1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. EA schaltet die Server für FIFA 14 Mitte Oktober ab

EA schaltet die Server für FIFA 14 Mitte Oktober ab

Veröffentlicht am: von

ea logo Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung seines neusten Fußballspiels FIFA 18, welches erstmals auch mit Bewegungssteuerung und abgespeckter Grafik für die Nintendo Switch erscheinen wird, wird Publisher EA die Server für FIFA 14 abschalten. Erst zu Beginn des Monats traf dies die älteren Serienableger FIFA 12 und FIFA 13 – am 18. Oktober soll dann auch FIFA 14 folgen.

Dann lassen sich keine Mehrspieler-Partien mehr spielen, egal ob auf dem PC, der Sony PlayStation 4, der Microsoft Xbox One oder deren beide Vorgänger-Konsolen. Der Ultimate-Team-Modus steht dann ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Lediglich Einzelkämpfer können sich dann noch im Einspielermodus den etwa vier Jahre alten Fußball-Herausforderungen stellen.

Ganz bitter dürfte die Abschaltung der Server für Abonnenten des EA-Access-Angebots sein, die das Spiel ab Oktober nicht mehr im vollem Umfang spielen können. Im Rahmen von EA Access bietet der Publisher gegen eine Monatsgebühr uneingeschränkten Spielgenuss auf eine Auswahl seiner Spiele. EA will das Spiel bis zum 18. Oktober hier aber aus dem Programm nehmen. Über Origin und PSN sowie den Xbox-Store ist FIFA 14 aber schon heute nicht mehr verfügbar.

Grund für die Einstellung sind nicht neue Serverkapazitäten für das im September erscheinende FIFA 18, sondern schlichtweg zu wenige Spieler. Die Entscheidung, das Spiel einzustellen, sei den Entwicklern nicht leicht gefallen, wie man in einer Mitteilung an seine Spieler schreibt: „ Die Entwicklerteams und alle, die diese Spiele am Laufen gehalten haben, waren mit beinahe ebenso viel Herzblut dabei wie ihre Spieler, und es ist immer schwer, einen Titel in den Ruhestand zu schicken. Aber die Spielerzahlen von FIFA 14 haben inzwischen einen Punkt erreicht, an dem es nicht mehr praktikabel ist, die Arbeit hinter den Kulissen fortzusetzen, die nötig ist, um FIFA 14 weiter zu betreiben. “, so der Publisher.

Andere Sportspiele der Spieleschmiede hat EA in jüngster Zeit davon verschont. Zuletzt wurden die Server für NFL 11 und Madden 11 heruntergefahren. FIFA 18 erscheint am 29. September für alle gängigen Konsolen und den PC. Im Rahmen der E3 verriet man hierzu alle wichtigen Änderungen zum Vorgänger. Wie lange man hier die Server aktiv halten wird, ist offen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]