1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. GeForce 441.08 mit Unterstützung für die GTX 1660 Super und vielem mehr

GeForce 441.08 mit Unterstützung für die GTX 1660 Super und vielem mehr

Veröffentlicht am: von

nvidiaNVIDIA hat jetzt den GeForce-441.08-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für die neue GeForce GTX 1660 Super, die dank GDDR6-Speicher einen deutlichen Leistungsschub erhalten hat. Des Weiteren werden mit dem GeForce 441.08 sieben neue G-Sync kompatible Monitore unterstützt. Welche dies genau sind, lässt sich der Liste weiter unten entnehmen. 

Zudem erhalten der Echtzeit-Filter Freestyle und das Screenshot-Tool Ansel die neuen ReShade-Filter. Außerdem wurde der G-Sync-Support für OpenGL- und Vulkan-Applikationen im Fenstermodus eingeführt. Auch HDMI-2.1-VRR-Support gehört zu den Neuerungen der Treiberversion 441.08. Das Image Sharpening wird nun zudem auch von DirectX-12-Spielen unterstützt und soll hinsichtlich der Darstellungsqualität und Leistung weiter optimiert worden sein.

Folgende Fehler unter Windows 10 sind aktuell bekannt:

  • [Super Robot Wars V]: The game crashes to a white screen. [2720588]
  • [War Thunder]: The game may crash during gameplay. [2738521]
  • [Battlefield V][G-SYNC][HDR]: When G-SYNC and HDR are enabled, the game cannot be maximized to full-screen after being minimized to the taskbar. [200558314] 
  • [Grand Theft Auto V]: The game frequently crashes.NVIDIA is working with the application developer to resolve the issue

Folgende APIs werden mit der Version 441.08 unterstützt: 

  • Open Computing Language (OpenCLTM software) 1.2 for NVIDIA Kepler and later GPUs
  • OpenGL 4.6
  • Vulkan 1.1
  • DirectX 11
  • DirectX 12 (Windows 10)

Folgende Monitore wurden der G-Sync-Compatible-Liste hinzugefügt: 

  • Acer CG437K P
  • Acer VG272U P
  • Acer VG272X
  • AOC 27G2G4
  • ASUS XG279Q
  • Dell AW2720HF
  • Lenovo Y27Q-20

Der GeForce 441.08 kann ab sofort direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden.

Preise und Verfügbarkeit
MSI GeForce GTX 1660 SUPER Gaming X, 6GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V375-282R)
244,00 Euro 272,84 Euro Ab 244,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVidia veröffentlicht GeForce 445.75 WHQL-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Erst kürzlich veröffentlichte NVIDIA den optimierten Game-Ready-Treiber mit der Versionskennung 442.74 für Doom Eternal. Nun erscheint etwas überraschend ein weiterer GeForce-Game-Ready-Treiber in der WHQL-Version 445.75 der einmal mehr für Stabilität, eine höhere Performance und für mehr... [mehr]