die es die Woche schon für 310€ gab. 280€ für die 5700 wäre mir auch etwas mehr Wärme/Lautstärke wert, bzw 90€ Aufpreis auf zb. eine Sapphire Pulse nicht wert. Selbst wenn die Leistung etwas drunter liegt. Übertakten möchte ich eh nicht, eher undervolten falls möglich.


7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Muss nicht direkt sein, möchte aber auch nicht mehr allzu lange warten (Es kommt ja immer "bald" was neues raus)

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Ich würde ihn wieder selber zusammenbauen.

EDIT: Wo bleiben meine Manieren. Hallo erstmal hier im Forum und schonmal Danke an alle die sich meine Wall of Text geben und mir helfen wollen. 🙋‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Willkommen im Luxx!

Iracing scheint Recht begnügsam zu sein. Das könnte mit der 5700 funktionieren.

Beim Videoschnitt kommt es stark darauf an welche Daten wo liegen. Grundsätzlich Quelle auf die SSD, grundsätzlich Quelle und Ziel trennen. Also zB von der MX500 auf die Western Digital schneiden.
Mehr RAM hat auch noch nie geschadet.

Alternativ kannst du den Ryzen 1600 12nm nehmen.
Das ist die absolute lowbudget KillerCPU.


Aber was anderes: ist dein 3770k übertaktet?
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Auf dem alten ursprünglichen Board hatte ich den glaube ich leicht übertaktet. Seit dem neuen Board aber wieder Stock.
Der 1600 wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit.
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Jetzt gibt es gerade sogar die MSI 5700 EVOKE GP (also die überarbeitete) für 289€ im Mindstar. Laut Geizhals normalerweise immer um 350-360€.
Schon sehr verlockend, aber nur noch 40 Minuten.

Damit sogar 20€ unter der Mech. Wenn der Deal bis heute Nacht wäre...
Dann könnt ich es mir etwas überlegen und nochmal die Versandkosten im Midnightshopping sparen...
 

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
328
Dienstag kommen B550 Mainboards in den Handel
Zusammen mit einem Ryzen 3000er deiner Wahl/Portemonaie-dicke + Ram und Rest Grafik haste schnell was modernes brauchbares zusammen.

Für Bekannte nehm ich sogar "nur" ein Ryzen 3 3300x - in benchmarks macht der sogar schon einem Core i7 7700k konkurrenz - und für ein 129 € CPU ist das echt nicht verkehrt.
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Habe noch 30min recherchiert zur GP Version und nur gutes gelesen. Soll sehr leise sein, Temperaturen auch im grünen Bereich.
Da habe ich die einfach mal bestellt, 289€ für eine leise 5700, was will man mehr.

PS: Jetzt ist sie gleich nochmal 12 Stunden im Mindstar. Wenn die heute Nacht noch wäre hätte ich mir sogar die Versandkosten sparen können. Eigentlich sind mir Versandkosten egal, aber 9€ ist schon heftig... und wenn man egrade so in Schnäppchenlaune ist ^^

Jetzt mal Dienstag abwarten und dann weitersehen.
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Mal eine andere Frage welche Benchmarks könnte ich nehmen, da ich das System vor und nach dem Upgrade gerne benchmarken möchte.
Die Evoke 5700 kam direkt nach einem Tag und wartet jetzt noch originalverpackt auf den Rest 🤗
Mal schauen was Dienstag bringt. Jetzt steht also Mainboard, Prozessor und RAM noch an.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Mal eine andere Frage welche Benchmarks könnte ich nehmen, da ich das System vor und nach dem Upgrade gerne benchmarken möchte.
Ich hab für solche Vergleiche immer gern Unigine Heaven genommen.
Andere Spiele haben Zwischensequenzen in Spielegrafik, sowas kann man auch nehmen.
Ist im Prinzip relativ egal, es sollte halt ein für dich realistischer Benchmark sein, am besten ein bestimmter Abschnitt bzw. ein Speicherpunkt von einem Spiel das du besitzt und wo ein bischen was los ist.
 

blacklupus

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
2.985



 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Ich habe jetzt mal ein paar Benchmarks durch (TimeSpy, Cinebench, Unigine und mit Fraps in Dota und Witcher 3 einen FPS Durchschnitt berechnet).
Der 3770k läuft übrigens auf max 4,2ghz und wird bei allem maximal 62°C warm (das letzte "entstauben" der Kühlkörper ist schon ziemlich lange her, hab auch eher eine Mitte 50er Temp in Erinnerung).
Möchte mein Case auch gerne behalten, da der Airflow darin eigentlich echt super ist (1 x 140er und 3 x 230er Lüfter, auch nach oben raus).

Jetzt steht die rx5700 zuhause rum und wartet auf den Rest der Hardware zum Zusammenbau. Ich bin aber immernoch was das MB angeht ziemlich ratlos.
CPU wird wohl der 3600 werden.
Aber wegen MB bin ich auch nach erscheinen des B550 noch nicht schlauer. Brauche ich wirklich PCIe 4.0? Bei 8GB vram der 5700 sollte ja so schnell nichts ausgelagert werden, daher dürfte sich der Mehrwert ja in Grenzen halten.
Das einzige was mich lockt ist die Möglichkeit in Zukunft eine M.2 nachzurüsten (habe bisher nur Sata-SSDs). Und wenn die 4.0 mal erschwinglich werden dürfte gerade beim hantieren mit größeren Videodateien ein Unterscheid deutlich werden.
Welche Vorteile bringen die neuen Boards sonst noch?
Für den Aufpreis von b450 zu b550 könnte ich mir aber auch fast statt 2 x8 GB GSkill Aegis 2 x 16GB einbauen..
Wobei man auch erstmal 2 x 8 in ein b550 und später auf 4 x 8 nachrüsten könnte.
Ein paar Tage kann ich noch warten, aber dann würde ich schon gerne einkaufen und zusammenbauen. Habe schon Aluprofile bestellt um mein Simracing-Rig auf Triplescreen zu erweitern :d
 

Fliwatut

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
2.147
Ort
Aachen
Jetzt steht die rx5700 zuhause rum und wartet auf den Rest der Hardware zum Zusammenbau.
Du kannst die Karte doch in den alten Rechner einbauen!? Das wird in Spielen einen ordentlichen Boost geben.

CPU wird wohl der 3600 werden.
Aber wegen MB bin ich auch nach erscheinen des B550 noch nicht schlauer. Brauche ich wirklich PCIe 4.0?
MMn. brauchst du kein PCIe 4.0, für Videobearbeitung/rendering ist es natürlich flotter, kommt aber mit einem tüchtigen Aufpreis sowohl für die Boards als auch für die SSDs.
Ich würde daher ein gescheites B450 MB nehmen, zB. https://geizhals.de/?cmp=1843402&cmp=2106584
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Du kannst die Karte doch in den alten Rechner einbauen!? Das wird in Spielen einen ordentlichen Boost geben.
Könnte ich, würde aber lieber gerne alles auf einmal sauber machen.
:LOL:
Dazu das Gehäuse einmal Grundreinigen, und alles sauber einbauen.
Ist denn ein "gescheites" 450er besser als ein günstiges 550er? Also mal davon ausgehend, dass ich nicht groß übertakten möchte.
 

Fliwatut

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
2.147
Ort
Aachen
Ist denn ein "gescheites" 450er besser als ein günstiges 550er? Also mal davon ausgehend, dass ich nicht groß übertakten möchte.
Definiere "besser" ;) Das kann man so pauschal nicht sagen, zu B550 kann man eh noch nicht viel sagen, weil noch zu neu und zu wenig getestet.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Das kleine TUF Gaming B550 Plus (µATX) ist schon in diversen Tests aufgetaucht. Scheint grundsolide zu sein.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.277
Ort
Chiemgau
Aber bitte nicht bloß wegen irgendwelchen Cashback Aktionen teile kaufen. Bis du da mal was in Cash back bekommst sind die Preise wahrscheinlich schon wieder mindestens um den selben Betrag gefallen (um es mal böse zu formulieren)

Auch gut hier im Forum nachzulesen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fliwatut

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
2.147
Ort
Aachen
Cashback direkt beim Release? Warum verkaufen sie das Board dann nicht direkt günstiger?
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.277
Ort
Chiemgau
Das ist ja die Verarsche, das Cashback dient nur dazu Kunden zu locken. In dem Thread den ich verlinkt hab hier Forum hat der "Spitzenreiter" 2 1/2 Jahre später sein Geld bekommen.
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.577
Weil sie so eine Weile mit dem Geld arbeiten können.
Vor ein paar Tagen gab es bei Asus einen Thread, da waren es glaub fast 2 Jahre warten auf das Cashbag, ist aber nicht bei allen so.

War ich mal wieder zu langsam 😅.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.277
Ort
Chiemgau
Das war der verlinkte ;).

Allgemein ist ASUS in meinen Augen immer schlechter geworden die letzten 10 Jahre. Aber ist schon wieder persönliche Meinung und OT .
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Das ist ja die Verarsche, das Cashback dient nur dazu Kunden zu locken. In dem Thread den ich verlinkt hab hier Forum hat der "Spitzenreiter" 2 1/2 Jahre später sein Geld bekommen.
Ich hab in der Vergangenheit 2x Cashback mit HP Probooks mitgemacht, Laufzeit von Einreichung der Quittungskopie bis die Kohle da war ca. 4 Wochen.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.277
Ort
Chiemgau
Mit HP geb ich dir recht, die scheren sich auch zumindest noch etwas um die Kunden. Aber mittlerweile ist z.B. auch sogar der Support von ASRock um ein gutes Stück besser als vom Hersteller mit dem anderen A.

Verdammt, man merkt dass ich heut frei hab und Zeit glaub ich :d
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Ich hab bisher nur einmal Cashback bei Canon beim Kauf meiner EOS mitgemacht, das kam auch relativ zeitnah. Und eine Aktion beim Kauf meines Samsung S10+, da gabs die Galaxy Buds dazu, das ging auch echt flott. Aber ich will da nicht hinterherlaufen müssen. Vielleicht dann doch was anderes.
Worin sind eigentlich die microATX "beschnitten" im Vergleich zu den größeren Boards? Weniger Schnittstellen?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Ich hab bisher nur einmal Cashback bei Canon beim Kauf meiner EOS mitgemacht, das kam auch relativ zeitnah. Und eine Aktion beim Kauf meines Samsung S10+, da gabs die Galaxy Buds dazu, das ging auch echt flott. Aber ich will da nicht hinterherlaufen müssen. Vielleicht dann doch was anderes.
Worin sind eigentlich die microATX "beschnitten" im Vergleich zu den größeren Boards? Weniger Schnittstellen?
Offensichtlich erstmal im Platz und in der Anzahl an Steckkartenplätzen. Alles andere musst du im einzelnen vergleichen, da gibts keine Pauschalantwort.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.277
Ort
Chiemgau
Es gibt weniger PCIe Erweiterungsslots, oftmals gibts auch bei den günstigeren nur 2 statt 4 RAM Slots.
Allgemein kann man aber mit mATX von der Ausstattung her aber gut leben.

Zu langsam ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Im Prinzip brauche ich nur die 4 Ramsteckplätze. Soviele PCIe brauche ich nicht. Also würde auch ein mATX reichen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Wird den Meisten so gehen.
Graka, ggf. ne Soundkarte, mehr braucht man in einem 0815 PC normalerweise nicht.
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Der Ryzen 5 3600 ist unterwegs.

Dazu habe ich im Warenkorb liegen:
32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
EKL Ben Nevis Tower Kühler


Ich habe den RAM auf 32gb aufgestockt, wegen der Videobearbeitung. Aus dem Grund würde auch gerne ein PCIe 4.0 MB dazunehmen um sobald die 4.0 SSDs etwas günstiger werden eine mit einzubauen. Bei der Größe des Videomaterials sollte sich das schon bemerkbar machen.
Nur würde ich in der nächsten Woche gerne bestellen, aber die Verfügbarkeit der b550 und die Preise sehen noch nicht so gut aus.
Da liegen ja teilweise billigere x570 drunter.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
27.398
Ort
Rhein-Main
Die B550 Boards sind deutlich aufgewertet worden im Vergleich zu B450.
Schau dir das B550M Pro4 oder das B550m Aorus Pro an.

Mehr Mainboard braucht's in einem 0815 PC eigentlich nicht.
B550 TUF Gaming oder B550M Mortar kann man auch nehmen, ist aber für Viele schon ziemlich drüber :)
 

chaoz-d

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
21
Asrock ist mir das letze kaputt gegangen, muss zwar nichts heissen, würde aber diesmal gerne was anderes nehmen.
Das B550m Aorus Pro wäre ideal, aber leider gibts das noch nirgends verfügbar und mittlerweile wurden auch alle Lieferdaten gestrichen und stehen nur noch auf "unbekannt". Vielleicht stocke ich auch das MB-Budget etwas auf und es kämen B550 Aorus Elite (Vermutlich erst zum WE verfügbar), B550 Tuf-gaming plus oder B550M Mortar in Frage im Bereich um 150€.
Würde am Wochenende gerne aufrüsten.
 
Oben Unten