> > > > Diese Apple-Geräte erhalten iOS 13 bzw. MacOS Catalina

Diese Apple-Geräte erhalten iOS 13 bzw. MacOS Catalina

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Der US-amerikanische Hersteller Apple hat auf der gestrigen Keynote neben dem neuen Mac Pro inklusive Pro Display auch diverse Updates der Apple Betriebssysteme in Aussicht gestellt. So hält das iOS 13 Einzug auf den Smartphones und macOS Catalina wurde für die Apple Macs angekündigt. Alle Update kompatiblen iPads erhalten allerdings mit dem neuen Release ihr eigenes Betriebssystem, das neue iPadOS. Die Veröffentlichung des iOS in Version 13, der Release des neuen macOS Catalina und die Premiere des iPadOS sollen laut Aussagen des iPhone-Konzerns im Herbst diesen Jahres stattfinden. Eine aktuelle Beta-Version der Betriebssysteme ist seit gestern verfügbar.

Neben einem neuen Dark Mode, einer überarbeiteten Photo-App und diversen Verbesserungen der Privatsphäre, bringt die neue Version des iOS auch wieder Hardwarebeschränkungen mit sich und lässt sich nicht auf allen Geräten installieren, auf denen aktuell iOS 12 betrieben wird. Somit wird sich das neue Apple iOS in der Version 13 nicht auf dem iPhone 5s, dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus installieren lassen. Auch der iPod der 6. Generation wird in Zukunft nicht mehr von Apple supportet. Die Smartphones beziehungsweise iPods, die das iOS 13 unterstützen, sind die Folgenden:

  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPod touch (7. Generation)

Mit der Einführung des neuen iPadOS werden in Zukunft ebenfalls diverse iPads nicht mehr vom US-amerikanischen Hersteller mit Updates versorgt. Hierzu gehören das iPad mini 2, das iPad mini 3 und das Original iPad Air. Alle genannten Geräte werden das Update auf Apples iPadOS nicht erhalten. Die Geräte, die in den Genuss des neuen Betriebssystems kommen werden, sind die Folgenden: 

  • 12.9-inch iPad Pro
  • 11-inch iPad Pro
  • 10.5-inch iPad Pro
  • 9.7-inch iPad Pro
  • iPad (6. Generation)
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad mini 4
  • iPad Air (3. Generation)
  • iPad Air 2

Nachdem in der Vergangenheit beim macOS-Betriebssystem Mojave das Maß aller Dinge darstellte, folgt dieses Jahr Catalina. Hier hat sich Apple von der gleichnamigen Insel in Kalifornien inspirieren lassen, die eine Fläche von knapp 194 Quadratkilometern umfasst. Im vergangenen Jahr wurden aufgrund des fehlenden Metal-Support durch das Mojave-Update eine Vielzahl von Macs beziehungsweise MacBooks nicht mit dem aktuellen Betriebssystem von Apple versorgt. Dieses Jahr verspricht Apple, dass alle Macs oder MacBooks, die Mitte 2012 oder später hergestellt wurden, das neue macOS erhalten. Hierzu zählen die folgenden Geräte:

  • 12-inch MacBook
  • MacBook Air, 2012 oder später
  • MacBook Pro, 2012 oder später
  • Mac mini, 2012 oder später
  • iMac, 2012 oder später
  • iMac Pro
  • Mac Pro, 2013 oder später

Preise und Verfügbarkeit
Apple MacBook Pro 15.4" Retina
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Diese Apple-Geräte erhalten iOS 13 bzw. MacOS Catalina

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10: Aktuelle Build 1903 mit Problemen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie Microsoft gestern bekannt gab, verursacht das vor kurzem verfügbare Windows-10-Build-1903-Update in einigen Bereichen – leider erwartungsgemäß – Probleme. Mit der geänderten Update-Politik der Redmonder ist dies zum Glück kein allzu großes Thema, denn der neue... [mehr]

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Microsoft verändert die Windows-10-Update-Politik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft hat in einem Blog-Eintrag neue Informationen über die Updatepolitik von Windows 10 bekannt gegeben. Scheinbar beabsichtigt Microsoft, den bisherigen halbjährlichen Hauptversionszyklus auf einen halbjährlichen Haupt-,... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Windows 10: Mai-Update sorgt für Grafikfehler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das Windows-10-Mai-Update sorgte bereits in der Vergangenheit für Probleme bei der Installation, wenn ein externes USB-Gerät oder eine SD-Speicherkarte angeschlossen ist. Nun beklagen sich diverse Nutzer über Darstellungsprobleme beziehungsweise über Grafikaussetzer. Grund hierfür scheinen... [mehr]