Aktuelles

[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

mynx

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.602
Ort
Neubrandenburg
Mein Ziel ist gesteigerte performance bei sehr guten temperaturen und geringer lautstärke. Ich denke da dürfte 3*480 oder 3*420 gut sein ;)
Dann solltest du wie ich auf das Lian Li V3000+ im Mai warten. 3 x EK 480 mm Radis (XE/PE) + 1 x 360mm EK XE liegen schon bereit.

Aktuell bin ich mit den Temps im O11 XL samt 5950X und 3090 Strix bei 3 x 360mm EK 360 XE+PE+SE aber auch sehr zufrieden:

1.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 2.000 rpm (nicht gerade leise ;) )
Wasser: max. 30 Grad
GPU @ 390 Watt: 41/42 Grad
RAM: max. 39 Grad

2.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 1.500 rpm (akustisch sehr gut auszuhalten)
Wasser: max. 32 Grad
GPU @ 390 Watt: 43/44 Grad
RAM: max. 43 Grad

CPU-Temps schwanken zu sehr als das man hier konkrete Temps nennen könnte.

Die Lüfteranordnung ist mittlerweile oben und unten intake und hinten und Seite Outtake, aber ansonsten unverändert:

20220205_195336.jpg20220205_203941.jpg20220212_093901.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

SimonS

<Werbung>
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
2.465
Ort
München
Achtung... Hammer Paint Skillz :d

Nun ist mein O11 evo endlich unterwegs. Es soll invertiert aufgebaut werden und mit externem Mora betrieben werden.

Ich habe mir nun 2 Optionen ausgedacht um das System zu verrohren. Einmal alles "vorne" und über eine Slotblende, und einmal mit einer Verschlauchung in der hinteren Kammer. Vorteil hinten wäre, dass ich eine NT blende nutzen kann und damit die Schnellkupplungen fast auf Tischhöhe hätte. Aber damit etwas mehr Arbeit und auch Wasser hinten.

Was meint ihr sieht denn besser aus? Ist mein erstes mal mit Rohren, daher versuche mal so wenig wie möglich an besonderen Verlegungen :)

Slotblende:

caseplanung_slotblende.png


Hintere Kammer:

caseplanung_hinten.png



Oder generell noch andere bessere Ideen?

Danke euch :)
 

Drizztly

Experte
Mitglied seit
12.07.2012
Beiträge
1.731
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Da das Case die Möglichkeit bietet, würde ich den Weg über die hintere Kammer zum MoRa bevorzugen.
Macht das Biegen auch einfacher, wenn du nur 90° Biegungen brauchst, alternativ nur eine 90° Biegung + 90° Adapter an der Komponente
 

SimonS

<Werbung>
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
2.465
Ort
München
Das dachte ich mir auch ja, sieht vermutlich auch sauberer aus als mit Slotblende. Hab mir nun noch passende Fittinge bestellt, da hatte ich irgendwie etwas geistige Umnachtung bei der ersten Rechung, schottverschraubungen in passender Farbe, DP Ultra, eine DDC, und anderes Zeug.

Nach bestimmt 12 Jahren TJ07 mal wieder Case basteln :d
 

TheManiaq

Neuling
Mitglied seit
02.03.2022
Beiträge
8
Dann solltest du wie ich auf das Lian Li V3000+ im Mai warten. 3 x EK 480 mm Radis (XE/PE) + 1 x 360mm EK XE liegen schon bereit.

Aktuell bin ich mit den Temps im O11 XL samt 5950X und 3090 Strix bei 3 x 360mm EK 360 XE+PE+SE aber auch sehr zufrieden:

1.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 2.000 rpm (nicht gerade leise ;) )
Wasser: max. 30 Grad
GPU @ 390 Watt: 41/42 Grad
RAM: max. 39 Grad

2.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 1.500 rpm (akustisch sehr gut auszuhalten)
Wasser: max. 32 Grad
GPU @ 390 Watt: 43/44 Grad
RAM: max. 43 Grad

CPU-Temps schwanken zu sehr als das man hier konkrete Temps nennen könnte.

Die Lüfteranordnung ist mittlerweile oben und unten intake und hinten und Seite Outtake, aber ansonsten unverändert:

Anhang anzeigen 734957Anhang anzeigen 734958Anhang anzeigen 734959
Sehr cool, das O11 XL kommt bei mir auch immer wieder hoch. Und dein Temps sehen doch sehr gut aus :)

Glaubt ihr das Bald ein O11 EVo XL kommt? ;)
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.335
Mein Ziel ist gesteigerte performance bei sehr guten temperaturen und geringer lautstärke. Ich denke da dürfte 3*480 oder 3*420 gut sein ;)
Bei 3x 420 verlierst du zwar Kühlfläche, kannst das ganze aber laufruhig nutzen,bist letztenendes eine Geschmacks - und Platzsache.
 

Moebiusband

Semiprofi
Mitglied seit
14.01.2022
Beiträge
73
Dann solltest du wie ich auf das Lian Li V3000+ im Mai warten. 3 x EK 480 mm Radis (XE/PE) + 1 x 360mm EK XE liegen schon bereit.

Aktuell bin ich mit den Temps im O11 XL samt 5950X und 3090 Strix bei 3 x 360mm EK 360 XE+PE+SE aber auch sehr zufrieden:

1.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 2.000 rpm (nicht gerade leise ;) )
Wasser: max. 30 Grad
GPU @ 390 Watt: 41/42 Grad
RAM: max. 39 Grad

2.) Alle 10 x Noctua 12x25 Black @ 1.500 rpm (akustisch sehr gut auszuhalten)
Wasser: max. 32 Grad
GPU @ 390 Watt: 43/44 Grad
RAM: max. 43 Grad

CPU-Temps schwanken zu sehr als das man hier konkrete Temps nennen könnte.

Die Lüfteranordnung ist mittlerweile oben und unten intake und hinten und Seite Outtake, aber ansonsten unverändert:
Nun mag jeder die Lüftergeräusche unterschiedlich empfinden, meine Erfahrung mit dem LianLiO11XL ist eindeutig so, dass das Gehäuse bei interner Kühlung für einen leisen und evtl. individuell als angenehm empfundenen Lautstärkepegel, insbes. wenn es recht nahe am User steht, leider nicht geeignet ist.
Das genannte Ziel "sehr guten temperaturen und geringer lautstärke" wird man mit dem Gehäuse schwerlich erreichen, und mal ehrlich, Deine Drehzahlangaben deuten auch nicht auf einen Betrieb mit geringer Lautstärke hin. Die obigen Lüfterdrehzahlen wären für mich jenseits von gut und böse.

Der Unterschied der Wassertemperatur zwischen offenen und geschlossenen Gehäuse mit vergleichbarer Bestückung und Hardware lag bei mir bei 6-7°, das spricht schon für sich, egal welche Lautstärke die Lüfter entwickeln müssen, damit es kühl bleibt.

Ich würde für eine interne Kühllösung ein anderes Modell nehmen, die Empfehlung, auf das V3000 zu warten, ist wahrscheinlich der bessere Weg.
 

mynx

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.602
Ort
Neubrandenburg
Ja das O11 Evo ist ja nun endlich der erste Schritt nach vorn. Die restriktive Perforierung beim O11 Dynamic und O11 XL ist katastrophal. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich diesen widrigen Umständen zum Trotz immernoch akzeptable Temperaturen erreichen konnte. Dennoch wären diese mit einer vernünftigen möglichst materialarmen, sehr offenporigen Perforation noch deutlich besser bzw. die gleichen Temps deutlich leiser zu realisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.482
Also in meinem O11 sind Radis und Lüfter eigentlich nur Deko und Rechtfertigung für die Distroplate. Mora420 regelt.
 

Ben87

Profi
Mitglied seit
06.05.2021
Beiträge
352
Ja das O11 Evo ist ja nun endlich der erste Schritt nach vorn. Die restriktive Perforierung beim O11 Dynamic und O11 XL ist katastrophal. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich diesen widrigen Umständen zum Trotz immernoch akzeptable Temperaturen erreichen konnte. Dennoch wären diese mit einer vernünftigen möglichst materialarmen, sehr offenporigen Perforation noch deutlich besser bzw. die gleichen Temps deutlich leiser zu realisieren.
Fleck die Gitter weg dann wird’s besser! Hab ich auch gemacht 😉
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Flex
 

Hemacher

Profi
Mitglied seit
18.12.2018
Beiträge
554
Würde in meinem nexten Build gerne Hardtubes in "Satin" Optik einsetzen.
Jetzt hatte ich mir zum Test mal welche bestellt von Bykski LINK
Nach der ersten Testbiegung 90° musste ich allerdings feststellen das die Satin Optik im gebogenen Bereich weg ging und fast transparent wurde.
Hat jemand mit den Alphacool Erfahrung oder würdet Ihr generell zu transparenten Rohren raten und diese anschleifen mit feinem Schleifpapier?
 

schnipp959

Enthusiast
Mitglied seit
30.05.2011
Beiträge
958
Mit (sehr) feinem Schleifvlies bekommst du die Stellen wieder matt. Von Schleifpapier kann ich nur abraten, man sieht nachher die Schleifspuren und mit dem Vlies ist man viel schneller fertig weil man flächig schleifen kann.

Hatte hier (mit Beispielfotos etwas später) mal was dazu geschrieben:

Ansonsten hast du ggf. zu stark/schnell erwärmt. Ich musste kaum nachschleifen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.335
So nachdem ich ja den besagten Impeller vergessen hatte mit einzusetzen und dachte die Pumpe sei tot, läuft nun wieder alles, Tachosignal bleibt tot aber ist dann auch egal (lief vorher nicht also kein Verlust).

Ohne IMpeller ist nichts von der Pumpe zu hören oder zu spüren.

Jetzt die Frage womit klebe ich den Widerstand mitsamt Lötpunkt und Leiterbahn am PCB fest?
Sekundenkleber taugt da leider nichts, zuwenig Luftfeuchtigkeit.
Muss etwas sein das günstig zu bekommen ist und etwas Zugkraft wiederstehen kann.

Freue mich also demnächst auf Tests mit 4 Pumpen ;P
Es soll invertiert aufgebaut werden und mit externem Mora betrieben werden.
Platz für einen Notfall Radiator oder Distro wäre ja im Case noch da, das Evo ist ja gut genug dafür und Deko wäre kein Thema.
Glaubt ihr das Bald ein O11 EVo XL kommt? ;)
Wenn dann wohl erst wieder in Richtung Sommer.
Ja das O11 Evo ist ja nun endlich der erste Schritt nach vorn. Die restriktive Perforierung beim O11 Dynamic und O11 XL ist katastrophal. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich diesen widrigen Umständen zum Trotz immernoch akzeptable Temperaturen erreichen konnte. Dennoch wären diese mit einer vernünftigen möglichst materialarmen, sehr offenporigen Perforation noch deutlich besser bzw. die gleichen Temps deutlich leiser zu realisieren.
Einzige Alternative wäre das O11 Air aber das gibts ja derzeit nur als mini.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helojumper

Experte
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
1.017
Ort
Stuttgart
Jetzt die Frage womit klebe ich den Widerstand mitsamt Lötpunkt und Leiterbahn am PCB fest?
Sekundenkleber taugt da leider nichts, zuwenig Luftfeuchtigkeit.
Muss etwas sein das günstig zu bekommen ist und etwas Zugkraft wiederstehen kann.
Heißkleber? :unsure:
Damit kriegt man fast alles und meistens auch recht fest verklebt.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.335
Heißkleber? :unsure:
Damit kriegt man fast alles und meistens auch recht fest verklebt.
Bin nachher bei Edeka "einkaufen", mal sehen ob Schwiegervater sowas im Laden hat, gut wenn man dafür nichts zahlen muss ;P

Alternative wird sein genug Kabel im Gehäuse zum PCB zu belassen und die Durchführung dann mit Schrumpfschlauch verdichten, kommt ja eh noch ein Sleeve drüber.

Bei Temperaturen um 10-13 Grad beim DPU habe ich 32 l/h weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Krabs

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
3.963
Ort
Im schönen Münsterland
Hab gestern die Mo-Ra PWM Splitter bekommen. Es gab ja schon einige Bilder davon. Aber , wenn man das Teil selbst in der Hand hat, schaut man es sich doch genauer an.

Ich persönlich finde, dass da eine Befestigung fehlt. Man hätte sich die nicht genutzten Löcher der Lüfter zunutze machen können. Die Platine in der Mitte ein bisschen größer und 4 Löcher rein. Dann mit zB. Entkopplern der Noctuas am Lüfter fixieren. Dann noch ne schwarze Plexiabdeckung auf die Sichtseite mit Watercool Logo drauf und fertig.

Man sieht keine Stecker und keine Lötstellen. Ähnlich des Splittys etc. von AC. Natürlich wars ne gute Sache von Watercool auf ein "Userprodukt" einzugehen und auf den Markt zu bringen. Aber, wenn man schon ne extra Lüfterblende für den MoRa mit den A20 baut, dann sollte man auch alles gescheit passend zur Kombi MoRa3v420 mit Noctua A20 konstruieren. Ich hätte an Watercools Stelle auch schon längst ne gescheite Verbindungslösung in Sachen Kabel in das MoRa Lüftergitter eingebaut. Viele bauen sich das mit xlr Stecker etc. selber. Aber DAS wäre doch mal was.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.335
Ich persönlich finde, dass da eine Befestigung fehlt
Wenn der dieselben Maße hat wie die beiden die ich von Midium habe, dann passt das doch absolut zuverlässig zwischen die Lüfter?
Ja ein PCB mit Bohrungen passend zu den 200er Lüftern und Entkopplern wäre nett, aber nicht notwendig.
Ich empfinde die kurzen PWM Kabel von den Lüftern als nerviger.
 

MartiG5

Enthusiast
Mitglied seit
10.01.2010
Beiträge
517
Ort
3Essen city
Grüße an die Community. Bin jetzt mit meinem Budget Build Fertig. Jetzt habe ich aber ein absolutes durchflussproblem. Verwendet wird eine Alphacool Eisstation DC-LT Ultra Silent. Die Pumpe schafft es gerade mal so bis zum Radiator zu pumpen, zurück in den AGB kommt nichts mehr. Verwendet wird ein 360er Slim Radi, CPU und gpu, wobei der gpu Kühler ein universal kühler ist-Siege Fotos. Schlauch ist 19/13. hat jemand die Pumpe und kann mir sagen ob sie wirklich so schwach ist? Anhand der Fotos ist die verbaute Hardware gut zu erkennen, da brauche ich jetzt nix weiter erläutern.
Danke schonmal
763D151F-460C-4D3C-A502-D9BA6C73D70A.jpeg
7480F747-8C7E-44C8-926C-87253E17A239.jpeg
C28E35C0-555A-4E59-98A7-44BEBE3C2E0A.jpeg
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.482
ist die PWM gesteuert? Wenn ja mal den Lüfterstecker abziehen und nur mit 12V betreiben, damit sie auf voller Drehzahl läuft. Case auch mal hin und her und auf den Kopf drehen, Luft bleibt gern da wo sie ist :P
 

NeKro-

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
2.575
Ort
schönste Stadt am Rhein
KLingt als wenn du irgendwo ein Leck hast... hast du mal mit einem Druckmesser geprüft`?
 

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.874
Ort
DUS
So ein System schafft jede Pumpe. Ich tippe,darauf, es hat sich was gelöst und einen der Kühler zugesetzt.
 

MartiG5

Enthusiast
Mitglied seit
10.01.2010
Beiträge
517
Ort
3Essen city
ist die PWM gesteuert? Wenn ja mal den Lüfterstecker abziehen und nur mit 12V betreiben, damit sie auf voller Drehzahl läuft. Case auch mal hin und her und auf den Kopf drehen, Luft bleibt gern da wo sie ist :P
Die ist über 3 Pin gesteuert, habe sie aber mit einem externen Netzteil direkt mit 12V betrieben zum befüllen. Ich dachte mir schon das sie es eigentlich schaffen sollte. Das Wasser hat sich im Kreislauf auch nur sehr langsam vorwärts bewegt, eher so als ob die Pumpe null kraft hätte.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

KLingt als wenn du irgendwo ein Leck hast... hast du mal mit einem Druckmesser geprüft`?
Mit einem Leck würde die Pumpe trotzdem ordentlich fördern können und ich hätte mit Sicherheit wasserverlust.
 

homelander

Profi
Mitglied seit
05.02.2021
Beiträge
312
image.jpg


Sieht das richtig auf die Lüfterhalterung montiert aus? Hat jemand die Pumpe anders draufgeschraubt wegen entkoppelung?
 

ragnar440

Profi
Mitglied seit
14.01.2021
Beiträge
71
Dein Kreislauf wird irgendwo verstopft sein. Teste mal Radiator und die Blöcke einzeln auf Durchfluss.
 

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.874
Ort
DUS
Er meint damit, dass damit die Luft besser entweicht und sich ein kompletter Flüssigkeitsstrom bildet. Ich glaube aber selbst eher an eine Verstopfung - also im Kühler :fresse:
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.054
Die hier ansonsten üblichen Pumpen erzeugen 7-9 x soviel Druck - seine Pumpe schafft nur 60cm Wassersäule. Das ist sehr mager. Meine DDCs bringen 5,2 m Wassersäule.
 
Oben Unten