Aktuelles

5700XT Treiber Probleme? Wie läuft es bei euch?

chinchiller92

Member
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
146
Ort
Frankfurt
Hallo allerseits und ein frohes Fest wünsche ich euch!

Leider habe ich nach einem Upgrade der CPU nun massive Treiberprobleme mit meiner 5700XT. :mad: Davor lief die Karte absolut beanstandungslos zusammen mit einem 1600X auf einem Gigabyte AB350 Gaming 3.
Nachdem ich die CPU tauschte (alle notwendigen Updates für Bios und Chipsatz habe ich davor natürlich gemacht) fiel mir zunächst auf, dass der Rechner beim Schauen von Youtube Videos sich mit einem BSOD und
einer Fehlermeldung bzgl des Videoschedulers verabschiedete, nach dem Neustart gab es eine Benachrichtigung, die etwa lautete: das Programm "Betriebssystem Windows 10" kann nicht auf die Grafikhardware zugreifen.
Außerdem war die Soundausgabe verzerrt, also so als ob das Audiosignal komplett übersteuert wäre.
Während meines Troubleshootings habe ich dann die Chipsatz Treiber neu installiert und danach keinen BSOD mehr gehabt, die Soundproblematik blieb aber.
Zunächst dachte ich, dass es evtl an anderen Komponenten die ich gleichzeitig gewechselt habe (WLAN Karte und optisches Laufwerk) liegen könnte, aber auch wenn ich den PC ohne diese startete blieb das Problem.

Ich habe 3 verschiedene Ausgangsmöglichkeiten für den Sound zum Verstärker (über HDMI -> TV -> DAC, über optischen Ausgang des Onboard Sounds an den DAC oder einfach über USB an den DAC),
aber bei allen tritt dieses Problem auf, jedoch mit Abstand am schlimmsten über den HDMI Ausgang der Grafikkarte. Der DAC selbst funktioniert Problemlos mit anderen Quellen als den PC.
Durch Zufall habe ich dann entdeckt, dass die Soundausgabe über alle 3 Ausgänge ungestört funktioniert, sobald die Grafikkarte unter Last ist (z.B. durch Furmark), aber sofort wieder verzerrt wenn sie ins IDLE zurückkehrt.
Nach meiner Google Suche bzgl dieses Problems scheinen auch andere Leute mir Navi Karten Soundprobleme im IDLE zu haben, aber die berichten alle von gelegentlichen Soundaussetzern über HDMI,
nicht aber dass der Sound auf allen Ausgabegeräten völlig massakriert wird.

Wenn ich nun per DDU die Grafiktreiber entferne verschwindet auch die Soundproblematik, ich schlußfolgere also, dass die Radeon Treiber das Problem verursachen.
Dabei ist es egal ob ich den neusten Treiber oder einen älteren verwende, habe bisher 4 oder 5 Ausprobiert, immer taucht exakt das gleiche Problem auf, immer verschwindet es wieder wenn ich den Treiber wieder entferne.

Bin nun ziemlich frustriert und ratlos. Habe auch eine Windows Neuinstallation "light" durchgeführt (also alle Programme und Daten behalten) und sonst alles geupdatet.
Würde eine radikale Neuinstallation mehr Erfolg versprechen?
Vor allem wurmt mich, dass ich nicht verstehe was das zugrundeliegende Problem sein könnte.
Kann mir nicht vorstellen, dass Navi und Ryzen 3000 so problematisch zusammen sein sollten, zurück auf den 1600X wechseln will ich nicht, denn das Problem geht ja eindeutig von der Graka aus.
Ist es vielleicht die Kombination B350 + Ryzen 3000? Allerdings hatten die Leute mit den Soundaussetztern unter IDLE überwiegend B450 oder X570 Boards, also würde ein neues Board das Problem nicht garantiert lösen.

So oder so ist es ziemlich blamabel für AMD, dass ein AMD GrakaTreiber in einemy System mit AMD Chipsatz und AMD CPU solche Probleme produziert.
Und wundert mich umso mehr, weil ich vor dem Wechsel nie Treiber Probleme hatte.
Falls es da keine Lösung für gibt, werde ich wohl versuchen müssen die Karte zu reklamieren und wieder auf Grün wechseln. :heul:

Hätte jemand eine Idee was ich noch versuchen könnte?

Festliche Grüße
Chinchiller:xmas:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Die Probleme sind schon lange bekannt:
RX5700 and HDMI sound problem | Community

AMD scheint es nicht in den Griff zu bekommen per Treiber, was dann leider auf ein Hardwareproblem hindeutet, denke erst mit einer neuen Revision der Karten wird es hier endlich Ruhe geben...
 

chinchiller92

Member
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
146
Ort
Frankfurt
Gut hat sich bei mir jetzt vorerst anscheinden erledigt.
Hab eine frühere BIOS Version aufs Board geflasht, also F41 statt F50a. Dann testweise mal Adrenalin 19.9.2 installiert...und es funktioniert.
Naja hat zumindest den Vorteil, dass ich mit dem F41 Bios PCI-E 4 nutzen kann, das wurde bei späteren Versionen wieder deaktiviert.

Ich nehme mal an, dass spätere Radeon Treiber Versionen jetzt auch wieder funktionieren, nur welche ist empfehlenswert?
Die 2020er Versionen scheinen ja auch ein Bugfest zu sein!?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
ok interessant, du kannst pcie gen4 auf einem b350 Chipsatz nutzen?
 

chinchiller92

Member
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
146
Ort
Frankfurt
Ja Gen4 läuft auf dem PCI-Ex16 Slot der ja direkt an die CPU angebunden ist. Zumindest gibt es die Option im BIOS und GPU-Z zeigt auch an, dass die Karte über PCI-E4 läuft.
Nach dem F41 Bios hat Gigabyte die Option nicht mehr angeboten, vermutlich ist ihnen danach eingefallen, dass sie ja X570 Boards verkaufen wollen.:fresse:

Nun bleibt noch die Frage welchen Treiber ich nutzen sollte. Momentan zocke ich hauptsächlich RDR2, daher wäre es gut wenn der Treiber zumindest die Performance Fixes für RDR2 hat, der 19.9.2 kam ja noch vor Release des Games raus.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

chinchiller92

Member
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
146
Ort
Frankfurt
Ok bin jetzt bei 19.12.2 und immer noch keine Soundprobleme :hail:

Dabei bleibe ich jetzt erstmal, bis Adrenalin 2020 sich einen besseren Ruf erarbeitet hat.
 

Niftu Cal

Member
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
499
Der neue Treiber ist auf jeden Fall besser - In meinem Fall der 19.12.2. Jetzt geht der Bildschirm manchmal kurz aus, vermutlich ist es das gleiche Problem wie vorher, nur dass er dann grün wurde und der Computer neu startete. Wahrscheinlich war es ein Spannungsproblem während dieser seltsamen Phasen. Ein paar Sekunden ohne Bildschirm kann man schon deutlich besser verkraften. Auch die Stabilität im Spiel hat sich verbessert. Ich fahre vorsichtigere 1900 MHz bei 1,05 V - Der reale Takt liegt meistens knapp darunter.
 

Schildkroete09

New member
Mitglied seit
06.11.2019
Beiträge
9
Ort
an der Mosel
Hallo,

seltsam, das genau gleiche Problem liegt auch bei mir vor. Ich nutze eine ASUS ROG STRIX RX5700XT mit Ryzen 9.
Diese Bildschirmaussetzer habe ich ab und an auch, egal welcher AMD Radeon Treiber installiert ist. 19.12.1; 19.12.2 oder 19.12.3.
Auch kommt schon mal vor, dass der Bildschirm kurz ganz ins grüne wechselt.

Bisher habe ich angenommen, das es evtl. am OC meiner RAM Module abhängig ist. Aber die Probleme bleiben, wenn der RAM mit XMP Profil läuft. Heute wollte ich den 19.12.1 über das AMDCLEAN Tool deinstallieren, dann geht der PC ja in den abgesicherten Modus, ist er dann auch, aber ohne das ich Sicht auf meinen Bildschirm bekomme. Der Bildschirm blieb dunkel, aber der PC ist gemäß Sound in den abgesicherten Modus gelaufen. Musste noch 2-3 den PC aus und wieder einschalten, bis ich wieder Bildschirmkontakt bekam.

Im abgesicherten Modus dann den Treiber deinstalliert, mit dem Windows eigenen Treiber gibt es momentan keine Aussetzer.
Jetzt wollte ich den 18.12.3 Treiber installieren, also noch einen Treiber weiter zurück, doch die Installation hängt fest bei der Hardwaresuche. Ich aber nicht eingefroren, es geht aber auch nicht weiter.
19.12.1 lässt sich allerdings wieder installieren. Nur beim 18.12.3 fruchtet nichts.

Ich nutze die Karte auf einem X570 Mainboard im PCIe 4.0 Modus. Ich habe irgendwo gelesen, es könnte auch daran liegen. Man sollte die Karte in den PCIe 3.0 Modus zwingen. Das ist jetzt erst einmal das nächste, was ich ausprobiere.

Soundaussetzer habe ich allerdings keine.

Es könnte allerdings auch sein, dass die Bildaussetzer vom eingestellten Nachtmodus in Windows 10 ausgelöst werden. Einfach mal abschalten und testen. Mache ich auch jetzt ...

Viele Grüße

[EDIT] ASUS hat ein neues VBIOS für die Karte, die ich geflasht habe. Seitdem keine Probleme mehr mit Aussetzern. BIOS DATE: 13.11.2019 / VBIOS 731FHB.17.1.0.49.AS08E
 
Zuletzt bearbeitet:

conroe6600+

Member
Mitglied seit
16.06.2007
Beiträge
604
Habe ebenfalls Probleme mit der Red DEvil 5700 xt, Neuster Treiber ist installiert trotzdem stürzt PC unter anderen bei BF5 sowie auch bei
Ghost Recon Blu Screens... Irgendwie hab ich die Nase voll. Ich habe noch nie soviel geld für eine GKarte ausgegeben und nix läuft wie es sollte.
Probleme mit COD konnte ich mitlerweile zwar beheben aber BF5 ist mir wichtig ... Echt blöd.
Hat jemand Tipps?

-Rest Hardware sind Xeon 1231V3, sowie-ein nagelneues BQ PP11 500w
 

samurro

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Hast du schonmal den Treiber ordentlich deinstalliert (AMD Removal tool, abgesicherter Modus, ((CCleaner))? Was ich brauch probieren würde, wenn du mehrere Monitore hast, dass du testweise nur einen anschließt um zu schauen die Probleme weiterhin auftreten.
 

BlueSupra

Member
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
155
Hi,
ich hatte auch Probleme mit der Sapphire Nitro+ 5700 XT.
Ich bin nach langer Zeit mal wieder auf den AMD Zug umgestiegen. Mein letzter AMD Rechner war eine Athlon 64 CPU auf einem DFI Lanparty NF4 Board. Seit dem hatte ich nur noch Intel/NVIDIA im Rechner.
Meinen letzen Rechner mit Intel 4790K CPU und GTX 1070 Graka hat jetzt mein Sohn "geerbt".

Vor Weihnachten habe ich dann ein ASUS TUF Gaming X570 Plus Board für 150 Euro (Black Friday) geschossen. Das läuft bei mir einem Ryzen 5 3600X, 2x8 GB Patriot Viper Steel 4400 DDR4 RAM (nur weil er soooooo günstig war, günstiger als der 3200er) und besagter Grafikkarte.

Ich habe das System zusammengebastelt, Windows 10 drauf, aktuelle AMD Chipsatztreiber und Radeon Treiber drauf und Battlefield 5 runtergeladen und nur kurz ein Game gestartet. Einstellung war auf ultra und alles hat funktioniert - dachte ich....
Da ich nur kurz BF 5 angetestet hatte (ca. 10 Minuten) um zu schauen, wie die Quali und die FPS sind und alles lief, dachte ich - SUPER! Hat sich gelohnt.

Aber dann: Wieder BF5 gezockt, nach 5 Minuten Freeze, dann Black Screen. Rechner reset und wieder versucht, nach ca. 10 Minuten wieder Blackscreen.
Das neue Call of Duty ausprobiert, keine 5 Minuten und Freeze.

Um es abzukürzen - bei mit lag es nur an den RAM Einstellungen und nicht an den Treibern, wie ich vorher vermutet hatte. Ich hatte jetzt aber auch noch keine Zeit, mich richtig mit den optimalen Speicher Einstellungen zu befassen, sprich Timings u.s.w.
Läuft bei mir jetzt im Moment mit 4266 (2133 Dual Channel) und Fabric Takt 1800 ohne Probleme, habe eine der voreingestellten Settings gewählt.
Ich versuche, den Speicher auf 3766 Mhz zu optimieren.

Bei mir läuft jetzt BF 5 und CoD ohne Probleme.

Achso, ich hatte mir das Ryzen Master Tool drauf gemacht und wurde durch die niedrige Speichertaktfrequenz und den geringen Fabric-Takt auf den Speicher aufmerksam.

Was hast du da für Werte stehen?

VG
 

Niftu Cal

Member
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
499
4266 MHz RAM auf Zen 2, geht das überhaupt? Welche Latenzen und Spannungen?
 

oNyX`

Well-known member
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.716
Man sollte FCLK:MEM 1:1 halten alles andere ist Kontraproduktiv.

Wenn deine CPU mit FCLK von 1800 läuft, 3600MHz(1800) RAM und lieber Timings optimieren.
 

Hyrasch

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.530
Der Treiber verursacht bei mir immer noch übersättigte Farben mit dem wide-gamut Bildschirme von lg 27850.
Sollte jeder mal unter globabler Anzeige die Option Benutzerdefinierte Farbe überprüfen.
fare.jpg

Alle anderen Einstellung die nicht so aussehen, führen bei mir zu quasi doppelt überstättigten Farben xD Da ist alles quietschbunt.
Entweder im Spiel selber oder direkt nach dem Wechsel auf den Desktop (die Einstellung spinnt und setzt sich selbst zurück).
Um dies zu umgehen darf unter keinem Spiel diese Einstellung aktiviert werden (also Benutzerdefinierte Farbe deaktivieren), sondern nur unter globaler Anzeige.
 

BlueSupra

Member
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
155
Man sollte FCLK:MEM 1:1 halten alles andere ist Kontraproduktiv.

Wenn deine CPU mit FCLK von 1800 läuft, 3600MHz(1800) RAM und lieber Timings optimieren.
Ja, ich habe nur auf die schnelle ich ein voreingestelltes Profil (glaube es war Profil 2´) eingestellt. Wie gesagt habe ich im Moment keine Zeit, mich damit zu befassen und war froh, dass es jetzt erst mal läuft. Das werde ich später alles nachholen.
Im Ryzen Master Tool steht daher auch gekoppelter Modus aus.
Ich kann jetzt wenigstens mal was zocken.

VG
 
Zuletzt bearbeitet:

samurro

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Mal eine Frage die vielleich etwas OT ist, Chipsatztreiber für Ryzen 2600, was genau ist damit gemeint? Das BIOS denke ich nicht?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Das ist die Treibersoftware für die CPU und hat mit dem Bios nichts zu tun.
 

samurro

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Seit wann braucht man treibersoftware für eine CPU? Das is komplettes Neuland für mich.
 

Seelbreaker

Member
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
549
Mal eine Frage die vielleich etwas OT ist, Chipsatztreiber für Ryzen 2600, was genau ist damit gemeint? Das BIOS denke ich nicht?
Ist der Treiber für deinen Chipsatz auf dem Mainboard.
Chipsatz = X370, X470, X570, B450, A320 etc..
Ohne den Treiber werden die Geräte welche über den Chipsatz angeschlossen sind gar nicht oder nur schlecht angesprochen.
 

samurro

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Na dann kann es bei mir ja nur schon automatisch installiert worden sein, wie kann ich das nachgucken ob diese Treiber habe?
 

Niftu Cal

Member
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
499
Windows 10 installiert je nach Einstellung automatisch Treiber, was nervig ist da man das besser manuell macht. Die aktuellen Chipsatztreiber findet man auf der Seite von AMD, welche genau du brauchst hängt vom Mainboard ab. Ohne Treiber kann es Probleme geben, die Betonung liegt hier auf kann. Sie zu installieren schadet andererseits auch nicht.
 

samurro

Active member
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Meine Frage galt eher, wie lese ich den Chipsatztreiber den ich momentan drauf habe, am besten aus?
 

Niftu Cal

Member
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
499
Schau in der Liste der installierten Programme nach, dort sollte er zu sehen sein. So war es bei mir zumindest.
 

gstahl

Active member
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
2.086
Habe vor mir gerade eine 2060s und eine 5700XT liegen und weiß nicht welche ins System kommt (zu einem Ryzen 5 3600 und LG 27GL850).
Je mehr ich nach Treiberproblemen bei der 5700XT desto stärker verunsichert es mich diese einzubauen (klar: wer sucht der findet auch).

Auf paar FPS verzichten und (mit höherer Wahrscheinlichkeit) keine Probleme haben, oder doch noch auf AMD und die treiberseitige Problemlösung hoffen...?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
16.004
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ja wenn du die Leistung einer 5700XT nicht brauchst und der Moni kein freesync hat nimm halt die Nvidia und warte erstmal ab ….
 

HicoN

Active member
Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
212
Glaube ich würde es eher mit der 5700xt probieren. Der Thread hier hat 4 Seiten seit August. Als die 2080ti ihre Mem Probleme hatte hab ich gefühlt 10x mehr Beschwerden gelesen, von daher gehe ich Mal davon aus das die Probleme hier "Durchschnitt" sind. Wenn die AMD faxen macht kannst du sie ja innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zurückschicken und dein Geld wieder bekommen.
 
Oben Unten