[Sammelthread] Allgemeiner Monitor-Diskussionsthread (IPS, TN, VA, 60-240Hz, 16:9, 21:9 usw.)

hi-tech

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
2.149
Nicht ganz uninteressant, ja kenn wir alle schon, und ja der hat antiglare. Kleiner mit niedrigerer Auflösung mit bißchen höherer Hz hätte mir besser gefallen.
Ich komme z.B. mit 32 / 38 Zoll 21:9 3440x1440 irgendwie super klar, aber vielleicht ändert sich das nochmal.
Und preislich jetzt nicht exorbitant drüber. Aber wäre mir wie gesagt einfach viel zu klobig und groß. Irgendwann wird man mit mehr Fläche auch nicht produktiver.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Irv

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
9.218
Ist, finde ich, einfach oversized. Ich bin ja schon mit meinem 34" echt zufrieden und am maximum was in das Zimmer und im Mix mit Zocken / Home Office geht. Sonst natürlich ein nices Dingens.
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
Nicht ganz uninteressant, ja kenn wir alle schon, und ja der hat antiglare.
Und damit schon wieder total uninteressant, selbst wenn ich durch das Video gucke, sehe ich schon wieder wie milchig/trübe das Bild aussieht. Und das nur durch den Blick der Kamera schon deutlich.
Antiglare ist für mich keine Option mehr, und selbst wenn ein 16K-480Hz-Micro-LED hinter dem AG-Coating steckt. Kein Panel der Welt kann das Problem ja wieder wettmachen.

Mich enttäuscht es daher auch sehr, ich hätte erwartet, dass zumindest bei OLED (deren Stärke ja gerade die Schwarzwerte sind) das Thema endlich gegessen ist, zudem ja sogar bei diesen "Monitoren" auch nur TV-Panels zum Einsatz kommen.
Und spätestens bei Office fällt Antiglare für mich erst recht flach, da ich dieses "Gegriesel" bei größeren weißen Flächen sowie die geringere Schärfe nicht ertrage.

Irgendwann wird man mit mehr Fläche auch nicht produktiver.
Geht ja auch nicht um Produktivität sondern um Immersion.
Sitze selbst vor einem 50", aber halt in guten 1,2m Entfernung. Anfangs war ich vom Konzept auch gar nicht überzeugt, aber inzwischen sehe ich sogar die Vorteile. Es ist durch den größeren Abstand deutlich augenschonender. Man sitzt gerade bei kompetitiven Spielen nicht mehr so nah am Bildschirm sondern erkennt alles auch aus normaler Sitzposition mehr als gut.
Generell muss man sich auch von der Größe als einzige Maßeinheit lösen, es geht immer um Größe in Kombination mit Sichtabstand. Die Leute in den Youtube-Videos von solchen 42" und 48" Monitoren sitzen viel zu nah dran an Schreibtischen an denen vllt. 27" passend wären. Dass das nix werden kann ist ja klar.
Es ist ja auch nicht so als hätte man Optionen: Meine Ansprüche waren einzig: Kein OLED (zu dunkel), Gaming-fähig (120Hz, VRR) und als absolute Pflicht: Kein Antiglare.
Es blieb nur ein Samsung-Fernseher übrig, mit dem ich zum Glück sehr zufrieden bin. Aber eben alternativlos.
 

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
4.870
Ort
Niedersachsen
Mich enttäuscht es daher auch sehr, ich hätte erwartet, dass zumindest bei OLED (deren Stärke ja gerade die Schwarzwerte sind)

Asus PG42UQ OLED ( 42" LG EVO Panel )

Schwarz Geht eigentlich ... die höheren über 900 Nits ( EVO Panel + Heatsink ) bekommt man aber nur wenn man 10.000K wählt und nich die üblichen 6.500K

sch.png
SDR 10.000.png
HDR 10.000.png


Screenshot 2022-08-23 041806.png
pa.png
inn.png


Hatte dazu am Sonntag schon einen Ausführlichen Beitrag im LG OLED Thread geschrieben :


Ausführliches 15 min Review hier : ( den Youtube Übersetzer nutzen )

 
Zuletzt bearbeitet:

hi-tech

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
2.149
Geht ja auch nicht um Produktivität sondern um Immersion...
Kann deine Argumente gut nachvollziehen. Aber ich rede von mir ;D
Ich sitz lieber näher dran und kann die Umwelt besser ausblenden weil ich nicht so viel anderen Kram sehe ähnlich wie bei einer VR Brille. Aber gut so wichtig ist mir das auch nicht und klebe halt nicht am Schirm wie manch Pro Gamer.
Spiele zur Zeit auch eher Games wo ich das nicht so brauche. Da ich auch viel Arbeite brauche ich dann den Spagat zwischen einigermaßen viel Fläche (Auflösung), aber trotzdem nicht zu groß (Zoll). Da passen mir die UWQHDs ganz gut.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.703
Ort
MTK
Das LG-Panel vom Philips 27M1N5500ZA ist mir bekannt, aber kann sonst jemand etwas zu dem 27M1N5500ZA im Alltag etwas sagen? Wie ist der Eindruck bei längerer Benutzung?

 

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.328
Ort
Salzburg (Österreich)
Jetzt muss ich mal im allgemeinen Thread nachfragen, nachdem ich meinen bisherigen Monitor (Acer XF270HUA) per unabsichtlichen Ellbogencheck gehimmelt habe (man sollte ein lange anhaltendes Provisorium nicht beheben, das geht meistens schlecht aus).

Bisher war ich nur im Bereich 27" / WQHD / 144Hz(+) / IPS unterwegs, aber irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob das weiterhin noch das richtige ist. Rein von der Pixeldichte passt das aber bei meinem Sitzabstand (ca. 70cm) recht gut. Aktuell sitze ich an einem WQHD 24" Monitor, wäre auch noch OK.
Die Frage ist also jetzt: wieder 27" WQHD oder haben auch andere Mütter schöne Töchter die man sich ansehen sollte? Mittlerweile gibts ja auch mehr im Bereich 4k und/oder Widescreen >32".

  1. 27/28" WQHD (quasi Status Quo, Platz für 2 Monitore nebeneinander sollte vorhanden sein)
  2. 32" 4K (+24" WQHD hochkant dazu)
  3. 34" / 38" Curved (als alleiniger Monitor bzw. bei 34" evtl. noch den 24" WQHD hochkant dazu). Einen 34" Samsung S34J550WQR hatte ich mir kurz im Mediamarkt angesehen - das war nicht ganz mein Fall, daher eher curved.
Geld ist erstmal zweitranging, wobei ich gerne <1000€ bleiben möchte. OLED gibts leider noch nichts passendes (und ich bin noch skeptisch bzgl. Burn In am PC), aber ich hoffe, da kommt noch was. Also evtl. doch als "Übergangsmonitor" kaufen, aber irgendwie denke ich, dass noch ein paar Jahre ins Land gehen werden bis da was kommt, das mich überzeugt.
 

Slipknot

Urgestein
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
2.385
Ort
Wien
Jetzt muss ich mal im allgemeinen Thread nachfragen, nachdem ich meinen bisherigen Monitor (Acer XF270HUA) per unabsichtlichen Ellbogencheck gehimmelt habe (man sollte ein lange anhaltendes Provisorium nicht beheben, das geht meistens schlecht aus).

Bisher war ich nur im Bereich 27" / WQHD / 144Hz(+) / IPS unterwegs, aber irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob das weiterhin noch das richtige ist. Rein von der Pixeldichte passt das aber bei meinem Sitzabstand (ca. 70cm) recht gut. Aktuell sitze ich an einem WQHD 24" Monitor, wäre auch noch OK.
Die Frage ist also jetzt: wieder 27" WQHD oder haben auch andere Mütter schöne Töchter die man sich ansehen sollte? Mittlerweile gibts ja auch mehr im Bereich 4k und/oder Widescreen >32".

  1. 27/28" WQHD (quasi Status Quo, Platz für 2 Monitore nebeneinander sollte vorhanden sein)
  2. 32" 4K (+24" WQHD hochkant dazu)
  3. 34" / 38" Curved (als alleiniger Monitor bzw. bei 34" evtl. noch den 24" WQHD hochkant dazu). Einen 34" Samsung S34J550WQR hatte ich mir kurz im Mediamarkt angesehen - das war nicht ganz mein Fall, daher eher curved.
Geld ist erstmal zweitranging, wobei ich gerne <1000€ bleiben möchte. OLED gibts leider noch nichts passendes (und ich bin noch skeptisch bzgl. Burn In am PC), aber ich hoffe, da kommt noch was. Also evtl. doch als "Übergangsmonitor" kaufen, aber irgendwie denke ich, dass noch ein paar Jahre ins Land gehen werden bis da was kommt, das mich überzeugt.

