Intel Arc A750 und A770 in der Limited Edition im Test

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Battlefield 1 scheint beim erstmaligen Laden von Karten starke Ruckler auszulösen. Spannend wäre, ob das Gameplay nach den initialen Rucklern besser läuft. Die AVG FPS sind bei Vulkan höher als bei DX11 & DX12. Preisfrage an euch: Findet ihr, dass das Spiel mit den unterschiedlichen APIs unterschiedlich aussieht oder identisch? Und falls unterschiedlich: Habt ihr einen Favoriten?
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
@cRaZy-biScuiT die Ruckler legen sich relativ fix mit aktiviertem async. Ich glaube das liegt gar nicht an der ARC Karte, sondern ist auch bei Nvidia und AMD so.
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Hier ist in den Kommentaren erklärt, wie man mit Arch / Manjaro unter Lutris immer die aktuelle DXVK-git-Async-Version nutzt.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Battlefield 1 scheint beim erstmaligen Laden von Karten starke Ruckler auszulösen. Spannend wäre, ob das Gameplay nach den initialen Rucklern besser läuft. Die AVG FPS sind bei Vulkan höher als bei DX11 & DX12. Preisfrage an euch: Findet ihr, dass das Spiel mit den unterschiedlichen APIs unterschiedlich aussieht oder identisch? Und falls unterschiedlich: Habt ihr einen Favoriten?
Bei BF1 muss sich zumindest DX12 erstmal einruckeln. Das ist völlig normal aber nur beim erstmaligen Spielen.

Was ich mich eher frage ist ob DXVK mittlerweile stabil läuft. Die FPS sehen super aus! Ich hatte damit vor Jahren mal experimentiert unter anderem bei Mass Effect Andromeda, die FPS waren deutlich besser aber es gab Grafikfehler und Crashes. Genau wie bei Witcher 2. Das war mit DirectX auf der 5700 XT unspielbar aufgrund der heftigen Drops und ~30 FPS. Mit DXVK lief es butterweich, stürzte aber regelmäßig ab. Optisch macht es keinen Unterschied.
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
@Niftu Cal Es kommt immer auf das Spiel an. Du kannst es auf ProtonDB sehen, wie gut es überstützt wird.

Alles was ich so spiele, u.a. BF&, and SCII, Diablo III, Northgard, Witcher III.... Läuft wunderbar.
 

longusnickus

Profi
Mitglied seit
10.03.2021
Beiträge
12
Findet ihr, dass das Spiel mit den unterschiedlichen APIs unterschiedlich aussieht oder identisch?
der grund warum es DX12 gibt ist nicht in erster linie, dass die spiele besser aussehen. das hätte man auch in DX11 einbauen können
DX12 ist wie VULKAN eine low-level API, also näher an der hardware dran und soll die CPU belastung reduzieren
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
der grund warum es DX12 gibt ist nicht in erster linie, dass die spiele besser aussehen. das hätte man auch in DX11 einbauen können
DX12 ist wie VULKAN eine low-level API, also näher an der hardware dran und soll die CPU belastung reduzieren
Also höre ich raus. dass deine Antwort "Nein" lautet. Das von mir bekannte Phänomen ist mir bekannt. Dies trifft auf DX12, aber auch auf Vulkan zu.

Ich persönlich habe den Eindruck. dass das Rendering bei DXVK anders aussieht als bei DX11 oder DX12. Gamma scheint verschoben....
 

exi78

Urgestein
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
3.111
Ort
C:\
Ist mit neueren Treibern eigentlich der Idleverbrauch korrigiert worden oder muss man da immer noch selbst Hand anlegen?
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.890
Ort
Österreich
Gibt es schon einen fix für denn sehr hohen idle verbrauch, denn die Tipps, die es von Intel selbst gibt, funktioniert bei der 770 nicht, bei der 750 aber schon?
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Laut Intel Marketing soll sich die DirectX-Leistung massiv verbessert haben - auch ohne DXVK. Könnt ihr das bestätigen? Trifft dies unter Linux auch zu? Ab welcher Mesa-Version?
 

longusnickus

Profi
Mitglied seit
10.03.2021
Beiträge
12
Trifft dies unter Linux auch zu? Ab welcher Mesa-Version?
ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich glaube DXVK macht die CPU. also die GPU kriegt nichts davon mit. die hat dann nur VULKAN. also für linux nutzer dürfte es egal sein was intel hier alles nachreicht
auf linux muss proton/dxvk zwischen spiel und betriebssystem anspringen, sonst könnte man es nicht mal starten

was intel hier macht ist denke ich nicht zwischen SPIEL und BS, sonder eher zwischen BS und TREIBER
aber wie gesagt ist nur meine einschätzung
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
@longusnickus Du kannst auch mit der Wine-Implementation von DX9/10/11/12 spielen - ohne DXVK. Aber das ist i.d.R. nicht zu empfehlen. Das stimmt.
 

Matrix007

Neuling
Mitglied seit
13.12.2022
Beiträge
9
Ist mit neueren Treibern eigentlich der Idleverbrauch korrigiert worden oder muss man da immer noch selbst Hand anlegen?

Du musst 2 Einstellungen ändern im Bios vom Mainboard Native ASPM auf enabled stellen und PEG ASPM auf L1. Dazu in Windows die PCI Express Energieverwaltung auf maximale Energieeinsparung.
 

Anhänge

  • vorher.jpg
    vorher.jpg
    34,9 KB · Aufrufe: 45
  • nachher.jpg
    nachher.jpg
    37,1 KB · Aufrufe: 47

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
36.639
Sehr schade, ein für mich nicht nachvollziehbarer Schritt seitens Intel. /:
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Wickeln sie die dGPUs nun wirklich ab?
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
Also ich habe mir nun doch noch eine Intel arc gekauft :d kann es einfach nicht lassen.. hoffe diesmal funktioniert sie länger als ein paar Stunden^^
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Verwendet hier jemand den Ubuntu Treiber von Wintel bzw. ARC unter Linux generell? Wird wohl erst mit Kernel 6.2 und aufwärts eine nette Erfahrung werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.890
Ort
Österreich
Mich reizt die ARC 770 auch sehr. Allerdings der hohe Idle Verbrauch stört mich dan doch noch sehr. Laut letzten Treiber Changelog soll das angeblich bei der 750 und darunter besser geworden sein, bei der 770 aber so gut wie nicht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Du musst 2 Einstellungen ändern im Bios vom Mainboard Native ASPM auf enabled stellen und PEG ASPM auf L1. Dazu in Windows die PCI Express Energieverwaltung auf maximale Energieeinsparung.
Gibt es diese Settings im Asus Bios?
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.955
Verwendet hier jemand den Ubuntu Treiber von Wintel bzw. ARC unter Linux generell? Wird wohl erst mit Kernel 6.2 und aufwärts eine nette Erfahrung werden...
Ich babe bisher keine Arc, da ich mir eine 6800 zulegte, der Preis war zu gut.

Aber ich würde dringend dazu anraten mindestens bis Ubuntu 23.04 raus ist lieber Manjaro oder ein anderes rolling Release zu verwenden.

Eigentlich ist das auch dauerhaft eine gute Idee, bei einer so neuen Karte. Jedes Mesa-und a Kerneluldate bringt Verbesserungen.
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
Unter Windows sind die Treiber ja schon ziemlich brauchbar...
Bis Februar warten will ich nicht... Windows verwenden auch nicht... Denke ich muss es bis dahin mit Fedora rawhide versuchen oder den Kernel 6.2 selbst kompilieren. Nette Spielerei :-)
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
Sieht irgendwie aus wie meine alte GTX 980 von EVGA!
 

Anhänge

  • 16723029430601609353213523379843.jpg
    16723029430601609353213523379843.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 32

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.260
Sehr schade, ein für mich nicht nachvollziehbarer Schritt seitens Intel. /:
Bist ja auch ein Fanboi^^

Der Typ ist der letzte Vollidiot, gute Ideen aber keine Führungsperson.
Ich verstehe nicht, wieso Sie dem immer so einen Posten geben, dementsprechend liest sich seine Vita.
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
Er wurde ja auch erst im April befördert 😅
 

misterh

Enthusiast
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
508
Ort
Berlin
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.260
Immerhin viele Titel
 
Zuletzt bearbeitet:

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
also selbst mit Linux Kernel 6.2 und Mesa 22.3.2 ist ARC unter Linux zum Kübeln. Klar wer nur einen Browser öffnet und ein paar Videos schaut, der wird damit glücklich, aber zum Zocken ist das leider noch nichts.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Intel ARC + Linux fühlen sich an wie Linux vor 15 Jahren oder so ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten