Mit Pinnacle Ridge in 12nm: AMD legt den Ryzen 5 1600 neu auf

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.171
amd-ryzen.jpg
Am heutigen Neujahrstag war AMD für eine kleine Überraschung gut, denn aus unerklärlichen Gründen legt AMD scheinbar den Ryzen 5 1600 aus dem Jahr 2017 mit einem anderen Innenleben neu auf. Während der bekannte Ryzen 5 1600 auf der ersten Zen-Architektur in 14nm basiert, setzt AMD für den neuen Ryzen 5 1600 allerdings auf Zen+ und damit auf Pinnacle Ridge in 12nm statt auf Summit...
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Man hat noch alte chips rumliegen und will die loswerden. Jede cpu die verkauft wird, ist eine intel cpu weniger
 
Jetzt fehlt noch der fx9590 in 7nm :fresse:
 
Man hat noch alte chips rumliegen und will die loswerden. Jede cpu die verkauft wird, ist eine intel cpu weniger

Aber warum verkauft man diese als ollen R5 1600, obwohl doch der Verkauf als R5 2600 sowohl für den Kunden attraktiver erscheint (weil neuer), als auch ein paar Euro mehr einbringt?

Oder wird der 1600 von irgendwelchen OEMs tatsächlich in dem Maße noch nachgefragt, dass man nun Zen+ Chips umlabeln muss, weil man keine Zen Chips mehr hat?
 
Man hat noch alte chips rumliegen und will die loswerden. Jede cpu die verkauft wird, ist eine intel cpu weniger

Wie soll AMD noch Chips rumliegen haben, wenn diese jetzt erst neu produziert werden?
 
Wie soll AMD noch Chips rumliegen haben, wenn diese jetzt erst neu produziert werden?

Wer sagt, dass die Chips neu produziert werden? Die Zen+ Chips produziert AMD doch schon lange. Und besagter R5 1600 mit Zen+ Chip(s), den Planet3DNow da hat, ist wohl auch schon Anfang 2019 gefertigt worden und nicht erst kürzlich.
Also weder die Chips, noch die CPUs in Gänze sind irgendwie neu. Die liegen wohl nur schon ne ganze Weile auf Halde und werden jetzt verkauft.
 
Aber warum verkauft man diese als ollen R5 1600, obwohl doch der Verkauf als R5 2600 sowohl für den Kunden attraktiver erscheint (weil neuer), als auch ein paar Euro mehr einbringt?

Oder wird der 1600 von irgendwelchen OEMs tatsächlich in dem Maße noch nachgefragt, dass man nun Zen+ Chips umlabeln muss, weil man keine Zen Chips mehr hat?

zitat igor "ryzen 1000 serie ist EOL, der wird jetzt nur als 1600 gelabelt um intel weiterhin mächtig ans bein zu pissen in dem preisbereich"
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
AMD will wohl dieses Jahr einen neuen Geschwindigkeitsrekord im enthüllen aufstellen.

Na hoffentlich lassen die nicht so schnell die Katze aus dem Sack, soll doch bisschen interessant bleiben. Wenn die wirklich schon das alles auf der CES enthüllen wollen, vielleicht sogar schon mit Preisen, dann beginnt das Jahr schon mal sehr gut. Da werden einige dann auf heißen Kohlen sitzen bis man die Teile kaufen kann.

https://www.techpowerup.com/262555/amd-ceo-to-unveil-zen-3-microarchitecture-at-ces-2020
 
Wird wohl so wie letzes jahr verkauffstart q3.

Mit ddr5 wahrscheinlich. Ich gehe von oc bis 4,6ghz aus bei einem 8 kern modell. Ddr5 sollte bei zen3 dann massiv helfen und der ipc dürfte um 5% steigen. Mit den 5% und schnelleren ram hätte man intel praktisch überall aufgeholt, abgesehen vom verbrauch der bei intel höher sein wird. Und die intels haben mehr Nanometer in ihren cpu, das auch noch.
 
Wird wohl so wie letzes jahr verkauffstart q3.

Mit ddr5 wahrscheinlich. Ich gehe von oc bis 4,6ghz aus bei einem 8 kern modell. Ddr5 sollte bei zen3 dann massiv helfen und der ipc dürfte um 5% steigen. Mit den 5% und schnelleren ram hätte man intel praktisch überall aufgeholt, abgesehen vom verbrauch der bei intel höher sein wird. Und die intels haben mehr Nanometer in ihren cpu, das auch noch.

zen3 ist AM4 = DDR4... DDR5 gibts erst 2022 mit zen4.
 
vielleicht sogar schon mit Preisen
Vergiss es, die Preise werden erst genannt, wenn die konkreten Modelle vorgestellt werden, was für Renoir der Fall sein dürfte, aber dies ist noch Zen2 und nicht Zen3. Als AMD erstmal Zen und erstmal Zen2 gezeigt hat, wurden auch noch keine Preise genannt, ebensowenig wie konkrete Modelle, Taktraten etc.
Mit ddr5 wahrscheinlich.
Vielleicht für die EPYC, aber kaum für Desktop, die RAM Riegel wären nur sauteuer und werden daher zuerst in Servern eingeführt. Dies war bei DDR4 ja auch so und anfangs war DDR4 auch nicht schneller, schau Dir mal Vergleiche auf S.1151 Skylake an, für die gab es damals auch Boards mit DDR3 und Boards mit DDR4 RAM.
Ich gehe von oc bis 4,6ghz aus
Nimmt der Hypetrain also schon wieder Fahr auf?
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Die Namensgebung ist aber ziemlich irreführend.. Ryzen 5 2500 oder 2550 hätte doch sicher besser gepasst.. 🤷‍♂️
 
Ich würde eher sagen, dass AMD die 14nm-CPU-Produktion an der Stelle auslaufen lässt. Vermutlich ist eine höhere Produktion der 12nm-Produkte billiger als 12nm und 14nm bei GloFo zu ordern.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
@Holt
Nix hypetrain. Wor haben jetzt ja bereits 4.3/4.4 ghz oc machbar, in einem berbesserten prozess 200 mhz mehr sind machbar.
 
Die 12nm-1600er sind schon länger im Umlauf, ebenso wie 1600er mit acht aktiven Kernen. Leistungsmäßig im Budgetbereich immer noch eine hervorragende Wahl.
 
Ich gehe davon aus daß sich das 14nm Lager endlich geleert hat und man deshalb den 1600 in 12nm als preiswerte Alternative weiterhin anbieten möchte. Immerhin kann der Käufer so nochmal ein paar Euro sparen und mit händischem OC die gleiche Leistung erhalten. Ist doch top.

@Niftu Cal
Wo hast du denn 8C 1600er gesehen? :O
 
8C und als 1600er sind seltene Fälle und wohl in diesem Fall ohne Absicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Ich hätte die Dinger ja einfach als R5 2500 in den Markt gebracht. Das wäre weniger verwirrend für den Endkunden und man könnte trotzdem eine Brot und Butter CPU um die 100€ anbieten um Intel zu treffen.
 
Die "Dinger" konnte man mind. ab september schon bei Amazon kaufen, man vermutet anfangs auch einen Fehler in der CPU erkennung o.ä.
Quelle
 
Die werfen nix weg so wie bei Navi, genug abfall vom Wafer für eine 5600 XT :-) ,
kann den Geld Beutel doch freuen.
 
Ich würd ja vermuten, dass sie bei der Produktion von Ryzen 2000 ein Haufen Chips liegen haben, die zwar funktionierende Kerne drauf haben, aber diese nicht die Taktraten von Ryzen 2000 schaffen. Warum diese Chips wegwerfen und nicht als "verbesserte Alt-Generation" in Intels Lieferschwierigkeits-Wunde kippen? :fresse:
 
bschicht86, das könnte sein, denn die Zen+ Dies bei denen die Kerne einfach nicht taktfreudig genug sind, können anders als Zen und Zen2 ja nicht in den EPYC verwurstet werden, da es EYPC nie mit Zen+ Dies gab.
 
Der Beitrag ist vom 04.10.2017 und es dürfte wohl eher eine Panne bei der Produktion als Absicht gewesen sein.

Nenn es wie du möchtest. Fakt ist, dass es etliche User gab die so eine CPU hatten.
 
Positive Spekulation:
Möglicherweise werden weiterhin die 1600 Ryzen nachgefragt, weil diese eben schon lange günstige 6C/12T CPUs sind und dazu weiterhin eine gute Leistung bringen. Laut P3D wurde ihr Exemplar März 2019 belichtet. Möglicherweise gab es eine Bestellung und nebenbei will AMD nochmals die leeren 1600er Lager bedienen für den Verkauf.
Letztlich ist dieser Pinnacle Ridge 1600 sogar noch etwas besser, als der Summit Ridge 1600. Das 12nm Verfahren hat sich eben angeboten, weil man das 14nm Verfahren wohl schon reduziert und oder abgeschlossen hatte.
 
Sehe ich wie DTX, AMD wird das 14nm Lager geleert haben und/oder ist nicht gewillt nur für den 1600X weiterhin die 14nm Dies zu produzieren. Deshalb gibts ein Gratisupgrade für den Kunden auf 12nm und man bekommt jetzt 6 Zen+ Kerne für <100€. Sehr geil. Das ist echt die perfekte Budget Cpu... Einfach die TDP von 65 auf 95W hoch und der Takt sollte auch steigen.
 
Den 2600 gab es bereits neu für um die 100 €. 1600er bekommt man gebraucht für 60 €.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh