Aktuelles

AMD wird FX-Prozessoren wiederbeleben

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.346
Ort
Leipzig
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="AMD" src="images/stories/logos/AMD.jpg" width="100" height="100" />Als Athlon 64 FX vertrieb <a href="http://www.amd.com/de/Pages/AMDHomePage.aspx" target="_blank">AMD</a> zwischen 2003 bis 2006 die jeweiligen High-End-Modelle. Danach versanken die FX-Modelle in der Versenkung - sicher auch weil AMD zunehmend Probleme hatte, mit Intels High-End-Prozessoren mitzuhalten und sich mehr auf das Mainstream-Segment konzentrierte. Stattdessen richteten sich Black Edition-Modelle mit freiem Multiplikator an Enthusiasten.</p>
<p>Laut der türkischen Seite donanimhaber.com wird es mit der neuen Bulldozer-Architektur aber auch wieder FX-Modelle geben. Demzufolge wird es von den für das zweite Quartal 2011 erwarteten Zambezi-Prozessoren...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=17353&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
31.419
Ort
Hoywoy(heimat)
hoffentl. kosten die dann auch nicht so viel, wie die High End Cpu´s von Intel... ;)
 

Klaatsch

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
3.897
Ort
Ruhrgebiet
Schön, dass AMD auch wieder im oberen Segment mitmischen will. Gefällt mir gut. :)
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Ich habs schon auf P3D geschrieben: Man muss zw. Sammelbezeichnung und CPU Namen unterscheiden.
AMD Visions sind immer ein Komplettpaket aus CPU,GPU und Chipsatz. Sieht man auch schön an der aktuellen Beschreibung von AMD VISION BLACK:
VISION Black-Vorteile:


  • Uneingeschränkte Unterstützung für Microsoft DirectX® 11
  • ATI Eyefinity-Technologie: Bis zu sechs Monitore
  • Umfangreiche digitale Bibliotheken erstellen und verwalten
  • Mitreißende 3D-Grafik in hoher Auflösung bei Videospielen
  • Speicherintensive HD-Fotos und -Filme erstellen, bearbeiten und rendern
  • Schnelle Multi-Core-Prozessoren
VISION Black-Technologie von AMD

Zambezi wird ja wohl kaum DX11 unterstützen, noch 6 Monitore unterstützen. Ergo ist die Annahme, die CPUs würden "FX" heißen erst einmal Nonsens, da es sich aufs Gesamtpaket bezieht. Ob AMD das FX Label auch auf den Prozessornamen anwendet, z.B. Phenom3 FX wird sich erst noch zeigen müssen.
 

Kaygeebee

Neuling
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
51
Die FX CPUs waren schon heftig als die rauskamen, aber das war noch die Ära der \"Mehr MHz = Besser\". Das ist mittlerweile vorbei.

Trotzdem gut das AMD Intel im High-End Segment Paroli bieten will. Mit seinen Core i7 dominiert Intel dieses Segment während AMD selbst mit seinen besten Hexacore-CPUs dort nicht wirklich mitmischen kann.
 

AssiZocker

Neuling
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
80
hoffentlich sind die dann nicht so teuer wie die Intel-Pendanten, ich hab für die Aufrüstaktion nur 500€ geplant, dazu gehört ein Mainboard und mindestens ein 8-Kerner
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.701
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
500€ für mobo plus 8 kerner? und dann FX? na das wird aber sehr knapp.. die alte FX Reihe hat als AMD mit den A64 dominiert hat um und bei 1000DM gekostet, fraglich ob du dann mit einem Mittelklasse Budget hinkommst. Geht man von SB Preisen aus dann wirst du vllt nen 4Modul BD plus Mittelklasse Board bekommen. Mehr denke ich nicht

Die Wiedereinführung des FX Labels begrüße ich, auch wenn es sich dann auf die Plattformen und nicht nur auf die CPUs beziehen würde, quasi das Enthusiast Pendant zur Vision Serie. Ich gehe aber davon aus, wie Opteron schon sagt, dass es eine Sammelbezeichnung wird, ggf halt eine Plattform bezeichnung.
Und Phenom3 denke ich wird es auch nicht mehr geben, wohl eher AMD X8 + Nummer oder ähnliches
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
736
hoffentlich sind die dann nicht so teuer wie die Intel-Pendanten, ich hab für die Aufrüstaktion nur 500€ geplant, dazu gehört ein Mainboard und mindestens ein 8-Kerner
Darauf würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Je nach Herstellungskosten bietet AMD womöglich auch weiterhin ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, aber im Vergleich zu den aktuellen CPUs dürfte es da schon etwas nach oben gehen. Man darf immerhin erwarten, dass der 8-Kerner den i7-2600 übertrifft.
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.701
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
es wäre schön, wenn AMD wieder den Anschluss findet. Allerdings wirds dann auch wieder fraglich was AMD gegen Intels Sockel 2011 Modelle setzen will, ich glaube wohl kaum das sie keine neuen Modelle dafür releasen

die neue Leistungsaufteilung wäre dann ja:

Sempron
Athlon
Phenom x2/x4 (bis EOL)
Phenom x6
und dann BD x8, welcher wohl hoffentlich nicht zu Billigpreisen verschleudert wird

LLano hab ich mal bewusst aussenvor gelassen, dieser würde wohl auf dem Niveau eines Phenom x4 liegen, tippe ich mal.. So gesehen wirds eng mit der Preis/Leistungs optimierten Vermarktung. Man muss bedenken, Intel hat mit den Core I3/5 sehr viel geld eingefahren, nun muss AMD kontern und sich was von den Anteilen sichern, aber es muss auch Ökonomisch vertretbar sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
es wäre schön, wenn AMD wieder den Anschluss findet. Allerdings wirds dann auch wieder fraglich was AMD gegen Intels Sockel 2011 Modelle setzen will, ich glaube wohl kaum das sie keine neuen Modelle dafür releasen
Sockel 2011 rentiert sich mMn nur in Servern / Workstations im semi-professionellem Umfeld, oder für Leute die groß angeben wollen.

Gamer werden mit nem übertakteten Zambezi oder Sandy ganz sicher besser fahren, denn 8 Threads reichen 2011 und darüber hinaus ersteinmal. Die 2011er oder auch 1356er Teile werden zu arg thermisch limitiert werden. 8 Sandy Kerne heizen nunmal doppelt soviel wie 4.
 

ole88

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
2.745
na ich bin mal gespannt, wär scho nice wenn es sowas geben würde wieder
 

aslanwas

Semiprofi
Mitglied seit
19.11.2010
Beiträge
1.662
Vielleicht hilft es ja AMD wieder bisschen Image gut zu machen:d:d:d! Die FX Cpus waren ja damals AMD's Glanzstücke !!
 

wega

Semiprofi
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
1.547
hoffe sowas wie das EVGA Classified SR-2 kommt dann für AMD :d
 

Gruba

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2009
Beiträge
1.961
Ort
NRW
@aslanwas:
Wo hat AMD denn ein angekratzte Image, das es wieder gut zu machen gilt?
Nur, weil ein Hersteller im High End- und Enthuisiast-Segment nicht mitmischt, hat er gleich ein angekratztes Image, das muss man nicht verstehen, oder?

Mich als Mainstream-User interessiert das Ganze eigentlich recht wenig, aber dennoch kann belebende Konkurrenz seitens AMD für den Markt nur von Vorteil sein, von daher finde ich die \"Reinkarnation\" der FX-Reihe wirklich keine schlechte Idee, was letztendlich dabei rum kommt, wird man sehen.

Gruß
Gruba
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.701
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
ich glaube er meint amd möchte aus der preis/leistung nische heraus und mehr prestige haben, ich meine wenn man einen pc haben will, bekommt mant zu 90% intel.. amd wird es nie schaffen so populär zu werden, aber amd kann mehr als nur die zweite geige sein.
amd sollte aber sein fairplay gegenüber uns kunden behalten, weil man stelle sich mal vor, es gäbe amds günstige produkte nicht.
und die fanboys die meinen amd sei scheisse, sollten sich mal überlegen wo intel ohne amd wäre, nämlich zerschlagen.

ich bin Mainstream User, auch wenn es micht nicht intressiert, so profitiere ich auch von den enthusiast geräten und wenns erst eine generation später ist
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
amd sollte aber sein fairplay gegenüber uns kunden behalten, weil man stelle sich mal vor, es gäbe amds günstige produkte nicht.

Das hatten wir schonmal zu Athlon 64 Zeiten, wo der günstigste Dualcore AMDs über 50% teurer als der billigste Pentium D war. Damals hatte halt AMD das bessere Produkt und hat dafür den Kunden geschröpft. ;) Man sollte nicht naiv sein und denken, irgendein Wirtschaftsunternehmen dieser Welt möchte den Wohltäter spielen - wenn Bulldozer die Leistungsfähigkeit für ein "echtes" FX Modell wie zu Athlon 64 Zeiten bietet, dann wird man die Preise auch entsprechend gestalten.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.431
Das hatten wir schonmal zu Athlon 64 Zeiten, wo der günstigste Dualcore AMDs über 50% teurer als der billigste Pentium D war. Damals hatte halt AMD das bessere Produkt und hat dafür den Kunden geschröpft.
Klar, die Hersteller wollen uns bei den günstigsten Prozessoren schröpfen. Was für eine Logik. :stupid: Du scheinst wohl übersehen zu haben, dass der teuerste Pentium D immer noch 200 Euro teurer war als der teuerste Athlon X2. Wenn jemand seine Kunden schröpft, dann eher Intel. AMD geht da traditionell einen etwas anderen Weg. Was in der Firmenphilosophie und seinem einstigen Gründer Jerry Sanders begründet ist. Vielleicht ändert sich das irgendwann mal, wenn man mehr Marktanteile hat. Bis dahin wird sich aber nicht viel tun. Selbst wenn Bulldozer als "FX" vermarktet wird, ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser dann zu Mondpreisen verkauft wird wie zB der i7 980X.
 

ruffy

Neuling
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
26
na dann weiß ich ja was ich mir hole. :) gut das ich im sommer aufrüste :)
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Klar, die Hersteller wollen uns bei den günstigsten Prozessoren schröpfen.

Die Hersteller wollen uns logischerweise bei allen verkauften Modellen schröpfen. Was hast du denn für Vorstellungen? AMD hat sich damals für den Einstieg in die Welt eines Athlon 64 X2 über 50% mehr bezahlen lassen als das ein paar Prozent schwächere Pendant der Konkurrenz, Punkt. Und das der FX60 nach ein paar Monaten etwas im Preis fiel und damit unter die etwas neuere letzte EE des P4, ist jetzt auch kein Wunder - zum Launch war der FX60 mit 1031$ die teuerste Desktop-CPU der Welt. Und wäre Bulldozer in einer ähnlichen Leistungsrelation wie das alte FX-Modell damals, wird es auch 2011 nicht anders aussehen. Nein, AMD hat hier keine andere Philosophie als Intel oder irgendein anderes Wirtschaftsunternehmen.
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Wenn das so ist, dann würde ja sockel 2011 mit den Opterons konkurieren müssen, dann gehts ja auch mit der Konkurenz ;)
Klar, dafür gibts bei AMD ja dann Sockel G34, in dem später im Jahr dann Interlagos kommt, der aus 2 Orochi DIEs besteht, also 8 Module mit 16 Kernen = 16 Threads.
Mal schauen wie die Geschichte ausgehen wird, bin v.a. auf die Taktraten gespannt.
 

Dragonheart69

Enthusiast
Mitglied seit
14.04.2006
Beiträge
1.330
Ort
Stuttgart
Die Hersteller wollen uns logischerweise bei allen verkauften Modellen schröpfen. Was hast du denn für Vorstellungen? AMD hat sich damals für den Einstieg in die Welt eines Athlon 64 X2 über 50% mehr bezahlen lassen als das ein paar Prozent schwächere Pendant der Konkurrenz, Punkt. Und das der FX60 nach ein paar Monaten etwas im Preis fiel und damit unter die etwas neuere letzte EE des P4, ist jetzt auch kein Wunder - zum Launch war der FX60 mit 1031$ die teuerste Desktop-CPU der Welt. Und wäre Bulldozer in einer ähnlichen Leistungsrelation wie das alte FX-Modell damals, wird es auch 2011 nicht anders aussehen. Nein, AMD hat hier keine andere Philosophie als Intel oder irgendein anderes Wirtschaftsunternehmen.

"Im Preis hält es sich die Waage. Der Pentium XE 955 kostet bei der Abnahme von 1000 Stück genau 999 US-Dollar und löst damit den XE 840 ab. Dieser ist aktuell ab 980 Euro im Handel erhältlich – für den XE 955 darf ein ähnlicher Endkundenpreis erwartet werden. Der neue Athlon 64 FX-60 wird mit 1031 US-Dollar so viel kosten wie der FX-57 bisher, im deutschen Fachhandel also etwa 1015 Euro. Beide Modelle werden weiterhin im Handel erhältlich sein, der FX-60 löst lediglich den FX-55 ab."

Dir ist aber bewusst das es hier um einen Unterschied von 32.-$ geht.....???

ich hatte 3 verschiedene FX 60 CPUs und ich habe es nicht bereut, vorallem beim Wiederverkauf.....!!

bin froh wenn AMD wieder FX CPUs auf den Markt wirft......:love:


Grüße und ein frohes neues Jahr 2011.....:wink:
 

aslanwas

Semiprofi
Mitglied seit
19.11.2010
Beiträge
1.662
@aslanwas:
Wo hat AMD denn ein angekratzte Image, das es wieder gut zu machen gilt?
Nur, weil ein Hersteller im High End- und Enthuisiast-Segment nicht mitmischt, hat er gleich ein angekratztes Image, das muss man nicht verstehen, oder?

Mich als Mainstream-User interessiert das Ganze eigentlich recht wenig, aber dennoch kann belebende Konkurrenz seitens AMD für den Markt nur von Vorteil sein, von daher finde ich die \"Reinkarnation\" der FX-Reihe wirklich keine schlechte Idee, was letztendlich dabei rum kommt, wird man sehen.

Gruß
Gruba

Ich mein das natürlich nicht so. Angekratz ist dass Image meiner Meinung schon seit 2006, als Inte mit seiner 1. Core2 Generation (Conroe) AMD's FX Cpu's zerschmettert :lol::lol:(die Benchmarks bei der Vorstellung der Conroe CPU's von Intel) hat und wieder das Overclocking geschäft ins boomen gebracht hat, oder stimmt das etwa nicht ?

Ich selbst habe natürlich die letzten 3 Jahre auch AMD benutzt, bis mein Mobo R.I.P. war und ich auf Intel umgestiegen bin, vorerst noch 775:d
 

Undertaker 1

Semiprofi
Mitglied seit
23.08.2004
Beiträge
5.677
Dir ist aber bewusst das es hier um einen Unterschied von 32.-$ geht.....???

ich hatte 3 verschiedene FX 60 CPUs und ich habe es nicht bereut, vorallem beim Wiederverkauf.....!!

In Regionen von um die 1000$ ist es sicherlich nur bedingt von Bedeutung, ob wir über 800, 1000 oder 1200€ reden - das leisten sich eh die wenigsten. ;) Ich wollte nur mit der Wunschvorstellung mancher aufräumen, dass man einen Bulldozer "FX" mit der Leistung einer Extreme Edition zum Preis eines i5 erwarten kann - das ist schlicht Utopie, auch AMD verlangt genau das für ihre CPUs, was die Käufer anhand der Leistungsfähigkeit zu zahlen bereit sind. ;)

Die Frage ist allerdings, ob das Kürzel "FX" überhaupt mit gleicher Bedeutung wie früher verwendet wird. Womöglich sehen wir nicht nur einzelne Topmodelle zu Preisen um die 1000$ Marke, sondern vielleicht ja auch eine ganze Modellreihe, die weniger das maximale High-End präsentiert sondern einfach nur von der Bekanntheit des Kürzels aus der Vergangenheit profitieren soll.
 
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
736
Was das soll, verstehe ich sowieso nicht. Hardware in die verschiedenen Vision-Gruppen einzuteilen und bestimmten Anwendungsbereichen zuzuordnen ist sicherlich keine schlechte Sache, aber wenn man zu viel Gruppen bastelt, ist es irgendwann keine Hilfe mehr.
 
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
736
Stimmt, die hängen da wohl tatsächlich nur ein FX an den Namen, dann bleibt es natürlich bei 4 und ist so in Ordnung. Mit allem was komplizierter ist als das Sternesystem von Intel bin ich wohl überfordert, auch wenn einem Vision in der Paxis mehr hilft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten