Aktuelles

[Sammelthread] ASUS Prime X470-Pro (AM4)

rallyfirst

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2010
Beiträge
67
Hallo zusammen,

hatte mit Suchbegriff schon gesucht aber nichts passendes gefunden zu meiner
Noob Frage. Sie betrift eine USB 3.0 Karte, die ich auf dem Board in PCIEX 1_2 betreibe.
Eine Inateck USB 3.0 pcie Karte mit 4 Anschlüssen

Dort funktioniert sie tadellos. Da hängt sie aber extrem dicht am Lüfter der GRAKA auf PCIEX16_1.
Wenn ich die USB 3.0 Karte hingegen auf PCIEX 1_3 verlege, wird diese gar nicht erst gefunden, als
steckt dort keine drin.

Frage: Ist der Slot defekt oder kann / muss man den noch irgendwie aktivieren bzw. gibt es eine Einschränkung
bei der Bestückung? Eingentlich steckt sonst nichts außer der GRAKA und dieser Karte im System. PCIEX 1_1 ist
von der GRAKA überdeckt, PCIEX 1_2 geht aber sehr nah an der GRAKA und PCIEX 1_3 scheint eben leider nicht
zu funktionieren.....

Hat jemand eine Idee?

Danke!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Qizzy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.040
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Ich brauche mal :cry:Hilfe! Ich hab zuletzt Bios v5603 geflasht. Und jetzt sollte eigentlich eine Neuinstallation von Win 10 Pro, durchgeführt werden, aber es funktioniert nicht mehr. CSM und Fastboot sind deaktiviert, UEFI-Mode steht auf OtherOS, da ich immer Win 10 im Dualboot mit MX Linux betreibe.

Windows10 läuft normalerweise auf einer 128GB Intel M2 SSD und MX Linux auf einer seperaten Samsung 256GB SATA SSD und noch drei weitere SSDs für Spiele, Sonstiges und Backups (alle GPT formatiert). Der Win10 Stick ist mit Rufus GPT, FAT32... eigentlich wie immer formatiert. Wenn ich ihn aber booten will lande ich jedes mal im UEFI. Von einen MX Linux Stick ist das booten kein Problem!

Was ich noch probierte: Alle via SATA angeschlossenen SSDs abgeklemmt und dann vom Stick zu installieren, Ich habe auch versucht über eine DVD via externen Brenner zu installieren. Da komme ich bis zum Punkt Taste auswählen um von DVD zu booten und lande anschließend wieder im UEFI.

Was mir aufgefallen ist die M2 wird im UEFI nicht angezeigt. Unter MX Linux im Partitionsmanager schon.

P.S. Weil ein Inplace Upgrade von Win10 mir das System zerschossen hat, wollte ich es neu installieren.

System Signatur ist gelöscht :cautious: . Ryzen 2700X, Sapphire Nitro 5700XT SE, 2x 16GB Crucial 3200Mhz XMP... Braucht ihr weitere Infos?
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
Meine das auch mal gehabt zu haben. Hab das ganze dann nochmal mit einer älteren Version von Rufus erstellt und schon ging es.
 

Qizzy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.040
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Ich habe es auch schon mit älteren Rufusversionen probiert erfolglos☹. Selbst mit Win 7 USB/DVD Download-Tool, Mediacreaton Tool spuckt einen Fehler aus beim beziehen einiger Daten, fällt also weg.

Bei einen Lenovo Laptop von 2019, schluckt er jeden mit Rufus erstellten Win10-Stick (UEFI) und die Tatsache das der Haupt-PC selbst von der DVD die Installation nicht starten will ob via USB angeschlossen oder direkt am SATA-Port, lässt mich zur Annahme kommen das Microsoft irgendwas geändert hat und/oder ASUS!?
Wie gesagt, er bootet dann nur ins UEFI-Interface

P.S. Ein Cmos Clear und Biosdowngrade hat auch nix gebracht. Und andere Lösungsvorschläge hab ich auch noch nicht gefunden.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
Spaßeshalber mal mit aktiviertem CSM probiert, nur um zu schauen ob es dann geht? Alternativ auch mal nur mit einem RAM Stick.
 

Qizzy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.040
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Klar, dann installiert er es mit MBR statt GPT und kann nicht mehr ohne Umwege die Linux-Partition booten. Es fing damit an das ein Inplace Upgrade auf Build 2009 das Windows total zerschossen hatte und danach keine Neuinstallation mehr möglich war. Wenn du dort lesen magst -> Deskmodder UEFI-Problematik
 

BlackHome

Semiprofi
Mitglied seit
24.11.2017
Beiträge
4
Hallo zusammen,

momentan habe ich noch das Bios 5406 installiert. (Profil-Mod). Das läuft soweit auch stabil.
Kann ich mir hier irgendwie die AMD CBS\NBIO Common Options untermenüs anzeigen lassen?

VG und Danke schon mal.
Tom
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
Komplette Menüs in CBS kann man leider nur per Bios Mod freischalten.
 

tolga9009

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2010
Beiträge
568
Ich sehe, es gibt ein Mod Profil für ASPM. Wenn man kein Mod Profil hat, ist ASPM per Default aktiviert?
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
ASPM ist bei Standardeinstellungen immer deaktiviert.
 

BlackHome

Semiprofi
Mitglied seit
24.11.2017
Beiträge
4

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
@BlackHome
Ein "offizielles" Mod habe ich dafür nie gemacht. Habe aber trotzdem mal eines zum Download angeboten. CBS ist dort freigeschaltet. Was für weitere Änderungen vorhanden sind, kann ich aber nicht sagen. Flashen geht nur über Flashrom.

 

BlackHome

Semiprofi
Mitglied seit
24.11.2017
Beiträge
4
Hallo Reous,

super vielen Dank Dir. Werds dann die Tage mal testen. 8-)

VG Tom
 

Simaryp

Enthusiast
Mitglied seit
19.05.2007
Beiträge
2.101
Ohne konkrete Upgradepläne zu haben. Wird das Board wohl auch die Ryzen 4000 Serie betreiben können?
 
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
7.018
Ort
Berlin
Wollte mal das aktuelle offizielle Bios 5603 von der ASSUS Seite flaschen weil dieses ja AGESA 1.0.0.6 schon hat und ich hier noch mit 1.0.0.3 rumgurke

Das Bios ist aber nur eine PRIME-X470-PRO-ASUS-5603.CAP Datei

Wie fläche ich das denn.

Bios Datei auf einen Stick ins Bios gehen und Datei vom Stick auswählen ?

Danke für Infos
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
USB Stick nach Handbuch formatieren und entpackte Bios Datei auf den Stick ziehen.
Im Bios die Standard Einstellungen laden und nochmal neu starten.
Im Bios dann über den EZ Flasher das Bios updaten. Vorgehensweise ist auch im Handbuch beschrieben.
 
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
7.018
Ort
Berlin
Alles klar also genauso wie ich es mal gemacht habe konnte mich nur nicht mehr so richtig dran erinnern

Wenn auf der Homepage steht das angenommen version 5.6.01 AGESA 1.0.0.6 hat aber bei version 5.6.0.3 nichts von AGESA 1.0.0.6 steht muss ich dann erst Bios 5.6.0.1 Flachen oder kann ich gleich Bios Version 5.6.03 Flaschen und auch wenn es nicht dasteht hat 5.6.0.3 dann auch AGESA 1.0.0.6 mit drin.
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
Theoretisch kannst du auch direkt auf die neuste Version. Wenn du noch eine ganz alte Version drauf hast, dann würde ich Zwischenschritte bevorzugen.

Zwecks Agesa Version siehe auch:
 

Reous

Mr AMD
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.172
Wenn du damit sowas meinst wie es Gigabyte hat, dann nein. Es hat nur ein einzelnes 32MB Bios.
 

mike03

Enthusiast
Mitglied seit
13.03.2010
Beiträge
92
Ort
n.ö. v. Berlin
Danke, war auch nichts zu finden. Hätte ja sein können, daß ASUS das aus Bescheidenheit nicht publiziert:LOL:
Im übrigen: Die Unsauberkeiten im x470er BIOS sind in der 5603 immer noch vorhanden: 1.: Änderung der Bootreihenfolge wird beim Abspeichern als keine Änderung gewertet, 2.: Auswahl der AMI nativen NVMe-Treiber mit der Maus, anschließend bestätigen mit Enter legt die Auswahl wieder auf aus...Alles nicht so überzeugend:rolleyes2:
 
Zuletzt bearbeitet:

tolga9009

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2010
Beiträge
568
Der 2. Punkt ist ein User Error deinerseits. Das ist ein Toggle Button. Wenn du mit der Maus klickst, hat der das schon übernommen und du musst nicht mit Enter bestätigen. Alternativ zur Maus gehst du auf das Feld und drückst Enter. Aber nicht beides gleichzeitig.
 
Oben Unten