1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Mehr Leistung und Effizienz für Wearables: Qualcomms Snapdragon W5 Gen1 Plattform vorgestellt

Mehr Leistung und Effizienz für Wearables: Qualcomms Snapdragon W5 Gen1 Plattform vorgestellt

Veröffentlicht am: von

qualcomm snapdragon w5 logoGerade die kleinen smarten Uhren, auch genannt als Wearables, profitieren von besonders effizienten SoCs, da deren Akku-Kapazität bei Weitem nicht mit den in Smartphones verbauten Stromspeichern mithalten kann. Von Qualcomm wurde nun die Snapdragon-W5-Gen1-Plattform offiziell vorgestellt, die nicht nur die Leistung, sondern auch die Effizienz ordentlich steigert. Hinzu wurden die Features um ein gutes Stück erweitert.

Verglichen hat Qualcomm die neuen Vorteile der Snapdragon-W5-Gen1-Plattform mit der hauseigenen Wear-4100-Plattform. Angefangen von der kleineren Fertigungsstufe des SoCs und PMICs (System on Chip und Power Management Integrated Circuit) von jeweils 12 nm und 28 nm auf lediglich 4 nm und 22 nm verspricht sich Qualcomm davon in Verbindung mit zusätzlichen Power-Features, wie Hibernate und Deep Sleep eine um 50 % verbesserte Energie-Effizienz. Dabei wurde auch der Standby-Verbrauch des LTE-Modems weiter optimiert.

Qualcomm konnte die Höhe des SoC von 0,69 mm auf 0,48 mm verringern. Gerade durch den verbesserten SoC und PMIC - bedingt durch die verdoppelte Energie-Effizienz - wird daher vor allem der vergleichsweise kleine Akku deutlich mehr geschont. Gleichzeitig lassen sich deutlich kompaktere und dünnere Wearables herstellen.

Im Inneren des neuen SoCs schlummern noch immer vier Cortex-A53-Kerne, allerdings wurde der M0-Kern gegen einen schnelleren M55-Kern mit 250 MHz statt 50 MHz ausgetauscht. Zuvor konnte mit der Wear-4100-Plattform ein 32-GBit/s-LPDDR3-Speicherchip mit 750 MHz kombiniert werden. Mit Qualcomms neuer Snapdragon-W5-Gen1-Plattform wurde die Kapazität durch den 16-GBit/s-LPDDR4-Chip halbiert (2 GB statt 4 GB), liefert mit 2.133 MHz aber bedeutend mehr Performance. Insgesamt gibt Qualcomm eine verdoppelte Alltags-Leistung an.

Zu den weiteren Änderungen zählt die Bluetooth-5.3-Unterstützung, statt zuvor Bluetooth 4.2 und 5.0. Aufgebohrt wurden auch die GNSS-Features (Global Navigation Satellite System) mit L1 + L5 und dazu PDR (Pedestrian Dead Reckoning) in Version 4.5 für die verbesserte Standort-Genauigkeit.

Pankaj Kedia, tätig als Senior Director der Produkt-Marketing-Abteilung für Smart Wearables, gab zu verstehen, dass Qualcomm bereits in engem Kontakt zu den Wearable-Herstellern stehe, um die offizielle Vermarktung der Snapdragon-W5-Gen1-Platform voranzubringen. Dies geschieht natürlich auch in Zusammenarbeit mit Google, die nicht nur das Wear OS als Betriebssystem liefern, sondern selbst ein Interesse für den Launch einer Pixel Watch geäußert haben, die den neuen SoC-Unterbau von Qualcomm erhalten könnte.