> > > > Microsoft: Windows 7 erhält zum Support-Ende eine Vollbild-Warnung

Microsoft: Windows 7 erhält zum Support-Ende eine Vollbild-Warnung

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoAm 14. Januar 2020 ist es soweit und Windows 7 hat sein offizielles Support-Ende erreicht. Damit dies wirklich jeder Nutzer mitbekommt, wird ab dem 15. Januar 2020 eine Vollbild-Einblendung seitens des US-amerikanischen Unternehmens erfolgen. Besagte Einblendung hat eine ähnliche Funktionsweise wie ein Bildschirmschoner und soll sich wegklicken lassen. Außerdem werden nicht nur Windows-7-Home-Nutzer den Banner erhalten, viele weitere Windows-7-Editionen werden den Vollbild-Banner zu Gesicht bekommen. Dazu gehören neben der Starter-Version die Versionen Home Basic sowie Home Premium. Außerdem soll der Banner allen Profressional- und Ultimate-Usern angezeigt werden.

Somit dürfte auch der letzte Nutzer mitbekommen, dass es langsam Zeit wird, sich von dem aus dem Jahr 2009 stammenden Betriebssystem zu verabschieden. Wer sich im Zuge dessen direkt mit neuer Hardware versorgen möchte, sollte unbedingt einen Blick auf die Hardwareluxx-Weihnachtsempfehlungen 2019 werfen. Hier finden sich auf insgesamt 17 Seiten unter anderem alle Informationen zu aktuellen Motherboards für Intel- oder AMD-Prozessoren. Außerdem gibt es Infos über Kühler, Gehäuse, Notebook- und Komplettsysteme, Monitore und vieles mehr. 

Für alle, die lieber bei ihrer alten Hardware bleiben wollen, empfiehlt sich ein Wechsel auf eine Linux-Distribution. Hier sollte man sich gerade bei alter Hardware einen Derivat des Betriebssystems Ubuntu mal genauer anschauen.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Pro 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (FQC-08922)
138,60 Euro 169,90 Euro Ab 128,40 EUR


Social Links

Kommentare (40)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10: Aktuelle Build 1903 mit Problemen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie Microsoft gestern bekannt gab, verursacht das vor kurzem verfügbare Windows-10-Build-1903-Update in einigen Bereichen – leider erwartungsgemäß – Probleme. Mit der geänderten Update-Politik der Redmonder ist dies zum Glück kein allzu großes Thema, denn der neue... [mehr]

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Microsoft verändert die Windows-10-Update-Politik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft hat in einem Blog-Eintrag neue Informationen über die Updatepolitik von Windows 10 bekannt gegeben. Scheinbar beabsichtigt Microsoft, den bisherigen halbjährlichen Hauptversionszyklus auf einen halbjährlichen Haupt-,... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Microsoft zeigt neue Icons für Windows 10, MS Office und viele mehr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-LOGOS-2020

    Microsoft beabsichtigt allem Anschein nach sein Windows-10-Betriebssystem mit neuen Icons auszustatten. Die Aktualisierung soll unter anderem die Office-Programme Word, Excel und Outlook betreffen, aber auch der Windows-Explorer soll einen frischen Icon-Anstrich bekommen. Ebenfalls werden die... [mehr]