> > > > Stadia: Google entschuldigt sich bei den Founders-Editon-Usern

Stadia: Google entschuldigt sich bei den Founders-Editon-Usern

Veröffentlicht am: von

stadiaDass der Suchmaschinenriese mit seinem neuen Cloud-Gaming-Service Stadia nicht gerade den besten Start hingelegt hat, dürfte mittlerweile bekannt sein. Effektiv haben sich die Nutzer mit Founders Edition eine Betaversion des Streamingdienstes zugelegt. Dies scheint nun auch das US-amerikanische Unternehmen Google einzuräumen und hat aus diesem Grund allen Käufern der Founders Edition einen zweiten Buddy Pass per E-Mail zukommen lassen. 

Somit erhalten alle User eine weitere kostenlose dreimonatige Testversion des Stadia Pro-Abonnements. Besagtes Abo lässt sich auf den Pixel-Smartphones oder im Chrome-Browser nutzen. Aktuell ist davon auszugehen, dass sich mit dem Buddy Pass neben Destiny 2 auch Samurai Shodown, Tomb Raider und Farming Simulator 19 kostenlos spielen lassen.

Allerdings dürfte der kostenlose Zugang zu einer Beta die meisten Nutzer nicht zufriedenstellen. Schon zu Beginn sorgten die verzögerten E-Mails mit den Zugangsdaten der Plattform für Ärger unter den Usern. Somit bleibt abzuwarten, ob Google seine Streamingplattform langsam mal in den Griff kriegen wird. Zumal die kostenlosen Probeabos letztendlich aus marketingtechnischer Sicht äußerst lukrativ für den Suchmaschinenkonzern sind. Haben sich die “Buddys” der aktuellen Nutzer erstmal bei dem Dienst angemeldet, dürfte eine der größten Hürden gemeistert sein, um neue Nutzer zu gewinnen. Das gemeinsame Zocken mit Freunden könnte die Probeabo-Buddys zudem von einem Abschluss des Abonnements überzeugen, da ein gewisser Gruppenzwang entsteht. 

Ob Google in Zukunft weitere Probeabos unter das Volk bringen will - nachdem die inoffizielle “Betaphase” abgeschlossen ist - bleibt zunächst abzuwarten. Allerdings dürfte es in den kommenden Monaten durchaus möglich sein, den Dienst kostenlos anzutesten. Spätestens zu Weihnachten 2020 ist davon auszugehen, dass Stadia eine große Promo-Offensive starten wird.

Social Links

Kommentare (3)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (Update 12)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]