Intel Core i9-14900KS: Weitere Hinweise auf das Spitzenmodell

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
CPU Kühler hassen diesen Trick. :fresse:
 
Bin gespannt, ob Intel damit an die absolute Spitzte zurück kommt im gaming, auch wenn es mit Hilfe der Brechstange ist, was aber jetzt auch nicht anders zu erwarten war.
 
Bin auch sehr gespannt was ein möglicher 14900KS zu Bieten haben könnte.
Vielleicht greift Intel in die Trickkiste und haut mal etwas zusätzlichen Cache drauf, a la X3D.
Aber ich denke das ist mit Raptor-Lake-S nicht so einfach möglich, also höchst Wahrscheinlich top handverlesen gebinnte 14900KF die werkseitig auf 6,2 GHz Boosten. Vielleicht sogar bei gleichem Stromverbrauch wie der normale 14900K, das wär ja schön was.
 
Ja, wenn man darauf steht, minimalste Mehrleistung durch massiven Stromverbrauch zu erhalten, bitteschön. Jeder wie er mag.
 
Braucht kein Mensch.
Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen! Du brauchst ihn nicht und ich brauche ihn auch nicht, aber einige wollen genau so eine CPU haben und werden sie sich kaufen, sobald sie zu haben sein wird. Wie weit diese Leute die brauchen, ist sowieso noch ein anderes Thema, was man dann auch auf die AMD X3D Modelle anwenden könnte: Es gibt halt ein paar fps mehr, aber braucht man diese wirklich oder ist es nicht eigentlich nur nett sie zu haben und man nimmt sie eben mit, wenn es möglich ist sie zu bekommen.
minimalste Mehrleistung durch massiven Stromverbrauch
Der Stromverbrauch wird nur höher, wenn man die Power Limits entsprechend hoch lässt. Die Frage wie viel mehr Leistung man ohne mehr Stromverbrauch durch das bessere Binning bekommen kann, wenn man die KS mit dem gleichen Power Limit wie den K betreibt, stellen sie aber die wenigsten, die meisten wollen nur die Brechstange noch stärker ansetzen können und dies erlaubt der KS wegen des besseren Binnings eben. Es muss aber keine die Brechstange derart hart ansetzen und wer auf die Effizienz schaut, wird es auch nicht tun und sich dann auch den Aufpreis für einen KS sparen.
 
PC Games Hardware bringt es recht super auf den Punkt: Core I9-14900KS Brechstange mit 6,2 GHz? Im Detail gab es doch kleinere Veränderungen. Wer verlesene Chips und beim Sockel 1700 vom Intel bleiben will, die Mehrkosten nicht scheut, warum nicht. Ich denke, für die nächsten 5 Jahre ist man da sicher gut bedient, wenn man nicht auf die nächsten Generationen von Intel und Sockel 1800 spekuliert.

Wer weiß, vielleicht wird Intel die 15. oder 16. Generation für den Sockel 1800 den integrierten Cache so massiv erhöhen (können), dass AMD mit dem aufgesetzten L3 Cache-Technologie eher das Nachsehen haben wird. Dann muss man auch bedenken, dass das Potenzial von PCIe 5 im Heimbereich bei Weitem noch nicht wirklich ausgereizt ist (Mainboard, RAM, Grafikkarten, Chipsatz). Dann wird der weiterer 3D-Aufbau der Chiptechnologie, neben der Strukturverkleinerung und Chiplet-Ausbau, zukünftig sicher eine wichtige Rolle spielen. Vielleicht schafft es Intel in der 15./16. Generation, die Effizienz der Architektur vs. Leistung besser in den Griff zu bekommen. Vielleicht auch mehr P-Cores... auf jeden Fall bin ich gespannt wie ein Flitze Bub, was die nächsten Jahre auf uns zukommt. Ende dieses oder Anfang nächstes Jahr möchte/werde ich ein neues System aufbauen. Dann werde ich sehen, wer den Zuschlag bekommt: Intel/AMD/... 🙃
 
Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen!
Es ist schlicht und ergreifend meine Meinung, die ich kundgetan habe. Das werde ich ja wohl noch dürfen, oder?
Außerdem kannst du mir ja mal jenen Menschen zeigen, der diese minimale Mehrleistung eines "KS" Prozessors wirklich braucht. WOLLEN ist was anderes.
 
Wer verlesene Chips und beim Sockel 1700 vom Intel bleiben will, die Mehrkosten nicht scheut, warum nicht. Ich denke, für die nächsten 5 Jahre ist man da sicher gut bedient, wenn man nicht auf die nächsten Generationen von Intel und Sockel 1800 spekuliert.
Also gerade die Leute die sich einen KS kaufen weil sie die maximale Leistung wollen und ein KS eben erlaubt die Brechstange noch stärker anzusetzen, werden auch die ersten sein die auf die nächsten Generation umsteigen, denn die wird noch mehr Leistung bringen. Die wenigsten von denen werden also ihren KS 5 Jahre behalten wollen.
Wer weiß, vielleicht wird Intel die 15. oder 16. Generation für den Sockel 1800 den integrierten Cache so massiv erhöhen (können), dass AMD mit dem aufgesetzten L3 Cache-Technologie eher das Nachsehen haben wird.
Erstens ist ja schon für Meteor Lake Gerüchte um einen L4-Cache im Base Tile:

Arrow Lake wird ebenfalls mit verschiedenen Tiles modular aufgebaut sein, da könnte Intel also auch einen L4 Cache umsetzen, wie es ihn ja übrigens schon bei den Desktop Broadwell CPUs gab. Zweitens wird Arrow Lake in Intel 20A gefertigt werden und damit können viel mehr Transistoren untergebracht werden, was Fläche und Leistungsaufnahme angeht und man wird sehen wofür Intel diese einsetzt. Für mehr Kerne scheint es nicht zu sein, es gab zwar mal Gerüchte um einen 8+32 Kerner, aber scheinbar ist der wohl vom Tisch oder kommt vielleicht erst später, aber derzeit scheint es maximal auf einen 8+16 Kerner rauszulaufen. Mit mehr Kernen kann man auch mehr IPC erreichen und einen Teil davon wird Intel vermutlich brauchen um Nachteile beim Takt auszugleichen, es dauert halt etwas bis man eine Fertigung so optimiert hat das man hohe Taktraten erreicht, aber der IPC Sprung könnte auch so groß sein das Intel dann selbst ohne extra L4 Cache oder einen sehr großen L3 Cache beim Gaming die Nase vorne hat.
Vielleicht schafft es Intel in der 15./16. Generation, die Effizienz der Architektur vs. Leistung besser in den Griff zu bekommen.
Die Effizienz ist weniger eine Frage der Architektur als der Fertigung, wobei dies aber eben auch Hand in Hand geht, denn für mehr IPC braucht man mehr Transistoren und die brauchen eben mehr Platz und mehr Strom, so dass man mit einer besseren Fertigung doppelt gewinnt. Raptor Lake ist Intel 7 und Intel hat die Prozesse ja extra umbenannt, damit die Zahlen mit denen vergleichbar sind die TSMC und Samsung verwenden, so dass man Intel 7 eben etwa mit TSMCs N7(irgendwas) Prozessen vergleichen kann. Arrow Lake wird 2 Prozesse überspringen, Intel 4 und Intel 3 und direkt in Intel 20A kommen was ungefähr mit den N2P oder N2X Prozessen von TSMC vergleichbar sein sollte.

Während Raptor Lake als vom der Fertigung her mit den RYZEN 5000 vergleichbar ist und damit hinter den in N5(keine Ahnung ob N5P oder N5X) gefertigten RYPEN 7000 zurückliegt was den Fertigungsprozess angeht, wird Arrow Lake eine deutlich Schritt vor RYZEN 7000 liegen und selbst die nächste RYZEN Generation wird N4X oder N3P sein, wobei die Prozesse mit X die für die höchste Performance sind, die P die nächste Stufe darunter, die E oder ohne Zusatz sind für Desktop CPUs nicht geeignet, weil sie auf Effizienz statt hohe Taktraten ausgelegt sind. Die Massenfertigung von N3P soll wohl noch in 2024 beginnen, aber Arrow Lake wäre dann schon lange auf dem Markt bevor AMD einen Nachfolger der RYZEN 7000 bringen könnte und N3X kommt erst 2025:
Während AMD also dank TSMC derzeit einen Vorteil bzgl. des Fertigungsprozesses hat, wird sich dies mit dem Erscheinen von Arrow Lake umdrehen:
Von Intel hört man derzeit immer nur, dass sie mit der Entwicklung der neuen Fertigungsprozesse sogar vor dem Zeitplan liegen und selbst für Intel 18A haben sie schon bekanntgegeben die neue High-NA EUV Maschine von ASML nicht für die Produktion zu benötigen, so dass man also wohl davon ausgehen kann, dass die erste Testproduktion in Intel 18A auch schon läuft, sonst hätten sie diese Aussage wohl kaum machen können.

Schon Intel 20A hat backside power delivery, bei Intel PowerVia genannt und dies alleine soll schon eine Mange bringen:

Intel war über Jahrzehnte führend was die Fertigungstechnik angeht, nur aufgrund der Probleme mit ihrem 10nm Prozess sind sie zurückgefallen und TSMC konnte die Führung übernehmen, aber nun scheint es Intel gelungen zu sein sich die Krone bei der Fertigung zurückzuerobern und man wird sehen was sie daraus machen.
wirklich braucht. WOLLEN ist was anderes.
Dazu hatte ich doch schon geschrieben:
Wie weit diese Leute die brauchen, ist sowieso noch ein anderes Thema, was man dann auch auf die AMD X3D Modelle anwenden könnte: Es gibt halt ein paar fps mehr, aber braucht man diese wirklich oder ist es nicht eigentlich nur nett sie zu haben und man nimmt sie eben mit, wenn es möglich ist sie zu bekommen.
Aber haben wollen reicht den meisten, es ist am Ende ja ein Hobby und ein Hobby braucht man eben auch nicht, sondern will es haben. Es macht also gar keinen Sinn zwischen Brauchen und Wollen zu unterscheiden.
 
Also gerade die Leute die sich einen KS kaufen weil sie die maximale Leistung wollen und ein KS eben erlaubt die Brechstange noch stärker anzusetzen, werden auch die ersten sein die auf die nächsten Generation umsteigen, denn die wird noch mehr Leistung bringen. Die wenigsten von denen werden also ihren KS 5 Jahre behalten wollen.
Das mag für die Verrückten, Computerabhängigen und Zahlungskräftigen in deiner näheren Umgebung sein, aber auch das ist eine Hypothese, das man pauschal so nicht sagen kann. Und danke für deine Ausführungen, da kann so mancher davon profitieren 😜
 
Das mag für die Verrückten, Computerabhängigen und Zahlungskräftigen in deiner näheren Umgebung sein, aber auch das ist eine Hypothese, das man pauschal so nicht sagen kann.
Schau dich halt nur hier im Forum um was hier los ist, kurz bevor eine neue Generation rauskommt und schau was für CPUs diejenigen haben, die unbedingt die erst sein wollen die die neueste CPU bekommen. Darunter gibt es auch immer wieder genug die gleich mehrere bestellen und nur den taktfreudigsten zu behalten. Das ist sicher eine Minderheit, weshalb es auch keine Pauschalaussage ist und ob diese Leute verrückt oder computerabhängig sind oder überhaupt zahlungskräftig oder Schulden dafür machen müssen, kann ich nicht sagen. Aber dies ist eben die Zielgruppe der KS CPUs: Leute die die Höchstleistung wollen und bereit sind dafür tief in die Tasche zu greifen, auch wenn es um die Stromrechnung geht. Die wollen dann eben meist auch die neuste Generation um wieder die Höchstleistung zu bekommen die diese eben bietet, da die Nachfolger eigentlich immer ihre Vorgänger übertreffen.

Klar gibt es immer auch Ausnahmen, aber die bestätigen eben nur die Regel.
 
Na klar spielt der will-haben-Faktor da auch eine entscheidende Rolle.
Holt hat es eh total super beschreiben, die Käuferschicht für diese CPU mag durchaus im 0,x% Bereich liegen aber es gibt sie.
Und jeder Verrückte muss nun mal seinen persönlichen Vogel füttern. Und da schließe ich mich ganz dezidiert und eindeutig mit ein! Ist ja nichts schlechtes, jedenfalls besser als wenn einer die Kohlen in die Kneipe trägt und dort versäuft.
 
Selbst wenn ein 14900KS um 3% über einen 7800X3D stehen wird, wird weiterhin der 7800X3D die Gamer CPU sein und bleiben und mindestens 300€ günstiger sein.
 
ein 14900KS ist genauso wenig einer "gamer CPU" wie ein R8 ein Alltagsauto ist. Kann man es trotzdem tun? ja. Macht es Sinn? Nein. Aber Hauptsache du konntest wieder einen AMD > Intel post raushauen. Klassiker.
 
Aber Hauptsache du konntest wieder einen AMD
Oder ich habe nicht deine emotionale Unausgeglichenheit und habe einfach zu den Kommentare, in denen von Games geschrieben wurde, meine Meinung dazu gepostet.
Ich wünsche dir für 2024 weniger emotionales Wirrwarr, wenn du mal wieder meinst, dass dein Herr und Meister schlecht abschneidet. :heuldoch:
 
Selbst wenn ein 14900KS um 3% über einen 7800X3D stehen wird, wird weiterhin der 7800X3D die Gamer CPU sein und bleiben und mindestens 300€ günstiger sein.

Du kannst den 14900K eher mit einem 7950X3D vergleichen. Die haben eher eine ähnlichere Performance. Sogar eher mit einem 13900K.

Intel hat praktisch keine reine „Gamer CPU“
Man kann aber damit durchaus vernünftig zocken. So muss man das ganze sehen.

7800X3D ist gut zum zocken geeignet.
Ist auch ausreichend bekannt.
Anwenderleistung sieht der 7800x3d gegenüber einem 14900k sehr schwach aus.Dementsprechend kostet dann der 7800x3d weniger. Der Intel ist ein Hybrid und keine reine Gaming CPU .
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst den 14900K eher mit einem 7950X3D vergleichen.
Auch für dich. Ich habe meine Meinung zu den Kommentare geschrieben, in denen es um PC Spiele ging.
Warum sollte ich einen 7950X3D mit einem 13900K und dessen Umbenennung in 14900K vergleichen?
Könntest du mir bei dieser Gelegenheit auch gleich anordnen, welche Vergleiche ich mit Phoenix und dessen Umbenennung in Hawk Point machen darf.
 
Ich glaube dir geht es nur darum gegen Intel zu bashen , weil du den Laden nicht leiden kannst. Wie auch immer.

Der KS ist was er ist . Die besten Raptorlake CPUs . Ich bin kein Fan von den KS CPUs , weil Intel durch das binning die overclocker ausnimmt und trotzdem bleibt es ein Überraschungsei. Müsste eigentlich bei dem Aufpreis ne Info zur SP geben.
 
Nö natürlich nicht, aber eine Info zum binning wäre angebracht, aber ist nur meine Meinung. Bestellt mal eure 50 Cpus
 
Der Vorteil ist, dass man beim KS wahrscheinlich deutlich weniger als 50 bestellen muss, um was gutes zu bekommen.
 
Ich glaube dir geht es nur darum gegen Intel zu bashen , weil du den Laden nicht leiden kannst.
Ich denke, dass du als betroffenen Person (13900K) nur so reagieren kannst. Ich kann keine AGs leiden. Und als ich 8 Jahre lang ein Z87 System mit 4670K hatte, weil ich mir ganz sicher nicht diesen Bulldozer-Müll kaufen wollte, habe ich auch schon so geschrieben wie ich es heute auch mache. Frag mal Spieluhr. Dem habe ich immer mein 4670K System gepostet, wenn er mir das vorgeworfen hat, was er selber ist.

Allerdings kannst auch du froh darüber sein, dass AMD 2017 nicht veräußert wurde, weil Intel bei 10nm versagt hat. Denn so konntest du günstig eine 24 Kerne CPU kaufen und nicht die Fortführung der Preise eines i7 6950X bezahlen musste, für damals 1600€ bei 10 Kerne.

Und natürlich kaufe ich AMD, wenn es kein Bulldozer ist. Schließlich ist Intel weiterhin mit über 70% der Chef im Ring. Und ich will weiterhin bezahlbare Preise haben. Auch wenn es bedeutet, dass die harten Intel Fanboys davon provitieren, die mir dann immer ihre Eigenschaft ins Knie schrauben wollen. :d
 
Ich glaube dir geht es nur darum gegen Intel zu bashen , weil du den Laden nicht leiden kannst. Wie auch immer.
Glückwunsch, hast es endlich gemerkt!

Ich bin kein Fan von den KS CPUs , weil Intel durch das binning die overclocker ausnimmt
Was heißt ausnehmen? Nimmt Porsche die 991er Kunden aus, wenn sie einen GT3 RS rausbringen oder BMW die 3er Kunden mit dem M3 CSL oder die Mercedes die AMG Kunden mit den Black Edition? Oder Tesla die Model S Kunden mit dem Plaid? Dies sind einfach die Topmodelle und während man früher zum Tuner gehen musste, bieten die Hersteller solche Modelle heute ab Werk an und wer früher die am Besten gebinnte CPU wollte, musste entweder mehrere kaufen und selbst testen oder sich an Firmen wie Silicon Lottery (die sind jetzt vom Markt) oder eben Caseking (die scheinen da auch nicht mehr aktiv zu sein)[//URL] wenden. Jetzt liefert Intel die KS aus und bedient damit diese kleine Nische des Marktes selbst und es muss sich ja keiner den KS kaufen, wer ihn zu teuer windet, der kann ja einfach einen K nehmen, so wie keiner eine GT3 RS, M3 CSL, AMG Black Edition oder Tesla Plaid kaufen muss. Wenn einen so ein Produkt nicht interessiert, kann man es doch einfach ignorieren, was bringt es sich darüber aufzuregen?
 
Intel 14900KS
-Das Beste oder Nichts- :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh