1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Fragwürdige Gerüchte zur baldigen Nutzung von 5 nm durch AMD

Fragwürdige Gerüchte zur baldigen Nutzung von 5 nm durch AMD

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Einem Bericht bei DigitTimes zufolge soll TSMC bereits im vierte Quartal 2020 mit der Fertigung in 5nm+ oder N5P beginnen. Bei TSMC sollte bereits die Massenproduktion in 5 nm (N5) auf Hochtouren laufen, N5P stellt eine erst maßgebliche Weiterentwicklung der Fertigung in 5 nm dar. Soweit entspricht dies auch den Äußerungen von TSMC selbst zum Stand der aktuellen Fertigungskapazitäten.

Der Bericht von DigiTimes geht aber noch etwas weiter und spricht davon, dass TSMC und AMD in enger Zusammenarbeit die für Ende 2020 geplanten Ryzen-Prozessoren anstatt in 7 nun schon in 5 nm fertigen werden. Der entsprechende Bericht stieß aber recht schnell auf große Skepsis, denn so einfach ist es nicht einen Chip, der seinen Tape Out bereits hinter sich gebracht haben dürfte, noch auf eine neue Fertigung umzustellen.

"Rumor has it that AMD and TSMC have adjusted their foundry blueprints. The Ryzen 4000 desktop processor series originally expected to launch at the end of 2020 will now use TSMC’s enhanced 5nm processor (5nm Plus) instead of 7nm EUV."

Auf der Bernstein’s 36th Annual Strategic Decisions Conference sprach AMDs CEO Dr. Lisa Su über die grundsätzliche Ausrichtung des Unternehmens – es handelt sich um eine Investorenkonferenz. Natürlich wurden hier und da auch zukünftige Produkte erwähnt, allerdings gibt es hier weiterhin wenig Konkretes zu vermelden.

Im Hinblick auf die Gerüchte zu einer Fertigung der Ryzen-4000-Prozessoren in 5 nm wurden diese nicht komplett bei Seite geräumt, Lisa Su sagte aber, dass Mobile-Prozessoren typischerweise die ersten sind, die auf einen kleineren und sparsameren Fertigungsprozess wechseln. Denkbar wäre demnach, dass AMD für den Renoir-Nachfolger auf eine kleinere Fertigung setzt, als dies zu diesem Zeitpunkt für die Desktop-Prozessoren der Fall ist.

Es ist allerdings mehr als unwahrscheinlich, dass AMD seine Pläne vom Financial Analyst Day 2020 von Anfang März nun über den Haufen wirft und die Fertigung in 5 nm vorzieht. Ein Wechsel von einem Fertigungsprozess auf eine optimierte Variante ist sicherlich denkbar, nicht aber ein derart fundamentaler Wechsel im Fertigungsprozess.

Die aktuellen Ryzen-Prozessoren bzw. die verwendeten CCDs mit den Zen-2-Kernen werden in 7 nm gefertigt. Auch die nächste Generation auf Basis der Zen-3-Architektur wird in 7 nm gefertigt werden. Ob es sich dabei um eine Fertigung in N7 oder N7P handelt, steht dabei auf einem anderen Blatt. Erst mit der Zen-4-Architektur und den dazugehörigen Prozessoren wird AMD in 5 nm fertigen lassen – so sieht es auch die aktuelle Roadmap vor.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Der König ist bezwungen: AMD Ryzen 9 5900X und Ryzen 5 5600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5900X_5600X_REVIEW-TEASER

    Seit heute sind die ersten Ableger der neuen Ryzen-5000-Familie erhältlich. Mit ihnen will AMD die letzte Intel-Bastion zu Fall bringen und endlich auch bei der Spieleleistung wieder ganz vorne mitspielen, nachdem man dem Konkurrenten mit seinen Matisse-Ablegern in Sachen Preis und... [mehr]

  • Generations-Nachzügler: AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 7 5800X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5950X_5800X-TEASER

    Wie angekündigt hat uns AMD pünktlich zum gestrigen Marktstart der ersten vier Ryzen-5000-Modelle inzwischen auch mit den noch fehlenden zwei Modellvarianten versorgt. Wir komplettieren die Testreihen daher nun um das Topmodell mit 16 Kernen, den AMD Ryzen 9 5950X, und um den AMD Ryzen 7 5800X... [mehr]

  • Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COREI7-11700K

    Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen... [mehr]

  • Günstiger 10-Kern-Einstieg: Intel Core i9-10850K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Ende Juli stellte Intel in einem kleinen, zweiten Schwung einige weitere neue Modelle an Comet-Lake-S-Prozessoren vor. Die wichtigste Neuvorstellung ist dabei sicherlich der Core i9-10850K, der sich knapp unter dem Core i9-10900K aufstellt. Zehn Kerne, etwas niedrigere Taktraten, dafür ein um... [mehr]

  • Refresh-Nachzügler: AMD Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_MATISSE_REFRESH_TRIPLE-TEASER

    Wenige Tage nach unserem Test zum AMD Ryzen 9 3900XT versorgte uns die Chipschmiede mit den beiden kleineren Serienvertretern der Matisse-Refresh-Generation, die dank zahlreicher Verbesserungen im Fertigungsprozess und etwas höherer Taktraten die Effizienz gegenüber den bestehenden Modellen... [mehr]

  • Zen 2 optimiert: So funktioniert der ClockTuner for Ryzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CTR

    Bereits vor einigen Wochen wurde der ClockTuner for Ryzen (CTR) angekündigt. Ab heute ist er nun für Jedermann verfügbar und kann ausprobiert werden. 1usmus, der Entwickler hinter dem DRAM Calculator for Ryzen, hat auch den ClockTuner for Ryzen entwickelt. Durch einen Custom... [mehr]