16 % IPC-Plus: AMD stellt die Ryzen-9000-Prozessoren mit Zen-5-Kernen vor

Ich lehne mich entspannt zurück ich hab keinen Aufrüstzwang mit dem 7800X3D und ner 4090, aber trotzdem irgendwie wieder bock auf was neues. :fresse2:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich lehne mich entspannt zurück ich hab keinen Aufrüstzwang mit dem 7800X3D und ner 4090, aber trotzdem irgendwie wieder bock auf was neues. :fresse2:

Ich bin auch relaxt und super zufrieden mit meinem 7950X3D, freu mich' wenn der 9950X3D einschlägt, aber nach dem Upgrade vom TR 2950X wäre das eh nur ein Katzensprung. Als nächstes darf ein adäquates GPU Upgrade her, wann immer und in welcher Form es kommen mag.
 
@Kalorean, Sehe ich ähnlich wie Du. Warte aktuell vor Allem auf die neue NV GK Generation und werde dann entscheiden. Wegen der aktuell gefühlten ~ 10 - 20% Mehrperformance der kommenden AMD CPUs werde ich vermutlich nicht upgraden. Bin super zufrieden mit meinem aktuellen AM5 System auch wenn ich nur eine 7950x ohne "3D" verwende. Da kann ich für mich kein Bottleneck" erkennen. Mir tut es nachträglich eher leid, dass ich mir nur eine 4800RTX und nicht gleich eine 4900RTX gekauft hatte. Das wäre mit Sicherheit Zukunfts-sicherer gewesen. Diesen "Fehler" werde ich mit Sicherheit nicht wiederholen.

Probiere zwar immer gerne neue PC HW, habe mich mittlerweile etwas besser im Griff, bzw. meine Frau "beobachtet mich" und es gibt mit Sicherheit "sinnvollere" Themen um Geld auszugeben, als für ein CPU Upgrade wo man in Realität kaum etwas bemerken wird.

l. G.
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
Da stellt sich die Frage was diese Tester gemessen haben.

Wenn man die Powerlimits auf 320 Watt begrenzt dann wird die Leistungsaufnahme der Cpu auch auf 320 Watt begrenzt.
Was nun aber nicht der Sinn eines 14900KS ist. Der kann seine volle Leistung halt nur entfalten, wenn er komplett von der Leine gelassen wird, und zugleich weder Watt- noch Temp-Limits ihn einbremsen.
 
Weiß man schon ob der 9900x/x3d wieder mit einem 6+6 Layout kommt oder ob es dieses Mal 8+4 sein werden&
 
Weiß man schon ob der 9900x/x3d wieder mit einem 6+6 Layout kommt oder ob es dieses Mal 8+4 sein werden&
6+6, es wird gemunkelt das ein X3D mit einem 12 er kommen soll. Aber das wissen wir nicht ob und wann sowas kommt.
 
Hab gelesen, dass es ggf. der X3D Cache auf beiden CCDs sein könnte. Dann wäre der 12kerner durchaus interessant. Dazu gäbe es keine Probleme mehr wegen Kernzuweisung.
 
Man kann nur hoffen, dass AMD aus den Fehlern der Dual-CCD-X3Ds gelernt hat.
 
Danke für die Info. Dann könnte so nem 12er interessant werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Man kann nur hoffen, dass AMD aus den Fehlern der Dual-CCD-X3Ds gelernt hat.
Mit Lernen hat das nichts zutun, sondern AMD kann nur das anbieten was technisch möglich ist.
 
Danke für die Info. Dann könnte so nem 12er interessant werden.
Das wäre technisch dann definitiv möglich vom Platz her. Aber auch mehr als 16 Kerne, also bis zu 32 Kerne mit AM5 Zen5+ oder Zen6 ist wieder realistisch ?
 
„Überraschung“ :d
 
Würde mich nicht wundern, wenn der 9800X3D preislich deutlich höher angesetzt wird, auch wenn der Preis nach und nach sinken dürfte.
 
Einen entscheidenden Teil hast du aber übersehen:
Nach Spekulationen könnten neue Core Complex Dies (CCDs) aus der Fertigungstechnik TSMC N3 jeweils bis zu 16 Zen-5c-Kerne enthalten.
Dies sind die c Kerne, also die Kompaktversion der Kerne und diese sind kompakter, weil sie ein taktdeoptimiertes Design haben, denn so lassen sich Transistoren einsparen, die bei hohen Taktraten z.B. als Redriver nötig sind:
Golem beschreibt es genauer:
Das wäre technisch dann definitiv möglich vom Platz her. Aber auch mehr als 16 Kerne, also bis zu 32 Kerne mit AM5 Zen5+ oder Zen6 ist wieder realistisch ?
Vergiss nicht, dass da von der N3 Fertigung die Rede ist, während die CPU Chiplets der RYZEN in einem Prozess der N4 Familien, sehr wahrscheinlich dem N4X (die Variante für den höchsten Takt), während dessen Nachfolger N3X erst in H2 2025 in die Massenfertigung gehen wird. Selbst N3P, der Prozess für die zweithöchten Taktraten wird erst in der zweiten Jahreshälfte in die Massenfertigung gehen und daher dürfte es hier um N3E gehen. Das macht für einen EYPC mit 192 Kernen nichts, da hat jeder Kern sowieso nur so 2 bis 3W und kann schon von daher gar nicht hoch takten.

Für eine Gaming Optimierte CPU wäre ein zu geringer Takt aber nicht gerade sinnvoll, da auch ein zusätzlicher L3 Cache den nur bis zu einem bestimmten Maß ausgleichen kann und dann ist noch die Frage ob man da überhaupt einem V-Cache draufschnallen kann. Denn einmal müsste es dazu ein passendes Verfahren geben und ob es das für N3 schon gibt? Hiernach nicht:
Dann haben zumindest bei Bergamo die C Kerne auch weniger L3 Cache:
Ein RYZEN oder gar RYZEN X3D mit dem 16 Kern wird es also nicht geben, dieser wäre für Game auch eine böse Enttäuschung, weil er eben einen viel zu großen Taktnachteil hätte. Für User die viel Miltithreadperformance wollen, gibt es ja die Threadripper.
 
Lassen wir uns überraschen, für 192 Kerne macht das schon sind die Leistungsaufnahme zu senken etc. Aber für 16 Kerner standalone CCD könnte das schon gehen ohne C cores. Potential für Threadripper bis 64 Kerner mit höherer Performance.
Aber die Möglichkeit hier ähnlich Intels Vorbild ne hybrid CPU zu machen wäre aber drin. Also 8+16c oder so ähnlich.

Bleibt spannend, mir ging es nur darum das es jetzt technisch definitiv möglich wäre 16er ccd zu produzieren ob nur die zum Zug kommen wissen wir erstmal nicht.

Ich denke ein paar Geheimnisse behalten sie noch für sich und lassen erstmal den Wettbewerber reagieren.
 
Aber für 16 Kerner standalone CCD könnte das schon gehen ohne C cores.
Das könnte man immer, die Dies der CPU Chiplets sind ja nicht sehr groß, man hätte also immer auch doppelt so große Dies mit doppelt so vielen Kernen produzieren können. Die Frage ist nur, ob dies Sinn gemacht hätte bzw. wann es Sinn machen würde. AMD hat sich aber bisher nicht dafür entschiedene sondern bei den EPYC und Threadripper lieber eben mehr Chiplets verwendet. Dies wird sich dann zum Jahresende mit den 192 Kern EYPC ändern, aber da sind es eben c Kerne und diese werden auch in einem N3 Prozess gefertigt werden, statt in einem N4 Prozess wie die CPU Kerne der RYZEN 9000. Der Platz unter dem HS ist eben auch limitiert.

Aber die Möglichkeit hier ähnlich Intels Vorbild ne hybrid CPU zu machen wäre aber drin. Also 8+16c oder so ähnlich.
Das könnte dann im nächsten Jahr durchaus sein. Es gab ja auch Gerüchte im Arrow Lake Refresh mit einem 8+32 Kerner, den könnte AMD mit so einem 8+16 Kerner durchaus kontern bzw. dies versuchen, denn wir wissen ja noch nicht ob dies erfolgreich wäre. Auf jeden Fall sollte so eine CPU aber mehr Multithreadperformance als ein normaler 16 (8+8) Kerner bieten.

Bleibt spannend, mir ging es nur darum das es jetzt technisch definitiv möglich wäre 16er ccd zu produzieren
Schau Dir die Größe der Dies an, die sind recht klein, es sollten auch Chiplets mit 32 Kernen machbar sein, die Dies wären dann immer noch nicht ungewöhnlich groß, aber diese wäre unwirtschaftlicher als mehrere Dies mit je 8 Kernen zum kombinieren. Zwei solcher Dies mit 8 Kernen passen ja auch locker unter den HS eines Desktop RYZENs.

Die andere Frage ist ja auch, wie viele Kerne in den Mainstream Sockeln Sinn machen. Darüber hat AMD die Threadripper und Intel die großen Xeons. Den Gamern reichen 8 Kerne, der 7800X3D ist deren bevorzugte CPU und wann sich das ändert, wird man sehen müssen. Die Antwort von Intel auf den 7800X3D (bzw. dann 9800X3D) könnte eine CPU mit 8 P-Kernen und L3 Cache an Stelle der e-Kerne sein, diese würde sich an Gamer sicher gut verkaufen, aber vielleicht bringt Intel bei Arrow Lake ja auch einen zusätzlichen Cache im Base Tile unter.
 
