1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. EA testet seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst

EA testet seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst

Veröffentlicht am: von

ea electronics arts

Darüber, dass Cloud-Gaming-Dienste "das nächste große Ding" in der Spielebranche sein werden, sind sich alle Branchenriesen einig. Selbst die gamescom 2019 in Köln stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Aber auch Googles Stadia hat dafür gesorgt, dass genanntes Thema nochmals an Relevanz gewonnen hat. Aus diesem Grund arbeitet Electronic Arts an dem sogenannten Project Atlas. Besagtes Projekt kann in den nächsten zwei Wochen ausgiebig getestet werden. Bereits in der vergangenen Nacht ist der Startschuss für die Testphase gefallen. Es gilt jedoch zu beachten, dass bislang nur PC-Nutzer in das Vergnügen kommen werden. In Zukunft sollen allerdings auch andere Plattformen berücksichtigt werden.

Alle Nutzer die dabei sein wollen, müssen sich zuvor als Community-Tester anmelden. Außerdem wird ein Origin-Konto benötigt. Im Anschluss entscheidet der weltweit operierende Hersteller und Publisher von Videospielen dann nach eigenem Ermessen, wer als Teilnehmer für den Testbetrieb ausgewählt wird und wer nicht. Nach welchen Kriterien das Auswahlverfahren entschieden wird, ist bis dato nicht bekannt. Des Weiteren sollte eine ausreichende Bandbreite der Internetverbindung vorhanden sein, damit es nicht zu Verbindungsproblemen beim Streamen kommt. EA setzt hier eine Geschwindigkeit von mindestens 5 MBit/s für 480p voraus. Für HD wird eine weitaus höhere Geschwindigkeit gefordert. 

Des Weiteren hat Electronic Arts die Spiele bekannt gegeben, mit denen sich der Cloud-Dienst von EA testen lässt. Dazu gehören neben Fifa 19 auch Titanfall 2 sowie Need for Speed Rivals und Unravel. Hier soll sich zeigen, ob die angemieteten Server des Amazon Web Services ausreichen, um den Spielern ein ruckelfreies Erlebnis zu bieten. Aus diesem Grund hat EA einen bunten Spielemix aus verschiedenen Genres gewählt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • NVIDIA nimmt massive Änderungen an DLSS vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CONTROL

    Unser Technik-Check für Control hat gezeigt, dass das Spiel optisch von den RTX-Effekten profitiert und diese auch sinnvoll eingesetzt werden, die Effekte aber auch ordentlich an Leistung kosten. Auf der anderen Seite erreicht die Anwendung von Deep Learning Super Sampling (DLSS) eine... [mehr]

  • Bessere Grafikqualität: DLSS wird weiter optimiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS beschäftigt. Anfänglich gab es noch große Defizite in der Bildqualität, die vor allem in Battlefield V auffällig waren. Auch in Metro: Exodus und Anthem oder Shadow of the Tomb Raider waren noch... [mehr]