1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMDs Ryzen-3000-Serie erhält rBAR-Unterstützung

AMDs Ryzen-3000-Serie erhält rBAR-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

radeon-6800Neben der offiziellen Ankündigung der Radeon RX 6700 XT hat AMD heute einen großen Kritikpunkt der aktuellen Resizable-BAR-Unterstützung ausgeräumt. Bisher beschränkte sich die Unterstützung ausschließlich auf die aktuellen Ryzen-Prozessoren der 5000-Serie auf Basis der Zen-3-Architektur. Nun wird die Unterstützung für SAM (Smart Access Memory), so der Marketing-Name der Technik bei AMD, auf die Ryzen-3000-Serie ausgeweitet.

Über die Funktionsweise haben wir schon mehrfach berichtet. Im Rahmen des Tests der Radeon RX 6800 XT und zuletzt bei der GeForce RTX 3060 haben wir uns das Leistungsplus ebenfalls bereits angeschaut.

Auf Seiten der Grafikkarten unterstützt werden wird Resizable BAR bis auf weiteres nur aus der aktuellen GPU-Serie: Radeon RX 6800, Radeon RX 6800 XT und Radeon RX 6900 XT und eben die neue Radeon RX 6700 XT.

Viele wird die Meldung zur Unterstützung durch die Ryzen-3000-Serie nicht überraschen. Einige Mainboard-Hersteller bieten schon seit Wochen oder Monaten BIOS-Versionen an, die eine Aktivierung von Resizable BAR mit diesen Prozessoren ermöglichen. Offiziell soll dies auch nur auf Mainboards mit X570- und B550-Chipsatz möglich sein.  Es gibt aber auch Mainboards mit X470- und B450-Chipsatz, bei denen der Einsatz von Resizable BAR möglich war.

Ein BIOS mit AGESA 1.2.0.1 soll laut AMD die Voraussetzung für die Unterstützung von Resizable BAR mit Ryzen-3000-Prozessoren sein.