Wenn es denn stimmt. ;)
 
Wenn man mal +16% in Games für einen 9700X phantasiert, dann kann unmöglich dieser 9700X von AMD gewollt 100€ teurer sein, als ein 7700X. Also aktuell dann 370€. Man wäre dann zwar 5% vor einem 13700K und 2% vor einen 14700K, doch in Multi-Anwendungen weiterhin abgeschlagen zum 13700K (344€) und deutlich abgeschlagen hinter einem 14700K 390€.

Deswegen denke ich nicht, dass Zen 5 teuer sein wird. Obendrein ist es auch eine Spekulation von Holzmann, dass Zen 5 Sau teuer werden wird. Und da Holzmann schon viel Mist geschrieben hat, der nicht eingetroffen ist, ist die Chance groß, dass Zen 5 günstiger wird :d
 
Wenn man mal +16% in Games für einen 9700X phantasiert, dann kann unmöglich dieser 9700X von AMD gewollt 100€ teurer sein, als ein 7700X. Also aktuell dann 370€. Man wäre dann zwar 5% vor einem 13700K und 2% vor einen 14700K, doch in Multi-Anwendungen weiterhin abgeschlagen zum 13700K (344€) und deutlich abgeschlagen hinter einem 14700K 390€.

Deswegen denke ich nicht, dass Zen 5 teuer sein wird. Obendrein ist es auch eine Spekulation von Holzmann, dass Zen 5 Sau teuer werden wird. Und da Holzmann schon viel Mist geschrieben hat, der nicht eingetroffen ist, ist die Chance groß, dass Zen 5 günstiger wird :d
Ich dachte auch es wäre unmöglich eine in games schnellere intel cpu zu bringen die nur halb soviel kostet wie der ks :) alles ist möglich
 
Obendrein ist es auch eine Spekulation von Holzmann, dass Zen 5 Sau teuer werden wird.
Wo soll ich das denn geäußert haben?
Vielmehr ist es doch so, dass AMD am liebsten über den Preis verkauft. :unsure:
 
Wo soll ich das denn geäußert haben?
Vielmehr ist es doch so, dass AMD am liebsten über den Preis verkauft. :unsure:
Ja macht ja auch Sinn diese ganzen alt eingesessenen Kunden erstmal auf am4,5 zu bringen. Manche glauben ja immernoch wegen erhöhtem Idle Verbrauch sind die gaming cpus nix obwohl Sie in allen anderem gaming Punkten vorne liegen.
 
Quelle: Moore's Law is Dead

Also kann man davon ausgehen, dass man der Wahrheit näher kommt, wenn man eine Münze wirft und wenn sie auf dem Rand stehen bleibt, stimmt das Gerücht sogar. Davon ab, werden die neuen Modelle im Handel ganz sicher nicht billiger verkauft werden als ihre 7000er Vorgänger, denn sonst bekommen sie die ja nie aus dem Lager. Bzgl. der Listenpreise würde ich nicht mit großen Erhöhungen rechnen, dafür ist vielerorts die wirtschaftliche Lage zu schwach und die Konkurrenz zu groß, aber seit dem Erscheinen der 7000er hat sich auch einiges an Inflation angesammelt und dies dürfte wenig Luft für große Preissenkungen lassen.

Außerdem muss AMD die 9000er ja nicht verramschen, jedenfalls nicht von Anfang an, da Intels Antwort in Form vom Arrow Lake ja erst im Oktober und damit 4 Monate später kommt, 4 Monate in denen AMD den Markt melken kann. Dazu wissen wir auch nicht, wie viele RYZEN 9000 AMD beim Launch schon auf Lager haben wird, die Gerüchteküche war um RYZEN 9000 nicht wirklich heißer als um Arrow Lake, wie man es erwarten sollte, wenn eine neue CPU schon im nächsten Monat statt im Oktober kommt. Dies erweckt jetzt nicht den Eindruck als hätte man alles intensiv ausreifen lassen und in der Zeit kräftig Lagerbestände für den Launch aufgebaut.
die nur halb soviel kostet wie der ks
Wenn der 9950X3D dann aber L3 Cache auf beiden CPU Chiplets bekommt, wird er auch nicht halb so viel wie ein KS kosten, sondern eher genauso viel oder gar mehr. Die 78000X3D sind ja nur bei bestimmten Spielen schneller und nur diese darf man ja dann für Vergleiche nehmen und keine Mittelwerte über eine ganze Reihe von Spielen, sonst hat man die CPU ja nicht verstanden.
 
Oder man ist einfach ein Hater aus der Bluemangroup und macht sich mal wieder lächerlich

Warten wir es ab. Mal schauen ob dein Beitrag wie Wein oder wie Milch altert :popcorn:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh