[Sammelthread] MSI MPG X670E CARBON WIFI

1024.png
1024 (1).png

Sammelthread für das MPG X670E CARBON WIFI

Herstellerseite: MPG X670E CARBON WIFI

Geizhals: https://geizhals.eu/msi-mpg-x670e-carbon-wifi-a2791719.html

Bios Übersicht: AM5 AGESA/UEFI/BIOS Info & Laberthread

Reviews:


Besonderheiten:

  • Unterstützt AMD Ryzen™ 7000 Serie Desktop Prozessoren
  • Unterstützt DDR5-Speicher
  • Verbessertes Stromversorgungsdesign: 18+2+1 Duet-Rail-Stromversorgungssystem, zwei 8-polige CPU-Stromanschlüsse, Core Boost, Memory Boost
  • Erstklassige thermische Lösung: Erweiterter Kühlkörper mit Direct Touched Heat-pipe, MOSFET-Wärmeleitpads mit 7 W/mK, zusätzliche Drossel-Wärmeleitpads und doppelseitiges M.2 Shield Frozr sorgen für ein Hochleistungssystem und ununterbrochenes Spielerlebnis
  • Hochwertiges PCB: 8-lagiges PCB aus 2oz verdicktem Kupfer und Material auf Server-Niveau
  • DIY-freundliches Design: Patentiertes schraubenloses M.2 Shield Frozr, EZ M.2 Clips, Smart Button, vorinstalliertes I/O Shield, Stahlpanzer
  • Blitzschnelles Spielerlebnis: PCIe 5.0-Steckplätze, Lightning Gen 5 x4 M.2, USB 3.2 Gen 2x2
  • 2.5G LAN und Wi-Fi 6E Lösung: Verbesserte Netzwerklösung für den professionellen und multimedialen Einsatz. Bietet eine sichere, stabile und schnelle Netzwerkverbindung
  • MYSTIC LIGHT: 16,8 Millionen Farben / ausgefallene Lichteffekte mit einem Klick steuerbar. MYSTIC LIGHT SYNC unterstützt die neuesten ARGB Gen2 Streifen, RGB Streifen und Ambient Geräte
  • AUDIO BOOST 5: Verwöhnen Sie Ihre Ohren mit Soundqualität in Studioqualität für ein besonders intensives Spielerlebnis


Spezifikationen MPG X670E CARBON WIF:

CPU​

CPU (MAX SUPPORT): Supports AMD Ryzen™ 7000 Series Desktop Processors Socket AM5
CHIPSET: AMD® X670E Chipset

DDR5 MEMORY: 4x DDR5, Maximum Memory Capacity 128GB
MEMORY CHANNEL: DualDIMM SLOTS: 2/4

ONBOARD GRAPHICS:
1x HDMI™
Support HDMITM 2.1 FRL, maximale Auflösung von 4K 120Hz*
1x Display Port
Support DP 1.4, maximale Auflösung von 4K 60Hz*
1x Type-C Display port
Supports DisplayPort 1.4 mit HBR3, maximale Auflösung von 4K 120Hz
*Nur bei Prozessoren mit integrierter Grafik verfügbar. Die Grafikspezifikationen können je nach installierter CPU variieren.

EXPANSION SLOT
3x PCI-E x16 slot
Supports x16/x0/x4, x8/x8/x4
PCI_E1 PCIe 5.0 supports up to x16 (From CPU)
PCI_E2 PCIe 5.0 supports up to x8 (From CPU)
PCI_E3 PCIe 4.0 supports up to x4 (From Chipset)
6x SATA 6G port

STORAGE
4x M.2 slot
M.2_1 (From CPU) supports up to PCIe 5.0 x4 , supports 2280/2260 devices
M.2_2 (From CPU) supports up to PCIe 5.0 x4 , supports 2280/2260 devices
M.2_3 (From Chipset) supports up to PCIe 4.0 x4 , supports 22110/2280/2260 devices
M.2_4 (From Chipset) supports up to PCIe 4.0 x4 , supports 2280/2260 devices
6x SATA 6G port

RAID
Supports RAID 0, RAID 1, and RAID 10 for SATA storage devices
Supports RAID 0, RAID 1, and RAID 10 for M.2 NVMe storage devices

LAN
Realtek® RTL8125BG 2.5Gbps LAN

WLAN/BLUETOOTH
AMD Wi-Fi 6E
Das Wireless-Modul ist bereits im Gerät vorinstalliert. M.2 (Key-E) slot
Supports 20MHz, 40MHz, 80MHz,160MHz bandwidth in 2.4GHz/ 5GHz or 6GHz* bands
Supports 802.11 a/ b/ g/ n/ ac/ ax

Supports Bluetooth® 5.2**

* Wi-Fi 6E 6GHz kann von den Bestimmungen des jeweiligen Landes abhängen und wird in Windows 10 verfügbar sein build 21H1 und Windows 11.
** Bluetooth 5.2 wird fertig sein in Windows 10 build 21H1 und Windows 11.

USB

2x USB 2.0 ports (Rear)
4x USB 2.0 ports (Front)
4x USB 3.2 Gen1 Type A ports (Front)
6x USB 3.2 Gen2 Type A ports (Rear)
1x USB 3.2 Gen2 Type C ports (Rear)
1x USB 3.2 Gen2 Type C ports (Front)
1x USB 3.2 Gen2x2 Type C ports (Rear)

AUDIO
Realtek® ALC4080 Codec
7.1-Channel High Definition Audio
Supports S/PDIF output
Supports up to 32-Bit/384 kHz playback on front panel


INTERNAL I/O
1x Power Connector(ATX_PWR)
2x Power Connector(CPU_PWR)
1x CPU Fan
1x Pump Fan
5x System Fan
2x Front Panel (JFP)
1x Chassis Intrusion (JCI)
1x Front Audio (JAUD)
1x Thermal Sensor connectors(T_SEN)
1x Tuning Controller connector(JDASH)
2x Addressable V2 RGB LED connector (JARGB_V2)
1x RGB LED connector(JRGB)
1x TPM pin header(Support TPM 2.0)
4x USB 2.0 ports
4x USB 3.2 Gen1 Type A ports
1x USB 3.2 Gen2 Type C ports

LED FEATURE
1x EZ LED Control switch
4x EZ Debug LED
1x 2-Digit Debug Code LED

BACK PANEL:
  1. Clear CMOS Button
  2. Flash BIOS Button
  3. DisplayPort
  4. USB 2.0
  5. 2.5G LAN
  6. Audio Connectors
  7. Smart Button
  8. HDMI™
  9. USB 3.2 Gen 2 10Gbps (Type-C Display port)
  10. USB 3.2 Gen 2 10Gbps (Type-A)
  11. USB 3.2 Gen 2x2 20Gbps (Type-C)
  12. Wireless / Bluetooth
  13. S/PDIF-Out
PCB Größe
ATX 304.8mm x 243.84mm

OPERATING SYSTEM Support for Windows® 11 64-bit, Windows® 10 64-bit
 

Anhänge

  • 1024 (1).png
    1024 (1).png
    187,7 KB · Aufrufe: 249
  • 1024 (2).png
    1024 (2).png
    155,8 KB · Aufrufe: 224
  • 1024 (3).png
    1024 (3).png
    95,1 KB · Aufrufe: 194
  • 1024.png
    1024.png
    210,2 KB · Aufrufe: 224
Zuletzt bearbeitet:
Ich vermute mal das es mit dem nächsten Bios gefixt wird, ich bleib derweil auf der aktuellen AGESA. Ich nutz derweil den Onboard Sound, ist ja nicht total unbrauchbar.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
also ich habe die 8 lanes von gpu geopfert für die soundkarte, den der sound ist mir viel wichtiger als volle 16 lanes gpu ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
die soundkarte braucht doch garkeine 8 lanes. die ist auch mit 2 zufrieden.

wür den PCI_E3 Gen PCIe 4.0 supports up to x4 (From Chipset) nehmen. das macht am meisten sinn.
 
nicht möglich, soundkarte wird nur im erste und 2 slot erkannt, und da teilen sich dann die 16 lanes auf 8 ;)
 
Ich hab in den Anleitungen nichts von Shared M2 Slots gefunden. Auf den meisten 670er Brettern teilen sich M2 Slots die Lane mit den PCIe X16 Slot. Heißt wenn man da eine M2 installiert hat man nur noch PCIe X8 für die Grafikkarte.
Habe ich da was übersehen oder kann man das Carbon voll mit NVMe bestücken und hat trotzdem noch die X16 für die GaKa?
Wenn ja wäre das ein echter Vorteil.
 
3x PCI-E x16 slot (Qty)
Supports x16/x0/x4, x8/x8/x4
PCI_E1 Gen PCIe 5.0 supports up to x16 (From CPU)
PCI_E2 Gen PCIe 5.0 supports up to x8 (From CPU)
PCI_E3 Gen PCIe 4.0 supports up to x4 (From Chipset)


Hat da absolut nix mit den M.2 Slots zu tun, sondern nur wie man die CPU PCIe Lanes zu PCI_E1 + PCI_E2 aufteilt!
 
3x PCI-E x16 slot (Qty)
Supports x16/x0/x4, x8/x8/x4
PCI_E1 Gen PCIe 5.0 supports up to x16 (From CPU)
PCI_E2 Gen PCIe 5.0 supports up to x8 (From CPU)
PCI_E3 Gen PCIe 4.0 supports up to x4 (From Chipset)


Hat da absolut nix mit den M.2 Slots zu tun, sondern nur wie man die CPU PCIe Lanes zu PCI_E1 + PCI_E2 aufteilt!
Das ist klar, nur wenn ich mich nicht irre sind auf anderen X670 Platinen 5.0er M2 mit dem PCIe X16 gesplittet.

Ich glaube ich habe die Lösung, die bieten 3+x PCIe 5.0 NVMe und teilen dann einen mit dem PCIe X16 Slot weil die CPU das nicht unterstützt.

Mir ist noch aufgefallen das Tachosignal mit Y-Kabel wird nicht übertragen, getestet an SysFan4 und SysFan3. Ich kann zwar die Lüfter über Voltage regulieren, sehe aber die Geschwindigkeit nicht. Ich finde das ist noch ein kleiner Schönheitsfehler. Bei den Brettern davor war es mit den Lüftern kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit dem aktuellen Bios wurde das Problem mit den nicht erkannten Karten im letzten PCIe Slot gelöst.
 
Sehr gut. Schön zu hören.
 
Hab mir dieses Board auch gekauft und habe folgendes Problem: beim Einschalten des Rechners heulen die Gehäuselüfter auf und regeln sich erst im Windows Betrieb auf die im Uefi gesetzten Werte zurück.
Bei einem normalen Neustart besteht das Problem nicht. Bios ist das 7D70v17 vom 13.06.23. Habe schon zweimal das Bios upgegradet. Keine Besserung bisher durch das Flashen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lüfterkurfe anpassen, ansonsten das sie aufdrehen bis das Board aus dem Bios ist ist noch normal.
 
Hab mir dieses Board auch gekauft und habe folgendes Problem: beim Einschalten des Rechners heulen die Gehäuselüfter auf und regeln sich erst im Windows Betrieb auf die im Uefi gesetzten Werte zurück.
Bei einem normalen Neustart besteht das Problem nicht.
Ist bei mir genauso und zwar bei allen Bios-Versionen. Dieses Verhalten ist normal, da dadurch geprüft wird, ob die Lüfter sich im normalen Drehzahlbereich bewegen. Ich dachte am Anfang nach dem Kauf, dass entweder die Lüfter oder das Board defekt sind. Vor allem dann, nachdem ich die Lüfterkurven im BIOS eingestellt habe.
 
Mit dem aktuellen Bios wurde das Problem mit den nicht erkannten Karten im letzten PCIe Slot gelöst.
Bei mir läuft die Grafikkarte mit Beta Bios 7D70v183(Beta version) vom 03.07.23 immer noch auf 8 Lanes. Etwas bestimmtes eingestellt?
Im Bios "Force X16" unter PCIE1 Lane Einstellung wird die Soundkarte nicht mehr erkannt. Auto nur noch 8 Lanes

-> Fehler gefunden. Läuft jetzt einwandfrei.<-
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir läuft die Grafikkarte mit Beta Bios 7D70v183(Beta version) vom 03.07.23 immer noch auf 8 Lanes. Etwas bestimmtes eingestellt?
Im Bios "Force X16" unter PCIE1 Lane Einstellung wird die Soundkarte nicht mehr erkannt. Auto nur noch 8 Lanes
1688469440417.png

Und Slot 2 ist frei?
 
Bei mir funktioniert nach dem BIOS Update eigentlich alles normal. Zwei Sachen sind mir aber aufgefallen: die Boot Zeit ist um 2sek länger und die manuell eingestellte SoC Voltage von 1,2V ist nach einem Bluescreen und Rechnerneustart komischerweise bei 1,3V. :confused:
 
Die neueste BETA "7D70v186" läuft bei mir auch stabil. Kann nun mein RAM mit 6400@CL32 bei MCLK=UCLK betreiben. 6600 sind auch problemlos möglich, allerdings dann nur mit 1:2 Verhältnis. Was weniger Leistung bedeutet.
 
jo-dem kann ich zustimmen. alles stabil.
 
Betreibt hier wer das Board unter Linux? Wird der verwendete Nuvoton Super IO Chipsatz nativ von hwmon bzw. lmsensors unterstützt?
Könnte wer in eine Live Distri booten und mal nachschauen? Das wäre super.


Kann man bei dem beleuchteten Teil mit dem Drachen das Plastik Entfernen und durch etwas eigenes ersetzen? Z.B. Carbonfolie bzw. Platten?
So z.B. wäre das Teil imho viel Geiler als mit diesem lächerlichem Drachen:
carb.jpg
carb.png
 
@pressler
CMos Taste länger drücken, dann muss die Batterie nicht raus.
Ah, und wenn man ganz schnell drückt läd sie sich bestimmt auch wieder auf?
Wenn jemand klipp und klar fragt wie man an die Batterie kommt macht eine Antwort "drücke cmos" Nullsinn!

Falls jemand fragt wie man an den ebenfalls versteckten und nicht nutzbaren TPM Stecker kommt --> Cmos Clear drücken!
:coffee2:
 
Ah, und wenn man ganz schnell drückt läd sie sich bestimmt auch wieder auf?
Wenn jemand klipp und klar fragt wie man an die Batterie kommt macht eine Antwort "drücke cmos" Nullsinn!

Falls jemand fragt wie man an den ebenfalls versteckten und nicht nutzbaren TPM Stecker kommt --> Cmos Clear drücken!
:coffee2:

Herzlich Willkommen im Luxx Forum und Gratulation zum 1. Post!
 
Könnte wer in eine Live Distri booten und mal nachschauen? Das wäre super.
Hier meine Ausgabe von Fedora 38:

Bash:
# sensors
k10temp-pci-00c3
Adapter: PCI adapter
Tctl:         +57.4°C 
Tccd1:        +45.0°C 
Tccd2:        +44.2°C 


nvme-pci-0e00
Adapter: PCI adapter
Composite:    +41.9°C  (low  =  -5.2°C, high = +89.8°C)
                       (crit = +93.8°C)


nvme-pci-0400
Adapter: PCI adapter
Composite:    +42.9°C  (low  = -273.1°C, high = +81.8°C)
                       (crit = +84.8°C)
Sensor 1:     +42.9°C  (low  = -273.1°C, high = +65261.8°C)
Sensor 2:     +51.9°C  (low  = -273.1°C, high = +65261.8°C)


amdgpu-pci-0300
Adapter: PCI adapter
vddgfx:      684.00 mV
fan1:           0 RPM  (min =    0 RPM, max = 3500 RPM)
edge:         +46.0°C  (crit = +110.0°C, hyst = -273.1°C)
                       (emerg = +115.0°C)
junction:     +48.0°C  (crit = +110.0°C, hyst = -273.1°C)
                       (emerg = +115.0°C)
mem:          +60.0°C  (crit = +105.0°C, hyst = -273.1°C)
                       (emerg = +110.0°C)
PPT:          20.00 W  (cap = 145.00 W)


nvme-pci-1700
Adapter: PCI adapter
Composite:    +42.9°C  (low  = -273.1°C, high = +81.8°C)
                       (crit = +84.8°C)
Sensor 1:     +42.9°C  (low  = -273.1°C, high = +65261.8°C)
Sensor 2:     +46.9°C  (low  = -273.1°C, high = +65261.8°C)

#

VG
 
Hier meine Ausgabe von Fedora 38:

[...]

VG

Vielen Dank dafür. Aber da ist ja leider nichts vom Board zu sehen. Hast du vorher sensors-detect ausgeführt?

Aktuell habe ich ein MSI x570 ACE und bekomm ebei sensors das hier:
Code:
ct6797-isa-0a20
Adapter: ISA adapter
in0:          696.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +1.74 V)
in1:            1.01 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in2:            3.33 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in3:            3.36 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in4:          992.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in5:          144.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in6:          696.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in7:            3.33 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in8:            3.25 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in9:            1.84 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in10:           0.00 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)
in11:         568.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in12:         1000.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in13:         680.00 mV (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
in14:           1.52 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)  ALARM
fan1:            0 RPM  (min =    0 RPM)
fan2:          721 RPM  (min =    0 RPM)
fan3:          647 RPM  (min =    0 RPM)
fan4:          914 RPM  (min =    0 RPM)
fan5:          664 RPM  (min =    0 RPM)
fan6:            0 RPM  (min =    0 RPM)
fan7:            0 RPM  (min =    0 RPM)
SYSTIN:        +34.0°C  (high = +80.0°C, hyst = +75.0°C)  sensor = CPU diode
CPUTIN:        +34.0°C  (high = +108.0°C, hyst = +90.0°C)  sensor = thermistor
AUXTIN0:       +43.5°C  (high = +108.0°C, hyst = +90.0°C)  sensor = thermistor
AUXTIN1:      -128.0°C    sensor = thermistor
AUXTIN2:       +52.0°C    sensor = thermistor
AUXTIN3:        -1.0°C    sensor = thermistor
Virtual_TEMP:  +38.0°C
Virtual_TEMP:  +38.0°C
Virtual_TEMP:  +41.0°C
Virtual_TEMP:  +39.0°C
TSI0_TEMP:     +38.9°C

...

Ich würde das auch gerne bei meinem neuen Board auslesen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du vorher sensors-detect ausgeführt?
Moin,

native scheint der neue Chipsatz Nuvoton NCT6687-R nicht erkannt zu werden.

Bei sensors-detect bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Code:
[..]
Some Super I/O chips contain embedded sensors. We have to write to
standard I/O ports to probe them. This is usually safe.
Do you want to scan for Super I/O sensors? (YES/no):
Probing for Super-I/O at 0x2e/0x2f
Trying family `National Semiconductor/ITE'...               No
Trying family `SMSC'...                                     No
Trying family `VIA/Winbond/Nuvoton/Fintek'...               No
Trying family `ITE'...                                      No
Probing for Super-I/O at 0x4e/0x4f
Trying family `National Semiconductor/ITE'...               No
Trying family `SMSC'...                                     No
Trying family `VIA/Winbond/Nuvoton/Fintek'...               Yes
Found unknown chip with ID 0xd592
[..]

Mit Hilfe von www.linuxquestions.org und dem Kernel Modul von https://github.com/Fred78290/nct6687d klappt es:

Code:
[..]
nct6687-isa-0a20
Adapter: ISA adapter
+12V:           12.02 V  (min = +12.00 V, max = +12.02 V)
+5V:             5.04 V  (min =  +5.04 V, max =  +5.05 V)
+3.3V:           3.32 V  (min =  +3.32 V, max =  +3.32 V)
CPU Soc:         1.30 V  (min =  +1.30 V, max =  +1.30 V)
CPU Vcore:       1.13 V  (min =  +1.12 V, max =  +1.42 V)
CPU 1P8:         0.00 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)
CPU VDDP:        0.00 V  (min =  +0.00 V, max =  +0.00 V)
DRAM:            1.35 V  (min =  +1.35 V, max =  +1.35 V)
Chipset:       692.00 mV (min =  +0.69 V, max =  +0.70 V)
CPU SA:        644.00 mV (min =  +0.64 V, max =  +0.65 V)
Voltage #2:      1.53 V  (min =  +1.53 V, max =  +1.53 V)
AVCC3:           3.35 V  (min =  +3.35 V, max =  +3.36 V)
AVSB:            3.32 V  (min =  +3.32 V, max =  +3.32 V)
VBat:            2.04 V  (min =  +2.04 V, max =  +2.04 V)
CPU Fan:       1043 RPM  (min =  864 RPM, max = 1094 RPM)
Pump Fan:         0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #1:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #2:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #3:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #4:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #5:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
System Fan #6:    0 RPM  (min =    0 RPM, max =    0 RPM)
CPU:            +58.0°C  (low  = +53.0°C, high = +62.0°C)
System:         +47.5°C  (low  = +47.0°C, high = +47.5°C)
VRM MOS:        +40.5°C  (low  = +40.0°C, high = +40.5°C)
PCH:            +46.5°C  (low  = +46.0°C, high = +46.5°C)
CPU Socket:     +39.5°C  (low  = +39.0°C, high = +40.0°C)
PCIe x1:        +43.5°C  (low  = +43.0°C, high = +43.5°C)
M2_1:          +193.0°C  (low  = +193.0°C, high = +193.0°C)
[..]

Generelle Voraussetzung ist die Deaktivierung von Secure Boot im BIOS, egal welcher Super IO Chipsatz verwendet wirtd, damit lm_sensors im Userspace auf

/dev/port

gegeben ist.


VG
 
@JerryPenguin
Super. Vielen Dank für deine Mühe.
Ich bin gerade am schauen, ob es in neueren Kernel eventuell native Unterstützung gibt.

P.S. du hast nicht einen einzigen Lüfter außer der CPU am Board hängen?
 
@HerrLange

Doch, ich habe 3 x 140 mm Venturi-HF-Lüfter im Fractal Design Define 7 PCGH Edition verbaut.
Ich muss mal sehen wo und wie diese angeschlossen sind.

Als Kernel setze ich den aktuellsten Fedora Kernel 6.4.11 ein.
 
Das define hat doch so einen Lüfterhub verbaut. Vermutlich sendet der kein Tachosignal (oder ist im Bezug auf die Gehäuselüfter nicht mit den MB verbunden und nimmt nur die CPU Werte). Ich gehe davon aus, dass die Lüfterwerte ausgelesen werden können nach Lektüre von https://github.com/Fred78290/nct6687d/issues

Der Kernel-Treiber kennt leider nur NCT6687 mit der ID 0xd590. Die neue Revision mit 592 noch nicht. Wäre interessant zu wissen, was der Unterschied ist, oder ob man im Kerneltreiber einfach noch die 0xd592 hinzufügen kann.

Nochmal vielen. Dank, das hat mir sehr weiter geholfen. @JerryPenguin
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh