1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. Adrenalin 19.10.1: AMD veröffentlicht neuen Treiber u.a. für Radeon RX-5500-GPUs

Adrenalin 19.10.1: AMD veröffentlicht neuen Treiber u.a. für Radeon RX-5500-GPUs

Veröffentlicht am: von

amd-radeonDer US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat nun den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in Version 19.10.1 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt für eine offizielle Unterstützung der neuen Radeon RX-5500- und der RX-5500M-GPUs. Wann die genannten Grafikkarten allerdings im Handel erhältlich sein werden, ist aktuell nicht bekannt. Außerdem werden mit der neuesten Aktualisierung einige DirectX-12-Bugs des Loot-Shooters Borderlands 3 behoben. Des Weiteren wird mit dem Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.10.1 ab sofort das von Codemasters entwickelte Rennspiel Grid offiziell supportet.

Folgende Probleme wurden behoben: 

  • Borderlands 3 may experience an application crash or hang when running DirectX 12 API.
  • Borderlands 3 may experience lighting corruption when running DirectX 12 API.
  • Display artifacts may be experienced on some 75hz display configurations on Radeon RX 5700 series graphics system configurations.
  • Radeon FreeSync 2 capable displays may fail to enable HDR when HDR is enabled via Windows OS on Radeon RX 5700 series graphics products system configurations.
  • Some displays may intermittently flash black when Radeon FreeSync is enabled and the system is at idle or on desktop.

Folgende Fehler sind bekannt: 

  • Radeon RX 5700 series graphics products may experience display loss when resuming from sleep or hibernate when multiple displays are connected.
  • Toggling HDR may cause system instability during gaming when Radeon ReLive is enabled.
  • Call of Duty: Black Ops 4 may experience stutter on some system configurations.
  • Open Broadcasting Software may experience frame drops or stutter when using AMF encoding on some system configurations.
  • HDMI overscan and underscan options may be missing from Radeon Settings on AMD Radeon VII system configurations when the primary display is set to 60hz.
  • Stutter may be experienced when Radeon FreeSync is enabled on 240hz refresh displays with Radeon RX 5700 series graphics products.
  • AMD Radeon VII may experience elevated memory clocks at idle or on desktop.

Die Treiber für Windows 10 und Windows 7 in der 64-bit Version lassen sich hier herunterladen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVidia veröffentlicht GeForce 445.75 WHQL-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Erst kürzlich veröffentlichte NVIDIA den optimierten Game-Ready-Treiber mit der Versionskennung 442.74 für Doom Eternal. Nun erscheint etwas überraschend ein weiterer GeForce-Game-Ready-Treiber in der WHQL-Version 445.75 der einmal mehr für Stabilität, eine höhere Performance und für mehr... [mehr]