[hardwareLUXX Modding-Contest 2018] brometheus - thereWillBeCake

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
attachment.php


attachment.php


So sieht das Ganze mit einem 3d-gedruckten Ring aus. Dadurch, dass jetzt eine Phase an der Innenseite möglich ist, sieht der Ring deutlich schlanker aus, als der aus Pappe in Post 106, obwohl Innen- & Außenradius identisch sind.


Die Zierelemente werden übrigens überarbeitet, sobald die Temperaturen wieder im 20°-Bereich sind. Den Arsch hab ich mir zur Genüge im letzten Winter in der Garage abgefroren. :d
 

Anhänge

  • 00.jpg
    00.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 949
  • 01.jpg
    01.jpg
    27,4 KB · Aufrufe: 930
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

GorgTech

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.720
Ort
Nürnberg
Das schaut gut aus, allerdings hätte ich vorher die Auflösung des 3D Modells noch angepasst.

Man erkennt an den Kanten, dass das 3D Modell schon ziemlich "grob" ist.
 

random2k4

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2012
Beiträge
773
Naja den Ring kann man ja noch nachbearbeiten, da werden die Kanten nicht so auffallen.

was +20° dann gehts erst weiter.
Ich arbeite sein 4 Monaten in der Garage bei Außentemperaturen von bis -28° hier. :d
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Das Modell selbst ist perfekt rund, kann höchstens sein, dass bei der Formatierung zu STL was schief gelaufen ist. Ist aber nichts, was nicht mit etwas Schleifpapier behoben werden kann.

Der Knackpunkt ist, wie warm es in der Garage ist.:d Aber ganz abgesehen davon, ist es bei mir ein Hobby, da darf man ruhig etwas bequemer sein.

Nächstes Update:
attachment.php


Ursprünglich war es geplant den Würfel deutlich kleiner zu machen und weil ich Portal so mag, baue ich noch eine ITX-Version. Allerdings ohne Papier.
 

Anhänge

  • 02.jpg
    02.jpg
    24,3 KB · Aufrufe: 830

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Du kannst beim STL Export die Zahl der Dreiecke/die Feinheit des Meshs angeben. Dann wird rund halbwegs rund und nicht semi-eckig ;)
 

random2k4

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2012
Beiträge
773
Nicht alles was im 3D Program rund dargestellt wird ist auch wirklich rund.
Oft liegt ein Phong Tag drüber, der ab einem bestimmten Winkel Kanten glättet.
Sieht man dann erst beim Exportieren in der Slicer Software.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Phong Tag hört sich eher nach etwas an, das in 3D Modellierern wie C4D oder Maya und weniger in Maschinenbau-CAD-Software vorhanden ist. Solidworks, Inventor, F360 und NX sollten sowas nicht haben. Da modellierst du ja komplett ohne Polygone und erst beim Export wird das ganze zu einem Mesh gerechnet.
 

random2k4

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2012
Beiträge
773
Is schon klar. War ja auch nur nen Gedanke dazu. Weiß ja nicht mit welchen Programm der Kreis erstellt wurde.
Mit Polygonen wird schon überall modelliert. C4D, Maya, Blender sind halt nur Mesh basierend, während die "klassischen" CAD Programme ala SW, Inventor etc nummerisch arbeiten. Sobald ich mich aber aus der 2D Planung bewege und eine Höhe hinzufüge
hab ich auch Polygone.

Geht ja auch nur darum, dass man es hier im Endeffekt sehr einfach weggeschliffen bekommt um den Kreis wirklich rund zu bekommen.
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Der Ring wurde mit SW erstellt. Der Haken war einfach, dass beim STL-Export die Schritte bei Radien auf 10° standen. Mit 0,5° sieht man keine Übergänge mehr im GCode.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
SW meint Solidworks? Ja, dann dort beim Export als Dateityp STL wählen und auf den "Optionen" Knopf drücken. Dann kannst du die Feinheit einstellen... Aber übertreibts nicht, falls dein Drucker ein 8bit Board hat. Das gibt sonst ne Ruckelorgie...
 

GorgTech

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.720
Ort
Nürnberg
Und wie schauts aus, ist der Würfel mittlerweile 100% fertig und kann in seiner vollen Pracht bewundert werden? ;)
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Nope, an der großen Version ist bisher nicht viel passiert. Aber 50% der Teile für die ITX-Version sind gedruckt. Ich werde die Tage mal ein Update posten.
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
demnächst^^ (sind ein paar Monate Ausland dazwischen gekommen)

eine erste Vorschau zur ITX-Version:
attachment.php
 

Anhänge

  • itx_p0rtal.jpg
    itx_p0rtal.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 904

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Ich hatte mich schon nicht mehr getraut zu fragen wann denn "demnächst" ist. Schön das es hier weitergeht ;)
 

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.741
Das wird bestimmt ein schickes Teil, die gedruckten Eckstücke sehen schonmal sehr sauber aus :).
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Wie versprochen, weiter gehts.

Am Sonntag hab ich die Seitenteile zugeschnitten. Im Gegensatz zu großen Version besteht die kleine komplett aus Pleximilchglas (2.5mm).
attachment.php


So sieht das ganze temporär zusammengeklebt aus. Als Beleuchtung dient das Handy, später kommen dann LEDs zum Einsatz.
attachment.php


Und das ist das MoBo, das in den Cube kommt:
attachment.php


PS: Die Innenstruktur der Ecken sieht man nur, weil sie von hinten beleuchtet sind, später wird man das nicht mehr sehen.
 

Anhänge

  • saw.jpg
    saw.jpg
    126,3 KB · Aufrufe: 792
  • cube.jpg
    cube.jpg
    32,3 KB · Aufrufe: 816
  • sfx.jpg
    sfx.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 824
Zuletzt bearbeitet:

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.741
Was ist das denn für ein Formfaktor, Mini ITX ?.
Das sieht so mega klein aus.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Ich tippe das das Board+Tray aus einem AsRock Deskmini A300 stammt. Damit würde es sich um Mini-STX handeln und 5.8"x5.4" (147×140 mm) groß sein. Mehr Dampf wird man auf dem Raum wohl kaum unterbekommen :bigok: Unterstützung für den Ryzen 3400g ist jedenfalls vorhanden.

Btw, jedes Mal wenn ich diesen Thread sehe überlege ich erneut mein Ncase aus dem Fenster zu werfen und mir selbst auch einen knuffigen Cube zu bauen. :d
 
Zuletzt bearbeitet:

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.741
Mini-STX hab ich gar nicht gefunden, Nano-ITX gabs noch.

Ist das was spezielles, was es nur in Deskmini oder so gibt ?.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Ne, eigentlich ist das ein normaler Formfaktor den Intel vor ein paar Jahren eingeführt hat. Ist halt im Gegensatz zu mITX bei Selbstbauern eher weniger verbreitet. Auf mITX bekommst du normale Dimms unter, auf STX meist nur SO-Dimms...
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Ist in der Tat ein mini-stx aus einem Asrock A300. Aktuell ist ein 2200G verbaut, da es sich um einen Linux-zweitrechner handelt und die Power reicht. Etwas unpraktisch ist die magere IO. Auf der Rückseite sind nur 2x USB und die Front-IO ist fest auf dem Mainboard verlötet. Das wird noch ein ziemliches Gefummel das an der Front auszurichten.

Btw die Ecken am Pappwürfel sind ein eigenes Set in ITX-Format.
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
nächstes Update: Wie zu erwarten ist die Positionierung des Mainboards ziemlich fummelig.

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php
 

Anhänge

  • 001.jpg
    001.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 710
  • 002.jpg
    002.jpg
    60,1 KB · Aufrufe: 739
  • 003.jpg
    003.jpg
    55 KB · Aufrufe: 789
  • 004.jpg
    004.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 733
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Kleines Update: Das Mainboard ist positioniert und verbaut. Die Ausschnitte für die Front IO sind dann die letzte Herausforderung. Lackieren und Zusammenbau sind dann die Kür.
attachment.php
 

Anhänge

  • itx3.jpg
    itx3.jpg
    89,9 KB · Aufrufe: 675

tsw|Syrus

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2003
Beiträge
78
Ort
127.0.0.1
Sehr schick geworden und schön, dass es noch geklappt hat :d
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
Da mir die Ausleuchtung nicht so recht gefallen hat, sind noch zusätzliche LEDs in das Case gekommen.

Von diesen Modulen gibt es 4:
LE.png
 

brometheus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.613
*Trommelwirbel* Das finale Update ist da!

So schaut das Innere aus. Die schwarzen Elemente sind im Nachhinein eingebaut worden, da die Ausleuchtung nicht gleichmäßig genug war. Das linke ist beim einbauen gebrochen und hat sich nurnoch schief zusammenkleben lassen :d Aber im geschlossenen Zustand sieht man die Dinger sowie so nicht. Die hinteren einzubauen war eine knappe Angelegenheit, da wenig Platz zwischen Mainboard und Außenwand ist.

01.jpg


02.jpg


Der IO-Knopf ist gut versteckt, daher noch ein extra Makro:
03.jpg


Das System (Zorin) läuft auf einer Sata-SSD die ich aus Platzgründen von ihrem Gehäuse befreit habe. Der Halter ist in die Rückseite des Cpukühlerrahmens geschraubt.
05.jpg


Die Front-IO pass genau hinzubekommen hat einige Iterationen benötigt. Auf dem Foto sind nicht einmal alle gedruckten Versuche. Die Herausforderung war dabei, dass die IO fest mit dem Mainboard verbunden ist. Alle Toleranzen etc. auf der Rückseite kommen daher bei der Anpassung in der Front mit dazu.
06.jpg


Das Drucken der Mittelelemente hat sich als erstaunlich schwierig herausgestellt. Es gibt keine Orientierung, bei der alle Oberflächen die gleiche hohe Oberflächengüte haben. Außer wenn die Teile aufrecht druckt. Dabei sind allerdings die Überhänge an der Unterseite sehr schwierig, da an den Spitzen nur sehr wenig Material ist.
07.jpg


Hier das Problem im Detail. Zur dünnsten Stelle hin werden die einzelnen Ebenen unsauber, was eine ungewollte Verrundung verursacht. Wie filigran die Angelegenheit ist erkennt man an der Vergrößerung. Jede Stufe im Foto ist in der Realität nur 0.2mm dick.
08.jpg


So sieht das ganze dann komplett im Hellen aus:
09.jpg


10.jpg


Auf die Rückseite bin ich ziemlich Stolz. Die IO ist extra so eingebaut, das möglichst wenig vom Würfeldesign beeinflusst ist. Das Gitter für die Abluft ist ebenfalls 3d-gedruckt. Durch den Blickwinkel sieht es so aus, als wäre die Spalte unterhalb der IO größer, in der Realität ist der Abstand nach oben / unten allerdings genau gleich.
11.jpg


Im Hellen mit Beleuchtung:
12.jpg

und so im dunklen:
13.jpg
14.jpg
15.jpg


Insgesamt bin ich extrem zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hoffe euch gefällt der Würfel auch. Auch wenn es etwas länger gedauert hat, als ursprünglich geplant. :d
 

Anhänge

  • 04.jpg
    04.jpg
    35,7 KB · Aufrufe: 302
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten