Aktuelles

Assa's Repair-Worklog...Wenn Grafikkarten ein zweites Leben erhalten

BraucheHilfe040

Neuling
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
1
Hallo.
Habe unter einem anderen Forum ein Beitrag gepostet und jemand hat mir diesen link geschickt. Es geht um meine Msi gtx 1080 Seahawk. Sie ist direkt mit einem wasser kühlblock und ich habe sie auf eBay klein Anzeigen gekauft. Als ich sie einbaute und die Pumpe startete ( ohne pwm ) lief Wasser raus. Habe davor nichts aufgemacht. Als ich dann den pwm Anschluss am mainboard angeschlossen, lief kein Wasser mehr raus. Habe eine EKWB Xres 140 revo D5 Pwm Pumpe. Habe alles wieder dicht gemacht und startete den pc. Alles lief, im Bios keine Probleme und bei der installation von Windows auch kein Problem gehabt. Als ich aber dann in Windows homebildschirm bin komme überall Pixel Fehler. Nichts läuft und nach einigen Minuten kommt black Screen. Verkäufer sagt ich hätte sie kaputt gemacht und sie lief davor 1000% einwandfrei. Was ist jetzt mit der Grafikkarte? Hast du eine Idee?

wäre dir sehr dankbar🙏
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

GerRepair

Einsteiger
Mitglied seit
03.02.2020
Beiträge
39
Ort
Schwedt
Ja, hört sich stark nach defekten VRam oder Spannungsproblem vom Vram an. Hast du einen usb Stick mit 4GB zur Hand ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn ja, dieses mats.img per Rufus auf einen usb Stick ziehen und dann von dem Stick booten. !Wichtig! Die defekte karte muss angeschlossen sein und die iGPU deaktiviert sein. Nach Ablauf des Test steht Pass oder fail da. Zum Schluss postest du bitte die Reportdatei die im ordner MODS liegt im Forum.
Mats/Mods

Rufus 3.9 Portable
 
Zuletzt bearbeitet:

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
@mrchriz Messe mal hier die Spulen im laufendem Betrieb was da für Spannungen rauskommen

Ich vermute mal dass da am ende nur die 1.8V Schiene kaputt ist, oder ein Kondensator auf Kurzschluss gegangen ist...Kann aber natürlich auch ein Mosfet sein der nicht mehr will und darum die Karte nicht mehr startet...


@BraucheHilfe040 Kannst du mal ein Foto vom Bildschirm machen wie die Grafikfehler aussehen? Kann durchaus schon Speicher sein, das könnte man wie GerRepair schon schrieb mit dem kleinen feinen Tool Mats testen, das zeigt auch an welcher Speicher bzw. welche Speichergruppe defekt ist...




So, in der Zwischenzeit war ich aber auch Fleißig :d

Habe vom User @easy1991 eine EVGA GTX1080 SC zugeschickt bekommen, die hatte das Problem dass sie instabil wurde bzw nen Blackscreen brachte wenige Sekunden nachdem der Treiber geladen wurde.
Das schöne an den Founders PCBs ist, dass alle Phasen angetaktet werden wenn man die Karte nur über den PCIe Slot mit Strom versorgt (also die Karte im Notbetrieb läuft) somit konnte ich schön alle Phasen mit dem Oszi durchmessen, und habe schnell gesehen, dass die obersten beiden Phasen für die GPU nix raus bringen. Mosfets waren aber heile. Also weitergeschaut Richtung Mosfet Treiber. Diese hatten das PWM Signal vom Controller IC sauber anliegen - haben ihn aber nicht gewandelt und weitergegeben. Wohlgemerkt alle beide Mosfet Treiber der oberen 2 Phasen.
Nach weiterem Messen stellte ich fest, dass beide nicht mehr mit Strom versorgt wurden (12V) - zwei 2.2Ohm Schutzwiderstände waren durch. Aber einfach so gehen die ja nicht kaputt, also beide Mosfet-Treiber mal durchgemessen - Kurzschluss gegen Masse.

Gut dachte ich mir, sind halt beide Treiber defekt, zwar seltsam aber naja...also erstmal runter genommen die Dinger und dann nochmal im ausgelötetem Zustand gemessen - kein Kurzschluss mehr, also muss der Kurzschluss auf der kurzen Strecke zw. Schutzwiderstand und Mosfet-Treiber liegen - bei beiden Treibern.

Tja, und was war als einziges da mit drauf auf der Strecke? Klar - SMD Kondensatoren




Beide sind auf Kurzschluss gegangen...schon sehr selten sowas dass gleich zwei mit einmal hobs gehen...gut kann auch sein dass zuerst der eine auf hobs gegangen ist und die Karte da schon eine weile mit einer Phase weniger lief...das geht meistens noch, aber wenn dann zwei Phasen von 4 weg sind wirds langsam Kritisch :d
Najagut, also Kondensatoren getauscht, Treiber wieder aufgelötet, und noch die zwei Schutzwiderstände ersetzt.
Leider ist beim runternehmen von einem Treiber ein Lötpad direkt mit abgegangen - könnte sein weil das ganze PCB regelrecht aufgeweicht wurde in Silikon Öl durch die stark Ölhaltigen Wärmeleitpads :( Also habe ich den Trace auch noch repariert damit der Mosfet Treiber wieder richtig Kontakt hat.
SMD Kondensator-Defekte können auch durch Kriechströme begünstigt werden durch das verunreinigte Öl...




Kurzer Test - Phasen sind wieder alle da :-)

Mir ist nebenbei noch aufgefallen dass ein Pulldown widerstand fehlte von der obersten Phase, aber die karte lief trotzdem. Hab den fehlenden widerstand natürlich gleich mit ersetzt.
Kurzer Test mit verschiedenen Benchmarks und Furmark macht sie wieder Tadellos mit :)

Dann noch dem Besitzer viel Spaß mit der wiederbelebten karte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

easy1991

Experte
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.328
Ich weiß nicht wie ich mich bei dir bedanken soll:drool:, ich dachte ich hab Ahnung von Grafikkarten, aber du hast mich ein besseren belehrt :fresse:

Das dir überhaupt auffällt das ein widerstand weg ist, obwohl die Karte läuft, Hut ab:eek:.

Man kann nur sagen, du bist ein Grafikkarten Guru:hail:
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Hab gerade gemessen:

Ganz unten links 12V
Rechts daneben 5,1V
Oben schwankt es zwischen 0,8V/1,1V/2,3V
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
@easy1991 Ist mir aufgefallen weil die karte instabil wurde wenn man im laufendem Betrieb im bereich der Mosfets oder des Mosfet Treibers rumgetätschelt hat...beim Anfassen des PCBs darf eine karte nicht instabil werden, also musste da was sein, was ihr fehlt. Kurzerhand mit den anderen Phasen verglichen, Bilder des Original GTX1080 PCBs angeschaut und recht schnell darauf gekommen wo da was fehlte ;-)


@mrchriz
die unten passen soweit, aber der da oben wenn der Schwankt - hast du da mal von beiden seiten an der Spule gemessen? Könnte sein dass du an der Mosfet-Seite der Spule gemessen hast - und mit einem Normalen Multimeter misst man da halt auch die Spikes mit wenn die Spule angetaktet wird. Messe daher nochmal von der anderen seite der Spule - da sollte die spannung stabiler sein die rauskommt. Kommt da 1.8V raus?
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
ok, ist erstmal gut das die Spannungen da sind..weiter gehts, dazu muss die karte aber komplett angeschlossen sein, also auch die PCIe Stromstecker müssen drin stecken


Unten die 3 Rot markierten Kondensatoren - mal gegen Masse von jeweils beiden seiten messen...da muss überall 12V anliegen.


dann das Grün markierte - welche sind das? die 53603A?

Auch mal am obersten Pin gegen Masse messen, also den Markierten Pin. das bei allen machen die da gleich sind (dürften 7 oder 8 stück sein)
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Die Kondensatoren haben alle 12V

Die grün markierten alle 0V (schwierig zu messen mit meiner Multimeterspitze => ist etwas zu groß)
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Kannst du die Beschriftung der grün markierten lesen?

Langsam kommt man auch an den Punkt, wo du ein regelbares Netzteil brauchst...
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Jau, und da sollte an Pin4 um die 5V Anliegen. Auf dem Bild ist das der ganz rechte der unteren 4 pins... Damit werden die mosfet Treiber mit Spannung versorgt. Wenn die Spannung nicht anliegt sollte man da erstmal gegen Masse messen ob da irgendwo nen Kurzschluss ist. Alle werden über ein gemeinsamen trace versorgt, der mit einem 0 ohm Widerstand mit der 5v rail verbunden ist. Vor jedem mosfet Treiber sitzt noch ein 2.2ohm schutzwiderstand...

Ich glaube über pin3 kommt das PWM rein, oder war es pin2? Sieht man jedenfalls mit nem Oszilloskop ;)
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Danke für die Info! Werde das heute Abend checken. Muss vermutlich mal eine Nadel an meinen Multimeterkontakt kleben 😀 Glaube die Kontaktspitzen sind zu groß.
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Das mit der Nadel am Multimeter funktioniert.

U10 und U12 sind nicht auf 5V (zwischen 0 und 1V), die anderen schon.
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Haben sie. Die anderen haben um die 1.8 Ohm (schwankt weil mein Multimeter wohl nicht so genau ist). Bei den beiden ist immer Null
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
kann es sein dass u10 und u12 um 180° gedreht sind? sieht man auf deinem foto nicht so gut... ggf. mal nahaufnahmen machen, bzw von der region um u10 und u12
 

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Ina3221:

Pin 8: 0 V
Pin 9: 3.26V

Messe jetzt den PWM
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Am PWM 0V zwischen Pin 12 und 36
Beitrag automatisch zusammengeführt:

-2.66V am PWM (hatte eben falsch gemessen)
 
Zuletzt bearbeitet:

mrchriz

Neuling
Mitglied seit
18.03.2020
Beiträge
13
Die Karte läuft wieder! Ich denke durch die Messungen habe ich evtl. Kontakte von leitendem Dreck befreit.

Nochmal vielen Dank für Deine Hilfe!
 

Anhänge

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.210
Ort
Radeberg (Bierstadt)
oder irgendwo auch nur ein wackelkontakt den du wieder rangedrückt hast - wirst du ja merken ob die wieder unter last irgendwann zusammenbricht...dann heist esdie stelle suchen, also überall dann mal mit dem Finger drauf umdrücken :d

und wegen dem PWM messen...du solltest ja auch nicht dazwischen messen, sondern jeweils gegen Masse messen ;-)
 

easy1991

Experte
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.328
@AssassinWarlord könntest du mir vielleicht ein Labornetzteil empfehlen ?

noch cooler wäre es alles eq zu wissen,m was du benutzt :fresse:

Hab noch paar alte karten, wo ich selbst mal probieren möchte, deine Videos haben mich etwas getriggert ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

The Professor

Experte
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
4.410
System
Laptop
Dell Latitude E7270
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero X570 @ Zero PCH Fan
Kühler
Noctua U12A
Speicher
32GB DDR4 G.Skill TridentZ Neo 3600MHz CL16 @ 3733-14-14-15-14-28-42-252-1T
Grafikprozessor
EVGA RTX2080 Super FTW3 Ultra
Display
2x27" 144Hz
SSD
Samsung 960 Pro 512GB+Samsung 970Evo 1TB
Soundkarte
EVGA Nu Audio Pro + Beyerdynamic T1.2
Gehäuse
Fractal R6
Netzteil
BeQuiet P11 550W
Keyboard
Ducky Varmilo Panda MX Silent Reds
Mouse
Logitech MX Master 3 + Logitech G-Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10
Sehr cool. Was hat die Karte?
 
Oben Unten