Aktuelles

[Sammelthread] ASUS ROG Maximus Z690 Hero (LGA1700)

[Sammelthread] ASUS ROG Maximus Z690 Hero (LGA1700)

Produktseite | Support Downloads | Handbuch (PDF) | Preisvergleich

Spezifikationen

Hero-Spec-1.jpg
Hero-Spec-2.jpg
Hero-Spec-3.jpg
Hero-Spec-4.jpg


BIOS

Offizielle Releases
  • 1003 (2022/01/27)
    01. Improve system performance and Window 11 OS stability.
    02. Update USB PD FW to 1.0F.
    03. Update Intel ME FW to 16.0.15.1620 V3
    04. Add Thunderbolt FW update method for onboard Thunderbolt models and ThunderboltEX 4 Card support models
    05. Update Intel microcode.
    06. Improve DRAM compatibility
    07. Change PCIe speed hotkey item from F9 to F6.
  • 0811 (2021/12/22 - Improve DRAM performance, system performance/stability & Thunderbolt device compatibility)
  • 0803 (2021/12/03)
    1. Improve System Performance and stability
    2. Improve device compatibility.
    3. Support Legacy Game Compatibility Mode to fix DRM (Digital Rights Management) issue.
    4. Improve DRAM stability
    5. Update CPU microcode
    6. Fix Intel VMD issue
  • 0702 (2021/11/04 - Improve system performance, Update Intel ME firmware v16.0.15.1545)
  • 0237 (2021/11/03 - First Release)

Inoffizielle Releases (teilweise für XOC, Verwendung auf eigene Gefahr)
  • 1304 (2022/03/08 - BETA, Improve system performance)
  • 1302 (2022/03/02 - BETA, Improve system compatibility & Improve system performance.)
  • 0070 (2022/01/12 - for DRAM obsessed people)
  • 0811 (2021/12/16 - improve xmp , fixed a core ranking / core vid reading bug, vmaxstress option name changed, DC LL tracked to vrm LL at auto)
  • 0015 (2021/12/14 - Test BIOS für Samsung DDR5, SP Ratings broken)
  • 0010 (2021/12/10 - Test BIOS behebt Stabilitätsprobleme mit einigen Kits)
  • 0002 (Beta, Quelle Shamino: @ Overclock.net [1])
  • 0802 (Beta, Quelle: HWBOT Community)


Nützliche Links (aus dem WWW und hier im Forum)

  • ASUS ROG Overclocking Guide:
  • Skatterbencher Alder Lake Overclocking Guide:
  • ASUS ROG Maximus Z690 OC-Pack: https://www.dropbox.com/s/5se1bufu5y42hv5/m14ocpak1121.zip?dl=0
    enthält:

    1) xptools690 (diverse)
    2) Auto_Opt1119.zip
    3) MemTweakIt20210910.zip
    4) OCTool ADL1121.zip
    5) ROG_True_Voltician0902.rar
    6) TurboV_Core_1.10.19.zip
    7) Z690walkthru_darf1020.docx
  • HWBOT: Z690 Software Tools:
  • OCTool Downloads/Versions
    OCTool_ADL0121.zip (20.01.22 - profiles and additional boost settings)
    OCTool_ADL0120.zip (20.01.22 - ???)
    OCTool_ADL0115.zip (13.01.22 - added ring vf pt offset)
  • Hardwareluxx Sammelthread: Alder Lake CPU Overclocking:
  • Hardwareluxx Sammelthread: Intel DDR5 Overclocking:

FAQ

Wie genau kann ich das BIOS per Flashback updaten?
FLASHBACK.png

Was muss ich bei der Belegung der PCIe & M.2 Steckplätze beachten?
PCIE-SLOT-CONFIG.pngPCIE-HYPER-CARD.pngM2-SLOT-CONFIG.pngDie drei PEG sind mit 16xG5/0/4xG4 oder 8xG5/8xG5/4xG4(+4) Lanes angebunden.

M.2_1 (der oberste) ist direkt an die CPU angebunden.
M.2_1 und M2.3 unterstützen PCIe Gen4 x4.
M.2 SATA SSDs werden nur von M2.3 unterstützt.

Um beide Steckplätze auf der Hyper M.2 Card nutzen zu können, muss für diese der dritte PEG verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen XMP-1 und XMP-2?
Quelle: shamino @ OCN

XMP-1, applies:
  • DRAM frequency
  • primary timings
  • VDD
  • VDDQ
  • all the rest is set by MB calculations
XMP-2, additionally applies:
  • VPP
  • MC Voltage
  • tRFC and a couple other timings from the SPD
If a vendor forgets to program certain portions such as leaving MC voltage unprogrammed, then you may get bad voltages when using XMP-2.
From another angle, its a question of who you trust more to set the right timings/voltages, MB vendor or dram vendor.

Ich habe gelesen es gab einige fehlerhafte Chargen, wie kann ich prüfen ob mein Mainboard auch betroffen ist?

Betroffen sind laut ASUS nur ganz bestimmte Chargen:
The issue potentially affects units manufactured in 2021 with the part number 90MB18E0-MVAAY0 and serial number starting with MA, MB, or MC.
Keines der betroffenen Exemplare wurde nach Deutschland/Europa ausgeliefert. Wer sein Board also regulär im deutschen Handel gekauft hat, braucht sich deswegen keine Gedanken machen.

Man kann dies andernfalls relativ einfach mit einer Sichtprüfung verifizieren: Bei den fehlerhaften Mainboars ist ein Bauteil in der Nähe der Debug LEDs verkehrt herum montiert wurden. Der Plus-Pol des Bauteils sollte wie im zweiten Bild nach rechts zeigen.

ASUS ROG Maximus Z690 Hero - Crapped.jpg

-W-I-P-
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Skope

Profi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
498
Sieht gut aus :) Man sieht deine Pumpe nicht, aber hast Du den unteren Port als Outlet genommen? :d Der soll als "In" genommen werden laut EKWB Manual ^^ Oder läuft dein Loop von GPU zu CPU?

Manual habe ich gelesen, Loop läuft von GPU zu CPU 👍🏻
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.001
Ort
Nehr'esham
ASUS ROG Maximus Z690 OC-Pack: https://www.dropbox.com/s/5se1bufu5y42hv5/m14ocpak1121.zip?dl=0

enthält:

1) xptools690 (diverse)
2) Auto_Opt1119.zip
3) MemTweakIt20210910.zip
4) OCTool ADL1121.zip
5) ROG_True_Voltician0902.rar
6) TurboV_Core_1.10.19.zip
7) Z690walkthru_darf1020.docx

Im Startbeitrag zum HWBOT Link ergänzt.
 

Styler61

Profi
Mitglied seit
21.05.2018
Beiträge
7
Guten Abend,

ich habe Stabilitätsprobleme mit dem Mainboard. Wenn ich meinen PC einschalte, dann erscheinen Fehlercodes wie 30, 40 oder es leuchtet die VGA-Anzeige. Nach einem Neustart ist es wieder weg. Nach dem Drücken des Einschalt-Knopfs braucht der PC 6-8 Sekundem bis es hochfährt (ErP-Ready ist auf Enabled, kommt es davon?).

Das zweite Problem ist, dass meine Arbeitsspeicher "F5-6000U3636E16GX2-TZ5RK" sowohl in Spielen (Bluescreens wie Page Fault in nonpaged area; System-Abstürze/Freezes ohne Meldung; Performance-Probleme wie instabile FPS; Ruckler) als auch im normalen Betrieb (Mauszeiger bleibt ab und an hängen; Internet langsam; Programme schließen langsam/ sind träge) instabil sind. Das komische ist, dass diverse Tests für Arbeitsspeicher keinen Fehler ausgeben.

Welche BIOS-Version könnt ihr mir empfehlen? 0010, 0015 oder 0811? Sind denn die Verbesserungen von 0010 auch bei 0015/0811 mit enthalten, oder ist alles separat?


Vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

AlfaJackal

Einsteiger
Mitglied seit
12.05.2021
Beiträge
31
Guten Abend,

ich habe Stabilitätsprobleme mit dem Mainboard. Wenn ich meinen PC einschalte, dann erscheinen Fehlercodes wie 30, 40 oder es leuchtet die VGA-Anzeige. Nach einem Neustart ist es wieder weg. Nach dem Drücken des Einschalt-Knopfs braucht der PC 6-8 Sekundem bis es hochfährt (ErP-Ready ist auf Enabled, kommt es davon?).

Das zweite Problem ist, dass meine Arbeitsspeicher "F5-6000U3636E16GX2-TZ5RK" sowohl in Spielen (Bluescreens wie Page Fault in nonpaged area; System-Abstürze/Freezes ohne Meldung; Performance-Probleme wie instabile FPS; Ruckler) als auch im normalen Betrieb (Mauszeiger bleibt ab und an hängen; Internet langsam; Programme schließen langsam/ sind träge) instabil sind. Das komische ist, dass diverse Tests für Arbeitsspeicher keinen Fehler ausgeben.

Welche BIOS-Version könnt ihr mir empfehlen? 0010, 0015 oder 0811? Sind denn die Verbesserungen von 0010 auch bei 0015/0811 mit enthalten, oder ist alles separat?


Vielen Dank im Voraus!
Ich habe das gleiche Setup mit Hero und dem Ram.

Ich habe nur im BIOS (0811) XMP1 geladen und alles auf Auto gelassen. Nach knapp 20 Karhu-Tests und etwa 8h BF2042 kann ich sagen, dass es fehlerfrei und ohne Abstürze absolut stabil auf Win11 Pro läuft.

Wie sieht denn dein restliches System aus?
 

Styler61

Profi
Mitglied seit
21.05.2018
Beiträge
7
Ich habe das gleiche Setup mit Hero und dem Ram.

Ich habe nur im BIOS (0811) XMP1 geladen und alles auf Auto gelassen. Nach knapp 20 Karhu-Tests und etwa 8h BF2042 kann ich sagen, dass es fehlerfrei und ohne Abstürze absolut stabil auf Win11 Pro läuft.

Wie sieht denn dein restliches System aus?

Hattest du vorher Probleme gehabt?

Ich habe nun 0010 installiert. Hat nicht wirklich was gebracht. Nun habe ich ständig System-Abstürze (getestet bisher Hunt, BF2042), wo der PC wieder hochfährt. Keine einzige Fehlermeldung.

Meine restlichen Komponenten:

CPU: i7-12700K
AiO WaKü: Alpenföhn Gletscherwasser 360
GPU: EVGA RTX 3090 FTW3 Ultra
Netzteil: bequiet! Straight Power 11 850W
NVMe M.2 SSD: Samsung 980 Pro 2TB
Gehäuse: Thermaltake Core P6 TG (offenes System)

Ich denke nun wirklich an das Netzteil, das defekt sein könnte. Aber ich habe dort reichlich Leistung?! Wäre es eig ein Problem, dass das NT das Gehäuse berührt (also ohne Kunststoff-Abstandshalter)?
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.001
Ort
Nehr'esham
Ich habe nun 0010 installiert. Hat nicht wirklich was gebracht. Nun habe ich ständig System-Abstürze
1) Module stecken in den richtigen Steckplätzen?
2) XMP-1 und XMP2 getestet? (Memory Controller Voltage muss mit XMP-1 ggf angepasst werden)

Sonst teste beide mal einzeln, um einen Defekt auszuschließen.
 

AlfaJackal

Einsteiger
Mitglied seit
12.05.2021
Beiträge
31
Hattest du vorher Probleme gehabt?

Ich habe nun 0010 installiert. Hat nicht wirklich was gebracht. Nun habe ich ständig System-Abstürze (getestet bisher Hunt, BF2042), wo der PC wieder hochfährt. Keine einzige Fehlermeldung.

Meine restlichen Komponenten:

CPU: i7-12700K
AiO WaKü: Alpenföhn Gletscherwasser 360
GPU: EVGA RTX 3090 FTW3 Ultra
Netzteil: bequiet! Straight Power 11 850W
NVMe M.2 SSD: Samsung 980 Pro 2TB
Gehäuse: Thermaltake Core P6 TG (offenes System)

Ich denke nun wirklich an das Netzteil, das defekt sein könnte. Aber ich habe dort reichlich Leistung?! Wäre es eig ein Problem, dass das NT das Gehäuse berührt (also ohne Kunststoff-Abstandshalter)?
Wenn du das 0010er probierst, vermute ich dass du das 0811er schon probiert hast? Das 0010er macht nämlich definitiv noch Probleme mit deinem Ram.

Nimm mal das 0811, dann teste weiter. Denn das läuft in der Kombination eigentlich out of the Box.

Sonst auch mal die Ram-Bausteine einzeln testen.

Netzteil kann natürlich auch gut sein, glaube ich aber nicht. 😉 Die Be quiet gehen eigentlich nicht kaputt.
 

Styler61

Profi
Mitglied seit
21.05.2018
Beiträge
7
1) Module stecken in den richtigen Steckplätzen?
2) XMP-1 und XMP2 getestet? (Memory Controller Voltage muss mit XMP-1 ggf angepasst werden)

Sonst teste beide mal einzeln, um einen Defekt auszuschließen.

1) Ja
2) Ja, beides versucht. Keine Änderung.

Ich habe nun einzeln getestet und habe immer noch Probleme in Spielen. In Tests kein Error.

Muss ich bei XMP1 nur Memory Controller Voltage ändern? Auf wieviel ungefähr?
Wie sieht es eig. mit den Spannungen wie VDD, VDDQ, TXVDDQ, MC, SA aus? Ich habe da echt wenig Ahnung. :)

Wenn du das 0010er probierst, vermute ich dass du das 0811er schon probiert hast? Das 0010er macht nämlich definitiv noch Probleme mit deinem Ram.

Nimm mal das 0811, dann teste weiter. Denn das läuft in der Kombination eigentlich out of the Box.

Sonst auch mal die Ram-Bausteine einzeln testen.

Netzteil kann natürlich auch gut sein, glaube ich aber nicht. 😉 Die Be quiet gehen eigentlich nicht kaputt.

Ich habe nun die Version 0811 installiert, leider keine Änderung.
 

Styler61

Profi
Mitglied seit
21.05.2018
Beiträge
7
Ich habe das Problem lösen können. Es war tatsächlich die Grafikkarte, die letzte Komponente, an die ich gedacht hätte... Die war nigenagelneu... Trotzdem vielen Dank @AlfaJackal und @emissary42

Ein kleiner Nachtrag: Es muss nicht zwingend eine defekte Grafikkarte sein. Die 3090 FTW3 braucht enorm viel Leistung und dadurch kann es sein, dass das Netzteil bei extremen Lastspitzen abgeschmiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlfaJackal

Einsteiger
Mitglied seit
12.05.2021
Beiträge
31

Merkor

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2001
Beiträge
1.415
Im Asus Forum und bei Reddit sind vermehrt Berichte darüber zu lesen, dass beim Hero 1-2 kleine Komponenten in der Nähe der Status LED Anzeige abgeraucht sind. Asus fragt nach Seriennummern.

 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.405
Ort
FFM
720€ pure qualität :d
 

Skope

Profi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
498
Ich habe das Problem lösen können. Es war tatsächlich die Grafikkarte, die letzte Komponente, an die ich gedacht hätte... Die war nigenagelneu... Trotzdem vielen Dank @AlfaJackal und @emissary42

Ein kleiner Nachtrag: Es muss nicht zwingend eine defekte Grafikkarte sein. Die 3090 FTW3 braucht enorm viel Leistung und dadurch kann es sein, dass das Netzteil bei extremen Lastspitzen abgeschmiert ist.
Ich habe auch Stabilitätsprobleme, es war mir bisher aber nicht wirklich aufgefallen, beziehungsweise wollte ich es wohl nicht wahr haben.
Aber ich habe kleinere Ruckler, Maus träge, Programme schließen teilweise relativ langsam, 3D Mark Ergebnisse haben den Zusatz "Hardware monitoring was disabled" .
Letzte Woche bin ich von Corsair Dominator 5200 auf G.Skill Trident Z5 umgestiegen (F5-5600U3636C16GX2) und von EVGA FTW3 Ultra 3080 auf 3080 Ti.
Mit Dominator und 3080 war alles okay.
Netzteil ist vielleicht auch etwas zu knapp, ist ein Corsair SF750, da ich ein Lian Li o11 Mini habe.

Was sollte ich testen ? Hab noch das Bios 0803 von der offiziellen Website drauf.
 

Styler61

Profi
Mitglied seit
21.05.2018
Beiträge
7
Ich habe auch Stabilitätsprobleme, es war mir bisher aber nicht wirklich aufgefallen, beziehungsweise wollte ich es wohl nicht wahr haben.
Aber ich habe kleinere Ruckler, Maus träge, Programme schließen teilweise relativ langsam, 3D Mark Ergebnisse haben den Zusatz "Hardware monitoring was disabled" .
Letzte Woche bin ich von Corsair Dominator 5200 auf G.Skill Trident Z5 umgestiegen (F5-5600U3636C16GX2) und von EVGA FTW3 Ultra 3080 auf 3080 Ti.
Mit Dominator und 3080 war alles okay.
Netzteil ist vielleicht auch etwas zu knapp, ist ein Corsair SF750, da ich ein Lian Li o11 Mini habe.

Was sollte ich testen ? Hab noch das Bios 0803 von der offiziellen Website drauf.

Was sind deine anderen Komponenten?

Wenn du jetzt eine 3080 Ti hast, dann kann es sein, dass das Netzteil bei Lastspitzen nicht ausreicht. Da du aber keine Abstürze/BSOD o.ä. hast, scheint dies nicht zu sein.

Es ist heute frisch die Version 0811 auf der offiziellen Seite erschienen (@emissary42), unter Anderem mit:

- Improve DRAM performance
- improve system stability
- improve thunderbolt device compatibility
- Improve system performance

Sollte evtll klappen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Skope

Profi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
498
Was sind deine anderen Komponenten?

Wenn du jetzt eine 3080 Ti hast, dann kann es sein, dass das Netzteil bei Lastspitzen nicht ausreicht. Da du aber keine Abstürze/BSOD o.ä. hast, scheint dies nicht zu sein.

Es ist heute frisch die Version 0811 auf der offiziellen Seite erschienen (@emissary42), unter Anderem mit:

- Improve DRAM performance
- improve system stability
- improve thunderbolt device compatibility
- Improve system performance

Sollte evtll klappen. :)
12900k
2x nvme
3x ssd
18 Lüfter
1x Alphacool D5

Abstürze habe ich nicht.
BIOS teste ich nachher :)
 

webwilli

Everybody lies...
Mitglied seit
02.12.2001
Beiträge
25.143
Ort
Schwabenländle...
Ich habe zwar das Apex, aber das sollte ja keine Rolle spielen...

Kann mir vielleicht jemand erklären, warum meine NVMe-SSD nicht bei den BOOT-Optionen auftaucht:

1640254457557.png


Gefunden wird sie aber und das Ding bootet davon :fresse:

1640254597002.png


CMOS-Reset habe ich schon gemacht. Ich meine am Anfange wäre sie mal da gewesen.
 

Anhänge

  • 1640254466110.png
    1640254466110.png
    8,4 KB · Aufrufe: 26

Merkor

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2001
Beiträge
1.415
Hatte ich oben schon gepostet.

Mindestens der Typ von hier hat das Mainboard offenbar direkt und ohne Abstandshalter auf das Gehäuse-Tray geprügelt:


Das dürfte sich insgesamt zum I/O Shield hin bös durchgebogen und zudem kurzgeschlossen haben. Und die Mainboard-Schraube links daneben hat er gleich ganz weggelassen, weil sie wohl nicht passte.
 
Zuletzt bearbeitet:

ernsthaft

Urgestein
Mitglied seit
13.09.2011
Beiträge
6.045
Wieso offenbar? Du kannst am Schatten deutlich erkennen dass da Spacer sind. Dass eine Schraube vergessen wird passiert häufiger als du denkst :fresse:

Naja wie auch immer, frohe Weihnachten euch allen.
 

Ahrmeister

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2004
Beiträge
1.467
Wenn Asus schon nach den Seriennummern fragt…… werde die Tage mal meins in Betrieb nehmen und hoffe, dass da nix abfackelt.
 

mcmarky

Enthusiast
Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
238
Jemand mit den Trident Z5 6000-36-36 und dem Hero schon XMP-Vollgas gegeben? Habe mich bisher nicht getraut... :fresse:.
Mein Hero ist auch ohne CPU, RAM etc. schon leicht gebogen, auf den Abstandhaltern im Fractal 7 Compact lag es nicht sauber auf. Um genau zu sein, oben rechts beim RAM stand das Board ca. 5-7mm vom Abstandhalter ab. Festschrauben aber kein Problem. Bisher läuft es @Stock. :-)
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.001
Ort
Nehr'esham
Jemand mit den Trident Z5 6000-36-36 und dem Hero schon XMP-Vollgas gegeben?
Ich hab genau diese Combo hier liegen. Zum Übertakten komme aber erst nach den Feiertagen. Bisher hab ich nur ein "paar" Fotos gemacht, um mein neues Setup zu testen.

ASUS_ROG_MZ690H_5402N.jpg
 

yd01

Neuling
Mitglied seit
30.10.2021
Beiträge
17
Hallo zusammen, habt ihr auch so hohe chipset Temperaturen ? Mir kommen die zu hoch vor gleich nach dem einschalten…

192EE6DE-7BC6-4771-AD5A-5CCE4A463934.jpeg
 

AtzeKeule

Neuling
Mitglied seit
27.12.2021
Beiträge
9
Guten Abend Zusammen :-)

Ich hoffe das ich hier richtig bin mit meiner Frage falls nicht sorry hierfür .

Folgendes Problem habe ich .
PC Komponeten
Asus Z690 Hero Update 0811
Aorus Waterforce 360 X
Gehäuse Asus Helios
Ich kann oder Verstehe es einfach nicht wie muss ich die Aorus Waterfore an dem Z690 Hero Mainboard Anschliessen ??
Lese die Bedienungsanleitung von beiden aber irgendwie stehe ich mir selber im weg. Das ist das erste mal das ich eine AIO Anschliesse .

2 Frage an was kann das liegen bei dem Gehäuse habe ich links 2 USB Buchsen und rechts aber alles ist angeschlossen und nur Linken gehen die rechten nicht mmhhh ??
3 Frage was bedeutet der Fehlercode 40 am Mainbord habe jetzt schon gelesen das die Durchbrennen können muss ich mir sorgen machen ?? DDR5 Rams sind
Trident Z5 RGB
DDR5-6000MHz CL36-36-36-76 1.30V 32GB (2x16GB) mit XP1 Übertacktet also ganz normal sollte ich das lieber lassen ??
Wäre echt nice wen es jemand gibt der sich hierfür Zeit nimmt :-)
 

yd01

Neuling
Mitglied seit
30.10.2021
Beiträge
17
siehe B
Guten Abend Zusammen :-)

Ich hoffe das ich hier richtig bin mit meiner Frage falls nicht sorry hierfür .

Folgendes Problem habe ich .
PC Komponeten
Asus Z690 Hero Update 0811
Aorus Waterforce 360 X
Gehäuse Asus Helios
Ich kann oder Verstehe es einfach nicht wie muss ich die Aorus Waterfore an dem Z690 Hero Mainboard Anschliessen ??
Lese die Bedienungsanleitung von beiden aber irgendwie stehe ich mir selber im weg. Das ist das erste mal das ich eine AIO Anschliesse .

2 Frage an was kann das liegen bei dem Gehäuse habe ich links 2 USB Buchsen und rechts aber alles ist angeschlossen und nur Linken gehen die rechten nicht mmhhh ??
3 Frage was bedeutet der Fehlercode 40 am Mainbord habe jetzt schon gelesen das die Durchbrennen können muss ich mir sorgen machen ?? DDR5 Rams sind
Trident Z5 RGB
DDR5-6000MHz CL36-36-36-76 1.30V 32GB (2x16GB) mit XP1 Übertacktet also ganz normal sollte ich das lieber lassen ??
Wäre echt nice wen es jemand gibt der sich hierfür Zeit nimmt :-)
Siehe Bild, da sollte das Teil angeschlossen werden.

1640639933921.png


Postcodes findest du im Anhang der Anleitung (https://dlcdnets.asus.com/pub/ASUS/...RO/G19238_ROG_MAXIMUS_Z690_HERO_UM_V2_WEB.pdf)

1640640134113.png
 
Zuletzt bearbeitet:

mcmarky

Enthusiast
Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
238
Hallo zusammen, habt ihr auch so hohe chipset Temperaturen ? Mir kommen die zu hoch vor gleich nach dem einschalten…
Die PCH-Temperatur mit 86°C wäre nach einem Kaltstart schon sehr hoch. Die Temperaturen vom Motherboard und VRM sehen aber nicht danach aus, ich vermute ich einen Neustart nach Benchmark oder Gamen, dann wären die 86°C ok. Bei mir liegen die PCH-Temps beim Zocken bei ca. 85°C danach pendeln sie so bei 60°C. Wie viele M2-SSDs oder PCIE Karten sind bei dir eingebaut?
 

yd01

Neuling
Mitglied seit
30.10.2021
Beiträge
17
Die PCH-Temperatur mit 86°C wäre nach einem Kaltstart schon sehr hoch. Die Temperaturen vom Motherboard und VRM sehen aber nicht danach aus, ich vermute ich einen Neustart nach Benchmark oder Gamen, dann wären die 86°C ok. Bei mir liegen die PCH-Temps beim Zocken bei ca. 85°C danach pendeln sie so bei 60°C. Wie viele M2-SSDs oder PCIE Karten sind bei dir eingebaut?

Alles was geht :-) Am PCH hängen somit 4 m.2 Karten und 2 normale SATA SSD's. Ich habe gelesen, dann kann die PCH schon wärmer werden, ich hätte vermutet, dass es nur so unter Last ist nicht im Idle. Beim zocken bleibt es aber auch um die 86 °C max 88°C. Ich hatte mir gedacht, dass evtl. die Kühlpads nicht verbaut sind, oder der Kühler nicht optimal eingebaut wurde. Nur bevor ich wieder alles auseinander nehme wollte ich mal einmal ein paar Vergleichswerte
 

owned139

Experte
Mitglied seit
31.12.2014
Beiträge
896
Ort
Dortmund
Auf Reddit mehreren sich Meldungen von defekten und durchbrennenden MOSFETs auf dem Z690 Hero Mainboard. Noch ist unklar was die Ursache hierfür ist.
Habe meins quasi seit Day 1 und kann es nicht bestätigen. Jedenfalls bis jetzt nicht.
Sehe gerade, dass die meisten 6000er RAM Sticks verwenden. Schätze mal, die haben an den Spannungen rumgespielt und damit das Board gekillt.
Einer hat das Mainboard wohl ohne Abstandshalter eingebaut: https://uploads.disquscdn.com/image...67687e0de894fe77905efaf9eb11635374c2ec2d4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten