1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Weiteres Zen 3 Desktop-Design soll auf den Namen Warhol hören

Weiteres Zen 3 Desktop-Design soll auf den Namen Warhol hören

Veröffentlicht am: von

zen3Ein Foto einer vermeintlich internen Roadmap soll den Namen eines weiteren Desktop-Designs der Ryzen-Prozessoren auf Basis der Zen-3-Architektur verraten. Demnach wird dieses auf den Namen Warhol hören und auf Vermeer folgen, die Ende 2020 als Ryzen 4000 erwartet werden.

Woher das Foto stammt, ist nicht bekannt. Es könnte sich um eine Abbildung einer internen Roadmap handeln. Gepostet wurde es auf Twitter, allerdings wurde der originale Post schon wieder gelöscht. Die Frage ist, wie alt die vermeintliche Roadmap bereits ist und ob die gezeigten Informationen in dieser Form noch zutreffend sind. Um sie etwas besser einordnen zu können, eine kleine Übersicht der bisherigen und geplanten Ryzen-Generationen:

Codenamen der Ryzen-Prozessoren
Serie CodenameArchitekturFertigung
Ryzen 1000 Summit RidgeZen14 nm
Ryzen 2000 Pinnacle RidgeZen+12 nm
Ryzen 3000 MatisseZen 27 nm
Ryzen 4000 VermeerZen 37 nm
Ryzen 5000? WarholZen 37 nm
Ryzen 6000? RaphaelZen 45 nm

Ob sich bei Warhol um eine komplett neue Ryzen-Serie handelt, oder aber AMD einen Refresh einschieben will, ist eine der Fragen, die sich nun ergeben. Derzeit deutet sich zumindest für einige Modelle ein Matisse-Refresh an, der im Juni oder Juli vorgestellt und auf den Markt kommen soll. Es handelt sich offenbar um nur einige wenige Modelle, die etwas mehr Takt zu bieten haben. Hier bleibt es allerdings bei der Zen-2-Architektur und der Fertigung in 7 nm.

Warhol könnte demnach ein ähnlicher Schritt sein, denn auf Vermeer wird die Zen-4-Architektur als Raphael folgen. Hier ist dann auch eine Fertigung in 5 nm vorgesehen. Warhol wäre demnach eine Vermeer-Refresh.

Im nächsten Abschnitt des Bildes ist außerdem ein Block zu erkennen, der eine integrierte Navi-Grafikeinheit andeutet – zumindest zeigt sich dies am äußersten rechten Bildrand. Bisher verbaut AMD in den Ryzen-Prozessoren keinerlei GPU-Komponente. Dies bleibt den APUs vorbehalten.

Gestern kamen Gerüchte auf, die davon sprachen, dass AMD bereits in diesem Jahr mit den Ryzen-4000-Prozessoren auf 5 nm wechseln könnte. Diese Gerüchte sind jedoch als eher unwahrscheinlich zu bewerten. Wie es um die Informationen zu Warhol mit Zen-3-Architektur als Refresh von Vermeer bestellt ist, bleibt ebenfalls fragwürdig. Ein gesundes Maß an Skepsis bei solchen Leaks, ist jedenfalls immer angebracht.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • Ein letztes Hurra auf AM4: Der Ryzen 7 5800X3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN7-5800X3D

    Vor etwas mehr als einer Woche erschienen die ersten Tests des Ryzen 7 5800X3D, dem ersten Prozessor mit 3D V-Cache, der explizit auf Spiele ausgelegt ist und hier seine Stärken haben soll. Inzwischen ist der Prozessor auch im Handel verfügbar. Heute wollen wir unseren Test des Einhorns für AM4... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]