Ich würde an deiner Stelle nicht wieder 27/28" nehmen.
Grundsätzlich:
4K nur wenn du keine fordernden AAA-Spiele spielst, dafür haben aktuelle Grakas noch viel zu wenig Power. Du musst auch bedenken, dass zukünftige Spiele (Stalker 2, Spiel aus Russland, Titel fallt mir gerade nicht ein^^ usw.) deine Graka noch mehr ordentlich drücken werden inkl raytracing. Es wird nicht besser, auch mit Lovelace wäre ich da noch vorsichtig. Eventuell die Situation beobachten und versuchen abzuschätzen, ob mit zukünftigen Spielen die nächste GPU-Generation inkl raytracing nicht schon wieder überfordert wird mit 4k. Es tauchen in den Foren immer wieder Gamer auf die wegen den fps jammern und dann wenn man sie fragt, welche Auflösung: 4k.
Wenn du hingegen keine oder nur sehr wenige AAA-Games spielen möchtest, bzw mit raytracing nichts anfangen canst, und/oder dir die fps sowieso egal sind, dann spricht nichts gegen 4k.

Bei Punkt 3 vermute ich mal, du zielst auf 21:9 bzw 24:10 ab: Wenn du ne dicke Ada-GPU kaufen möchtest + AAA-Games spielen willst, dann canst du dir 38" reinziehen. Wenn kein GPU-Kauf ansteht, dann eher 34" und 3440x1440. Und das dickste plus: Du bekommst eine tolle Immersion geliefert, egal ob 34 oder 38". Vllt auf 38" sogar mehr, da größer. Es wird dich "erdrücken". (y) Nachteil: Teils muss man rumbasteln an den Games wegen den untypischen Auflösungen, vorallem wenn die Spiele älter sind oder das Budget eher begrenzt war, gibt aber gute Anleitungen dazu.

Ist aber nun auch Geschmacksache ob dir 4k wichtiger ist oder doch widescreen und der dicke Immersionsgewinn. Das musst du für dich entscheiden, can dir hier niemand upnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Oder einfach 34-38 Zoll 1440p und nochn 40 Zoll 4k dazu^^
 

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.328
Ort
Salzburg (Österreich)
Slipknot, vielen Dank für dein Ausführungen - das hat mir sehr weitergeholfen.

Ich würde an deiner Stelle nicht wieder 27/28" nehmen.
Grundsätzlich:
4K nur wenn du keine fordernden AAA-Spiele spielst, dafür haben aktuelle Grakas noch viel zu wenig Power.

Heute nochmal kurz im Mediamarkt gewesen. 1x27" wirds definitiv nicht werden, wenn dann werden es diesmal gleich 2x27" - die Mischung aus 27" und 24" möchte ich mir nicht mehr antun.

Bzgl. Grafikleistung: aktuell habe ich eine 5700XT, Aufrüstung auf 7xxx wäre geplant (rgendwas zwischen 77 und 79 - je nach Preis und Verfügbarkeit). AAA Spiele kommen recht selten auf den Computer - mir fehlt aktuell die Zeit. Hauptsächlich kommt Dota dran, parallel spiele ich an Sniper Elite 3, also keine Highend Games.

4K hätte den Vorteil auf 1080p zu reduzieren und dann das Skaling zu nutzen, aber vermutlich ist FSR dann die bessere Wahl. Raytracing oder HDR ist kein Thema. Ersteres wegen der fehlenden Leistung bei AMD, letzteres interessiert mich abseits vom Fernsehr wenig bzw. macht mir bei Fotobearbeitung eher Probleme denke ich unterm Desktop. Muss ich mir mal ansehen wie gut das überhaupt unter Linux implementiert ist.

Bei Punkt 3 vermute ich mal, du zielst auf 21:9 bzw 24:10 ab: Wenn du ne dicke Ada-GPU kaufen möchtest + AAA-Games spielen willst, dann canst du dir 38" reinziehen. Wenn kein GPU-Kauf ansteht, dann eher 34" und 3440x1440. Und das dickste plus: Du bekommst eine tolle Immersion geliefert, egal ob 34 oder 38". Vllt auf 38" sogar mehr, da größer. Es wird dich "erdrücken". (y) Nachteil: Teils muss man rumbasteln an den Games wegen den untypischen Auflösungen, vorallem wenn die Spiele älter sind oder das Budget eher begrenzt war, gibt aber gute Anleitungen dazu.
Ja, genau. Ic hatte mir heute nochmal einen AOC Curved in 34" angesehen - das hat mir grundsätzlich besser gefallen. Aber die 1600px in der Höhe wären schon nett, also wirds wenn, dann ein 38er. Ganz konnte ich mich mit dem Bildeindruck aber nicht anfreunden. Wenn, dann also eher 38" wegen der größeren Höhe. Hat mir beim 32" UHD auch ganz gut gefallen. Werd mir den 38er noch bei einem Bekannten ansehen am Wochenende und dann entscheiden denke ich.

Oder einfach 34-38 Zoll 1440p und nochn 40 Zoll 4k dazu^^
Dafür reicht der Platz zum Glück nicht :d
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Ich würde gerne mal einen 4x Zoll 4K Monitor testen, aber leihen oder kaufen, testen, zurück schicken ist teuer oder viel Aufwand.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Taugen die Dell Ultrasharp U2711 bzw. U2711B etwas?
Kenne bisher nur die U24/2515H und die gefallen mir als kleine sekundär bzw. tertiär Monitore sehr gut, zumal sie Pivot unterstrützen.
Kosten jedoch das doppelte bis vierfache der U2711/B Serie.

 
Zuletzt bearbeitet:

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
16.599
Die dell taugen mehrheitlich alle.
Die u ist die spitzenserie mit null pixelfehler garantie.
Wenn du dir aber so alte schinken anlachst, wird es kaum eine rolle spielen ob du p oder u nimmst.
Warum kein aktuelleres modell?
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Es geht nur um diese zwei Serien U2715H und U2711/B (letztere sind wohl noch älter).
Habe hier bereits einen gebrauchten U2515H und bin bisher sehr zufrieden für Streams, Filme schauen, was man eben so mit dem Zweitmonitor macht, jedoch ist der Preisunterschied der beiden oben genannten halt echt gross.

U2711/B für knapp 70 Euro das Stück scheinen okay.
 
Zuletzt bearbeitet:

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
16.599
Hatte den u2515h. Ein solides teil.
Monitor kaufst du oft für eine längere zeit. Hardware wie grafikkarte oder cpu und ssds wechselst du idr öfter.
Du hast nur ein augenpaar. Insofern - falls es dein budget erlaubt - gönn dir den besseren monitor. Der 2711 ist eben 4 jahre älter und mittlerweile schon 11 jahre alt. Sowas würde ich mir unabhängig vom preis nur als übergabgsmonitor holen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Die U2715H wären Monitore als Übergang für 2-3 Jahre und danach als Reserve, aber wird wohl nichts da es die nirgends bei uns gibt und alle nicht versenden wollen :(
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
16.599
Wenn du ein monitorarm hast dann kannst du die suche auf s serie von dell erweitern. Gibt paar angebote.
Suchst du 2 gleiche monitore pder worum geht es genau?

Und warum übergang 2-3 jahre?
Was ist dann anders?
Oled?
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Suchst du 2 gleiche monitore pder worum geht es genau?
Primär Suche ich 2 identische Monitore mit Pivot und VESA, da sind die U2715H top, da diese auch flacher/ schlanker sind als die anderen und genug anschlüsse haben.
Es gibt noch gebrauchte Soundbars dafür und ich kenne die kleineren davon.
Und warum übergang 2-3 jahre?
Dann wird das Büro aufgelöst und zum KInderzimmer.
Was ist dann anders?
Dann benötige ich flache Monitore, welche ich gute verstecken / abdecken kann und bei Bedarf einfach einhängen bzw. einer wird als Ergänzung zum Laptopb meiner Freundin.


Finanziell drin sind aber wohl erstmal nur ein Monitor oder 2x den U2711 bzw. B mit 40-70 Euro, je nachdem ob jemand bei EKA den versendet.

Habe ja wie Gesagt den 2515H und kann den ja auch erstmal als Ersatz nutzen.

Das nächste Update wäre wenn dann ein brauchbarer 4K Monitor aber da muss gespart werden^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Shihatsu

Urgestein
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.781
Was ist denn grundsätzlich vom Huawei Mateview GT 34 zu halten? Ich mache mir "Sorgen" wegen des VA-Panels, ansonsten scheinen die Specs schon ziemlich nah an dem was ich suche: Gaming und Office, Breitbild (weil Ersatz für 2 FullHDs), nicht zu teuer, schnell, unauffäälig....
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
16.599
Bei 40-70 eur pro monitor bleibt die wenig spielraum.
beim versand kommen fast 10€ auf dich zu, falls ihn jemand versendet.
oft fehlt die ovp zum versenden.

Dann verkaufen die leute meist 1 monitor. Holst du 2. dazu ist der viell mehr gelaufen, zeigt die farben anders an oder verliert an helligkeit oder oder.

wünsche dir viel erfolg bei der suche! Leicht wird das bei dem budget nicht.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Danke, ja ist ein kleiner Kampf ;P
 

Gebieter

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.382
Hat hier jemand einen Alienware AW3821DW und kann was dazu sagen?

Würde mir gerne einen Curved Monitor zum Gamen kaufen (nur Gaming, sonst nichts). Hab mir jetzt ein paar Reviews auf Youtube angesehen, die Mehrheit der Reviewer hat den Monitor tatsächlich zum Arbeiten und weniger zum Gamen - zum Gamen gibts wohl scheinbar bessere Monitore. Und dann hab ich irgendwie über den Dell Kundenservice nichts gutes gehört - ist dem so?

Dann hab ich denLG UltraGear 34GN850-B, oder den 950er gesehen, da verstehe ich aber den Unterschied nicht wirklich, bzw. auf Prad schien mir der 850er sogar besser bewertet. Der würde mir auch preislich gut passen.

Bräuchte halt einen mit G-Sync.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.703
Ort
MTK
Ich kann von mir erstmal einen pauschalen Eindruck wiedergeben.
34" ist mir echt zu flach, also von oben nach unten zu schmal, oder wie auch immer.
Als ich dann auf 38" (37,5") gewechselt habe, da war ich dann echt zufrieden. Bei 34" war der Bildschirm nicht klein, aber wirkte viel zu langgezogen. Die Proportionen vom 38" sind für mich viel angenehmer.
Da ich auch G-Sync Liebhaber bin, da hab ich mich für den LG in meiner Signatur entschieden. Damals kostete der aber nur 1.300-1.400EUR oder sowas.
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.703
Ort
MTK
Ich hatte als erstes vorgehabt, den normal auf dem Schreibtisch mit seinem Fuß stehen zu lassen. Dann aber habe ich ihn doch an die Wand geschraubt, weil man bei 38" sonst echt den Schreibtisch mit dem Fuß voll hat und jeder Zentimeter den man weiter weg sitzt ist auch gut.
Wenn es das gleiche Panel ist, dann würde ich zuschlagen. Man bekommt so schnell nix besseres. Wie dann die restlichen Faktoren sind, also alles was noch nach dem Panel kommt, das kann man sich ja dann in Ruhe zuhause angucken, ob man gut damit zurecht kommt. Ob es dann starke helle Punkte am Rand gibt, vom zusammenbauen. Oder ob es viel Staub gibt, oder wie das Plastik vorne drauf ist usw usw.
Zu den Farben, Bewegungsgeschwindigkeiten etc. da kann man ja auch ein paar Tests lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hi-tech

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
2.149
@Gebieter
Der 34GN850 ist halt der 34 Zoll Pendant. Wenn du den 38er in erwägung ziehst dann guck dir auch den 38GN950 an. Unterschied zu GL ist dass die GNs "nur" G-Sync kompatibel sind, heißt kein G-Sync Modul verbaut haben und die Range ab 48Hz beginnt. Dafür ist kein Lüfter verbaut, wodurch sich viele gestört fühlen können. Und heller ist er auch mit HDR 600 statt 400. Der viel günstigere Preis kommt dann noch dazu.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
37.194
Ort
Facepalm Central
Finde den Sony Inzone M9 gar nicht schlecht, SDM-U27M90.



Ohne jetzt den Preis zu kennen. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
3.703
Ort
MTK
Ganz schön viel Geld für 27" 4K
 

MS1988

Legende
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
7.650
Das sind aktuell die Monitore mit Fald
Interessant finde ich gerade den Monitor für Office/Video und so .
Mit Gutschein 609€ und finde ein ordentlicher Preis für Vesa HDR 1000 und 384 Dimmingzonen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten