Aktuelles

Die sparsamsten Systeme (<30W Idle)

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.569
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
haswell aktuell:

Xeon E3-1230 V3
MSI Z87M Gaming
8 GB Avexir Blitz Gaming Dragon
MSI GTX660 TF
Samsung 840 PRO 256 GB
Samsung 830 256 GB
2x be Quiet Silent Wings
Coolermaster V450S
Logitech Illuminated Keyboard
SteelSeries Sensei
Dell Ultrasharp 2407WFP
windows 7 64 Bit
EnergyCheck 3000
C-state C3

Idle: 24 Watt
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

-DDD-

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.789
Das ist mir schon klar, daß eine Glühbirne nicht vergleichbar ist. Um zu checken, ob das Messgerät funktioniert, reicht sie aber aus. ;)
Nicht ganz richtig - Chres hat auch ne 4 TB HDD drinne... Als äußersten C-State erreiche ich C6 - scheint also zu funktionieren.
Mit der HDD hatte ich übersehen. Aber mit der Glühbirne hast du nicht Recht ;)
Das sagt nur aus dass dein Messgerät die 60W der Glühbirne messen kann, nicht aber ob das Gerät auch deinen PC mit 10W Verbrauch auf 10W genau messen kann.
Strommessgeräte - Nur eins ist gut - Test - Stiftung Warentest
Nur drei Geräte messen gut oder sehr gut: Conrad Voltcraft, Conrad Basetech und No-Energy. Die anderen Modelle sind ungenau. Mehr oder weniger. Beispiel: Das Strommessgerät von Aldi. Hohe Leistungen über 1 000 Watt zeigt das Gerät noch zuverlässig an. Mit kleinen Werten hat es dagegen Probleme: Das Messgerät übertreibt. Es erkennt die so genannte Blindleistung nicht. Die tritt vor allem bei Netzteilen, Kühlschränken und Waschmaschinen auf. Die Blindleistung fließt ins Stromnetz zurück. Das Messgerät muss sie vom Verbrauch abziehen. Im Test sollten die Geräte den Standby-Verbrauch eines Netzteils ermitteln. 1,4 Watt war der richtige Wert, 6 Watt zeigte das Messgerät von Aldi schließlich an. Viel zu viel.
 

sonnyboy

Ü35 - Waküclub
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.616
Ort
bei Oleg Popow
Interessanter Artikel. Also der betreffende PC zieht im Standby zwischen 0 und 1 Watt - scheint zu passen. :)
 

-DDD-

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.789
Dein PC zieht im Standby 1 W und das zeigt dein Messgerät auch an?
 

Chres

Neuling
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
11
@Sonnyboy: Im BIOS habe ich den Lüfter manuell auf 0% bei 50° eingestellt, habe auch 20% und 50 % und andere Werte versucht, der Lüfter geht nicht unter 1000rpm.
Deine hohen Idle Werte werden zum einen vom verwendeten Netzteil kommen und Du hast nicht angegeben was für eine HD Du verwendest, wenn es ein 3.5" LW ist, wird dessen Verbrauch recht hoch sein und der DVD-Brenner braucht auch noch was weniges.

@DDD: Mein Board hat einen IR-Header mit 5 Pins.

@Mairo: Habe momentan keine vernünftige ATX PSU zur Hand. Aber mit einer be quiet! System Power 7 300W wird der der Idle Verbrauch vermutlich 4-5 Watt höher sein.

Ich werde noch einen Test machen und meine Fritz Box und den Switch über die picoPSU zu speisen.
Ich denke ohne den Verlust der 2 Steckernetzteile noch ein paar Watt einzusparen. Die picoPSU ist ja im Moment unterfordert.:haha:

Chres
 

-DDD-

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.789
Danke, dann könnte der IR auch als CIR funktionieren wie bei den anderen Asrock Boards für Intel CPUs.
 

sonnyboy

Ü35 - Waküclub
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.616
Ort
bei Oleg Popow
Dein PC zieht im Standby 1 W und das zeigt dein Messgerät auch an?
Ja, das macht es. Die Anzeige schwankt immer zwischen 0 und 1 Watt.

@Sonnyboy: Im BIOS habe ich den Lüfter manuell auf 0% bei 50° eingestellt, habe auch 20% und 50 % und andere Werte versucht, der Lüfter geht nicht unter 1000rpm.
Deine hohen Idle Werte werden zum einen vom verwendeten Netzteil kommen und Du hast nicht angegeben was für eine HD Du verwendest, wenn es ein 3.5" LW ist, wird dessen Verbrauch recht hoch sein und der DVD-Brenner braucht auch noch was weniges.

@Mairo: Habe momentan keine vernünftige ATX PSU zur Hand. Aber mit einer be quiet! System Power 7 300W wird der der Idle Verbrauch vermutlich 4-5 Watt höher sein.

Ich werde noch einen Test machen und meine Fritz Box und den Switch über die picoPSU zu speisen.
Ich denke ohne den Verlust der 2 Steckernetzteile noch ein paar Watt einzusparen. Die picoPSU ist ja im Moment unterfordert.:haha:

Chres
Dann scheinen die 1000 U/min das minimale zu sein, was Dein Board erlaubt.
Das mit der 3,5"-Platte kann soooviel nicht sein - Du hast ja auch eine drin. ;) Das mit dem DVD-LW könnte sein, aber das wird doch jetzt nicht soviel ausmachen, oder?
 

Chres

Neuling
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
11
@Sonnyboy: Ich denke mit einer picoPSU könntest Du mindestens 5 Watt einsparen, mit einer SSD statt deiner 72er HD die keinen Sipn down macht auch mindestens 5 Watt, macht zusammen mit dem DVD-ROM sicher über 10 Watt.
 

sonnyboy

Ü35 - Waküclub
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.616
Ort
bei Oleg Popow
PicoPSU: Mag sein, aber bis man mit der Stromersparnis den Preis desselben rein hat, ist Sanktnimmerleinstag. ;)
HDD: absolut nötig, da Movie-Server. ;) Aber ich such schon nach nem 54K-Modell. :)
 

Fragfutter

Neuling
Mitglied seit
23.12.2013
Beiträge
154
Pentium G3220
Asus H81T
Dell PA10 90W PSU
2*2GB Corsair S0-DDR3 1333 CSMO4GX3M2A1333C9
Scythe Big Shuriken 2
crucial M500 120GB
Tastatur IBM RT3200 + noname Adapter auf USB

gemessen mit KD302, OS Archlinux

Idle 17.3Watt (inkl CPU Luefter)
Last 40Watt.
Ersetzen von r8169 durch r8168. Sobald dpms den monitor abschaltet wird damit package c state 6 erreicht und idle ist bei 10 watt.
 

peter1248

Neuling
Mitglied seit
17.03.2014
Beiträge
71
Hallo,

hier mal mein Eintrag:

CPU: i3-4330
Mainboard: H87M-ITX
GPU: iGPU
RAM: 1x8GB Kingston ValueRAM DDR3-1600 DIMM CL11 1,5V (KVR16N11H/8)
SSD: Samsung SSD 840 PRO 128GB
Netzteil: PicoPSU-90 + Leicke 120W
Idle: 6,4W (auf Basis einer 12h Langzeitmessung, da schwankend ca. 6,2W-7,6W)
Last: <54W (EDIT: ursprünglich 33W mit ungenügendem Programm zur Last-Erzeugung)
Betriebssystem: Ubuntu Server 14.04 64bit
Messgerät: KD302
Package C-State: C6
Tastatur, Maus, Monitor: ohne
CPU-Lüfter: Akasa K25 @1000u/min
User: peter1248 (BIOS-Einstellungen etc. s. hier)

Ohne Undervolting, aber in typischer Server-Konfiguration (alles deaktiviert, was man nicht braucht, s. meine verlinkten BIOS-Einstellungen).

Mit Monitor an bleib ich in Package C2 bei 11,2W hängen. Aber als Ubuntu Server braucht man ja auch keinen Monitor, genauso wenig wie Tastatur oder Maus.

Mit Package C7 bin ich bei stabil 8,6W im Idle. Mit Package C6 seltsamerweise über 2W weniger (!), im Schnitt (nach 12h Langzeitmessungen) bei den o.g. 6,4W. Langzeitmessung deswegen, weil die Werte sekündlich oder noch schneller (mit KD302 nicht nachzuvollziehen) zwischen ca. 6,2W-7,6W hin und her schwanken, aber wenn die Langzeitmessung mit dem KD302 genau ist, dann bewegt es sich offensichtlich hauptsächlich im Bereich der Untergrenze 6,2W.

Falls uninteressant da ohne Peripherie, dann brauchst du es nicht eintragen. Aber mit eingeschaltetem Monitor sind wegen Package C2 die Werte witzlos. ;)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

peter1248

Neuling
Mitglied seit
17.03.2014
Beiträge
71
33W last mit einem i3-4330 OHNE undervolting :confused: da hat wohl was bei der Messung nicht gestimmt ;)
Hmm, also die Messung stimmt, ohne Undervolting, und es ist definitiv ein i3-4330 (das T habe ich nicht vergessen), aber stimmt schon, der i3-4330 hat eine TDP von 54W...

Im BIOS hab ich nichts begrenzt. Es könnte theoretisch noch an meinem Programm liegen, mit dem ich die Last erzeugt habe. top zeigt aber konstant 400% Last. Was für ein Programm verwendet ihr unter Linux, um Last zu erzeugen? Ich überprüfe mal beim nächsten Test mit wie viel GHz die CPU unter Last läuft.
 

joinski

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
9.653
Ort
Hamburg
@eFunktion

sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde.
Also ich hab lange nachgedacht und ich würde dein System erst einmal nicht in die Liste eintragen, da es sich ja nicht um ein alltagstaugliches System handelt (Mindestanforderung für ein alltagstaugliches Desktop-System sollte schon eine Bildschirmausgabe, um bspw. im Internet surfen zu können).
Trotzdem vielen Dank für deinen Eintrag der beweisst, dass Asus neben dem H81T scheinbar noch weitere sparsame S1150 Boards in petto hat.

Gibt es hier nicht noch ein paar mehr Leute mit sparsamen Systemen? Wo bleiben die Einträge? :)
 

got no name

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
267
Mein System läuft ganz jut mittlerweile.

Für etwas Verwirrung sorgt die Feststellung, dass sobald Windows im Idle den Monitor ausschaltet, der Stromverbrauch quasi konstant von 13 auf 15 Watt steigt. Wenn ich dann den Monitor testweise ganz ausstecke, sind es laut Messgerät 14,7 Watt.

Alles in allem mutmaßlich mehr als im Idle mit eingeschaltetem Monitor und grauem Windows-Hintergrund (13 Watt).


Laut Taskmanager keine Systemunterbrechungen oder Tasks, die Last verursachen.


Möglicherweise auch einfach eine Meßungenauigkeit auf Grund des niedrigen Meßbereiches?

Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:

joinski

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
9.653
Ort
Hamburg
@got no name

welchen Package C-State erreicht dein System im Idle?
 

got no name

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
267
Hab sowohl im Idle mit Monitor an (grauer Desktop) als auch mit Monitor ausgeschaltet (nach X Minuten) versucht:

In beiden Fällen zeigt Throttlestop ungefähr:

Capture.PNG
(Win7 x64)
 

got no name

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
267
Voltcraft Energy Monitor 3000

Edit:
Hab übrigens auch zwischenzeitlich fast alles deaktiviert im Gerätemanager: WLAN/BT, LAN etc.
Sogar BT/WLAN-Modul ausgebaut testweise. Die 2 Watt extra sobald der Monitor ausgeht scheinen an irgendwas anderem zu liegen oder falsch gemessen zu werden.


Bin zugegebenermaßen neu was Throttlestop angeht. C7 scheint laut Screenshot prinzipiell zu funktionieren, allerdings sollte bei "Package C State Percent" bei C7 auch > 0 stehen, sobald der Monitor ausgeht? Ist das richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

joinski

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
9.653
Ort
Hamburg
Bin zugegebenermaßen neu was Throttlestop angeht. C7 scheint laut Screenshot prinzipiell zu funktionieren, allerdings sollte bei "Package C State Percent" bei C7 auch > 0 stehen, sobald der Monitor ausgeht? Ist das richtig?
Ja, wenn der Monitor in standby geht, sollten bei C7 Werte > 0 stehen.
Welche Intel Grafik-Treiber-Version hast du installiert? (siehst du unter Systemsteuerung, Programme und Funktionen)
 

got no name

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2006
Beiträge
267
Den aktuellen. 15.33.18.64.3496 (10.18.10.3496)

Haben die heutigen aktuellen Treiber noch Probleme wie damals mit den Systemunterbrechungen?

Mir ist an sich nichts negatives aufgeallen, was auf den GPU-Treiber hingedeutet hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten