> > > > Facebook will bis zu 3 Mio. US-Dollar pro Episode in Hollywood-Serien stecken

Facebook will bis zu 3 Mio. US-Dollar pro Episode in Hollywood-Serien stecken

Veröffentlicht am: von

facebook logo

Es gibt bereits seit einiger Zeit Gerüchte um Facebooks geplanten Vorstoß in exklusive TV-Serien. So will Facebook in diesem Bezug hochkarätige Produktionen anbieten, die durchaus mit den eigenen Formaten von Amazon Prime Video und Netflix in Konkurrenz treten sollen. Allerdings möchte Facebook wohl kein Abonnement anbieten, sondern seine Inhalte über Werbung monetarisieren. Jetzt gibt es ein paar neue Details: Facebook verhandele aktuell mit mehreren Studios und Produktionsfirmen. Dabei sei Facebook bereit bis zu 3 Millionen US-Dollar pro Episode zu investieren. Allerdings wolle Facebook nicht nur derlei Serien mit hohem Budget ins Programm nehmen, sondern zusätzlich auch günstigere Alternativen. Für jene Formate wolle man dann mehrere Hundertausend US-Dollar pro Episode ausgeben. Es heißt, dass Facebook mit seinen eigenen Serien gerne schon Ende Sommer 2017 starten würde. Als Zielgruppe definiert man hauptsächlich Zuschauer im Alter von 13 bis 34 Jahren.

Zum Start will Facebook angeblich über 20 Formate ins Programm nehmen. Allerdings hält sich das soziale Netzwerk in der Öffentlichkeit aktuell noch bedeckt. Da schon aus mehreren Quellen über Monate immer wieder neue Informationen auf den baldigen Start dieser Streaming-Initiative hindeuten, sollte es aber wohl in der Tat bald losgehen. Mit den hochwertigen Serieninhalten will Facebook sich auch von der Konkurrenz durch Snapchat und Twitter abgrenzen. Snapchat bietet zwar ebenfalls Inhalte von MTV, MGM und Warner Bros. an, die Länge der Episoden beschränkt sich aber auf drei bis 5 Minuten.

Facebook wiederum plant wohl Serien ein, die mit Spielzeiten von 10 bis 30 Minuten deutlich länger sein werden. Jetzt heißt es weiterhin gespannt auf offizielle Ankündigungen zu bleiben.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1412
soziales netzwerk wird gierig und gieriger.

würd mich nciht wundern wenn das alles hochglanzpolierte an den aktuellen trend angepasste Mumpitzinhalte werden, nach denen 3 Jahre später kein Hahn mehr kräht.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]