1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Licht am Ende des Tunnels: Gearbox veröffentlicht Borderlands-3-Patch

Licht am Ende des Tunnels: Gearbox veröffentlicht Borderlands-3-Patch

Veröffentlicht am: von

borderlands3

In der Vergangenheit haben sich zunehmend Nutzer über Probleme beim Action-Rollenspiel Borderlands 3 beschwert. Neben schlechten Framerates und verlorenen Savegames beklagten die Gamer auch lange Ladezeiten. Das alles soll jetzt jedoch endlich ein Ende haben. Die Spieleschmiede Gearbox hat einen neuen Patch für Borderlands 3 veröffentlicht. Besagter Patch ist der Größte, den es bislang für den dritten Teil der Borderlands-Reihe gab. 

Die Aktualisierung sorgt auf dem PC dafür, dass die Zoom-Visierfunktion deutlich weniger Ressourcen benötigt. Die Stabilität soll zudem auf allen Plattformen verbessert worden sein. Außerdem sind laut Angaben der Spieleschmiede weitere Verbesserungen bei der Performance von Borderlands 3 geplant. Wann genau diese erscheinen werden, ist bis dato unbekannt, allerdings ist davon auszugehen, dass die erwähnten Anpassungen zeitnah von den Entwicklern veröffentlicht werden. Zumal es bereits bei den ersten Reviews zu diversen Problemen kam. Allerdings handelte es sich dabei um Entwicklerversionen und nicht um die offizielle Releaseversion von Borderlands 3.

Des Weiteren erhielt Gearbox reichlich Kritik für den Boss Killavolt. Grund für den Unmut der Borderlands-Spieler war das riesige Schild des Bosses. Dadurch war es äußerst schwierig, den Gegner zu treffen und somit zu besiegen. Auch die unausweichlichen Attacken von Killavolt sorgten für Kritik. Mit der Installation des neuen Patches soll der Boss wesentlich leichter zu bezwingen sein. 

Ob Gearbox noch weitere Anpassungen am Gameplay vornehmen wird bleibt abzuwarten. Bislang scheint sich die Spieleschmiede in erster Linie auf die Performance des Spiels zu konzentrieren. Sollten Nutzern allerdings weitere Fehler auffallen oder neue Problemen begegnen, weist Gearbox darauf hin, dass Gamer am besten ein Support-Ticket erstellen, das die folgenden Informationen enthält: 

  • 1. Summary of the issue.
  • 2. Frequency of the issue – how often is this happening?
  • 3. The platform you’re playing on (PS4, PS4 Pro, XB1, XB1X, PC)
  • 3a. If PC, a dxdiag log and crash dump.
  • 4. Your game state when you experienced the issue: (map, mission, character, player level, playthrough+, single player vs. multiplayer, offline vs. online, etc.)
  • 5. Do you know the steps to make this problem happen again? What are they?

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • NVIDIA nimmt massive Änderungen an DLSS vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CONTROL

    Unser Technik-Check für Control hat gezeigt, dass das Spiel optisch von den RTX-Effekten profitiert und diese auch sinnvoll eingesetzt werden, die Effekte aber auch ordentlich an Leistung kosten. Auf der anderen Seite erreicht die Anwendung von Deep Learning Super Sampling (DLSS) eine... [mehr]

  • Bessere Grafikqualität: DLSS wird weiter optimiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS beschäftigt. Anfänglich gab es noch große Defizite in der Bildqualität, die vor allem in Battlefield V auffällig waren. Auch in Metro: Exodus und Anthem oder Shadow of the Tomb Raider waren noch... [mehr]