1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Qualcomm will die schnellsten SoCs für PCs liefern

Qualcomm will die schnellsten SoCs für PCs liefern

Veröffentlicht am: von

qualcomm logoAuf dem Investor Day 2021 hat Qualcomm seine Strategie für die kommenden Jahre umschrieben. Ein großes Thema waren die Erweiterungen im Bereich des 5G-Mobilfunkstandards. Wir wollen uns jedoch auf die Neuankündigungen bei den SoCs konzentrieren, denn der Kauf des Arm-Server-Startups Nuvia Anfang 2021 sollte bereits die Weichen für eigene CPU-Designs stellen, die sich nun allmählich manifestieren sollten. Qualcomm sieht den Wechsel auf ein Arm-Design für den PC als unausweichlich an. Das sehen die Hersteller der x86-Prozessoren sicherlich anders.

Aktuell verwendet Qualcomm entweder komplette Arm-Designs oder Semi-Custom-Designs von Arm für seine CPU-Kerne. Nuvia hatte für seine Datacenter-Designs ebenfalls Arm-Kerne entsprechend anpassen wollen. 2022 sollen die ersten Samples eines Prozessors von Qualcomm an Kunden ausgeliefert werden, der CPU-Kerne verwendet, die von Nuvia entwickelt wurden. Nichts weniger als den "Benchmark in Performance for Windows PC" will man hier bieten können – also den schnellsten Prozessor für Windows-PCs. Ein ambitioniertes Vorhaben, denn schließlich greift man hier die etablierten Hersteller wie AMD und Intel an.

Zudem soll die Adreno-GPU der SoCs entsprechend hochskaliert werden, so dass diese eine Leistung einer diskreten GPU erreicht und dabei auch noch das beste Leistung/Watt-Verhältnis bietet. Übrigens: Adreno ist nicht zufällig ein Anagram von Radeon, denn das Design wurde damals von ATI entwickelt von Qualcomm gekauft – hat sich über die Jahre allerdings deutlich verändert.

Qualcomm verfolgt also ambitionierte Ziele, vor allem in den Bereichen des CPU- und GPU-Designs. 2022 sollen die ersten Samples an Kunden ausgeliefert werden. Die ersten Geräte, die diese Next-Gen-CPU verwenden, werden 2023 erwartet. Dann werden wir auch sehen, ob Qualcomm seine Ziele in die Realität wird umsetzen können. Die gemeinsam mit Microsoft entwickelten Arm-Chips SQ1 und SQ2 konnten nicht in allen Belangen überzeugen, was teilweise aber auch an der Software-Unterstützung von Windows liegt.

Bei den Desktop-CPUs will Qualcomm nicht Halt machen. Das CPU-Design soll auf den mobilen Bereich (sprich Smartphones), Automotive und das Datacenter ausgeweitet werden. Das Datacenter war auch das ursprüngliche Ziel der Entwicklung bei Nuvia.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen