Aktuelles

Erfahrungen mit WaKü-Blöcken für die 3090 Founders Edition

mac110

Enthusiast
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
565
Habe eine Folders Edition ja und es gibt einen Bykski N-RTX3090FE-X, ist das model für die 3080 in Hongkong. Schaut mal was bei Ezmodding steht.

"Geliefert werden je nach aktuellem Lagerbestand Blöcke mit der Aufschrift N-RTX3090FE-X oder N-RTX3080FE-X, die Blöcke sind bis auf diese Aufschrift identisch."

Mir hat ein Händler in der Schweiz das als 3090 FE Block verkauft. Die Artikelbezeichnung von Bykski ist aber auch selten dämlich
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Regok

Semiprofi
Mitglied seit
14.04.2018
Beiträge
282
Ort
Essen
N-RTX3090FE-X und N-RTX3080FE-X passen beide in der EU nur auf die 3080er, nur der N-RTX3090FE-X-V2 passt auf die 3090.
 

mac110

Enthusiast
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
565
Werde die Bykski zurückschicken und auf den EKWB Vector FE warten, fand die Qualität vom Bykski nicht besonders prickelnd und bräuchte dann noch einen aktiven backplate cooler wie den mp5works. Wäre somit preislich dann kein Unterschied mehr zum Vector Block
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.904
Ort
Steiamoak
Ist beim Bykski RTX 3090 FE Kühler jetzt eine Slotblende dabei oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
662
Ort
Offenbach
Werde die Bykski zurückschicken und auf den EKWB Vector FE warten, fand die Qualität vom Bykski nicht besonders prickelnd und bräuchte dann noch einen aktiven backplate cooler wie den mp5works. Wäre somit preislich dann kein Unterschied mehr zum Vector Block
Du kanst doch über die Qualität gar nix Sagen, Er passt ja nicht auf deine Karte, da DU Falsch gekauft hast ;-)
Ramkühler bzw Aktive Baclplate sind auf der FE nicht nötig, ich hatte nach Stunden langem Zocken laut HWinfo max 78° auf den Chips.

Ist beim Bykski RTX 3090 FE Kühler jetzt eine Slotblende dabei oder nicht?
Bei meinem, der noch aus der ersten Charge Stammt war eine dabei, allerdings für die 3080. Ezmodding hat mir die richtige zukommen lassen, bei den neuen sollte sie meines Wissens nach nun dabei sein.
 

mac110

Enthusiast
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
565
Du kanst doch über die Qualität gar nix Sagen, Er passt ja nicht auf deine Karte, da DU Falsch gekauft hast ;-)
Ramkühler bzw Aktive Baclplate sind auf der FE nicht nötig, ich hatte nach Stunden langem Zocken laut HWinfo max 78° auf den Chips.


Bei meinem, der noch aus der ersten Charge Stammt war eine dabei, allerdings für die 3080. Ezmodding hat mir die richtige zukommen lassen, bei den neuen sollte sie meines Wissens nach nun dabei sein.
Beim zocken macht der VRAM keine Probleme das ist richtig, aber beim minen mit stark überhastetem VRAM schon. Und ich habe nicht falsch gekauft, der Händler hat einen RTX 3090 FE Kühler verkauft und hat mir den N-RTX3090FE-X geschickt und nicht den N-RTX3090FE-X-V2.
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.904
Ort
Steiamoak
Ich muss jetzt auch mal was im Bezug auf den Bykski RTX 3090 FE Kühler schreiben, wobei ich denke, dass das auch auf andere Hersteller zutrifft:

Ich verstehe nicht warum der Wasserkühler mit 2mm dicken Wärmeleitpads für RAM etc. geplant wird. Die Temps wären mit Sicherheit um Welten besser wenn man nur mit 1mm oder 0,5mm plant. Außerdem ist zu bekritteln, dass sich keiner um (außer AC) um die rückseitigen RAM Chips schert.
Ohne meine MP5Works BPC habe ich beim minen die gleichen RAM Temps wie mit originalen Luftkühler, nämlich ca. 105°C. Was ja eigentlich logisch ist, wird ja nicht gekühlt.
Mit BPC habe ich die Chips zumindest auf max. 88°C gebracht, wobei es meiner Meinung nach auch dort an den dicken Wärmeleitpads liegt, dass die Temperatur nicht noch niedriger ist. Falls ich nochmal die Muße finde, die Wärmeleitpads auszutauschen, wird die Temperatur sicher noch um einige Grad sinken.

Außerdem ist das Delta Chip - Wasser bei mir gerade unterirdisch. Wasser meldet 30°C - Chip 58°C. Von Daher werde ich um eine Neumontage sowieso nicht rum kommen. In dem Zug werde ich auch gleich dünnere Wärmeleitpads verbauen.

Generell dürfte die Qualität bzw. die Leistung der beigelegten Wärmeleitpads eher im unteren Bereich angesiedelt sein.

Der ALC Kühler soll wohl auf 1mm Wärmeleitpads ausgelegt sein, evtl. schau ich mir den nochmal an. Ansonsten kann man ja nur auf nen Kryographics für die FE warten.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vor allem könnte man die V-förmige Aussparrung super dazu nutzen, um dort von der Kühlseite aus Kontakt mit der Backplate herzustellen um diese zumindest ein wenig mit Wasser zu kühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten