Aktuelles

Der DSLR Stammtisch

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.470
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS X570 ROG STRIX-E
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
Palit GTX1060
Display
Dell
SSD
Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Opt. Laufwerk
Tatsächlich!
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Ubuntu
Webbrowser
Firefox
Dürfte stark davon abhängig sein, wo genau der Pilz sein Unwesen treibt. Hinter der Frontlinse dürfte einen Einfluss auf Reflexionen bei Gegenlicht und Streiflicht haben, weniger auf die Schärfe. Ist der Pilz hinten, eher andersherum.

Wenn möglich, würde ich immer darauf verzichten :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.008
Ort
Exil
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i9-9900KS @ 5.2 GHz
Mainboard
Gigabyte Z370 Aorus Gaming 5
Kühler
Watercool Heatkiller IV + MO-RA3
Speicher
Corsair 32GB DDR4-3600 Dominator RGB
Grafikprozessor
Inno3D GeForce 2080 Ti @ 2.1 GHz
Display
AOC Agon AG352UCG6 Black Edition
SSD
Samsung 970 Evo Plus 2TB + Intel 660p 2TB
Soundkarte
Asus Essence STX
Gehäuse
Phanteks Enthoo Primo
Netzteil
Corsair HX850i Platinum
Keyboard
Corsair K70 RGB Rapidfire MK.2 Low Profile
Mouse
Mionix Naos 7000
Bei mir war der Pilz recht großflächig auf zwei mittleren Linsengruppen (viel größer als etwa bei dem obigen Beispiel) und man konnte es quasi nur am Kontrast sehen und das auch nur, wenn man es wusste und genau drauf geachtet hat.

Wie gesagt eher ungeiles Gefühl mit dem Zeug, aber alles in allem auch kein Drama. Im Internet finden sich zum Thema Pilz ja allerlei Mythen und Legenden, die von „Totalschaden“, „Service verweigert die Annahme“ bis hin zu „Kannst alles wegschmeißen was damit in Kontakt war“ reichen... hat mich ziemlich verunsichert, als ich zum ersten mal damit konfrontiert war.

Im Endeffekt hat Nikon Düsseldorf mir das Glas ohne mit der Wimper zu zucken für nur 330€ Pauschale komplett gereinigt und es ist bis heute pilzfrei. Die Jungs sind einfach Spitzenklasse. Für die Erhaltung eines schönen 70-200 VR2 ein no brainer.

Bei einer eher günstigen Linse macht die Reinigung wirtschaftlich wohl nicht so viel Sinn. Aber wenn es so bleibt wie beschrieben, würde ich es wahrscheinlich auch einfach so weiter nutzen.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.099
Die regulären Verkaufspreise waren von Anfang an bekannt, auch während der Kickstarter-Phase. Alles andere würde ein Kickstarter-Projekt auch wenig attraktiv erscheinen lassen.
 

ItsFun

Well-known member
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.785
Ort
Weimar / DE-TH
Ich hab da mal ne Frage. Ich würde mich selbst als Amateur bezeichnen, was das fotografieren mit DSLR angeht. Ich habe seit Jahren eine Nikon D5500, nutze diese meistens für Urlaubsfotos etc. Doch eins nervt mich schon sehr lange und jetzt, wo ich viel zuhause hocke, kommt es mir wieder in den Sinn. Ich habe das schon mit allen meiner drei Objektive festgestellt. Ich möchte ein möglichst scharfes Foto haben, wie in diesem Beispiel, Indoor mit zusätzlicher künstlicher Beleuchtung, auf einem Stativ mit dem Kit-Objektiv 18-105 mm. Ich schalte in den Live-Modus, zoome rein ... optisch und digital, stelle die schärfe entsprechend ein, habe auf dem Display ein wunderbar scharfes Bild:

EB6CA2C7-A666-454E-B7AB-F40379951337.jpeg


Ich aktivere den Verschluss durch leichtes berühren des Touch-Screen. Auf dem Foto ist von der Schärfe dann nichts mehr zu sehen:

61B90262-EE9E-4839-9E08-421FFE455C09.jpeg


Das Ergebnis sieht auch mit Fernauslösung über WLAN vom Handy so aus. Kann mir einer sagen, was das ist?
 

StarGeneral

Verluxxt nochmal!
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
9.581
Ort
Nahe Münster
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 9 3950X
Mainboard
ASUS ROG Strix X570-E Gaming
Kühler
Wasser: CPU + GPU + Chipsatz
Speicher
4x16GB DDR4-3600 CL16 G.Skill
Grafikprozessor
Nvidia GeForce GTX 1080Ti
Display
ASUS PG278QR
SSD
2x Corsair MP510 1TB NVME M.2
Gehäuse
Lian Li PC-A70F
Netzteil
Be Quiet Straight Power 11 1000W
Keyboard
Corsair Strafe RGB
Mouse
Logitech G502 Hero SE
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Er meint, mit welchen Einstellungen das Bild geschossen wurde, also Blende, Verschlusszeit und ISO.

Grundsätzlich sieht dein Bild so aus, als wäre die ISO-Einstellung zu hoch. Ggf. hast du dem Aufbau beim Druck auf den Bildschirm auch einen Stups verpasst (=Verwacklungsunschärfe). Versuche da mal, mit einer möglichst niedrigen ISO zu fotografieren und mit Fern- oder Zeitauslöser auszulösen.
 

ItsFun

Well-known member
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.785
Ort
Weimar / DE-TH
Das Bild oben ist im Automatikmodus (ohne Blitz) geschossen. Lediglich die Schärfe habe ich Manuell eingestellt. Ich habe jetzt mal den manuellen Modus probiert. ISO 100, Blende f5,6. Das Foto war mit Zimmerbeleuchtung dann seehehr dunkel. Ich habe eine Taschenlampe auf das Motiv gerichtet und fotografiert. Es war minimal besser, aber immer noch wesentlich unschärfer als im Live-Modus bei vollem Zoom und Digitalzoom. Ich habe gelesen es kann an der Blende liegen... doch dann verstehe ich nicht, warum er im Live-Modus das Motiv so scharf darstellt!
 

P4LL3R

Well-known member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
2.952
Ort
Österreich
Front bzw. Backfokus? Im Liveview fokussiert die Kamera soweit mein DSLR-Wissen noch reicht ja irgendwie anders. Meine D5200 hatte auch einen leichten Frontfokus und die Bilder waren nicht ganz so scharf wie ich es gerne gehabt hätte. Das war einer der Hauptgründe für den Umstieg auf eine spiegellose Systemkamera.
 

Gebieter

Active member
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.111
Das ist völlig klar. Wenn das Bild bei den eingestellten Werten zu dunkel war, dann hat die Belichtungszeit nicht gepasst, die war dann zu kurz.

Versuch es mal mit der Zeitautomatik. Stell den Isowert fest ein, wähl Blende 8 für möglichst große Schärfentiefe und fokussiere über den Sucher - und lass dabei am besten den AF an. Die Kamera wählt dann selber eine passende Belichtungszeit und die wird dann gerade bei ISO 100 logischerweise sehr lange. Wenn möglich, probiere es mal mit einem Fernauslöser, damit Verwackelungsunschärfe vermieden werden kann. Stativ ist hier Pflicht, ohne bekommst du mit der D5500 bei diesem Licht keine brauchbaren Bilder hin. Wenn dann immer noch keine scharfen Bilder dabei rauskommen, dann hat die Kamera vielleicht was. Auch noch ne Idee: Benutz mal testweise den Blitz, oder einen externen Blitz.

Ne weitere Sache: Mit was für einer Brennweite hast du denn fokussiert? Du musst bei deinem 18-105mm auch die minimale Fokusdistanz beachten. Und poste doch bitte mal die kompletten EXIF Daten, also ISO-Wert, Blende, Belichtungszeit, Brennweite, sind das JPEG oder Raw Bilder, mit welchem Programm wurden se barbeitet usw.
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.996
Ort
Holzgerlingen
Und am Besten noch Spiegelvorauslösung bei solchen aufnahmen aktivieren.

Individualfunktionen
d. Aufnahme & Anzeigen
  • Spiegelvorauslösung: An
Das Reduziert dann noch die möglichen Schwingungen. Wenn du keine Fernbedienung hast, einfach Zeitauslöser wählen.

Beste Grüße
 

Gebieter

Active member
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.111
Mir ist gerade noch was aufgefallen: Das fertige Bild sieht für mich so aus, als ob da das Rauschen deutlich reduziert wurde. Eventuell liegt es auch daran. Rauschreduzierung geht öfter einher mit Verlust von Details und Schärfe. Das musst du ja nicht mal selbst gewesen sein, evtl. ist das schon in der Kamera so eingestellt, oder bei der RAW Konvertierung.
 

ItsFun

Well-known member
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
1.785
Ort
Weimar / DE-TH
Vielen Dank erstmal für die Hinweise! Ich werde das im Laufe des Tages testen! Das mit der Rauschreduzierung ist ein guter Hinweis. Ich habe auch den Eindruck, das er das Foto irgendwie weichzeichnet und dadurch die Details verschwimmen. Leider habe ich keine entsprechende Funktion im Menü gefunden. Spiegelvorauslösung teste ich. Wie gesagt, löse ich aber bereits durch das sanfte berühren des ausgeklappten Touchscreen aus, was meiner Meinung nach zu keiner signifikaten Verwackelung führen dürfte.. Fokusabstand war groß genug (ca. 1,8m). Wenn der zu gering ist, sehe ich das aber bereits im Livebild. Ich werde auch mal eine längere Belichtungszeit testen.
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.099
Sofern Du die Aufnahmen als RAW aus der Kamera erhältst, wird sich die Rauschunterdrückung auf die RAW-Datei mMn nicht auswirken. Diese voreingestellten Kamera-Settings beziehen sich i.d.R. nur auf die jpg-Datei.

EDIT: Gerade nochmal im Netz recherchiert: Die Rauschunterdrückung scheint sich auf die RAW-Datei auszuwirken (Schwarzbild). Es gibt aber auch noch die Rauschunterdrückung-ISO und die soll sich wohl nur auf das jpg auswirken.

Hast Du die Aufnahme mit einem Selbstauslöser bzw. einer Fernbedienung vorgenommen oder den Auslöser an der Kamera betätigt?
 
Zuletzt bearbeitet:

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.996
Ort
Holzgerlingen
Das reine Aufklappen des Spiegels kann schon zu verwacklern führen, deswegen wird gerade im Nahbereich/Makro mit Spiegelvorauslösung gearbeitet. Spiegel klappt hoch und dann wird es belichtet.

Beste Grüße
 

gR3iF

Well-known member
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
4.027
Das reine Aufklappen des Spiegels kann schon zu verwacklern führen, deswegen wird gerade im Nahbereich/Makro mit Spiegelvorauslösung gearbeitet. Spiegel klappt hoch und dann wird es belichtet.

Beste Grüße
Das kommt allerdings auch auf die Kamera an :)
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.996
Ort
Holzgerlingen
Das kommt allerdings auch auf die Kamera an :)
Wüsste nicht das dies bei DSLRs irgendwo anders wäre ?

Beste Grüße
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bei mir kam gestern das Samyang AF35/1.4 für meine A7III :bigok:
Musst auf jeden Fall auf Dezentrierung testen, mein erstes Exemplar war derart dezentriert das es nicht mehr feierlich war. Das 2te ist dann jetzt absolut Perfekt.

@Vantim

Das 14mm Samyang ist für den Kurs nicht zu schlagen, aber auch hier auf Dezentrierung achten ;)

Beste Grüße
 

gR3iF

Well-known member
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
4.027
Wüsste nicht das dies bei DSLRs irgendwo anders wäre ?

Beste Grüße
Beitrag automatisch zusammengeführt:



Musst auf jeden Fall auf Dezentrierung testen, mein erstes Exemplar war derart dezentriert das es nicht mehr feierlich war. Das 2te ist dann jetzt absolut Perfekt.

@Vantim

Das 14mm Samyang ist für den Kurs nicht zu schlagen, aber auch hier auf Dezentrierung achten ;)

Beste Grüße
Bei Pentax zb gehst du in den Modus für Stativ/feste Unterlage und der Spiegel wird passend gesetzt, sodass er die Kamera nicht verwackeln kann
Ist nur der Wechsel von Shake Reduction zu Stativ.
 

kmwteam

Active member
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
3.996
Ort
Holzgerlingen
Hat aber nix mit der Spiegelvorauslösung zu tun. Da wird einfach der Stabi abgeschaltet, was man auf einem Stativ eh tun sollte.
Aber wenn er in dem Modus die Spiegelvorauslösung setzt wäre das in manchen Situationen nicht sonderlich Vorteilhaft.

Beste Grüße
 

Nimrais

Active member
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.298
Ort
CH
@ItsFun Das Phenomen kenne ich zu gut selber, dass das Live view Bild schärfer scheint als das Foto. Bei mir lag/liegt es daran, dass das was angezeigt wird nicht das eigentliche Bild ist sondern eine Art Vorschau des RAWs. Am Computer, im RAW Tool sind dann die Details wieder da. Ansonsten siehts aber tatsächlich so aus, dass die ISO zu hoch ist. f/5.6-f/8, ISO 100-200 und Zeitautomatik (AV, Blendenprio, wie auch immer). Verwackelt sieht es nicht unbedingt aus.
 

Fimbultyr

Active member
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.811
Habt ihr Lust, ein bisschen Kaufberatung zu machen? :d

Fragen über Fragen...

Ich suche für meine Canon 400D einen Nachfolger. Ich brauche einen besseren und schnelleren Fokus (umgesetzt durch mehr Fokuspunkte), mehr fps und mehr und besseres ISO (geht jetzt bis 1600, rauscht aber wie verrückt).
Zwei meiner drei Objektive sind VF-fähig, die Kit-Scherbe will ich eh demnächst gegen was lichtstärkeres tauschen.
Ich hatte jetzt aus Spaß mal bei Rebuy (wegen Garantie auf Gebrauchte) etwas gestöbert und mich auf 70D/77D/80D eingeschossen. Allerdings gibts für das angestrebte Budget (idealerweise um die 400€, womit die 80D idR schon wieder raus ist...) auch schon die ersten VF-Bodies wie 6D.
Ich kann mich nicht entscheiden. Mehr Features, fps, Fokuspunkte und beweglichen Screen bei den Zweistelligen? Oder doch mal Einstellige im FF ausprobieren, wenn man eh gerade dabei ist? Da ist man in dem Preisbereich aber wieder gehandicapped - deutlich weniger fps, kein beweglicher Screen :fresse:
Welche Gründe außer "habenwollen" gäbe es denn realistisch betrachtet überhaupt für FF?

Der Crop-Faktor würde sich ja auch ändern - würde mich bei den 300mm aber mehr als am unteren Ende stören. Die Kit-Linse hat auch 15-35.


Was mich direkt zur nächsten Frage bringt. Ich hatte als Kit-Linsen-Ablösung eigentlich das Tamron 17-55 2.8 im Blick. Ist die VC-Variante wirklich dramatisch schlechter bei der Bildquali? Ich hab mit dem Tamron-Stabi im 70-300 äußerst gute Erfahrungen gemacht und kann mir gut vorstellen, dass Ich den Stabi bei schwächerem Licht auch auf der kurzen Brennweite nutzen werde.

Desweiteren können die Kameras ja heute alle (halbwegs gut) filmen. Für den privaten Gebrauch würde ich das gerne nutzen, ohne aber ein Riesenfass dazu aufzumachen. FHD 60p wäre nett (besser als FHD 30p ^^), was ja wieder für Zweistellig (77D, 80D) spricht...



Schickt mir auch gerne einfach nur Links zu anderen Kaufberatungen, Tests, Vergleichen usw. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
3.116
Ort
Otterndorf
Das kann ich Dir schlicht nicht beantworten, was nun sinnvoller für Dich ist.
Ich denke, im privaten Bereich ist der "habenwollen" Faktor oft der entscheidende für FF. Auch wenn es dafür schon noch weitere Gründe gibt, wie weniger Rauschen, bessere Freistellung etc. Wenn aktuelle (!) APS-C Kameras herangezogen werden, ist jedoch der Rauschfaktor fast zu vernachlässigen.

Für FF müsstest Du Dir auch neue Objektive anschaffen, denn die von Dir jetzt genutzten sind wahrscheinlich APS-C Linsen? Die leuchten einen VF-Chip nicht komplett aus. Das müsstest Du auch noch beachten.
 

Fimbultyr

Active member
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.811
Ich nutze jetzt hauptsächlich das 50 1.8 STM II und als Zoom das Tamron 70-300. Beide sollen angeblich VF-fähig sein.
 

flxmmr

Well-known member
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.487
sind aber jetzt nicht so die Killer-Objektive an Vollformat glaube ich (selbst dieses Tamron, hast du das?: https://geizhals.de/tamron-sp-af-70...ef-schwarz-a005e-a514102.html?hloc=at&hloc=de).
Und ja, VF braucht es eigentlich nur, wenn man wirklich die Möglichkeit haben will mit Festbrennweiten den Sensor "fast" voll aufzulösen und die Freistellung haben will. Wenn du dann eh ein Zoom dranhängst (so gesehen im Familienkreis nach ähnlicher Beratung), bringt es nichts außer groß, schwer und teuer...
Ansonsten: muss es eine DSLR sein – ich mache ja mit meiner Canon M10 sehr viel mehr Fotos, als mit meiner 80D :rolleyes2:
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.099
In dem Preisbereich ist ein Pro-Argument für VF ganz sicher das (Haupt-)Thema Rauschen.
Die 6D würde ich nur dann nehmen, wenn Gescheindigkeit uninteressant ist.
 
Mitglied seit
18.10.2012
Beiträge
968
Hat jemand von euch schon mal das Sigma 24-70mm F2,8 DG DN Art für Sony Mount genutzt?
Ich überlege von meiner Nikon D750 mit Tamron 24 70 umzusteigen, aber bis zum Art gab es kein Standard zoom zum einigermaßen akzeptabelen Preis. Die Sony 7 III lächelt mich schon seit Release an.
 

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.717
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Es gibt doch eine Seite, wo man Vergleichsbilder anzeigen kann und dabei bspw. ISO wählen kann, um verschiedene Kameras beim rauschen zu vergleichen. Kann mir jemand sagen welche Seite das war?

Edit: Was ich will ist die D5300 mit der D500 zu vergleichen, da ja beide APS-C Sensoren nutzen und die D500 ja das Topmodel von Nikon sein soll
 
Zuletzt bearbeitet:

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.717
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Ne die war es nicht, sah noch etwas anders aus, aber deine Seite beantwortet meine Frage auch, danke :d
 
Oben Unten