1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. In macOS Catalina rücken iOS und macOS enger zusammen

In macOS Catalina rücken iOS und macOS enger zusammen

Veröffentlicht am: von

macos-catalinaDie nächste Generation von macOS mit der Versionsnummer 10.15 wird auf den Namen macOS Catalina hören. Zunächst einmal wird iTunes in Apple Music überführt. Einige Funktionen von iTunes wandern dazu in den Finder. Dazu gehört unter anderem die Synchronisation von Daten. iTunes unterstützt mit macOS Catalina die Wiedergabe von 4K-HDR-Videos mit Dolby Atmos.

Über eine Funktion namens Sidecar kann ein iPad als zweites Display dienen. Find My Mac und Find My Friends wird in eine Funktion namens "Find My" überführt. Diese ermöglicht beispielsweise das Auffinden des Macs, auch wenn dieser ausgeschaltet ist. Dazu baut der Mac einen Bluetooth-Beacon auf, der mittels eines iPhones gefunden werden kann. Alle Macs, die über einen T2-Chip verfügen, können aus der Ferne derart gesperrt werden, dass nicht einmal eine erneute Installation von macOS möglich ist.

Per Project Catalyst wird es zukünftig möglich sein, eine App per Xcode sowohl für iOS, als auch für macOS zu entwickeln. Apple hatte bereits damit begonnen die eigenen Apps entsprechend auf eine Codebasis zu stellen. Dies wird weiter ausgebaut und soll nun auch für externe Entwickler möglich sein.

Ein weiterer Bestandteil dieser Zusammenführung ist das SwiftUI-Framework. Dies soll es einem Entwickler ermöglichen, eine App bzw. die Benutzeroberfläche noch einfacher zu gestalten und sich dennoch an die Vorgaben auf den verschiedenen Geräten zu halten. Dazu zählen die Mac, iPhones, iPads und auch die Apple Watch.

macOS Catalina wird ab sofort als Developer-Vorschau erhältlich sein, wird im Juli als Public-Beta angeboten und soll dann im Herbst fertig sein.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Microsoft zeigt das neue Design von Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft arbeitet derzeit an einem neuen Design für sein Betriebssystem Windows 10. Das Unternehmen möchte zukünftig am Aussehen schrauben, um des Design moderner und auch übersichtlicher zu gestalten. Microsofts Chief Product Officer Panos Panay hat nun einen erste kurzen Einblick zum... [mehr]

  • Microsoft zeigt neue Icons für Windows 10, MS Office und viele mehr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-LOGOS-2020

    Microsoft beabsichtigt allem Anschein nach sein Windows-10-Betriebssystem mit neuen Icons auszustatten. Die Aktualisierung soll unter anderem die Office-Programme Word, Excel und Outlook betreffen, aber auch der Windows-Explorer soll einen frischen Icon-Anstrich bekommen. Ebenfalls werden die... [mehr]

  • Windows 10: Neues Update sorgt für Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Obwohl Microsoft aufgrund der aktuellen Corona-Krise derzeit auf nicht sicherheitsrelevante Windows-Updates verzichtet, scheint dies keinen positiven Effekt auf die neuesten Windows-10-Aktualisierungen zu haben. Auch mit dem neuen Update KB4549951 kommt es mal wieder zu diversen Fehlern. Das... [mehr]

  • Microsoft: Auch im Jahr 2020 gibt es Probleme mit Windows-10-Updates

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

    Auch im neuen Jahr scheint das US-amerikanische Unternehmen Microsoft weiterhin mit seinen Windows-10-Updates auf Kriegsfuß zu stehen. Nachdem bereits im Jahr 2019 unzählige Updates für zahlreiche unzufriedene Nutzer gesorgt haben, setzt der internationale Hard- und Softwarehersteller den Trend... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]